Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

In Kooperation mit Sascha Liehr

Die besten Snacks für einen Serienmarathon

08.07.20 23:01
Spoilerfrei
Maik
08.07.20

[Dieser Beitrag wurde von Sascha Liehr verfasst.]

Ob Netflix, Amazon Prime oder Sky – fast jeder schaut gern Serien. Vor allem Serien, die staffelweise veröffentlicht werden, laden zu wahren Marathons ein! Ob allein oder mit Freunden, ein gemütlicher Abend vor dem heimischen TV ist heutzutage ein echtes Event. Klar ist, dass leckere Snacks dabei nicht fehlen dürfen. Welches Food am besten zu einem Serienmarathon passt und welche Getränke den Serienabend zu etwas ganz Besonderem machen, erklärt dieser Artikel.

© Chips, Popcorn und Nachos gehören zu den typischen Snacks, die bei einem Serienabend serviert werden. Sie lassen Kinogefühle aufkommen.

Popcorn, Nachos und Co.: Die Klassiker

Für jeden Film- und Serienabend eignen sich selbstverständlich typische Kinosnacks. Diese bringen das klassische Kinofeeling in die eigenen vier Wände und sorgen so für die richtige Stimmung. Die Anzahl der Snacks sollte sich dabei an der Anzahl der anwesenden Personen orientieren, schließlich kann nicht jeder beidhändig essen wie Homer Simpson. Wer also allein seine Lieblingsserie bingewatched, ist mit einem oder zwei Lieblingssnacks gut bedient. Wer stattdessen viele Freunde eingeladen hat, kann wesentlich mehr auffahren.

Tipp: Vor allem für größere Gruppen mit sehr unterschiedlichen Geschmäckern ist es eine tolle Idee, wenn jeder seinen Lieblingssnack mitbringt. So ist Abwechslung gegeben und jeder findet eine leckere Kleinigkeit.

Zu den Klassikern unter den Snacks gehören selbstverständlich süßes und salziges Popcorn, Nachos mit verschiedenen Dips und Jalapeños sowie Chips und Schokolade. Wichtig ist, darauf zu achten, dass die Snacks frisch sind. Wer mag schon pappiges Popcorn? Im Supermarkt finden sich immer mehr Hersteller, die erstklassiges Popcorn anbieten. Die Herausforderung ist natürlich immer, dieses so hinzubekommen, wie man es aus dem Kino kennt. Am besten und einfachsten funktioniert das bei Popcorn aus der Mikrowelle. Dann braucht man nur eine leistungsfähige Mikrowelle und einige wenige Minuten – schon kann das Popcorn frisch am Abend zubereitet und warm gegessen werden.

Mit Freunden Raclette machen oder Tapas essen

Wer in großer Runde einen Serienmarathon startet und zudem etwas Vorbereitungszeit hat, kann ein besonderes Abendessen für seine Gäste veranstalten. Es ist doch eine schöne Vorstellung: Alle sitzen gemeinsam um einen großen Tisch herum, in der Mitte stehen viele leckere Speisen, aus denen sich jeder genau das zusammenstellen kann, was er mag. Klingt verlockend? Ist es auch! Raclette oder Tapas ermöglichen genau diese Art von Serienabend.

Während Raclette ursprünglich aus der Schweiz stammt und es dabei, bekanntermaßen, vor allem um viel geschmolzenen Käse mit einigen Beilagen geht, ist Tapas eine spanische Idee. Der Fantasie sind bei beiden Varianten kaum Grenzen gesetzt: Käse, Schinken, Fleisch, Fisch, Gemüse, Kartoffeln… erlaubt ist, was den Gästen schmeckt. Sowohl Raclette als auch gemischte Tapas-Platten lassen sich gut vorbereiten und dann am Abend gemeinsam verzehren. Dazu passt eine lustige Serie gut, bei der es sich problemlos essen lässt. Wer es bei Serien anspruchsvoller mag, kann auch erst zu Abend essen und dann den Serienmarathon starten.

© Pizza ist überraschend einfach selbst herzustellen. Sie schmeckt gut und passt zu gemütlichen Abenden mit Freunden wie kein zweiter Snack.

