Am Spieltisch

„Die Simpsons“: Die 5 besten Glücksspiel-Episoden

29.06.20 06:02
Spoilerfrei
Maik
29.06.20

© Quelle: Pixabay

[Dieser Beitrag wurde von August Walz verfasst.]

Sie sind eine unvergleichbare Erfolgsgeschichte des amerikanischen Fernsehens. Seit 1989 sorgt die Familie um Vater Homer, Mutter Marge, Sohn Bart, Tochter Lisa und Baby Maggie für Chaos in Springfield. Dabei lassen sie keine kontroversen, gesellschaftlich relevanten oder aktuellen Themen aus und gelten in einigen Fällen sogar als Spiegelbild der Realität mit all ihren Peinlichkeiten.

Der Flug über das verschlafene Städtchen Springfield begeistert Zuschauer und Fans seit über 680 Episoden, die sich auf stolze 31 Staffeln verteilen. Mit einem eigenen Kinofilm zur Serie wurde 2007 ein Meilenstein gesetzt. Was in einigen Fällen wie „Akte X“ oder „Sex & The City“ als Abschluss einer Ära zu betrachten war, galt im Simpsons-Universum als erfolgreicher Zwischenschritt, der als Basis für weitere Episoden diente. Homer Simpson und seine Familie gehören zum wertvollen Gut der Popkultur und holten die größten Namen des Showbusiness und aus der Politik bereits in ihre Show. Barack Obama, Michael Jackson oder David Duchovny sind nur einige der bekanntesten Vertreter, die in den legendären TV-Folgen zu sehen waren.

Der Einfluss der Show eröffnete dem Serienschöpfer Matt Groening die Freiheit, auch über ernsthafte Themen zu reden, die in der Entertainmentbranche nur ungern besprochen werden. Drogen, gesellschaftliche Missstände, organisiertes Verbrechen oder Wirtschaftskrisen stellen für die gelbe Familie kein Tabu dar. Solange darüber gelacht werden kann, darf es angesprochen werden. Den Hang zum Glücksspiel kann man der Familie nicht absprechen. Ob Sportwetten oder Casinobesuch: Bei Homer geht es in den meisten Fällen darum, mit dem Geld Schadensbegrenzung zu betreiben. Seine Glückssträhne lässt dabei jedoch oft zu wünschen übrig. Welche Geschehnisse ihm widerfahren und wie er sich aus dem Schlamassel befreit? Die folgenden fünf Episoden zählen zu den erinnerungswürdigen Momenten in Sachen Casinoerlebnisse und zeigen, dass Geld nicht immer die Lösung für alle Probleme ist.

Folge „Vom Teufel besessen ($pringfield)“ aus Staffel 5

Als eine finanzielle Krise über Springfield hereinbricht, wird in der Stadt das Glücksspiel legalisiert. Fortan boomt das Geschäft mit dem Glück: Homer lässt sich als Dealer in einem Casino anstellen und muss die Regeln und Strategien des Spieles Blackjack erlernen, Bart eröffnet seine eigene Spielhalle und Marge verfällt dem Automatenspiel. Die Folge ist als kleine Anspielung auf den Stanley Kubrick-Klassiker „Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben“ angelehnt.

© Quelle: Pixabay

Folge „Sky-Polizei (Sky Police)“ aus Staffel 26

Diese Folge zählt zu einer der jüngeren Episoden, in der sich Marge, die seit Staffel 17 von Comedian Anke Engelke synchronisiert wird, für eine gute Sache mit fragwürdigen Mittel einsetzt. Als die lokale Kirche aufgrund eines seltsamen Vorfalls fast vollends zerstört wird, will die Stadtgemeinde Geld für den Wiederaufbau sammeln. Die Idee: Im Casino den Jackpot durch Kartenzählen knacken! Shopbetreiber Abu erweist sich als Naturtalent und räumt sogar die gesamte Summe ab. Doch die Freude währt nicht lange. Homer wird bei der betrügerischen Aktion festgenommen und landet im Gefängnis. Kann die Kirchengemeinde den tollpatschigen Vater befreien und das Geld dennoch für die Restauration ihres Gotteshauses einsetzen?

Folge „Lisa on Broadway (Lisa With An S)“ aus Staffel 27

Die guten Absichten bestimmen in der Regel Homers Verhalten und Handlungen. In der Regel erweisen sich seine Pläne allerdings als Katastrophe und verfehlen meistens ihr Ziel. So auch in dieser Folge, in der Homer seiner Tochter Lisa die Reise in ein luxuriöses Bandcamp spendieren will. Das notwendige Geld will er bei einem Pokerturnier in Moe’s Bar erspielen. Doch eine Glückssträhne sucht Homer an diesem Abend vergebens und verliert seinen gesamten Einsatz an den Broadway-Star Laney. Um sich das Geld zurückzuholen, lädt Homer Laney zum Familienessen ein. Als sich Laney und Lisa anfreunden und ihre gemeinsame Liebe zur Musik entdecken, nehmen die Dinge einen ungeahnten Lauf. Lisa erhält die Chance mit Laney in New York aufzutreten und macht erste Schritte im Showgeschäft. Sehr zum Unmut von Marge, die nach der ersten Euphorie erkennen muss, dass sie langsam aber sicher ihre Tochter an die glitzernde und oberflächliche Showwelt verliert.

© Quelle: Pixabay

Folge „O mein Clown Papa (Insane Clown Poppy)“ aus Staffel 12

Auch Clown Krusty muss sich in einer Folge den Konsequenzen des Glücksspiels gegenübersehen. Erfreut über das Wiedersehen mit seiner verschollen geglaubten Tochter Sophie, erhält die Reunion durch einen unglücklichen Zwischenfall unschöne Risse. Als Krusty bei einem Pokerspiel die wertvolle Geige seiner Tochter verspielt, zerbricht das Vertrauen zwischen Vater und Tochter. Es gibt nur eine Möglichkeit wie Krusty seinen Fehler wieder in Ordnung bringen kann. Dass er dabei hinterlistige und illegale Wege einschlägt, dürfte jedem Simpson-Fan klar sein.

Folge „Es weihnachtet schwer (Roasting On an Open Fire)“ aus Staffel 1

Schon in der allerersten Folge brachte Matt Groening seine gelbe Familie mit dem Glücksspiel in Verbindung. In der Auftaktepisode wird erzählt, wie der geliebte Hund Knecht Ruprecht zu den Simpsons kam. Alles beginnt mit dem Weihnachtsbonus von Homer und einem missglückten Shoppingausflug ins Einkaufszentrum. Statt sich ein passendes Geschenk auszuwählen, entscheidet sich Bart für ein Tattoo, dass er sich für viel Geld entfernen lassen muss. Das Weihnachtsgeld ist fort und mit einem Wetteinsatz beim Hunderennen soll die Kasse wieder gefüllt werden. Doch der auserwählte Hund geht als letzter Teilnehmer durchs Ziel. Doch Bart kann dem Hund nicht die Schuld geben und adoptiert den Vierbeiner.

Mit freundlicher Unterstützung von The Media Folk.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.