Pizza oder Sandwiches eignen sich für den großen Hunger

Für besonders gemütliche Abende und den größeren Hunger sind Pizza oder Sandwiches die perfekte Wahl. Auch hier liegt der Vorteil darin, dass sich für jeden Geschmack das Passende findet und alle Beteiligten satt werden. Sandwiches lassen sich gut vorbereiten und belegen und müssen dann zum Serienabend nur noch serviert werden. Bei der Pizza haben Gastgeber zwei Optionen: Eine Fertigpizza aus dem Tiefkühlregal muss nur noch in den vorgeheizten Backofen geschoben werden. Sie ist schnell fertig und mit wenig Aufwand verbunden. Wer etwas mehr Zeit und Muße hat, macht die Pizza selbst.

Die Basis für eine gute Pizza ist immer ein Hefeteig. Dieser wird wie folgt hergestellt:

  • 300g Mehl, beispielsweise Weizen- oder Dinkelmehl
  • ein Würfel frische Hefe oder ein Päckchen Trockenhefe
  • eine Prise Zucker
  • eine Prise Salz
  • ein Esslöffel Öl, zum Beispiel Rapsöl oder Olivenöl
  • 200ml lauwarmes Wasser

Zunächst wird das Mehl in eine große Schüssel gegeben. In die Mitte wird eine Mulde gedrückt, in diese kommen Hefe (bei frischer Hefe zerbröselt) und Zucker. Dann den Zucker und das Wasser hinzugeben und mit einem Löffel einen Vorteig herstellen. Diesen abgedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen. Dann Salz und Öl hinzugeben und mit den Knethaken des Rührgeräts oder den Händen mindestens 10 Minuten ordentlich kneten. Der Teig sollte sich vom Rand lösen. Dann muss der Teig noch einmal mindestens 30 Minuten aufgehen, bis er sich verdoppelt hat. Danach wird er ausgerollt und nach Belieben belegt.

Der Pizzateig lässt sich einfach vorbereiten und dann, wenn die Gäste eingetroffen sind, belegen und backen. So steht zum Serienabend leckere, heiße Pizza auf dem Tisch.

Tipp: Aus überschüssigem Teig können Hobbybäcker kleine Pizzabrötchen formen und diese ebenfalls backen.

Es geht auch gesund!

Natürlich darf es bei einem Serienabend auch gesunde Snacks geben. Nicht immer müssen es fettige, süße oder schwere Speisen sein, die auf dem Plan stehen. Obst und Gemüse sind beispielsweise gesund, lecker und liefern dem Körper wichtige Nährstoffe. Wem das zu langweilig ist, kann einen leckeren Dip dazu servieren. Besonders geeignet sind Joghurtdips, die mit Kräutern und Zitronensaft verfeinert werden. Wer es ausgefallener mag, kann Hummus kaufen oder selbst herstellen. Die Creme auf Basis von Kichererbsen wird mit Sesampaste, Kräutern und Knoblauch hergestellt. Ein leckerer Dip zu Gemüse, Fladenbrot oder Crackern.

© Mit den passenden Snacks und Getränken kann der Serienabend vor dem heimischen TV starten!

Die passenden Getränke runden den Abend ab

Natürlich darf ein gutes Getränk bei einem Serienmarathon nicht fehlen. Hier kommt es ganz auf den Geschmack der Gäste und des Gastgebers an. Alkohol ist natürlich nicht nötig, um Spaß zu haben. Neben Wasser und klassischen Softgetränken wie Cola und Limo sind alkoholfreie Cocktails eine tolle Idee, um dem Abend eine besondere Note zu verleihen. Sie bestehen oft aus verschiedenen Fruchtsäften und schmecken frisch und sommerlich.

Wer gern alkoholische Getränke servieren möchte, liegt mit Bier oder Wein meist richtig. Vor allem zu Tapas und Raclette passen qualitativ hochwertige Rotweine gut. Wer nicht gerade ein Weinkenner ist, lässt sich im Fachgeschäft beraten. Der Vorteil: Rotwein muss nicht gekühlt werden, er wird zimmerwarm serviert. Ein kühles Bier passt gut zu herzhaften Snacks wie Pizza, Chips oder Nachos. Natürlich sind auch Heißgetränke wie Kaffee und Tee nicht verboten. Sie können den Abend besonders gemütlich machen und ihn perfekt ausklingen lassen.

Mit freundlicher Unterstützung von Sascha Liehr – Bilder: Pixabay.com ©stevepb, ©Skitterphoto, ©afra32 (CC0 Creative Commons)

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: