seriesly AWESOME https://www.serieslyawesome.tv/ sAWE.tv - Das Blog-Zuhause der besten Serien! Sat, 01 Oct 2022 10:16:09 +0000 de-DE hourly 1 https://www.serieslyawesome.tv/wp-content/uploads/2017/10/cropped-Unbenannt-1-1-45x45.jpg seriesly AWESOME https://www.serieslyawesome.tv/ 32 32 49589509 Review: The Old Man S01E01 – I (Serienstart) https://www.serieslyawesome.tv/review-the-old-man-s01e01-i-serienstart/ https://www.serieslyawesome.tv/review-the-old-man-s01e01-i-serienstart/#comments Sat, 01 Oct 2022 10:12:29 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175536 Im Mittelpunkt steht der ehemalige CIA-Agent Dan Chase, der sich vor etlichen Jahren aus dem Staub gemacht hat und untergetaucht ist. Warum, wissen wir nicht. Und warum Agenten auf ihn angesetzt werden, um ihn zu finden - wissen wir auch nicht. Wir erleben zunächst lediglich einen alten Mann, der mit den üblichen Alltagsproblemen zu kämpfen hat: Alle paar Stunden in der Nacht auf die Toilette, offensichtlich ein bisschen vergesslich (oder zumindest mit der Sorge davor lebend, es zu sein/werden), Müll rausbringen, Arzt besuchen, Runde mit den Hunden. Nichts Auffälliges soweit, zumindest in der Geschichte des Dan Chase. Aber: Von der ersten Sekunde an überzeugt die auffällige Optik der Serie. Regisseur Jon Watts und Chef-Cinematographer Sean Porter leisten hier ganze Arbeit. Sie bleiben minutenlang aus einer festen Perspektive auf dem im Dunkeln liegenden Bett von Dan Chase, erkennbar sind nur das Display des Digitalweckers und das Licht im Bad. Auch nach dem letzten Aufwachen von Chase geht's gemächlich zu: Gefühlt schlurfen wir zusammen mit Chase durchs Haus, machen uns einen Kaffee (mit Butter als Zutat?), telefonieren mit Chase' Tochter - nichts Aufregendes. Dann geht's wie gesagt zum Arzt, wo sich Chase offensichtlich Aufschluss darüber erhofft, ob es bei ihm ein Problem gibt in Sachen Vergesslichkeit oder Verwirrtheit. Die Autoren Jonathan E. Steinberg und Robert Levine spielen hier schön mit den Erwartungen von Chase - und von uns Zuschauer:innen. Chase sagt, dass er den Arzt nicht kenne, obwohl er schon seit 15 Jahren in die Praxis gehe. Dieser klärt ihn auf, dass er die Praxis von seiner Mutter übernommen hat und als Sohn den gleichen Namen trägt. Sean Porter lässt dabei wieder durchgehend die Kamera auf Chase stehen - den Arzt sehen wir nur im Anschnitt oder in Reflektionen in Scheiben. Der ist auch gar nicht wichtig für die Szene, sondern einzig und allein Dan Chase. Hier spielt Jeff Bridges seine ganze Klasse aus - seine Mimik, seine Gestik, sein Hadern und leichtes Verzweifeln - das ist richtig stark gespielt. Auf dem Rückweg fällt Chase eine verdächtige Person auf - und das eigentliche Spiel beginnt. Er stellt kleine Fallen im Haus auf, und diese schlagen natürlich auch direkt an. Ich hätte vermutet, dass es ein Fehlalarm ist, weil die Serie sich vermutlich weiter langsam aufbaut und es nicht gleich zum Knall kommt. Doch da habe ich mich geirrt - tatsächlich geht es gleich zur Sache; Chase' Hunde bringen den Mann zu Fall, Chase erledigt beinahe rücksichtslos den Rest. Dann ruft er die Polizei und gibt sich als Opfer. Dann wechselt die Szene und wir sind Zuhause beim stellvertretenden FBI-Direktor für Spionageabwehr, Harold Harper, der zum Fall Dan Chase hinzugerufen wird. Offensichtlich gibt es eine direkte Beziehung zwischen den beiden, den es dauert nicht lange, bis Harper Chase vor weiteren Agenten warnt, die es auf ihn abgesehen haben. Ein Wettlauf beginnt, und die Agenten holen Chase schneller ein als gedacht. Wir sind da wieder mitten im Geschehen, derweil Harper und die Einheit, die den Zugriff koordiniert, per Bildschirm verfolgen können, was der immerhin über 70 Jahre alte Chase (und damit auch Jeff Bridges) noch zu leisten imstande ist. Gefühlte Ewigkeiten bleibt Sean Porter mit seiner Kamera wieder auf Chase, zeigt ausführlich den Kampf mit den beiden Agenten. Das kann Chase nicht gewinnen, und auch seine Hunde können ihm da nicht mehr helfen. Aber Chase ist vorbereitet, kann sich beim Abtransport aus der Szene befreien und den Agenten den Rest geben. Und ja, da sind dann auch die Hunde wieder mit von der Partie. Am Ende ruft Chase Harper an und gibt ihm zu verstehen, dass er sich nicht ergeben wird. Was für ein Auftakt für "The Old Man": Erst lassen es Jon Watts (der die drei letzten Spider-Man-Filme inszeniert hat) und Sean Porter ganz gemütlich angehen, um dann gegen unsere Erwartungen mächtig Tempo zu machen und die Story explosionsartig durchstarten zu lassen. Dabei machen sie immer das, was wir als Zuschauer:innen gerade nicht erwarten. Dieses Spiel mit den Erwartungen und der extreme Tempowechsel gefallen mir richtig gut. Mit der Optik überzeugt der Pilot dann vollends: Das sieht richtig gut aus, mit perfekten Einstellungen und dem Mut, auch einmal einfach aus einer einzigen Einstellung draufzuhalten. Und dann ist da natürlich noch Jeff Bridges, der eine großartige Leistung abliefert. Der alte Mann zeigt noch einmal, was er drauf hat - und damit sind sowohl Schauspieler als auch Serienfigur gemeint.
[Rating:5/5]
]]>
Im Mittelpunkt steht der ehemalige CIA-Agent Dan Chase, der sich vor etlichen Jahren aus dem Staub gemacht hat und untergetaucht ist. Warum, wissen wir nicht. Und warum Agenten auf ihn angesetzt werden, um ihn zu finden - wissen wir auch nicht. Wir erleben zunächst lediglich einen alten Mann, der mit den üblichen Alltagsproblemen zu kämpfen hat: Alle paar Stunden in der Nacht auf die Toilette, offensichtlich ein bisschen vergesslich (oder zumindest mit der Sorge davor lebend, es zu sein/werden), Müll rausbringen, Arzt besuchen, Runde mit den Hunden. Nichts Auffälliges soweit, zumindest in der Geschichte des Dan Chase. Aber: Von der ersten Sekunde an überzeugt die auffällige Optik der Serie. Regisseur Jon Watts und Chef-Cinematographer Sean Porter leisten hier ganze Arbeit. Sie bleiben minutenlang aus einer festen Perspektive auf dem im Dunkeln liegenden Bett von Dan Chase, erkennbar sind nur das Display des Digitalweckers und das Licht im Bad. Auch nach dem letzten Aufwachen von Chase geht's gemächlich zu: Gefühlt schlurfen wir zusammen mit Chase durchs Haus, machen uns einen Kaffee (mit Butter als Zutat?), telefonieren mit Chase' Tochter - nichts Aufregendes. Dann geht's wie gesagt zum Arzt, wo sich Chase offensichtlich Aufschluss darüber erhofft, ob es bei ihm ein Problem gibt in Sachen Vergesslichkeit oder Verwirrtheit. Die Autoren Jonathan E. Steinberg und Robert Levine spielen hier schön mit den Erwartungen von Chase - und von uns Zuschauer:innen. Chase sagt, dass er den Arzt nicht kenne, obwohl er schon seit 15 Jahren in die Praxis gehe. Dieser klärt ihn auf, dass er die Praxis von seiner Mutter übernommen hat und als Sohn den gleichen Namen trägt. Sean Porter lässt dabei wieder durchgehend die Kamera auf Chase stehen - den Arzt sehen wir nur im Anschnitt oder in Reflektionen in Scheiben. Der ist auch gar nicht wichtig für die Szene, sondern einzig und allein Dan Chase. Hier spielt Jeff Bridges seine ganze Klasse aus - seine Mimik, seine Gestik, sein Hadern und leichtes Verzweifeln - das ist richtig stark gespielt. Auf dem Rückweg fällt Chase eine verdächtige Person auf - und das eigentliche Spiel beginnt. Er stellt kleine Fallen im Haus auf, und diese schlagen natürlich auch direkt an. Ich hätte vermutet, dass es ein Fehlalarm ist, weil die Serie sich vermutlich weiter langsam aufbaut und es nicht gleich zum Knall kommt. Doch da habe ich mich geirrt - tatsächlich geht es gleich zur Sache; Chase' Hunde bringen den Mann zu Fall, Chase erledigt beinahe rücksichtslos den Rest. Dann ruft er die Polizei und gibt sich als Opfer. Dann wechselt die Szene und wir sind Zuhause beim stellvertretenden FBI-Direktor für Spionageabwehr, Harold Harper, der zum Fall Dan Chase hinzugerufen wird. Offensichtlich gibt es eine direkte Beziehung zwischen den beiden, den es dauert nicht lange, bis Harper Chase vor weiteren Agenten warnt, die es auf ihn abgesehen haben. Ein Wettlauf beginnt, und die Agenten holen Chase schneller ein als gedacht. Wir sind da wieder mitten im Geschehen, derweil Harper und die Einheit, die den Zugriff koordiniert, per Bildschirm verfolgen können, was der immerhin über 70 Jahre alte Chase (und damit auch Jeff Bridges) noch zu leisten imstande ist. Gefühlte Ewigkeiten bleibt Sean Porter mit seiner Kamera wieder auf Chase, zeigt ausführlich den Kampf mit den beiden Agenten. Das kann Chase nicht gewinnen, und auch seine Hunde können ihm da nicht mehr helfen. Aber Chase ist vorbereitet, kann sich beim Abtransport aus der Szene befreien und den Agenten den Rest geben. Und ja, da sind dann auch die Hunde wieder mit von der Partie. Am Ende ruft Chase Harper an und gibt ihm zu verstehen, dass er sich nicht ergeben wird. Was für ein Auftakt für "The Old Man": Erst lassen es Jon Watts (der die drei letzten Spider-Man-Filme inszeniert hat) und Sean Porter ganz gemütlich angehen, um dann gegen unsere Erwartungen mächtig Tempo zu machen und die Story explosionsartig durchstarten zu lassen. Dabei machen sie immer das, was wir als Zuschauer:innen gerade nicht erwarten. Dieses Spiel mit den Erwartungen und der extreme Tempowechsel gefallen mir richtig gut. Mit der Optik überzeugt der Pilot dann vollends: Das sieht richtig gut aus, mit perfekten Einstellungen und dem Mut, auch einmal einfach aus einer einzigen Einstellung draufzuhalten. Und dann ist da natürlich noch Jeff Bridges, der eine großartige Leistung abliefert. Der alte Mann zeigt noch einmal, was er drauf hat - und damit sind sowohl Schauspieler als auch Serienfigur gemeint.
[Rating:5/5]
]]>
https://www.serieslyawesome.tv/review-the-old-man-s01e01-i-serienstart/feed/ 3 175536
TV-Aufreger der Woche: Aus STARZPLAY wird LIONSGATE+ https://www.serieslyawesome.tv/tv-aufreger-der-woche-aus-starzplay-wird-lionsgate/ https://www.serieslyawesome.tv/tv-aufreger-der-woche-aus-starzplay-wird-lionsgate/#respond Sat, 01 Oct 2022 08:01:03 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175516 Vor 2 Tagen hat man stolz verkündet, dass es ein weltweites Rebranding für STARZPLAY geben wird - hin zu Lionsgate+. Lustig wird's dann gleich im ersten Satz der Pressemitteilung, denn da ist dann davon die Rede, dass diese Umbenennung in 35 Ländern erfolgen wird - gaaaanz knapp vorbei an weltweit, würde ich sagen. STARZ bleibt STARZ in den USA und Kanada, die Markennamen für STARZPLAY Arabia und LIONSGATE PLAY in Süd- und Südostasien werden ebenfalls beibehalten.

LIONSGATE+ zeigt STARZ Original-Serien - was sonst?

Wen betrifft es denn nun? In Europa Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Schweden und Spanien. In Lateinmerica Argentinien, Belize, Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru und Venezuela. Der Rest bleibt STARZ. „International unter dem Namen LIONSGATE+ zu operieren, bietet eine eigenständige und unterscheidbare Identität in einem zunehmend überfüllten Weltmarkt. Diese stützt sich auf den Markenwert des Namens Lionsgate, der auf der ganzen Welt stark ist, wie unsere umfangreichen Untersuchungen gezeigt haben. Auch nach der Aufteilung von STARZ und dem Studio-Geschäft von Lionsgate wird die Marke Lionsgate für den anhaltenden Erfolg unserer internationalen Plattform wertvoll bleiben" - sagt Jeffrey Hirsch, President und CEO von STARZ. Diese umfangreichen Untersuchungen würde ich ja gerne mal sehen - glauben kann ich sie nicht so wirklich. Ein bisschen Marketing-Sprech gibt's noch dazu: "Wir haben das Potenzial des globalen Over-the-top-(OTT)-Marktes früh erkannt und in den letzten Jahren einen herausragenden Streaming-Dienst weltweit aufgebaut, der sich zu einer Anlaufstelle für Zuschauer auf der Suche nach hochwertigen, aufregenden Inhalten entwickelt hat." Soso. Und - was können bisherige STARZPLAY- und zukünftige Lionsgate+-Abonnenten erwarten? Klare Sache - STARZ Original-Serien natürlich! ]]>
Vor 2 Tagen hat man stolz verkündet, dass es ein weltweites Rebranding für STARZPLAY geben wird - hin zu Lionsgate+. Lustig wird's dann gleich im ersten Satz der Pressemitteilung, denn da ist dann davon die Rede, dass diese Umbenennung in 35 Ländern erfolgen wird - gaaaanz knapp vorbei an weltweit, würde ich sagen. STARZ bleibt STARZ in den USA und Kanada, die Markennamen für STARZPLAY Arabia und LIONSGATE PLAY in Süd- und Südostasien werden ebenfalls beibehalten.

LIONSGATE+ zeigt STARZ Original-Serien - was sonst?

Wen betrifft es denn nun? In Europa Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Schweden und Spanien. In Lateinmerica Argentinien, Belize, Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru und Venezuela. Der Rest bleibt STARZ. „International unter dem Namen LIONSGATE+ zu operieren, bietet eine eigenständige und unterscheidbare Identität in einem zunehmend überfüllten Weltmarkt. Diese stützt sich auf den Markenwert des Namens Lionsgate, der auf der ganzen Welt stark ist, wie unsere umfangreichen Untersuchungen gezeigt haben. Auch nach der Aufteilung von STARZ und dem Studio-Geschäft von Lionsgate wird die Marke Lionsgate für den anhaltenden Erfolg unserer internationalen Plattform wertvoll bleiben" - sagt Jeffrey Hirsch, President und CEO von STARZ. Diese umfangreichen Untersuchungen würde ich ja gerne mal sehen - glauben kann ich sie nicht so wirklich. Ein bisschen Marketing-Sprech gibt's noch dazu: "Wir haben das Potenzial des globalen Over-the-top-(OTT)-Marktes früh erkannt und in den letzten Jahren einen herausragenden Streaming-Dienst weltweit aufgebaut, der sich zu einer Anlaufstelle für Zuschauer auf der Suche nach hochwertigen, aufregenden Inhalten entwickelt hat." Soso. Und - was können bisherige STARZPLAY- und zukünftige Lionsgate+-Abonnenten erwarten? Klare Sache - STARZ Original-Serien natürlich! ]]>
https://www.serieslyawesome.tv/tv-aufreger-der-woche-aus-starzplay-wird-lionsgate/feed/ 0 175516
Honest Trailers: The Sandman https://www.serieslyawesome.tv/honest-trailers-the-sandman/ https://www.serieslyawesome.tv/honest-trailers-the-sandman/#respond Sat, 01 Oct 2022 05:55:19 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175530 ]]> ]]> https://www.serieslyawesome.tv/honest-trailers-the-sandman/feed/ 0 175530 Animiertes Tribute an das „Breaking Bad“-Universum https://www.serieslyawesome.tv/animiertes-tribute-an-das-breaking-bad-universum/ https://www.serieslyawesome.tv/animiertes-tribute-an-das-breaking-bad-universum/#respond Fri, 30 Sep 2022 18:22:30 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175505 In nur einer Minute lässt Animation Therapy etliche Requisiten auf uns niederprasseln, die elementare Rollen in "Breaking Bad" oder auch "Better Call Saul" gespielt haben. Die aufwendig und bedacht choreografierte Animation ist schon ziemlich schick geworden, finde ich!
"This passion project was animated in Cinema4d with Octane Render, and total render time was 74 hours for the 1200 frames! Editorial was done in After effects as well as Tracking, Compositing, smoke and atmosphere, text, and basic color grading as well as blur masks (to help with depth). The final color/mix was done in Resolve. I hope you all enjoy this, I really had a blast making it. The total project took about two weeks in between client work."

via: The Awesomer

]]>
In nur einer Minute lässt Animation Therapy etliche Requisiten auf uns niederprasseln, die elementare Rollen in "Breaking Bad" oder auch "Better Call Saul" gespielt haben. Die aufwendig und bedacht choreografierte Animation ist schon ziemlich schick geworden, finde ich!
"This passion project was animated in Cinema4d with Octane Render, and total render time was 74 hours for the 1200 frames! Editorial was done in After effects as well as Tracking, Compositing, smoke and atmosphere, text, and basic color grading as well as blur masks (to help with depth). The final color/mix was done in Resolve. I hope you all enjoy this, I really had a blast making it. The total project took about two weeks in between client work."

via: The Awesomer

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/animiertes-tribute-an-das-breaking-bad-universum/feed/ 0 175505
7 vs. Wild: Teilnehmende und Starttermin der Staffel 2 https://www.serieslyawesome.tv/7-vs-wild-teilnehmende-und-starttermin-der-staffel-2/ https://www.serieslyawesome.tv/7-vs-wild-teilnehmende-und-starttermin-der-staffel-2/#comments Fri, 30 Sep 2022 14:10:08 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175443 Mittlerweile sind die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der YouTube-Webserie "7 vs. Wild" seit ein paar Wochen beendet und die Teilnehmenden haben sich hoffentlich von den Strapazen des Dschungels gut erholt ‒ zumindest gab es von allen im Anschluss erste Lebenszeichen. Wer sich wie ich bisher noch mit den Details und den Änderungen im Vergleich zur vorherigen Staffel beschäftigt hat, erhält nun rechtzeitig vor dem Beginn der Ausstrahlung eine umfassende Übersicht.
"Keine Kamerateams, kein Kontakt zur Außenwelt, vollkommene Isolation."
Für alle, die zwar vom Erfolg YouTube-Serie gehört haben, aber die erste Staffel verpasst haben, können das noch nachholen oder sich von mir mit ins Boot holen lassen. Denn mit über vier Millionen Aufrufe im Durchschnitt pro Folge wurde "7 vs. Wild" 2021 selbst für den Serien-Schöpfer Fritz Meinecke überraschend eine der erfolgreichsten deutschen YouTube-Formate aller Zeiten. Zum Konzept: 7 Teilnehmende müssen mit vorher ausgewählten Gegenständen und der Kleidung am Leib alleine und ohne Kontakt zur Außenwelt 7 Tage in der Wildnis überleben. Manche sind wahre Bushcrafting- und Outdoor-Profis, andere haben schonmal ein Zelt beim Camping am Bodensee aufgebaut. So unterschiedlich die Erfahrungen sind, alle versuchen bis zum Ende der sieben Tage durchhalten. Denn es gewinnt, wer am längsten in der Wildnis verbleibt. Sollten es gleich mehrere sein, gewinnt der Teilnehmende mit der höchsten Gesamtpunktzahl in den Tages-Challenges. Der Gewinn ist ein Preisgeld für eine wohltätige Organisation (2021 waren das 10.000 €).

Wo geht es 2022 hin?

Im Gegensatz zur ersten Staffel gibt es in Runde 2 der Webserie ein paar wichtige Änderungen. Denn während die sieben Wilden 2021 noch den Gesetzen der Natur in den Wäldern von Schweden ausgesetzt waren, geht es nun auf eine tropische Insel (laut einem Leak vermutlich Panama). Das klingt erstmal super entspannt: In der Hängematte am Strand liegen und sich mit einer leckeren Kokosnuss in der Hand langsam zusehen, wie sie Sonne im Meer verschwindet. Aber seid sicher, die Realität wird anders aussehen. Das erste Problem wird vermutlich die Beschaffung von Trinkwasser sein, denn rund um die Insel gibt es nur Salzwasser. Umso spannender ist da der Blick auf die Gegenstände der Teilnehmenden, dazu aber später mehr. Denn wer ist denn 2022 alles am Start?

Die Teilnehmenden

Fritz Meinecke

Natürlich möchte der Chef persönlich auch dieses Mal sein Können wieder auf die Probe stellen. Dabei profitiert Fritz von seiner Erfahrung im Bushcrafting, beim Wandern und bei Outdoor-Projekten, die er auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht.

Ottogerd „Bulletproof“ Karasch

Der zweite Kandidat sägt schon am Thron, denn als Ex-Fallschirmjäger nimmt Otto seine Erfahrung aus den Einsätzen in Afghanistan mit. Daneben spielte er früher American Football in der German Football League, was ihn zu einem der Top-Favoriten auf den Sieg macht.

Joris „jrsrdy“

Seit dieser Staffel gibt es auch einen Wildcard-Gewinner. Joris ist 23 Jahre alt und hat laut eigener Aussage bereits 18 bis 24 Länder bereist. Daneben will er die Zeit in der Wildnis nutzen, um die Schönheit der Natur zu zeigen.

Antonia „starletnova“

Leider geht es für Nova dieses Jahr nicht mehr in die Wildnis von Schweden, obwohl da ihre Vorfahren herkommen. Dafür kann die YouTuberin und Twitch-Streamerin auf ihre 150.000 Follower:innen bauen, die ihr mit Sicherheit volle sieben Tage die Daumen drücken.

Sabrina "Sabrina Outdoor" Camlott

Super, dass dieses Jahr gleich zwei Frauen den Survival-Kampf aufgenommen haben. Denn Sabrina ist als Outdoor-Influencerin mit ihren Survival-Videos auf YouTube bestens für die Herausforderung gerüstet. Auch sie geht mit über 111.000 Follower:innen auf Instagram und 80.000 Abos auf YouTube gestärkt in den Wettbewerb.

Sascha Huber

Aus Österreich hat es auch der Fitness-Influcencer Sascha auf die Insel geschafft, denn körperlich sollte er doch wohl mithalten können. Ob er sich in der Wildnis ebenso gesund ernähren kann und ob er für die Wildnis auch mental vorbereitet ist, wird spannend bleiben.

Jens Knossi Knossalla

Als einer der prominentesten Teilnehmenden der neuen Staffel hätte es Knossi vermutlich auch ins Dschungelcamp von RTL geschafft. Aber wer statt mit lauter C-Promis am Lagerfeuer lieber die Einsamkeit und wahre Wildnis sucht, geht zu "7 vs. Wild". Durch seine zahlreichen Fernsehauftritte bei Joko & Klaas und beim "RTL Turmspringen" kennen ihn vielleicht auch ein paar Inseltiere in der Karibik.

Die Gegenstände

Neu ist seit diesem Jahr auch die Anzahl der Gegenstände, denn während zuvor noch jeweils sieben erlaubt waren, gibt es dieses Mal ein Balancing-System. Alle Teilnehmenden mussten vor der Staffel ihre eigenen Stärken einschätzen, damit das Team die Anzahl der erlaubten Gegenstände festlegen konnte. Die Reihenfolge und die Gegenstände selbst gibt es hier:
Erlaubte Anzahl Werkzeug Feuer Lager Küche Sonstiges
Fritz 1 Machete - - - -
Otto 1 Machete - - - -
Joris 3 Machete Feuerstahl - Gefäß -
Nova 4 Beil Feuerstahl Biwaksack Wasserfilter -
Sabrina 4 Messer, Säge Feuerstahl - Gefäß -
Sascha 5 Machete Feuerstahl Hängematte, Paracord Wasserfilter -
Knossi 7 Machete Feuerstahl Hängematte, Moskitonetz, Paracord Wasserfilter Zigaretten
Es wurde viel über das neue System gesprochen, für mich entsteht dadurch aber nochmal eine Herausforderung für die erfahrenen Profis. Besonders Fritz und Otto müssen schauen, wie sie Wasser filtern, Holz hacken und verarbeiten, schlafen und das Lager bauen ‒ das alles nur mit einer Machete. Währenddessen liegt Knossi vermutlich gemütlich in seiner Hängematte mit Moskitonetz und raucht genüsslich seine Zigaretten.

Starttermin der Ausstrahlung

Aber wann geht es denn nun endlich los? Es sammelten sich schon vor den Dreharbeiten viele Spekulationen um den Beginn der zweiten Staffel auf YouTube, denn ein Unfall am Set von "7 vs. Wild" hinterließ auch bei Fritz Spuren. Details gab es zwar nicht, aber viele Fans sahen den Start erst im Dezember. Jetzt steht es aber fest, es geht im November los. https://www.instagram.com/reel/Cikay-6qREn/ Ich bin jedenfalls schon in den Startlöchern und kann es kaum erwarten, wie sich die Teilnehmenden geschlagen haben. Die Einsamkeit wird vermutlich auch dieses Mal eine der größten Herausforderungen sein. Daneben warten auf der tropischen Insel auch das Trinkwasserproblem, nervige Moskitos und vielleicht das ein oder andere giftige Tier. Mal schauen, wer und ob jemand bis zum Ende der sieben Tage durchhält. Seid ihr auch schon so gespannt auf die neue Staffel von "7 vs. Wild"? Und welche Gegenstände würdet ihr für sieben Tage Wildnis auf eine tropische Insel mitnehmen?

Bild: YouTube, Fritz Meinecke | Montage

]]>
Mittlerweile sind die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der YouTube-Webserie "7 vs. Wild" seit ein paar Wochen beendet und die Teilnehmenden haben sich hoffentlich von den Strapazen des Dschungels gut erholt ‒ zumindest gab es von allen im Anschluss erste Lebenszeichen. Wer sich wie ich bisher noch mit den Details und den Änderungen im Vergleich zur vorherigen Staffel beschäftigt hat, erhält nun rechtzeitig vor dem Beginn der Ausstrahlung eine umfassende Übersicht.
"Keine Kamerateams, kein Kontakt zur Außenwelt, vollkommene Isolation."
Für alle, die zwar vom Erfolg YouTube-Serie gehört haben, aber die erste Staffel verpasst haben, können das noch nachholen oder sich von mir mit ins Boot holen lassen. Denn mit über vier Millionen Aufrufe im Durchschnitt pro Folge wurde "7 vs. Wild" 2021 selbst für den Serien-Schöpfer Fritz Meinecke überraschend eine der erfolgreichsten deutschen YouTube-Formate aller Zeiten. Zum Konzept: 7 Teilnehmende müssen mit vorher ausgewählten Gegenständen und der Kleidung am Leib alleine und ohne Kontakt zur Außenwelt 7 Tage in der Wildnis überleben. Manche sind wahre Bushcrafting- und Outdoor-Profis, andere haben schonmal ein Zelt beim Camping am Bodensee aufgebaut. So unterschiedlich die Erfahrungen sind, alle versuchen bis zum Ende der sieben Tage durchhalten. Denn es gewinnt, wer am längsten in der Wildnis verbleibt. Sollten es gleich mehrere sein, gewinnt der Teilnehmende mit der höchsten Gesamtpunktzahl in den Tages-Challenges. Der Gewinn ist ein Preisgeld für eine wohltätige Organisation (2021 waren das 10.000 €).

Wo geht es 2022 hin?

Im Gegensatz zur ersten Staffel gibt es in Runde 2 der Webserie ein paar wichtige Änderungen. Denn während die sieben Wilden 2021 noch den Gesetzen der Natur in den Wäldern von Schweden ausgesetzt waren, geht es nun auf eine tropische Insel (laut einem Leak vermutlich Panama). Das klingt erstmal super entspannt: In der Hängematte am Strand liegen und sich mit einer leckeren Kokosnuss in der Hand langsam zusehen, wie sie Sonne im Meer verschwindet. Aber seid sicher, die Realität wird anders aussehen. Das erste Problem wird vermutlich die Beschaffung von Trinkwasser sein, denn rund um die Insel gibt es nur Salzwasser. Umso spannender ist da der Blick auf die Gegenstände der Teilnehmenden, dazu aber später mehr. Denn wer ist denn 2022 alles am Start?

Die Teilnehmenden

Fritz Meinecke

Natürlich möchte der Chef persönlich auch dieses Mal sein Können wieder auf die Probe stellen. Dabei profitiert Fritz von seiner Erfahrung im Bushcrafting, beim Wandern und bei Outdoor-Projekten, die er auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht.

Ottogerd „Bulletproof“ Karasch

Der zweite Kandidat sägt schon am Thron, denn als Ex-Fallschirmjäger nimmt Otto seine Erfahrung aus den Einsätzen in Afghanistan mit. Daneben spielte er früher American Football in der German Football League, was ihn zu einem der Top-Favoriten auf den Sieg macht.

Joris „jrsrdy“

Seit dieser Staffel gibt es auch einen Wildcard-Gewinner. Joris ist 23 Jahre alt und hat laut eigener Aussage bereits 18 bis 24 Länder bereist. Daneben will er die Zeit in der Wildnis nutzen, um die Schönheit der Natur zu zeigen.

Antonia „starletnova“

Leider geht es für Nova dieses Jahr nicht mehr in die Wildnis von Schweden, obwohl da ihre Vorfahren herkommen. Dafür kann die YouTuberin und Twitch-Streamerin auf ihre 150.000 Follower:innen bauen, die ihr mit Sicherheit volle sieben Tage die Daumen drücken.

Sabrina "Sabrina Outdoor" Camlott

Super, dass dieses Jahr gleich zwei Frauen den Survival-Kampf aufgenommen haben. Denn Sabrina ist als Outdoor-Influencerin mit ihren Survival-Videos auf YouTube bestens für die Herausforderung gerüstet. Auch sie geht mit über 111.000 Follower:innen auf Instagram und 80.000 Abos auf YouTube gestärkt in den Wettbewerb.

Sascha Huber

Aus Österreich hat es auch der Fitness-Influcencer Sascha auf die Insel geschafft, denn körperlich sollte er doch wohl mithalten können. Ob er sich in der Wildnis ebenso gesund ernähren kann und ob er für die Wildnis auch mental vorbereitet ist, wird spannend bleiben.

Jens Knossi Knossalla

Als einer der prominentesten Teilnehmenden der neuen Staffel hätte es Knossi vermutlich auch ins Dschungelcamp von RTL geschafft. Aber wer statt mit lauter C-Promis am Lagerfeuer lieber die Einsamkeit und wahre Wildnis sucht, geht zu "7 vs. Wild". Durch seine zahlreichen Fernsehauftritte bei Joko & Klaas und beim "RTL Turmspringen" kennen ihn vielleicht auch ein paar Inseltiere in der Karibik.

Die Gegenstände

Neu ist seit diesem Jahr auch die Anzahl der Gegenstände, denn während zuvor noch jeweils sieben erlaubt waren, gibt es dieses Mal ein Balancing-System. Alle Teilnehmenden mussten vor der Staffel ihre eigenen Stärken einschätzen, damit das Team die Anzahl der erlaubten Gegenstände festlegen konnte. Die Reihenfolge und die Gegenstände selbst gibt es hier:
Erlaubte Anzahl Werkzeug Feuer Lager Küche Sonstiges
Fritz 1 Machete - - - -
Otto 1 Machete - - - -
Joris 3 Machete Feuerstahl - Gefäß -
Nova 4 Beil Feuerstahl Biwaksack Wasserfilter -
Sabrina 4 Messer, Säge Feuerstahl - Gefäß -
Sascha 5 Machete Feuerstahl Hängematte, Paracord Wasserfilter -
Knossi 7 Machete Feuerstahl Hängematte, Moskitonetz, Paracord Wasserfilter Zigaretten
Es wurde viel über das neue System gesprochen, für mich entsteht dadurch aber nochmal eine Herausforderung für die erfahrenen Profis. Besonders Fritz und Otto müssen schauen, wie sie Wasser filtern, Holz hacken und verarbeiten, schlafen und das Lager bauen ‒ das alles nur mit einer Machete. Währenddessen liegt Knossi vermutlich gemütlich in seiner Hängematte mit Moskitonetz und raucht genüsslich seine Zigaretten.

Starttermin der Ausstrahlung

Aber wann geht es denn nun endlich los? Es sammelten sich schon vor den Dreharbeiten viele Spekulationen um den Beginn der zweiten Staffel auf YouTube, denn ein Unfall am Set von "7 vs. Wild" hinterließ auch bei Fritz Spuren. Details gab es zwar nicht, aber viele Fans sahen den Start erst im Dezember. Jetzt steht es aber fest, es geht im November los. https://www.instagram.com/reel/Cikay-6qREn/ Ich bin jedenfalls schon in den Startlöchern und kann es kaum erwarten, wie sich die Teilnehmenden geschlagen haben. Die Einsamkeit wird vermutlich auch dieses Mal eine der größten Herausforderungen sein. Daneben warten auf der tropischen Insel auch das Trinkwasserproblem, nervige Moskitos und vielleicht das ein oder andere giftige Tier. Mal schauen, wer und ob jemand bis zum Ende der sieben Tage durchhält. Seid ihr auch schon so gespannt auf die neue Staffel von "7 vs. Wild"? Und welche Gegenstände würdet ihr für sieben Tage Wildnis auf eine tropische Insel mitnehmen?

Bild: YouTube, Fritz Meinecke | Montage

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/7-vs-wild-teilnehmende-und-starttermin-der-staffel-2/feed/ 2 175443
Welcher Drache ist der größte in „House of the Dragon“ & „Game of Thrones“? https://www.serieslyawesome.tv/welcher-drache-ist-der-groesste-in-house-of-the-dragon-game-of-thrones/ https://www.serieslyawesome.tv/welcher-drache-ist-der-groesste-in-house-of-the-dragon-game-of-thrones/#respond Fri, 30 Sep 2022 13:44:41 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175499 Es gibt mehr Drachen, früher Drachen und vor allem besser animierte Drachen im "Game of Thrones"-Spin-off "House of the Dragon" zu sehen als in der Mutterserie. Aber welcher der Drachen ist der größte von allen? Rocket Riley hat sich durch die Notizen George R.R. Martins geschlagen und liefert uns eine erklärende Ordnung der in und um Westeros herumfliegenden Drachen. SPOILER-WARNUNG: Die Inhalte hier gehen deutlich über den aktuellen Serienstand und vor allem auch die Größe hinaus. Da werden auch einige Informationen zu den Geschichten der Drachen und deren Ableben erzählt. Das hilft aber auch, um die Tiere ein bisschen besser auseinanderhalten zu können...
"You may think that Balerion "The Black Dread" or even Drogon is the largest dragon from Game of Thrones and House of the Dragon, but you'd be wrong about that. Check out this video for a complete breakdown of all the dragons in the series, comparing the sizes of each while giving a short history on our favorite dragons, such as Viserion, Rhaegal, Syrax, Caraxes, Vhagar, Meraxes, Balerion, Drogon, and plenty more."
]]>
Es gibt mehr Drachen, früher Drachen und vor allem besser animierte Drachen im "Game of Thrones"-Spin-off "House of the Dragon" zu sehen als in der Mutterserie. Aber welcher der Drachen ist der größte von allen? Rocket Riley hat sich durch die Notizen George R.R. Martins geschlagen und liefert uns eine erklärende Ordnung der in und um Westeros herumfliegenden Drachen. SPOILER-WARNUNG: Die Inhalte hier gehen deutlich über den aktuellen Serienstand und vor allem auch die Größe hinaus. Da werden auch einige Informationen zu den Geschichten der Drachen und deren Ableben erzählt. Das hilft aber auch, um die Tiere ein bisschen besser auseinanderhalten zu können...
"You may think that Balerion "The Black Dread" or even Drogon is the largest dragon from Game of Thrones and House of the Dragon, but you'd be wrong about that. Check out this video for a complete breakdown of all the dragons in the series, comparing the sizes of each while giving a short history on our favorite dragons, such as Viserion, Rhaegal, Syrax, Caraxes, Vhagar, Meraxes, Balerion, Drogon, and plenty more."
]]>
https://www.serieslyawesome.tv/welcher-drache-ist-der-groesste-in-house-of-the-dragon-game-of-thrones/feed/ 0 175499
Amazon Prime Video: Neue Serien(staffeln) und Filme im Oktober 2022 https://www.serieslyawesome.tv/amazon-prime-video-neue-serienstaffeln-und-filme-im-oktober-2022/ https://www.serieslyawesome.tv/amazon-prime-video-neue-serienstaffeln-und-filme-im-oktober-2022/#respond Fri, 30 Sep 2022 09:18:11 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175492

Amazon Prime Video: Neue Serien und Staffeln im Oktober 2022

The Peripheral S1 - Amazon Original Serie, exklusiv verfügbar ab dem 21. Oktober 2022

"Peripherie" erzählt die Geschichte von Flynne Fisher (Chloë Grace Moretz), einer Frau, die versucht, die Scherben ihrer zerrütteten Familie in einer vergessenen Ecke im Amerika der Zukunft zusammenzuhalten. Flynne ist klug, ehrgeizig und dem Untergang geweiht. Sie hat keine Zukunft - bis die Zukunft nach ihr ruft.

The Devil's Hour S1 - Amazon Original Serie, exklusiv verfügbar ab dem 28. Oktober 2022

Lucy (Jessica Raine) wird jede Nacht um genau 3.33 Uhr von schrecklichen Visionen überfallen. Ihr Haus wird von den Echos eines Lebens heimgesucht, das nicht ihr eigenes ist. Als Lucys Name auf unerklärliche Weise mit einer Reihe brutaler Morde in der Gegend in Verbindung gebracht wird, beginnen sich die Rätsel ihrer Vergangenheit endlich zu lüften. Welche Rolle spielt der zurückgezogen lebende Nomade (Peter Capaldi), der von einer mörderischen Besessenheit getrieben wird, in dieser mysteriösen Geschichte?

Und sonst

Die Maus – Best Of in HD: Die Maus und ihre Freunde! S1, verfügbar ab 22. Oktober 2022 Bobo Siebenschläfer: Die neuen Abenteuer von Bobo S4, verfügbar ab 22. Oktober 2022

Amazon Prime Video: Neue Filme im Oktober 2022

Catherine Called Birdy - Amazon Original Film, exklusiv verfügbar ab dem 7. Oktober 2022

Wir scheiben das Jahr 1290. In dem mittelalterlichen englischen Dorf Stonebridge ist Lady Catherine (bekannt als Birdy) das jüngste Kind von Lord Rollo und Lady Aislinn. Ihr Spielplatz ist Stonebridge Manor, ein Haus, das - wie die Familie - schon bessere Tage gesehen hat. Der mittellose und geldgierige Rollo sieht in seiner Tochter den Ausweg aus dem finanziellen Ruin, indem er sie mit einem wohlhabenden Mann verheiratet, um Geld und Land zu bekommen. Doch Birdy ist, wie alle großen Teenager-Heldinnen, temperamentvoll, klug und abenteuerlustig - und bereit, jeden Freier, der kommt, auf immer raffiniertere Weise zu vertreiben. Ihr Einfallsreichtum, ihr Trotz und ihr fester Glaube an ihr eigenes Recht auf Unabhängigkeit bringen sie auf Kollisionskurs mit ihren Eltern.

Argentina, 1985 - Amazon Original Film, exklusiv verfügbar ab dem 21. Oktober 2022

Inspiriert von einer wahren Geschichte, erzählt ARGENTINA, 1985, wie Julio Strassera (Ricardo Darín) und Luis Moreno Ocampo (Peter Lanzani) mit ihrem Team junger Anwälte gemeinsam als 'David gegen Goliath' in den Kampf ziehen. Allen Widerständen und anhaltenden Bedrohungen zum Trotz, wagen sie es, sich der blutigsten Militärdiktatur Argentiniens in einem Wettlauf gegen die Zeit entgegenzustellen, um den Opfern der Militärjunta Gerechtigkeit zu verschaffen.

Und sonst

The Wolf of Snow Hollow, verfügbar ab 01.10.22 A Star Is Born, verfügbar ab 01.10.22 The King’s Daughter, verfügbar ab 01.10.22 The Sacrifice – Um jeden Preis, verfügbar ab 01.10.22 London Has Fallen, verfügbar ab 02.10.22 Jim Knopf und die Wilde 13, verfügbar ab 02.10.22 Küss mich, Mistkerl!, verfügbar ab 03.10.22 The Birthday Cake, verfügbar ab 05.10.22 ES Kapitel 2, verfügbar ab 09.10.22 Four Good Days, verfügbar ab 10.10.22 Spencer, verfügbar ab 13.10.22 Whiteout, verfügbar ab 13.10.22 Ida Red, verfügbar ab 16.10.22 Extreme Rage, verfügbar ab 17.10.22 The Purge - Die Säuberung, verfügbar ab 22.10.22 Cortex, verfügbar ab 23.10.22 The Kitchen - Queens of Crime, verfügbar ab 23.10.22 Cats & Dogs 3: Pfoten vereint!, verfügbar ab 24.10.22 Cicero-Zwei Leben eine Bühne, verfügbar ab 24.10.22 Beyond The Infinite Two Minutes, verfügbar ab 26.10.22 Mainstream, verfügbar ab 27.10.22 Tim Burtons: Corpse Bride - Hochzeit mit einer Leiche, verfügbar ab ab 28.10.22 Godzilla vs. Kong, verfügbar ab 29.10.22 Judas And The Black Messiah, verfügbar ab 29.10.22 Der Distelfink, verfügbar ab 30.10.22

Amazon freevee: Neue Serien(staffeln) und Filme im Oktober 2022

Hier geht's zu den Oktober-Neustarts bei freevee. ]]>

Amazon Prime Video: Neue Serien und Staffeln im Oktober 2022

The Peripheral S1 - Amazon Original Serie, exklusiv verfügbar ab dem 21. Oktober 2022

"Peripherie" erzählt die Geschichte von Flynne Fisher (Chloë Grace Moretz), einer Frau, die versucht, die Scherben ihrer zerrütteten Familie in einer vergessenen Ecke im Amerika der Zukunft zusammenzuhalten. Flynne ist klug, ehrgeizig und dem Untergang geweiht. Sie hat keine Zukunft - bis die Zukunft nach ihr ruft.

The Devil's Hour S1 - Amazon Original Serie, exklusiv verfügbar ab dem 28. Oktober 2022

Lucy (Jessica Raine) wird jede Nacht um genau 3.33 Uhr von schrecklichen Visionen überfallen. Ihr Haus wird von den Echos eines Lebens heimgesucht, das nicht ihr eigenes ist. Als Lucys Name auf unerklärliche Weise mit einer Reihe brutaler Morde in der Gegend in Verbindung gebracht wird, beginnen sich die Rätsel ihrer Vergangenheit endlich zu lüften. Welche Rolle spielt der zurückgezogen lebende Nomade (Peter Capaldi), der von einer mörderischen Besessenheit getrieben wird, in dieser mysteriösen Geschichte?

Und sonst

Die Maus – Best Of in HD: Die Maus und ihre Freunde! S1, verfügbar ab 22. Oktober 2022 Bobo Siebenschläfer: Die neuen Abenteuer von Bobo S4, verfügbar ab 22. Oktober 2022

Amazon Prime Video: Neue Filme im Oktober 2022

Catherine Called Birdy - Amazon Original Film, exklusiv verfügbar ab dem 7. Oktober 2022

Wir scheiben das Jahr 1290. In dem mittelalterlichen englischen Dorf Stonebridge ist Lady Catherine (bekannt als Birdy) das jüngste Kind von Lord Rollo und Lady Aislinn. Ihr Spielplatz ist Stonebridge Manor, ein Haus, das - wie die Familie - schon bessere Tage gesehen hat. Der mittellose und geldgierige Rollo sieht in seiner Tochter den Ausweg aus dem finanziellen Ruin, indem er sie mit einem wohlhabenden Mann verheiratet, um Geld und Land zu bekommen. Doch Birdy ist, wie alle großen Teenager-Heldinnen, temperamentvoll, klug und abenteuerlustig - und bereit, jeden Freier, der kommt, auf immer raffiniertere Weise zu vertreiben. Ihr Einfallsreichtum, ihr Trotz und ihr fester Glaube an ihr eigenes Recht auf Unabhängigkeit bringen sie auf Kollisionskurs mit ihren Eltern.

Argentina, 1985 - Amazon Original Film, exklusiv verfügbar ab dem 21. Oktober 2022

Inspiriert von einer wahren Geschichte, erzählt ARGENTINA, 1985, wie Julio Strassera (Ricardo Darín) und Luis Moreno Ocampo (Peter Lanzani) mit ihrem Team junger Anwälte gemeinsam als 'David gegen Goliath' in den Kampf ziehen. Allen Widerständen und anhaltenden Bedrohungen zum Trotz, wagen sie es, sich der blutigsten Militärdiktatur Argentiniens in einem Wettlauf gegen die Zeit entgegenzustellen, um den Opfern der Militärjunta Gerechtigkeit zu verschaffen.

Und sonst

The Wolf of Snow Hollow, verfügbar ab 01.10.22 A Star Is Born, verfügbar ab 01.10.22 The King’s Daughter, verfügbar ab 01.10.22 The Sacrifice – Um jeden Preis, verfügbar ab 01.10.22 London Has Fallen, verfügbar ab 02.10.22 Jim Knopf und die Wilde 13, verfügbar ab 02.10.22 Küss mich, Mistkerl!, verfügbar ab 03.10.22 The Birthday Cake, verfügbar ab 05.10.22 ES Kapitel 2, verfügbar ab 09.10.22 Four Good Days, verfügbar ab 10.10.22 Spencer, verfügbar ab 13.10.22 Whiteout, verfügbar ab 13.10.22 Ida Red, verfügbar ab 16.10.22 Extreme Rage, verfügbar ab 17.10.22 The Purge - Die Säuberung, verfügbar ab 22.10.22 Cortex, verfügbar ab 23.10.22 The Kitchen - Queens of Crime, verfügbar ab 23.10.22 Cats & Dogs 3: Pfoten vereint!, verfügbar ab 24.10.22 Cicero-Zwei Leben eine Bühne, verfügbar ab 24.10.22 Beyond The Infinite Two Minutes, verfügbar ab 26.10.22 Mainstream, verfügbar ab 27.10.22 Tim Burtons: Corpse Bride - Hochzeit mit einer Leiche, verfügbar ab ab 28.10.22 Godzilla vs. Kong, verfügbar ab 29.10.22 Judas And The Black Messiah, verfügbar ab 29.10.22 Der Distelfink, verfügbar ab 30.10.22

Amazon freevee: Neue Serien(staffeln) und Filme im Oktober 2022

Hier geht's zu den Oktober-Neustarts bei freevee. ]]>
https://www.serieslyawesome.tv/amazon-prime-video-neue-serienstaffeln-und-filme-im-oktober-2022/feed/ 0 175492
Review: „Star Wars: Andor“ S01E04 – Episode 4 https://www.serieslyawesome.tv/review-star-wars-andor-s01e04-episode-4/ https://www.serieslyawesome.tv/review-star-wars-andor-s01e04-episode-4/#respond Thu, 29 Sep 2022 17:53:15 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175449 Episode 3 von "Star Wars: Andor" gedacht, die ja schon deutlich schneller und actionreicher als die beiden Auftaktfolgen war. Aber tatsächlich nimmt Episode 4 erstmal wieder Tempo raus, konzentriert sich mehr darauf, Hintergrundgeschichten zu erzählen, Charakterprofile zu schärfen - und Star Wars-Fans endlich auch ein paar Easter Eggs zu liefern. Die waren ja in den ersten drei Folgen rar gesät - jetzt kann man sich aber auf einiges freuen. Erstmal sind wir bei Andor und Luthen Rael an Bord, und dort versucht Rael, Andor für die "Sache" zu gewinnen. Ob Allianz, Partisanen oder was auch immer - Andor hat wenig Interesse, sich einer Bewegung anzuschließen. Wir wissen aus "Rogue One", dass das später in gewisser Weise anders sein wird, und mit dem Hinweis auf die Partisanen stellen wir natürlich direkt die Verbindung zu Saw Gerrera her, den wir auch aus "Rogue One" kennen und der - dank Trailer wissen wir das bereits - auch in "Andor" auftauchen wird. Andor interessiert sich aber wie gesagt nicht für "die Sache" - er möchte überleben. nimmt die Rolle des Söldners ein und an. Das Gespräch zwischen Rael und Andor bietet dann noch Raum für ein paar Hinweise auf entfernte Star Wars-Geschichten. Rael spricht zum Beispiel von den Rakata-Invasoren, die Jahrtausende vor der Serien-Jetzt-Zeit die Galaxis beherrscht haben und das "Infinite Empire" genannt wurden. Bekannt ist uns die Story aus dem Videospiel "Knights of the Republic". Rael spielt auch noch auf Utapau an - ein Planet, auf dem Obi-Wan Kenobi General Grievous besiegte, den wir also aus "Revenge of the Sith" kennen. Ursprünglich sollte erst Tatooine diesen Namen tragen, dann Naboo. Jetzt also die Rückkehr ins Franchise. Schließlich sprechen Andor und Rael über den Planeten Mimban, wo Andor eine Heldengeschichte für sich inszenieren möchte, Rael aber schon weiß, dass Andor dort lediglich Koch war. Mimban ist ein wichtiger Planet im alten Star Wars Expanded Universe, war Teil des Romans "Splinter of the Mind's Eye", dem ersten offiziellen Roman zu Star Wars. In "Solo: A Star Wars Story" wurde der Planet dann doch in den offiziellen Star Wars-Kanon aufgenommen. Rael bringt Andor auf jeden Fall auf einen weiteren Planeten, Aldhani, und der ist tatsächlich neu für das Star Wars-Universum. Dort trifft er Vel, die eine Aktivisten-Truppe anführt und der es nicht allzu leicht fällt, dem Team mit Andor ein neues Mitglied zu präsentieren - dazu noch einen Söldner! Irgendwie wird er zunächst akzeptiert, und die Pläne, die das Team am Abend ausbreitet, versprechen reichlich Action für den späteren Verlauf der Staffel. Derweil Andor auf Aldhani weilt, reist Rael weiter - nach Coruscant, DER Machtzentrale in der Galaxis. Rael verkleidet sich als Antiquitätenhändler, und klar - so ein Laden bietet natürlich reichlich Fläche für weitere Easter Eggs. Ob Dark Lord-Starkiller-Rüstung aus dem Spiel "The Force Unleashed" (bisher kein Kanon), mandalorianische Rüstung oder Sith- und Jedi-Holocrons (schön nebeneinander im Regal abgestellt, als wenn's nichts weiter wäre) - da gibt es einiges zu entdecken. Unser Interesse gilt aber natürlich vor allem Mon Mothma, die wir aus der Original-Trilogie als eine der Rebellen-Anführerinnen kennen und die auch schon in "Rogue One" zu sehen war. Früher wurde sie von Caroline Blakiston gespielt, jetzt von Genevieve O'Reilly. Ursprünglich hatte diese die Rolle auch schon in "Revenge of the Sith" übernommen - ihre Szenen wurden aber komplett rausgeschnitten. Immerhin eine Deleted Scene ist erhalten geblieben. Wir wir wissen, ist Mon Mothma eine wirklich wichtige Figur für Star Wars - sie wird immerhin erstes Oberhaupt der Neuen Republik nach "Return of the Jedi". Und sie stammt von Chandrila, einer weiteren Hauptwelt neben Coruscant, die erstmals im Spiel "Star Wars: Rebellion" auftaucht und auf der Kylo Ren aka Ben Solo geboren wurde. Das Gespräch zwischen Rael und Mon Mothma offenbart einiges über deren eigentlichen Ziele, und dass sich in Sachen Rebellion schon etwas tut. Die Szene zwischen den beiden im Antiquitätenladen war tatsächlich das Highlight der Folge für mich. Der ganzen Sache wird jetzt noch eine politische Ebene hinzugefügt, mit Spionen, Intrigen, Geheimniskrämerei und allem, was dazugehört - sehr schön! Diesen Geheimnissen und damit der Rebellion generell auf der Spur ist das Imperial Security Bureau, eine Art Geheimdienstorganisation des Imperiums. Colonel Wullf Yularen ist mit von der Partie, den wir schon aus "A New Hope" kennen, wenn dort auch nicht als ISB-Offizier zu sehen. Im ISB werden diverse Berichte abgefragt, die auch wieder jede Menge Potenzial für versteckte Hinweise auf andere Star Wars-Geschichten bieten. So gibt's einen Hinweis auf den Planeten Scarif, wo später die Todesstern-Pläne gestohlen werden und Andors Leben endet. Ryloth findet noch Erwähnung, bekannt aus "The Clone Wars", dann Ghorman, bekannt aus den Games "Star Wars: Rebellion" und "Star Wars: X-Wing", und schließlich Arvala-6 - bislang unbekannt, aber die Nachbarwelt von Arvala-7, wo der Mandalorianer zum ersten Mal auf Grogu trifft. Jede Menge Fanservice also in der Folge, die aber auch drei Handlungslinien für die weitere Staffel setzt: Die Intrige von Rael und Mon Mothma auf Coruscant, die Rebellen-Bewegung (ich nenne sie jetzt einfach mal so) auf Aldhani und die weitere Entwicklung auf Ferrix, wo sich nach der Pleite von Syril Karn das Imperium erwartungsgemäß breit macht. Wie sich dieser Charakter weiter entwickelt, wird auch spannend sein - fürs Erste zieht er wieder Zuhause bei Mama ein und fängt sich eine Ohrfeige. Sicher nicht der größte Schmerz für Syril Karn.
[Rating:4/5]

Bilder: Lucasfilm

Vorherige Folge]]>
Episode 3 von "Star Wars: Andor" gedacht, die ja schon deutlich schneller und actionreicher als die beiden Auftaktfolgen war. Aber tatsächlich nimmt Episode 4 erstmal wieder Tempo raus, konzentriert sich mehr darauf, Hintergrundgeschichten zu erzählen, Charakterprofile zu schärfen - und Star Wars-Fans endlich auch ein paar Easter Eggs zu liefern. Die waren ja in den ersten drei Folgen rar gesät - jetzt kann man sich aber auf einiges freuen. Erstmal sind wir bei Andor und Luthen Rael an Bord, und dort versucht Rael, Andor für die "Sache" zu gewinnen. Ob Allianz, Partisanen oder was auch immer - Andor hat wenig Interesse, sich einer Bewegung anzuschließen. Wir wissen aus "Rogue One", dass das später in gewisser Weise anders sein wird, und mit dem Hinweis auf die Partisanen stellen wir natürlich direkt die Verbindung zu Saw Gerrera her, den wir auch aus "Rogue One" kennen und der - dank Trailer wissen wir das bereits - auch in "Andor" auftauchen wird. Andor interessiert sich aber wie gesagt nicht für "die Sache" - er möchte überleben. nimmt die Rolle des Söldners ein und an. Das Gespräch zwischen Rael und Andor bietet dann noch Raum für ein paar Hinweise auf entfernte Star Wars-Geschichten. Rael spricht zum Beispiel von den Rakata-Invasoren, die Jahrtausende vor der Serien-Jetzt-Zeit die Galaxis beherrscht haben und das "Infinite Empire" genannt wurden. Bekannt ist uns die Story aus dem Videospiel "Knights of the Republic". Rael spielt auch noch auf Utapau an - ein Planet, auf dem Obi-Wan Kenobi General Grievous besiegte, den wir also aus "Revenge of the Sith" kennen. Ursprünglich sollte erst Tatooine diesen Namen tragen, dann Naboo. Jetzt also die Rückkehr ins Franchise. Schließlich sprechen Andor und Rael über den Planeten Mimban, wo Andor eine Heldengeschichte für sich inszenieren möchte, Rael aber schon weiß, dass Andor dort lediglich Koch war. Mimban ist ein wichtiger Planet im alten Star Wars Expanded Universe, war Teil des Romans "Splinter of the Mind's Eye", dem ersten offiziellen Roman zu Star Wars. In "Solo: A Star Wars Story" wurde der Planet dann doch in den offiziellen Star Wars-Kanon aufgenommen. Rael bringt Andor auf jeden Fall auf einen weiteren Planeten, Aldhani, und der ist tatsächlich neu für das Star Wars-Universum. Dort trifft er Vel, die eine Aktivisten-Truppe anführt und der es nicht allzu leicht fällt, dem Team mit Andor ein neues Mitglied zu präsentieren - dazu noch einen Söldner! Irgendwie wird er zunächst akzeptiert, und die Pläne, die das Team am Abend ausbreitet, versprechen reichlich Action für den späteren Verlauf der Staffel. Derweil Andor auf Aldhani weilt, reist Rael weiter - nach Coruscant, DER Machtzentrale in der Galaxis. Rael verkleidet sich als Antiquitätenhändler, und klar - so ein Laden bietet natürlich reichlich Fläche für weitere Easter Eggs. Ob Dark Lord-Starkiller-Rüstung aus dem Spiel "The Force Unleashed" (bisher kein Kanon), mandalorianische Rüstung oder Sith- und Jedi-Holocrons (schön nebeneinander im Regal abgestellt, als wenn's nichts weiter wäre) - da gibt es einiges zu entdecken. Unser Interesse gilt aber natürlich vor allem Mon Mothma, die wir aus der Original-Trilogie als eine der Rebellen-Anführerinnen kennen und die auch schon in "Rogue One" zu sehen war. Früher wurde sie von Caroline Blakiston gespielt, jetzt von Genevieve O'Reilly. Ursprünglich hatte diese die Rolle auch schon in "Revenge of the Sith" übernommen - ihre Szenen wurden aber komplett rausgeschnitten. Immerhin eine Deleted Scene ist erhalten geblieben. Wir wir wissen, ist Mon Mothma eine wirklich wichtige Figur für Star Wars - sie wird immerhin erstes Oberhaupt der Neuen Republik nach "Return of the Jedi". Und sie stammt von Chandrila, einer weiteren Hauptwelt neben Coruscant, die erstmals im Spiel "Star Wars: Rebellion" auftaucht und auf der Kylo Ren aka Ben Solo geboren wurde.
Das Gespräch zwischen Rael und Mon Mothma offenbart einiges über deren eigentlichen Ziele, und dass sich in Sachen Rebellion schon etwas tut. Die Szene zwischen den beiden im Antiquitätenladen war tatsächlich das Highlight der Folge für mich. Der ganzen Sache wird jetzt noch eine politische Ebene hinzugefügt, mit Spionen, Intrigen, Geheimniskrämerei und allem, was dazugehört - sehr schön! Diesen Geheimnissen und damit der Rebellion generell auf der Spur ist das Imperial Security Bureau, eine Art Geheimdienstorganisation des Imperiums. Colonel Wullf Yularen ist mit von der Partie, den wir schon aus "A New Hope" kennen, wenn dort auch nicht als ISB-Offizier zu sehen. Im ISB werden diverse Berichte abgefragt, die auch wieder jede Menge Potenzial für versteckte Hinweise auf andere Star Wars-Geschichten bieten. So gibt's einen Hinweis auf den Planeten Scarif, wo später die Todesstern-Pläne gestohlen werden und Andors Leben endet. Ryloth findet noch Erwähnung, bekannt aus "The Clone Wars", dann Ghorman, bekannt aus den Games "Star Wars: Rebellion" und "Star Wars: X-Wing", und schließlich Arvala-6 - bislang unbekannt, aber die Nachbarwelt von Arvala-7, wo der Mandalorianer zum ersten Mal auf Grogu trifft. Jede Menge Fanservice also in der Folge, die aber auch drei Handlungslinien für die weitere Staffel setzt: Die Intrige von Rael und Mon Mothma auf Coruscant, die Rebellen-Bewegung (ich nenne sie jetzt einfach mal so) auf Aldhani und die weitere Entwicklung auf Ferrix, wo sich nach der Pleite von Syril Karn das Imperium erwartungsgemäß breit macht. Wie sich dieser Charakter weiter entwickelt, wird auch spannend sein - fürs Erste zieht er wieder Zuhause bei Mama ein und fängt sich eine Ohrfeige. Sicher nicht der größte Schmerz für Syril Karn.
[Rating:4/5]

Bilder: Lucasfilm

Vorherige Folge ]]>
https://www.serieslyawesome.tv/review-star-wars-andor-s01e04-episode-4/feed/ 0 175449
Review: „Super Crooks“ – Staffel 1 (Netflix-Animeserie) https://www.serieslyawesome.tv/review-super-crooks-staffel-1-netflix-animeserie/ https://www.serieslyawesome.tv/review-super-crooks-staffel-1-netflix-animeserie/#respond Thu, 29 Sep 2022 15:35:15 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175423 Ich bin etwas spät dran, aber die letzten Wochen habe ich immer mal wieder eine Folge "Super Crooks" geschaut und heute dann das Finale der 13-episodigen ersten Staffel abgehakt, die am 25. November letzten Jahres auf Netflix erschienen war. Kenner:innen sowie aufmerksame Besuchende unseres Blogs dürften spätestens seit dem Trailer-Beitrag von Fabio wissen, dass es sich bei der animierten Produktion um ein Spin-Off der Serie "Jupiter's Legacy" handelt. Beide basieren auf Comic-Vorlage, die "Kick-ass“-Erfinder Mark Millar geschaffen hat. Die Graphic Novel "Super Crooks: Der Coup" (Partnerlink) wurde 2012 in vier Bänden veröffentlicht und von Artist Leinil Francis Yu illustriert. Die Netflix-Serie basiert auf der Comicvorlage, zeigt allerdings lediglich in den letzten vier Episoden deren Geschichte - die neun ersten Folgen dienen als Vorgeschichte, weshalb auch einige jüngere Charakter-Designs erschaffen werden mussten. Fraglich ist, weshalb "Super Crooks" im Gegensatz zur Schwester-Serie "Jupiter's Legacy" nicht als Realfilm-Produktion, sondern als Anime daher kommt? Wie Fabio bereits mutmaßte könnte das an den Kosten liegen - dann hätte man aber ja auch direkt beides animieren können? Vielleicht wollte man hier auch einfach nur näher an der Vorlage bleiben? Im vergangenen Sommer wurde dann sogar vor dem Start der Anime-Serie bekanntgegeben, dass eine Realfilm-Version zu "Supercrooks" (ist das bewusst ein anderer Titel ohne Leerzeichen? So wird teilweise auch die Vorlage geschrieben...) von Netflix in Auftrag gegeben worden ist. Ihr merkt: Das ist alles etwas verwirrend, bevor ich überhaupt zum Inhalt der Staffel komme...

Der Inhalt der Staffel

Möglichst spoilerfrei möchte ich euch meine Meinung mitteilen, was die 13 Folgen umfassende erste Staffel von "Super Crooks" anbelangt. Im Zentrum der Geschichte steht Johnny Bolt, ein vielleicht etwas zu selbstbewusster Mann, der eine Superkraft hat. Doch statt ein Held wie seine Vorbilder der "Union of Justice" zu werden, zieht es ihn auf die schiefe Bahn...
"As you all know, having a superpower doesn't necessarily make you a superhero. There are those who abuse their superpower to be supervillains."
Die kurze Findungsphase wird zu Beginn unterhaltsam aufgezogen, so dass wir schnell im eigentlichen Superschurk:innen-Wirrwarr landen. Und das macht für mich den größten Reiz von "Super Crooks" aus, mit all seinen skurrilen und abwechslungsreichen Superkräften. Das hat mich schon sehr an "The Boys" bzw. vor allem die Kurzgeschichten aus "The Boys: Diabolical" erinnert. Aussehen der Kostüme sowie eine gewisse Gruppierungs-Konstellation hat mich dagegen eher bei "Invincible" sein lassen, das könnte aber auch schlicht an der Animation liegen. [php function=1] Die Superkräfte sind wunderbar divers, so dass man vor allem zu Beginn nie genau weiß, was einen gleich erwartet. Mein Highlight sind die beiden an Bud Spencer und Terrence Hill erinnernde Diesel-Brüder, die ihre Körperteile nachwachsen bzw. Wunden heilen lassen können. Die beiden sind auch für die ekligsten Szenen zuständig, die die Serie dann doch zur Erwachsenensache werden lassen (ansonsten wäre das auch sicher bis FSK 12 runter gegangen, hätte man hier und da ein bisschen gekürzt.

Grafik-Misch-masch

So abwechslungsreich die Superkräfte sind, so variantenreich zeigt sich der Darstellungsstil, was ich ausnahmsweise nicht positiv meine. Es gibt wunderbar detailliert gestaltete Hintergrundbilder, sogar sehr gelungene Figuren-Bewegungen zu sehen, aber eben nicht immer. Vor allem hat mich aber gestört, dass das alles recht uneben gehandhabt wird. Dass Figuren nicht ganz so aufwendig gestaltet sind wie statische Elemente, ist an sich in Ordnung und verständlich, hat hier aber teilweise extreme Deltas zu überwinden. Auch gibt es mal kleine Effektschleier zu sehen, Tiefenschärfe und andere Spielereien, dann wieder nicht. Das wirkte auf mich nicht immer stringent. Vielleicht habe ich mich aber auch einfach nur mit dem Grundstil schwer getan. Ganz gut kann man das bereits am skurrilen Intro erkennen, das irgendwo zwischen absoluter Kult und Dauer-Skip-Tanz steht. Irgendwie hat die Tanzeinlage der Figuren schon was für sich und der smoothe Soundtrack (vor allem mit den Signalartigen Starttönen) passt hervorragend. Hier zeigt die Serie aber auch ihre leicht sexualisierte Ader, wenn es um (vor allem den Hintern von) Kasey geht... In der eigentlichen Geschichte gibt es ein paar angenehm clevere Einfälle und durchaus vielschichtige Entwicklungen zu sehen. Vor allem der Heist-Charme macht viel aus, auch wenn dieser erst recht spät und durch die Vorgeschichte beinahe gedoppelt daher kommt. Insgesamt wird das alles sehr locker bis humorvoll überbracht und man schafft es, dass uns die eigentlich bösen Schurk:innen sympathisch erscheinen. Hier und da kommt der typisch japanische Anime-Touch ein bisschen zu sehr vor, wie ich finde, wenn Figuren recht lange im Standbild ihre Emotionen ertönen lassen, aber das geht alles noch.
[Rating:3.5/5]
Allgemein hat mich "Super Crooks" gut unterhalten können, was vor allem an den kurzweiligen Superkräften sowie den charismatischen Charakteren liegt. Der Heist-Aufbau war clever, ohne jetzt über-komplex und langatmig zu werden, Spannung war auch da und trotz der lediglich 13 jeweils 25 Minuten langen Folgen ist eine Menge passiert. Mehr als in der Comicvorlage und es gab wohl auch ein paar Unterschiede im Direktvergleich. Abzüge gibt es für die nicht immer konsequent erscheinende grafische Darstellung, ein paar etwas holprig dargestellte Szenen und die Tatsache, dass man trotz der ausgefallenen Superkräfte insgesamt nicht wirklich das Gefühl hatte, etwas revolutionär Neues zu sehen. Das war gute Unterhaltung, die gerne weitere gehen kann, aber auch kein absolutes Must-See.

2. Staffel "Super Crooks“

Aktuell hat Netflix weder offiziell eine zweite Staffel der Serie in Auftrag gegeben, noch bekannt gegeben, dass es keine Fortsetzung geben wird. Mit der Realfilm-Produktion dürfte aber eh anzuzweifeln sein, ob man es sich leisten möchte und vor allem kann, zwei unterschiedliche Serien parallel laufen zu haben. Entsprechend gehe ich davon aus, dass man die Live-Variante zunächst umsetzen möchte und sollte die nicht umzusetzen sein oder scheitern, man ggf. wieder auf Plan B "Animation" umsteigt. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Bilder: Netflix

]]>
Ich bin etwas spät dran, aber die letzten Wochen habe ich immer mal wieder eine Folge "Super Crooks" geschaut und heute dann das Finale der 13-episodigen ersten Staffel abgehakt, die am 25. November letzten Jahres auf Netflix erschienen war. Kenner:innen sowie aufmerksame Besuchende unseres Blogs dürften spätestens seit dem Trailer-Beitrag von Fabio wissen, dass es sich bei der animierten Produktion um ein Spin-Off der Serie "Jupiter's Legacy" handelt. Beide basieren auf Comic-Vorlage, die "Kick-ass“-Erfinder Mark Millar geschaffen hat. Die Graphic Novel "Super Crooks: Der Coup" (Partnerlink) wurde 2012 in vier Bänden veröffentlicht und von Artist Leinil Francis Yu illustriert. Die Netflix-Serie basiert auf der Comicvorlage, zeigt allerdings lediglich in den letzten vier Episoden deren Geschichte - die neun ersten Folgen dienen als Vorgeschichte, weshalb auch einige jüngere Charakter-Designs erschaffen werden mussten. Fraglich ist, weshalb "Super Crooks" im Gegensatz zur Schwester-Serie "Jupiter's Legacy" nicht als Realfilm-Produktion, sondern als Anime daher kommt? Wie Fabio bereits mutmaßte könnte das an den Kosten liegen - dann hätte man aber ja auch direkt beides animieren können? Vielleicht wollte man hier auch einfach nur näher an der Vorlage bleiben? Im vergangenen Sommer wurde dann sogar vor dem Start der Anime-Serie bekanntgegeben, dass eine Realfilm-Version zu "Supercrooks" (ist das bewusst ein anderer Titel ohne Leerzeichen? So wird teilweise auch die Vorlage geschrieben...) von Netflix in Auftrag gegeben worden ist. Ihr merkt: Das ist alles etwas verwirrend, bevor ich überhaupt zum Inhalt der Staffel komme...

Der Inhalt der Staffel

Möglichst spoilerfrei möchte ich euch meine Meinung mitteilen, was die 13 Folgen umfassende erste Staffel von "Super Crooks" anbelangt. Im Zentrum der Geschichte steht Johnny Bolt, ein vielleicht etwas zu selbstbewusster Mann, der eine Superkraft hat. Doch statt ein Held wie seine Vorbilder der "Union of Justice" zu werden, zieht es ihn auf die schiefe Bahn...
"As you all know, having a superpower doesn't necessarily make you a superhero. There are those who abuse their superpower to be supervillains."
Die kurze Findungsphase wird zu Beginn unterhaltsam aufgezogen, so dass wir schnell im eigentlichen Superschurk:innen-Wirrwarr landen. Und das macht für mich den größten Reiz von "Super Crooks" aus, mit all seinen skurrilen und abwechslungsreichen Superkräften. Das hat mich schon sehr an "The Boys" bzw. vor allem die Kurzgeschichten aus "The Boys: Diabolical" erinnert. Aussehen der Kostüme sowie eine gewisse Gruppierungs-Konstellation hat mich dagegen eher bei "Invincible" sein lassen, das könnte aber auch schlicht an der Animation liegen. [php function=1] Die Superkräfte sind wunderbar divers, so dass man vor allem zu Beginn nie genau weiß, was einen gleich erwartet. Mein Highlight sind die beiden an Bud Spencer und Terrence Hill erinnernde Diesel-Brüder, die ihre Körperteile nachwachsen bzw. Wunden heilen lassen können. Die beiden sind auch für die ekligsten Szenen zuständig, die die Serie dann doch zur Erwachsenensache werden lassen (ansonsten wäre das auch sicher bis FSK 12 runter gegangen, hätte man hier und da ein bisschen gekürzt.

Grafik-Misch-masch

So abwechslungsreich die Superkräfte sind, so variantenreich zeigt sich der Darstellungsstil, was ich ausnahmsweise nicht positiv meine. Es gibt wunderbar detailliert gestaltete Hintergrundbilder, sogar sehr gelungene Figuren-Bewegungen zu sehen, aber eben nicht immer. Vor allem hat mich aber gestört, dass das alles recht uneben gehandhabt wird. Dass Figuren nicht ganz so aufwendig gestaltet sind wie statische Elemente, ist an sich in Ordnung und verständlich, hat hier aber teilweise extreme Deltas zu überwinden. Auch gibt es mal kleine Effektschleier zu sehen, Tiefenschärfe und andere Spielereien, dann wieder nicht. Das wirkte auf mich nicht immer stringent. Vielleicht habe ich mich aber auch einfach nur mit dem Grundstil schwer getan. Ganz gut kann man das bereits am skurrilen Intro erkennen, das irgendwo zwischen absoluter Kult und Dauer-Skip-Tanz steht. Irgendwie hat die Tanzeinlage der Figuren schon was für sich und der smoothe Soundtrack (vor allem mit den Signalartigen Starttönen) passt hervorragend. Hier zeigt die Serie aber auch ihre leicht sexualisierte Ader, wenn es um (vor allem den Hintern von) Kasey geht... In der eigentlichen Geschichte gibt es ein paar angenehm clevere Einfälle und durchaus vielschichtige Entwicklungen zu sehen. Vor allem der Heist-Charme macht viel aus, auch wenn dieser erst recht spät und durch die Vorgeschichte beinahe gedoppelt daher kommt. Insgesamt wird das alles sehr locker bis humorvoll überbracht und man schafft es, dass uns die eigentlich bösen Schurk:innen sympathisch erscheinen. Hier und da kommt der typisch japanische Anime-Touch ein bisschen zu sehr vor, wie ich finde, wenn Figuren recht lange im Standbild ihre Emotionen ertönen lassen, aber das geht alles noch.
[Rating:3.5/5]
Allgemein hat mich "Super Crooks" gut unterhalten können, was vor allem an den kurzweiligen Superkräften sowie den charismatischen Charakteren liegt. Der Heist-Aufbau war clever, ohne jetzt über-komplex und langatmig zu werden, Spannung war auch da und trotz der lediglich 13 jeweils 25 Minuten langen Folgen ist eine Menge passiert. Mehr als in der Comicvorlage und es gab wohl auch ein paar Unterschiede im Direktvergleich. Abzüge gibt es für die nicht immer konsequent erscheinende grafische Darstellung, ein paar etwas holprig dargestellte Szenen und die Tatsache, dass man trotz der ausgefallenen Superkräfte insgesamt nicht wirklich das Gefühl hatte, etwas revolutionär Neues zu sehen. Das war gute Unterhaltung, die gerne weitere gehen kann, aber auch kein absolutes Must-See.

2. Staffel "Super Crooks“

Aktuell hat Netflix weder offiziell eine zweite Staffel der Serie in Auftrag gegeben, noch bekannt gegeben, dass es keine Fortsetzung geben wird. Mit der Realfilm-Produktion dürfte aber eh anzuzweifeln sein, ob man es sich leisten möchte und vor allem kann, zwei unterschiedliche Serien parallel laufen zu haben. Entsprechend gehe ich davon aus, dass man die Live-Variante zunächst umsetzen möchte und sollte die nicht umzusetzen sein oder scheitern, man ggf. wieder auf Plan B "Animation" umsteigt. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Bilder: Netflix

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/review-super-crooks-staffel-1-netflix-animeserie/feed/ 0 175423
RTL+: Neue Serien, Reality-Shows und Filme im Oktober 2022 https://www.serieslyawesome.tv/rtl-neue-serien-reality-shows-und-filme-im-oktober-2022/ https://www.serieslyawesome.tv/rtl-neue-serien-reality-shows-und-filme-im-oktober-2022/#respond Thu, 29 Sep 2022 10:29:56 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175413 Ein Highlight hat Maik schon verraten - Die DC-Serie "Peacemaker" wird über RTL+ zu uns kommen. Auch eine Eigenproduktion wird im Oktober dabei sein - sie heißt "Hübsches Gesicht" - kann man immer gebrauchen. In der dritten Staffel "Temptation Island VIP" stellen sich vier bekannte Paare der härtesten Beziehungsprobe. Mehr Reality-Nachschub gibt es außerdem mit der neuen Doku-Soap "THE REAL LIFE - #nofilter", die einen Freundeskreis aus sieben Reality-Stars begleitet. In der Casting-Doku "Pietro Lombardi: Familie - Glaube - Liebe" sucht der DSDS-Gewinner Talente für sein neues Label und die Reality-Doku "Bushido - RESET" begleitet den Rapper 24 Monate hautnah. Neben der "Harry Potter"-Filmreihe zeigt RTL+ pünktlich zu Halloween die Horror-Serien "Chucky" und "Ragdoll". Was sonst noch startet - hier kommt der komplette Überblick.

RTL+: Neue Serien im Oktober 2022

Original: "Hübsches Gesicht" – 6 Folgen, ab 23. Oktober 2022

Im Mittelpunkt der "Storytellers"-Serie steht die junge Plus-Size-Frau Gigi, die von ihrem Freund anstelle eines romantischen Pärchen-Trips mit einem Fat-Camp überrascht wird. Mit viel Witz, Charme und einigen unbequemen Wahrheiten zeigt die Serie ein modernes Bild von Schönheitsidealen und was es wirklich braucht, um glücklich zu sein. Und sonst: "CSI: Vegas (2021)" – Staffel 1, 10 Folgen, co-exklusiv, ab 1. Oktober, später bei VOX "Motherland" – Staffel 1, 7 Folgen, exklusiv, ab 1. Oktober "Knight Rider" – Staffel 1-4, 100 Folgen, ab 1. Oktober "Peacemaker" – Staffel 1, 8 Folgen, Deutschlandpremiere, exklusiv ab 13. Oktober "Dallas" – Staffel 9-10, 60 Folgen, ab 22. Oktober "Chucky", 8 Folgen, ab 31. Oktober "Ragdoll", 6 Folgen, ab 31. Oktober, auch bei RTL Crime

RTL+: Neue Reality-Formate im Oktober 2022

Original: "Temptation Island VIP" – Staffel 3, ab 4. Oktober, wöchentlich

Wilde Partys, aufregende Dates und heiße Blicke – welche Beziehung übersteht die härteste Prüfung im Reality-Kosmos? Dieses Mal testen die Paare Christina Dimitriou & Aleks Petrovic, Michelle Daniaux & Gigi Birofio, Sandra Sicora & Tommy Pedroni und Aurelio Savina & Lala Aluas ihre Liebe auf Herz und Nieren. Wer besteht den Treuetest und verlässt gemeinsam Temptation Island?

Original: "THE REAL LIFE - #nofilter", 20 Folgen, ab 10. Oktober immer montags und mittwochs ab 17 Uhr

Die Reality-Doku-Soap beginnt dort, wo andere Reality-Formate aufhören, und begleitet einen Freundeskreis aus sieben Reality-Stars, der sich durch die Teilnahme an diversen Shows im wahren Leben gebildet hat. Die Clique um Party-Playboy Calvin Kleinen und Cosimo Citiolo öffnet die Türen zu ihrem Privatleben und nimmt die Zuschauer:innen mit in ihr Leben voller Partys, Projekte und Beziehungen. Und sonst: "Finding Prince Charming", 9 Folgen, ab 1. Oktober, wöchentlich "Temptation Island US" – Staffel 4, 12 Folgen, ab 1. Oktober

RTL+: Neue Dokumentationen im Oktober 2022

Original: "Pietro Lombardi: Familie - Glaube - Liebe", 6 Folgen, ab 5. Oktober Elf Jahre nach seinem DSDS-Erfolg möchte Pietro Lombardi seinen treuen Fans Mut machen und ihnen die ganz große Bühne schenken – damit sie es ihm gleichtun und der Welt zeigen können, dass Träume wahr werden, wenn man hart dafür arbeitet. Spannende Einblicke in den Alltag des ehrgeizigen Sängers, Vaters und Unternehmer garantiert.

Original: "Bushido - RESET", 6 Folgen, ab 19. Oktober

Die RTL+ Doku-Reihe "Bushido - RESET" begleitet Bushido seit 24 Monaten in der größten Krise seines Lebens und gibt authentische und intime Einblicke in die aktuelle Situation des 44-Jährigen und seiner Frau Anna Maria. Das Paar hat die dramatische Geburt der Drillinge dokumentiert und lebt mittlerweile mit den Kindern in der neuen Heimat Dubai. Und sonst: "Jamie Oliver: Geniale One Pot Gerichte", 8 Folgen, ab 6. Oktober, auch bei RTL Living "Gabby Petito – Reise in den Tod", ab 14. Oktober, auch bei RTL Crime

RTL+: Neue Filme im Oktober 2022

"Neun Kätzchen zu Weihnachten – Eine samtige Bescherung 2", ab 1. Oktober "Harry Potter und der Feuerkelch", ab 15. Oktober "Harry Potter und der Gefangene von Askaban", ab 15. Oktober "Harry Potter und der Halbblutprinz", ab 15. Oktober "Harry Potter und der Orden des Phönix", ab 15. Oktober "Harry Potter und der Stein der Weisen", ab 15. Oktober "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1", ab 15. Oktober "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2", ab 15. Oktober "Harry Potter und die Kammer des Schreckens", ab 15. Oktober Original: "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei" Film "Unversöhnlich", ab 20. Oktober Original: "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei" Film "Machtlos", ab 27. Oktober

RTL+: Sport im Oktober 2022

"UEFA Europa League & Conference League - Matchday 3", 6. Oktober "UEFA Europa League & Conference League - Matchday 4", 13. Oktober "ADAC GT Masters: Hockenheimring", 22. und 23. Oktober, auch bei NITRO "Porsche Carrera Cup: Hockenheimring, Deutschland", 22. und 23. Oktober, auch bei NITRO "UEFA Europa League & Conference League - Matchday 5", 27. Oktober

RTL+ Kids im Oktober 2022

"Die Muskeltiere", 45 Folgen, ab 1. Oktober "TKKG – Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Maschine", ab 1. Oktober

Bilder: RTL

]]>
Ein Highlight hat Maik schon verraten - Die DC-Serie "Peacemaker" wird über RTL+ zu uns kommen. Auch eine Eigenproduktion wird im Oktober dabei sein - sie heißt "Hübsches Gesicht" - kann man immer gebrauchen. In der dritten Staffel "Temptation Island VIP" stellen sich vier bekannte Paare der härtesten Beziehungsprobe. Mehr Reality-Nachschub gibt es außerdem mit der neuen Doku-Soap "THE REAL LIFE - #nofilter", die einen Freundeskreis aus sieben Reality-Stars begleitet. In der Casting-Doku "Pietro Lombardi: Familie - Glaube - Liebe" sucht der DSDS-Gewinner Talente für sein neues Label und die Reality-Doku "Bushido - RESET" begleitet den Rapper 24 Monate hautnah. Neben der "Harry Potter"-Filmreihe zeigt RTL+ pünktlich zu Halloween die Horror-Serien "Chucky" und "Ragdoll". Was sonst noch startet - hier kommt der komplette Überblick.

RTL+: Neue Serien im Oktober 2022

Original: "Hübsches Gesicht" – 6 Folgen, ab 23. Oktober 2022

Im Mittelpunkt der "Storytellers"-Serie steht die junge Plus-Size-Frau Gigi, die von ihrem Freund anstelle eines romantischen Pärchen-Trips mit einem Fat-Camp überrascht wird. Mit viel Witz, Charme und einigen unbequemen Wahrheiten zeigt die Serie ein modernes Bild von Schönheitsidealen und was es wirklich braucht, um glücklich zu sein. Und sonst: "CSI: Vegas (2021)" – Staffel 1, 10 Folgen, co-exklusiv, ab 1. Oktober, später bei VOX "Motherland" – Staffel 1, 7 Folgen, exklusiv, ab 1. Oktober "Knight Rider" – Staffel 1-4, 100 Folgen, ab 1. Oktober "Peacemaker" – Staffel 1, 8 Folgen, Deutschlandpremiere, exklusiv ab 13. Oktober "Dallas" – Staffel 9-10, 60 Folgen, ab 22. Oktober "Chucky", 8 Folgen, ab 31. Oktober "Ragdoll", 6 Folgen, ab 31. Oktober, auch bei RTL Crime

RTL+: Neue Reality-Formate im Oktober 2022

Original: "Temptation Island VIP" – Staffel 3, ab 4. Oktober, wöchentlich

Wilde Partys, aufregende Dates und heiße Blicke – welche Beziehung übersteht die härteste Prüfung im Reality-Kosmos? Dieses Mal testen die Paare Christina Dimitriou & Aleks Petrovic, Michelle Daniaux & Gigi Birofio, Sandra Sicora & Tommy Pedroni und Aurelio Savina & Lala Aluas ihre Liebe auf Herz und Nieren. Wer besteht den Treuetest und verlässt gemeinsam Temptation Island?

Original: "THE REAL LIFE - #nofilter", 20 Folgen, ab 10. Oktober immer montags und mittwochs ab 17 Uhr

Die Reality-Doku-Soap beginnt dort, wo andere Reality-Formate aufhören, und begleitet einen Freundeskreis aus sieben Reality-Stars, der sich durch die Teilnahme an diversen Shows im wahren Leben gebildet hat. Die Clique um Party-Playboy Calvin Kleinen und Cosimo Citiolo öffnet die Türen zu ihrem Privatleben und nimmt die Zuschauer:innen mit in ihr Leben voller Partys, Projekte und Beziehungen. Und sonst: "Finding Prince Charming", 9 Folgen, ab 1. Oktober, wöchentlich "Temptation Island US" – Staffel 4, 12 Folgen, ab 1. Oktober

RTL+: Neue Dokumentationen im Oktober 2022

Original: "Pietro Lombardi: Familie - Glaube - Liebe", 6 Folgen, ab 5. Oktober Elf Jahre nach seinem DSDS-Erfolg möchte Pietro Lombardi seinen treuen Fans Mut machen und ihnen die ganz große Bühne schenken – damit sie es ihm gleichtun und der Welt zeigen können, dass Träume wahr werden, wenn man hart dafür arbeitet. Spannende Einblicke in den Alltag des ehrgeizigen Sängers, Vaters und Unternehmer garantiert.

Original: "Bushido - RESET", 6 Folgen, ab 19. Oktober

Die RTL+ Doku-Reihe "Bushido - RESET" begleitet Bushido seit 24 Monaten in der größten Krise seines Lebens und gibt authentische und intime Einblicke in die aktuelle Situation des 44-Jährigen und seiner Frau Anna Maria. Das Paar hat die dramatische Geburt der Drillinge dokumentiert und lebt mittlerweile mit den Kindern in der neuen Heimat Dubai. Und sonst: "Jamie Oliver: Geniale One Pot Gerichte", 8 Folgen, ab 6. Oktober, auch bei RTL Living "Gabby Petito – Reise in den Tod", ab 14. Oktober, auch bei RTL Crime

RTL+: Neue Filme im Oktober 2022

"Neun Kätzchen zu Weihnachten – Eine samtige Bescherung 2", ab 1. Oktober "Harry Potter und der Feuerkelch", ab 15. Oktober "Harry Potter und der Gefangene von Askaban", ab 15. Oktober "Harry Potter und der Halbblutprinz", ab 15. Oktober "Harry Potter und der Orden des Phönix", ab 15. Oktober "Harry Potter und der Stein der Weisen", ab 15. Oktober "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1", ab 15. Oktober "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2", ab 15. Oktober "Harry Potter und die Kammer des Schreckens", ab 15. Oktober Original: "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei" Film "Unversöhnlich", ab 20. Oktober Original: "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei" Film "Machtlos", ab 27. Oktober

RTL+: Sport im Oktober 2022

"UEFA Europa League & Conference League - Matchday 3", 6. Oktober "UEFA Europa League & Conference League - Matchday 4", 13. Oktober "ADAC GT Masters: Hockenheimring", 22. und 23. Oktober, auch bei NITRO "Porsche Carrera Cup: Hockenheimring, Deutschland", 22. und 23. Oktober, auch bei NITRO "UEFA Europa League & Conference League - Matchday 5", 27. Oktober

RTL+ Kids im Oktober 2022

"Die Muskeltiere", 45 Folgen, ab 1. Oktober "TKKG – Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Maschine", ab 1. Oktober

Bilder: RTL

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/rtl-neue-serien-reality-shows-und-filme-im-oktober-2022/feed/ 0 175413
„Peacemaker“-Serie startet in Deutschland bei RTL+ https://www.serieslyawesome.tv/peacemaker-serie-startet-in-deutschland-bei-rtl/ https://www.serieslyawesome.tv/peacemaker-serie-startet-in-deutschland-bei-rtl/#respond Thu, 29 Sep 2022 09:08:32 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175401 Im Juni hatte Michael sich berechtigterweise gefragt, wann denn endlich "Peacemaker" (und andere Serien...) in Deutschland starten würde. Die Antwort kam heute Vormittag als Pressemitteilung: In zwei Wochen. Yay! Die letzte der lediglich acht Episoden aus Staffel Eins wurde bereits am 17. Februar 2022 in den USA über HBO Max veröffentlicht. Ziemlich genau acht Monate später wird die von Regisseur James Gunn ("Guardians of the Galaxy“, "The Suicide Squad“) kreierte (und in fünf Folgen auch inszenierte) DC-Superhelden-Serie bei RTL+ aufschlagen.
"'Peacemaker' folgt den explosiven Eskapaden der Figur, die John Cena nach James Gunns Film 'The Suicide Squad' aus dem Jahr 2021 wieder aufgreift - ein überzeugend eitler Mann, der um jeden Preis an den Frieden glaubt, egal wie viele Menschen er töten muss, um ihn zu bekommen."
Hier könnt ihr euch den Trailer zur Serie anschauen, in der John Cena wie im Kinofilm "The Suicide Squad" die titelgebende Hauptfigur Christopher Smith aka "Peacemaker" mimt. An seiner Seite sind im Cast unter anderem Danielle Brooks ("Orange is the New Black“), Freddie Stroma ("The Crew“), Chukwudi Iwuji ("Designated Survivor“), Steve Agee ("Superstore“) oder auch Robert Patrick ("Terminator 2“) zugegen. In exakt zwei Wochen geht es los - ab Donnerstag, dem 13. Oktober 2022, werden die ersten Folgen von "Peacemaker" bei RTL+ deutsche Premiere feiern. Noch ist nicht bekannt, ob direkt die komplette erste Staffel bereitgestellt wird, oder wir im Wochenrhythmus neue Episoden erhalten werden. Fest steht dagegen, dass die Serie eine zweite Staffel erhalten wird. Die Dreharbeiten dazu sollen jedoch erst im kommenden Jahr starten, das dauert also noch ein bisschen... In der Zwischenzeit kann man sich Behind-the-Scenes-Aufnahmen zur Serie sowie weitere witzige Promovideos anschauen.

Bild: RTL / © ™ DC and Warner Bros. Entertainment Inc.

]]>
Im Juni hatte Michael sich berechtigterweise gefragt, wann denn endlich "Peacemaker" (und andere Serien...) in Deutschland starten würde. Die Antwort kam heute Vormittag als Pressemitteilung: In zwei Wochen. Yay! Die letzte der lediglich acht Episoden aus Staffel Eins wurde bereits am 17. Februar 2022 in den USA über HBO Max veröffentlicht. Ziemlich genau acht Monate später wird die von Regisseur James Gunn ("Guardians of the Galaxy“, "The Suicide Squad“) kreierte (und in fünf Folgen auch inszenierte) DC-Superhelden-Serie bei RTL+ aufschlagen.
"'Peacemaker' folgt den explosiven Eskapaden der Figur, die John Cena nach James Gunns Film 'The Suicide Squad' aus dem Jahr 2021 wieder aufgreift - ein überzeugend eitler Mann, der um jeden Preis an den Frieden glaubt, egal wie viele Menschen er töten muss, um ihn zu bekommen."
Hier könnt ihr euch den Trailer zur Serie anschauen, in der John Cena wie im Kinofilm "The Suicide Squad" die titelgebende Hauptfigur Christopher Smith aka "Peacemaker" mimt. An seiner Seite sind im Cast unter anderem Danielle Brooks ("Orange is the New Black“), Freddie Stroma ("The Crew“), Chukwudi Iwuji ("Designated Survivor“), Steve Agee ("Superstore“) oder auch Robert Patrick ("Terminator 2“) zugegen. In exakt zwei Wochen geht es los - ab Donnerstag, dem 13. Oktober 2022, werden die ersten Folgen von "Peacemaker" bei RTL+ deutsche Premiere feiern. Noch ist nicht bekannt, ob direkt die komplette erste Staffel bereitgestellt wird, oder wir im Wochenrhythmus neue Episoden erhalten werden. Fest steht dagegen, dass die Serie eine zweite Staffel erhalten wird. Die Dreharbeiten dazu sollen jedoch erst im kommenden Jahr starten, das dauert also noch ein bisschen... In der Zwischenzeit kann man sich Behind-the-Scenes-Aufnahmen zur Serie sowie weitere witzige Promovideos anschauen.

Bild: RTL / © ™ DC and Warner Bros. Entertainment Inc.

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/peacemaker-serie-startet-in-deutschland-bei-rtl/feed/ 0 175401
The Umbrella Academy: Staffel 3 Outtakes https://www.serieslyawesome.tv/the-umbrella-academy-staffel-3-outtakes/ https://www.serieslyawesome.tv/the-umbrella-academy-staffel-3-outtakes/#respond Thu, 29 Sep 2022 08:07:44 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175397 Die dritte Staffel von "The Umbrella Academy" hatte ihre Höhen und Tiefen, wusste grundsätzlich aber wieder mal auf originelle Art und Weise zu unterhalten. Dass auch die Dreharbeiten spaßig gewesen sein dürften, zeigen diese sechs Minuten Outtakes, die Netflix kürzlich veröffentlicht hat. Getanzt wurde natürlich auch!
"Far from perfect, but we love them anyway. Watch the Umbrella Academy Season 3 full Blooper reel here."
Wir hätten auch noch Outtakes zur 2. Staffel "The Umbrella Academy" sowie Easter Eggs zur aktuellen Season für euch im Angebot.]]>
Die dritte Staffel von "The Umbrella Academy" hatte ihre Höhen und Tiefen, wusste grundsätzlich aber wieder mal auf originelle Art und Weise zu unterhalten. Dass auch die Dreharbeiten spaßig gewesen sein dürften, zeigen diese sechs Minuten Outtakes, die Netflix kürzlich veröffentlicht hat. Getanzt wurde natürlich auch!
"Far from perfect, but we love them anyway. Watch the Umbrella Academy Season 3 full Blooper reel here."
Wir hätten auch noch Outtakes zur 2. Staffel "The Umbrella Academy" sowie Easter Eggs zur aktuellen Season für euch im Angebot. ]]>
https://www.serieslyawesome.tv/the-umbrella-academy-staffel-3-outtakes/feed/ 0 175397
Gudetama: Trailer zur Netflix-Serie über das lethargische Eigelb https://www.serieslyawesome.tv/gudetama-trailer-zur-netflix-serie-ueber-das-lethargische-eigelb/ https://www.serieslyawesome.tv/gudetama-trailer-zur-netflix-serie-ueber-das-lethargische-eigelb/#respond Wed, 28 Sep 2022 16:51:17 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175383 Vor ein paar Jahren habe ich erstmals von Gudetama erfahren, einem kleinen, lethargischen Eigelb. 2013 wurde die japanische Comicfigur vom Großhandelsunternehmen Sanrio geschaffen, das bereits die Figur Hello Kitty entworfen hatte. Nach einem harten Arbeitstag soll Zeichnerin Amy durch ein süß aussehendes, aufgeschlagenes Eigelb auf die Idee gekommen sein, eine eigene Figur in der Art zu kreieren. Dass Eier nährstoffreich sind und doch faul aussähen, habe sie "an die moderne Gesellschaft erinnert“. Gudetama wurde zum Riesenerfolg mit etlichen Produkten, die das Ei-Konterfei tragen, sowie 731 Tausend Followern auf Instagram. Und jetzt kommt auch noch eine eigene Netflix-Serie hinzu! "Gudetama: An Eggcellent Adventure" heißt die Serie, die schräge Unterhaltung garantieren dürfte. Hier der offizielle Trailer zur Mischung aus Live Action und Animation (in japanischem Originalton mit englischen Untertiteln):
"Having resigned itself to the fact that it will just end up on someone’s plate, Gudetama just wants to be lazy all the time. But, swept up by the go-getting, overbearing chick Shakipiyo, it leaves the refrigerator and heads out into the world. Together, these polar opposites go on an adventure to find their mother!"
Noch bin ich mir unsicher, ob das nun hauptsächlich an Kinder oder Erwachsene ausgerichtet ist, aber vermutlich können einfach alle Altersgruppen etwas mit "Gudetama" anfangen. Die Kinder haben lustig aussehende Figuren, wir Erwachsenen können uns mit der Lethargie identifizieren... Ich werde auf jeden Fall einschalten und mir einen Eindruck von dieser skurrilen Geschichte machen. Hoffentlich bekommt das noch eine vernünftige Synchronisation. Die erste Staffel von "Gudetama: An Eggcellent Adventure" wird am Dienstag, dem 13. Dezember 2022, auf Netflix an den Start gehen und aller Voraussicht nach zehn Episoden umfassen. Hier schon einmal der Direktlink zur Serie.]]>
Vor ein paar Jahren habe ich erstmals von Gudetama erfahren, einem kleinen, lethargischen Eigelb. 2013 wurde die japanische Comicfigur vom Großhandelsunternehmen Sanrio geschaffen, das bereits die Figur Hello Kitty entworfen hatte. Nach einem harten Arbeitstag soll Zeichnerin Amy durch ein süß aussehendes, aufgeschlagenes Eigelb auf die Idee gekommen sein, eine eigene Figur in der Art zu kreieren. Dass Eier nährstoffreich sind und doch faul aussähen, habe sie "an die moderne Gesellschaft erinnert“. Gudetama wurde zum Riesenerfolg mit etlichen Produkten, die das Ei-Konterfei tragen, sowie 731 Tausend Followern auf Instagram. Und jetzt kommt auch noch eine eigene Netflix-Serie hinzu! "Gudetama: An Eggcellent Adventure" heißt die Serie, die schräge Unterhaltung garantieren dürfte. Hier der offizielle Trailer zur Mischung aus Live Action und Animation (in japanischem Originalton mit englischen Untertiteln):
"Having resigned itself to the fact that it will just end up on someone’s plate, Gudetama just wants to be lazy all the time. But, swept up by the go-getting, overbearing chick Shakipiyo, it leaves the refrigerator and heads out into the world. Together, these polar opposites go on an adventure to find their mother!"
Noch bin ich mir unsicher, ob das nun hauptsächlich an Kinder oder Erwachsene ausgerichtet ist, aber vermutlich können einfach alle Altersgruppen etwas mit "Gudetama" anfangen. Die Kinder haben lustig aussehende Figuren, wir Erwachsenen können uns mit der Lethargie identifizieren... Ich werde auf jeden Fall einschalten und mir einen Eindruck von dieser skurrilen Geschichte machen. Hoffentlich bekommt das noch eine vernünftige Synchronisation. Die erste Staffel von "Gudetama: An Eggcellent Adventure" wird am Dienstag, dem 13. Dezember 2022, auf Netflix an den Start gehen und aller Voraussicht nach zehn Episoden umfassen. Hier schon einmal der Direktlink zur Serie. ]]>
https://www.serieslyawesome.tv/gudetama-trailer-zur-netflix-serie-ueber-das-lethargische-eigelb/feed/ 0 175383
freevee: Neue Serien(staffeln) und Filme im Oktober 2022 https://www.serieslyawesome.tv/freevee-neue-serienstaffeln-und-filme-im-oktober-2022/ https://www.serieslyawesome.tv/freevee-neue-serienstaffeln-und-filme-im-oktober-2022/#respond Wed, 28 Sep 2022 15:16:19 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175365 kostenlosen Amazon-Kanal freevee. Und da gibt's nur eine exklusive Neuheit - "Troppo - The Truth Lies Beneath the Surface", gucken wir gleich genauer drauf. Ansonsten kann man "ALF" demnächst bei freevee nochmal nachholen, oder auch "O.C. California". Dann noch was zu Troppo, das ab dem 21. Oktober 2022 online geht: „Troppo“ erzählt die Geschichte von Ted Conkaffey, gespielt von Thomas Jane (The Expanse, The Vanished). Er ist ein ehemaliger Polizist, der fälschlicherweise beschuldigt wird, ein Verbrechen begangen zu haben und sich deshalb in North Queensland versteckt. Während er versucht einer Verhaftung zu entgehen, wird er zusammen mit Amanda Pharell (Nicole Chamoun) Teil der Ermittlungen im Fall einer vermissten Person. Dazu kommt, dass Amanda ihre ganz eigenen, dunklen Geheimnisse hat. „Troppo“ basiert auf der australischen Krimi-Bestsellerreihe „Crimson Lake“, aus der Feder von New York Times-Bestsellerautorin Candice Fox. Insgesamt gibt's acht Folgen der australischen Serie, die im Februar 2022 bei ABC Australia gelaufen ist.

Amazon freevee: Neue Serien und Staffeln im Oktober 2022

Verfügbar ab 1. Oktober 2022

Die Slawen – das Feuer der Macht O.C. California – Staffel 1 bis 4 ALF – Staffel 1 bis 4

Verfügbar ab 3. Oktober 2022

Kojak – Staffel 1

Verfügbar ab 15. Oktober 2022

Alle hassen Chris – Staffel 1 bis 4

Verfügbar ab 21. Oktober 2022

Troppo

Amazon freevee: Neue Filme im Oktober 2022

Verfügbar ab 1. Oktober 2022

Belleville Cop Der Krieg des Charlie Wilson Elizabeth Nachtfalken Primal The Baytown Outlaws

Verfügbar ab 2. Oktober 2022

Red Rock West

Verfügbar ab 3. Oktober 2022

Ein Fremder ohne Namen

Verfügbar ab 4. Oktober 2022

Der Duft von wildem Thymian

Verfügbar ab 5. Oktober 2022

Big Fish & Begonia

Verfügbar ab 8. Oktober 2022

MILF – Ferien mit Happy End

Verfügbar ab 10. Oktober 2022

Die Vögel

Verfügbar ab 13. Oktober 2022

Empire State Vergiss mein nicht

Verfügbar ab 15. Oktober 2022

The Last Full Measure – Keiner bleibt zurück

Verfügbar ab 17. Oktober 2022

Brüno

Verfügbar ab 21. Oktober 2022

Fear and Loathing in Las Vegas

Verfügbar ab 24. Oktober 2022

IP Man – Kung Fu Master

Verfügbar ab 27. Oktober 2022

State of Violence

Verfügbar ab 28. Oktober 2022

Ein letzter Job Shopgirl

Verfügbar ab 30. Oktober 2022

Chucky’s Baby Curse Of Chucky

Verfügbar ab 31. Oktober 2022

Unterwegs nach Cold Mountain]]>
kostenlosen Amazon-Kanal freevee. Und da gibt's nur eine exklusive Neuheit - "Troppo - The Truth Lies Beneath the Surface", gucken wir gleich genauer drauf. Ansonsten kann man "ALF" demnächst bei freevee nochmal nachholen, oder auch "O.C. California". Dann noch was zu Troppo, das ab dem 21. Oktober 2022 online geht: „Troppo“ erzählt die Geschichte von Ted Conkaffey, gespielt von Thomas Jane (The Expanse, The Vanished). Er ist ein ehemaliger Polizist, der fälschlicherweise beschuldigt wird, ein Verbrechen begangen zu haben und sich deshalb in North Queensland versteckt. Während er versucht einer Verhaftung zu entgehen, wird er zusammen mit Amanda Pharell (Nicole Chamoun) Teil der Ermittlungen im Fall einer vermissten Person. Dazu kommt, dass Amanda ihre ganz eigenen, dunklen Geheimnisse hat. „Troppo“ basiert auf der australischen Krimi-Bestsellerreihe „Crimson Lake“, aus der Feder von New York Times-Bestsellerautorin Candice Fox. Insgesamt gibt's acht Folgen der australischen Serie, die im Februar 2022 bei ABC Australia gelaufen ist.

Amazon freevee: Neue Serien und Staffeln im Oktober 2022

Verfügbar ab 1. Oktober 2022

Die Slawen – das Feuer der Macht O.C. California – Staffel 1 bis 4 ALF – Staffel 1 bis 4

Verfügbar ab 3. Oktober 2022

Kojak – Staffel 1

Verfügbar ab 15. Oktober 2022

Alle hassen Chris – Staffel 1 bis 4

Verfügbar ab 21. Oktober 2022

Troppo

Amazon freevee: Neue Filme im Oktober 2022

Verfügbar ab 1. Oktober 2022

Belleville Cop Der Krieg des Charlie Wilson Elizabeth Nachtfalken Primal The Baytown Outlaws

Verfügbar ab 2. Oktober 2022

Red Rock West

Verfügbar ab 3. Oktober 2022

Ein Fremder ohne Namen

Verfügbar ab 4. Oktober 2022

Der Duft von wildem Thymian

Verfügbar ab 5. Oktober 2022

Big Fish & Begonia

Verfügbar ab 8. Oktober 2022

MILF – Ferien mit Happy End

Verfügbar ab 10. Oktober 2022

Die Vögel

Verfügbar ab 13. Oktober 2022

Empire State Vergiss mein nicht

Verfügbar ab 15. Oktober 2022

The Last Full Measure – Keiner bleibt zurück

Verfügbar ab 17. Oktober 2022

Brüno

Verfügbar ab 21. Oktober 2022

Fear and Loathing in Las Vegas

Verfügbar ab 24. Oktober 2022

IP Man – Kung Fu Master

Verfügbar ab 27. Oktober 2022

State of Violence

Verfügbar ab 28. Oktober 2022

Ein letzter Job Shopgirl

Verfügbar ab 30. Oktober 2022

Chucky’s Baby Curse Of Chucky

Verfügbar ab 31. Oktober 2022

Unterwegs nach Cold Mountain ]]>
https://www.serieslyawesome.tv/freevee-neue-serienstaffeln-und-filme-im-oktober-2022/feed/ 0 175365
Enola Holmes 2: Trailer zur Fortsetzung auf Netflix https://www.serieslyawesome.tv/enola-holmes-2-trailer-zur-fortsetzung-auf-netflix/ https://www.serieslyawesome.tv/enola-holmes-2-trailer-zur-fortsetzung-auf-netflix/#respond Wed, 28 Sep 2022 13:15:40 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175358 hier geht's zum Review). Jetzt kommt tatsächlich der zweite Film heraus - ab 4. November 2022 kann man ein neues Abenteuer der Schwester von Sherlock Holmes erleben - wieder gespielt von Millie Bobby Brown, bekannt natürlich aus "Stranger Things". Infos dazu hatten wir in diesem Beitrag bereits veröffentlicht - jetzt gibt es auch einen recht ausführlichen Trailer.

Enola Holmes 2 auf Netflix - darum geht's

Der Trailer sieht auf jeden Fall ganz charmant aus - sind ein paar witzige Einfälle dabei, und auch der große Bruder Sherlock Holmes scheint dieses Mal noch stärker eingebunden zu sein. Worum geht's konkret? Beflügelt vom Triumph, ihren ersten Fall gelöst zu haben, tritt Enola Holmes in die Fußstapfen ihres berühmten Bruders Sherlock (wieder gespielt von Henry Cavill) und eröffnet ihre eigene Detektei - nur um festzustellen, dass das Leben als weibliche Privatdetektivin nicht so einfach ist, wie es scheint. Sie hat sich mit der harten Realität des Erwachsenseins abgefunden und ist schon kurz davor den Laden zu schließen, als ein mittelloses Streichholzmädchen Enola ihren ersten offiziellen Auftrag anbietet: Enola soll ihre verschwundene Schwester finden. Doch dieser Fall erweist sich als weitaus rätselhafter als erwartet, denn Enola wird in eine gefährliche neue Welt hineingeworfen – von Londons düsteren Fabriken und farbenfrohen Konzerthäusern bis hin in die höchsten Schichten der Gesellschaft und der Baker Street 221B selbst. Als sich die Funken einer tödlichen Verschwörung entzünden, muss Enola die Hilfe von Freund:innen – und Sherlock selbst – in Anspruch nehmen. Das große Rätselspiel, so scheint es, beginnt erneut.

Bilder: Netflix

]]>
hier geht's zum Review). Jetzt kommt tatsächlich der zweite Film heraus - ab 4. November 2022 kann man ein neues Abenteuer der Schwester von Sherlock Holmes erleben - wieder gespielt von Millie Bobby Brown, bekannt natürlich aus "Stranger Things". Infos dazu hatten wir in diesem Beitrag bereits veröffentlicht - jetzt gibt es auch einen recht ausführlichen Trailer.

Enola Holmes 2 auf Netflix - darum geht's

Der Trailer sieht auf jeden Fall ganz charmant aus - sind ein paar witzige Einfälle dabei, und auch der große Bruder Sherlock Holmes scheint dieses Mal noch stärker eingebunden zu sein. Worum geht's konkret? Beflügelt vom Triumph, ihren ersten Fall gelöst zu haben, tritt Enola Holmes in die Fußstapfen ihres berühmten Bruders Sherlock (wieder gespielt von Henry Cavill) und eröffnet ihre eigene Detektei - nur um festzustellen, dass das Leben als weibliche Privatdetektivin nicht so einfach ist, wie es scheint. Sie hat sich mit der harten Realität des Erwachsenseins abgefunden und ist schon kurz davor den Laden zu schließen, als ein mittelloses Streichholzmädchen Enola ihren ersten offiziellen Auftrag anbietet: Enola soll ihre verschwundene Schwester finden. Doch dieser Fall erweist sich als weitaus rätselhafter als erwartet, denn Enola wird in eine gefährliche neue Welt hineingeworfen – von Londons düsteren Fabriken und farbenfrohen Konzerthäusern bis hin in die höchsten Schichten der Gesellschaft und der Baker Street 221B selbst. Als sich die Funken einer tödlichen Verschwörung entzünden, muss Enola die Hilfe von Freund:innen – und Sherlock selbst – in Anspruch nehmen. Das große Rätselspiel, so scheint es, beginnt erneut.

Bilder: Netflix

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/enola-holmes-2-trailer-zur-fortsetzung-auf-netflix/feed/ 0 175358
Wie Autos in Filmen und Serien zerstört werden https://www.serieslyawesome.tv/wie-autos-in-filmen-und-serien-zerstoert-werden/ https://www.serieslyawesome.tv/wie-autos-in-filmen-und-serien-zerstoert-werden/#respond Wed, 28 Sep 2022 10:47:16 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175351 Stunts werden oft auf den menschlichen Aspekt reduziert, dabei sind nicht selten auch Autos in Action-Sequenzen involviert. Und vor allem deren Zerstörung. Insider zeigt uns in diesem Video, welche Planungen einer zerstörerischen Auto-Szene vorausgehen und mit welchen Tricks gearbeitet wird. Auch wenn das Video sich vornehmlich auf Hollywood-Kinofilme bezieht, so sind Serien mittlerweile oftmals auf gleichem technischen wie budgetärem Niveau, so dass sich die zentralen Aspekte auch auf das Fernsehen ableiten lassen dürften.
"Car crashes in movies like 'Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings' (2021) may look random and chaotic. But pulling off destruction that spectacular on camera requires hyper-tailored prep work — both on the cars themselves, and on other set elements. We visited JEM FX to find out how its team of effects wizards primes cars to get destroyed spectacularly on camera."

via: Kraftfuttermischwerk

]]>
Stunts werden oft auf den menschlichen Aspekt reduziert, dabei sind nicht selten auch Autos in Action-Sequenzen involviert. Und vor allem deren Zerstörung. Insider zeigt uns in diesem Video, welche Planungen einer zerstörerischen Auto-Szene vorausgehen und mit welchen Tricks gearbeitet wird. Auch wenn das Video sich vornehmlich auf Hollywood-Kinofilme bezieht, so sind Serien mittlerweile oftmals auf gleichem technischen wie budgetärem Niveau, so dass sich die zentralen Aspekte auch auf das Fernsehen ableiten lassen dürften.
"Car crashes in movies like 'Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings' (2021) may look random and chaotic. But pulling off destruction that spectacular on camera requires hyper-tailored prep work — both on the cars themselves, and on other set elements. We visited JEM FX to find out how its team of effects wizards primes cars to get destroyed spectacularly on camera."

via: Kraftfuttermischwerk

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/wie-autos-in-filmen-und-serien-zerstoert-werden/feed/ 0 175351
Marvel: Hugh Jackman trifft als Wolverine in „Deadpool 3“ Ryan Reynolds https://www.serieslyawesome.tv/marvel-hugh-jackman-trifft-als-wolverine-in-deadpool-3-ryan-reynolds/ https://www.serieslyawesome.tv/marvel-hugh-jackman-trifft-als-wolverine-in-deadpool-3-ryan-reynolds/#comments Wed, 28 Sep 2022 07:39:12 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175337 Ryan Reynolds wollte Hugh Jackman immer schon für die "Deadpool"-Filmreihe haben - doch dieser lehnte ab. Daraufhin entwickelte sich ein gegenseitiges Ärgern auf den Social Media-Kanälen - sehr zur Freude von uns Zuschauer:innen, denn natürlich war bei allem eine gehörige Portion Spaß dabei. https://twitter.com/VancityReynolds/status/1075947726897143808 Nach einigem Hin und Her haben die beiden dann Frieden geschlossen - und gleich mal gegenseitig Werbespots für das jeweilige Unternehmen des Anderen aufgenommen. https://twitter.com/RealHughJackman/status/1093162281985363969 Okay, das war dann irgendwie doch nicht ganz das Ende des Streits - auf jeden Fall gab's heute Nacht eine Ankündigung von Ryan Reynolds, dass "Deadpool 3" in den Startlöchern steht - und dass er sich für den Film etwas ganz Besonderes ausdenken wollte, schließlich sei dieser Film ja der Eintritt für Deadpool in das Marvel Cinematic Universe. Zur Erinnerung: Es gibt ja bereits zwei "Deadpool"-Filme, allerdings sind die bislang nicht offizieller Teil des MCU gewesen (hier geht's zur Timeline mit allen offiziellen Filmen und Serien). Das gilt auch für die "Fantastic 4", die demnächst ins MCU geholt werden sollen - und für die "X-Men"-Filme, zu denen auch die Figur des Wolverine gehört. Davon gibt es insgesamt auch drei einzelne Filme neben den "X-Men"-Filmen. Zurück zu Ryan Reynolds: Er wollte wie gesagt etwas Besonderes schaffen fürs MCU, ihm ist aber nichts so richtig eingefallen. Also hat er Hugh Jackman nochmal gefragt - und jetzt hat dieser endlich zugesagt. Das dürfte also 2023 ein großer Spaß werden - neben dem hohen Unterhaltungswert, den die "Deadpool"-Filme generell haben, eben auch der Streit zwischen den beiden Hauptdarstellern, der sicher in die Handlung von "Deadpool 3" mit hineinspielen dürfte - die Grenzen zwischen Realität und Fiktion würden bei Deadpool nicht zum ersten Mal verschwimmen. Hier also das Ankündigungsvideo - kleiner Tipp: Hier lohnt es sich auch mal, die Untertitel einzuschalten, speziell zum Ende hin. ]]> Ryan Reynolds wollte Hugh Jackman immer schon für die "Deadpool"-Filmreihe haben - doch dieser lehnte ab. Daraufhin entwickelte sich ein gegenseitiges Ärgern auf den Social Media-Kanälen - sehr zur Freude von uns Zuschauer:innen, denn natürlich war bei allem eine gehörige Portion Spaß dabei. https://twitter.com/VancityReynolds/status/1075947726897143808 Nach einigem Hin und Her haben die beiden dann Frieden geschlossen - und gleich mal gegenseitig Werbespots für das jeweilige Unternehmen des Anderen aufgenommen. https://twitter.com/RealHughJackman/status/1093162281985363969 Okay, das war dann irgendwie doch nicht ganz das Ende des Streits - auf jeden Fall gab's heute Nacht eine Ankündigung von Ryan Reynolds, dass "Deadpool 3" in den Startlöchern steht - und dass er sich für den Film etwas ganz Besonderes ausdenken wollte, schließlich sei dieser Film ja der Eintritt für Deadpool in das Marvel Cinematic Universe. Zur Erinnerung: Es gibt ja bereits zwei "Deadpool"-Filme, allerdings sind die bislang nicht offizieller Teil des MCU gewesen (hier geht's zur Timeline mit allen offiziellen Filmen und Serien). Das gilt auch für die "Fantastic 4", die demnächst ins MCU geholt werden sollen - und für die "X-Men"-Filme, zu denen auch die Figur des Wolverine gehört. Davon gibt es insgesamt auch drei einzelne Filme neben den "X-Men"-Filmen. Zurück zu Ryan Reynolds: Er wollte wie gesagt etwas Besonderes schaffen fürs MCU, ihm ist aber nichts so richtig eingefallen. Also hat er Hugh Jackman nochmal gefragt - und jetzt hat dieser endlich zugesagt. Das dürfte also 2023 ein großer Spaß werden - neben dem hohen Unterhaltungswert, den die "Deadpool"-Filme generell haben, eben auch der Streit zwischen den beiden Hauptdarstellern, der sicher in die Handlung von "Deadpool 3" mit hineinspielen dürfte - die Grenzen zwischen Realität und Fiktion würden bei Deadpool nicht zum ersten Mal verschwimmen. Hier also das Ankündigungsvideo - kleiner Tipp: Hier lohnt es sich auch mal, die Untertitel einzuschalten, speziell zum Ende hin.
]]>
https://www.serieslyawesome.tv/marvel-hugh-jackman-trifft-als-wolverine-in-deadpool-3-ryan-reynolds/feed/ 1 175337
Lookism: Trailer zur koreanischen Anime-Adaption https://www.serieslyawesome.tv/lookism-trailer-zur-koreanischen-anime-adaption/ https://www.serieslyawesome.tv/lookism-trailer-zur-koreanischen-anime-adaption/#respond Wed, 28 Sep 2022 06:22:40 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175321 Für Park Hyung Seok ist die Highschool nicht leicht. Täglich von seinen Kommiliton:innen gemobbt und drangsaliert, beschließt er in Seoul nochmal neu anzufangen ‒ an einer neuen Schule. Eines Morgens stellt er fest, dass er sich äußerlich verändert hat. Er ist nun, anders als zuvor, groß und muskulös. Der Clou dabei ist, dass er zwischen dem neuen und alten Körper wechseln kann. Während er den einen nutzt, schläft der andere ein. So beschließt Daniel Park (Park Hyung Seok), beide Körper gleichzeitig zu nutzen ‒ den großen und muskulösen am Tag, den originalen in der Nacht. Er durchlebt das soziale Leben in beiden Körpern und erfährt, welchen Einfluss das Aussehen auf ein oberflächliches Umfeld haben kann. Die Geschichte der Animationsserie basiert auf dem gleichnamigen koreanischen Webtoon, der aktuell auf LINE Manga und Naver WEBTOON verfügbar ist.
"Der Webtoon läuft seit 2014 und wurde weltweit 8,7 Milliarden Mal angesehen. Genau wie der originale Webtoon beschäftigt sich die Geschichte der Animationsserie 'Lookism' mit subtiler Diskriminierung aufgrund des Aussehens und dem Materialismus, der das Leben der meisten Menschen in der heutigen Gesellschaft prägt."
Die Netflix-Adaption wurde unter der Regie von Han Kwang Il vom Studio Mir, von dem auch „DOTA: Dragon's Blood“ und „The Witcher: Nightmare of the Wolf“ stammen, produziert und ist ab dem 4. November auf Netflix verfügbar. Hier schonmal der Direktlink zur Streamingseite, um die Serie gleich als Erinnerung abzuspeichern.

Bild: Netflix

]]>
Für Park Hyung Seok ist die Highschool nicht leicht. Täglich von seinen Kommiliton:innen gemobbt und drangsaliert, beschließt er in Seoul nochmal neu anzufangen ‒ an einer neuen Schule. Eines Morgens stellt er fest, dass er sich äußerlich verändert hat. Er ist nun, anders als zuvor, groß und muskulös. Der Clou dabei ist, dass er zwischen dem neuen und alten Körper wechseln kann. Während er den einen nutzt, schläft der andere ein. So beschließt Daniel Park (Park Hyung Seok), beide Körper gleichzeitig zu nutzen ‒ den großen und muskulösen am Tag, den originalen in der Nacht. Er durchlebt das soziale Leben in beiden Körpern und erfährt, welchen Einfluss das Aussehen auf ein oberflächliches Umfeld haben kann.
Die Geschichte der Animationsserie basiert auf dem gleichnamigen koreanischen Webtoon, der aktuell auf LINE Manga und Naver WEBTOON verfügbar ist.
"Der Webtoon läuft seit 2014 und wurde weltweit 8,7 Milliarden Mal angesehen. Genau wie der originale Webtoon beschäftigt sich die Geschichte der Animationsserie 'Lookism' mit subtiler Diskriminierung aufgrund des Aussehens und dem Materialismus, der das Leben der meisten Menschen in der heutigen Gesellschaft prägt."
Die Netflix-Adaption wurde unter der Regie von Han Kwang Il vom Studio Mir, von dem auch „DOTA: Dragon's Blood“ und „The Witcher: Nightmare of the Wolf“ stammen, produziert und ist ab dem 4. November auf Netflix verfügbar. Hier schonmal der Direktlink zur Streamingseite, um die Serie gleich als Erinnerung abzuspeichern.

Bild: Netflix

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/lookism-trailer-zur-koreanischen-anime-adaption/feed/ 0 175321
The Boys: Outtakes der 3. Staffel https://www.serieslyawesome.tv/the-boys-outtakes-der-3-staffel/ https://www.serieslyawesome.tv/the-boys-outtakes-der-3-staffel/#respond Tue, 27 Sep 2022 17:20:10 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175314 Wie bereits zu den Staffeln Eins und Zwei hat Amazon jetzt auch für die jüngste dritte Staffel der Erfolgsserie ein Video voller Outtakes veröffentlicht. Mit 2:40 Minuten ist es jetzt nicht soo lang, aber den Spaß am Set kann man auch so vortrefflich erkennen. Schön zu sehen, wenn nicht nur das Ergebnis der Arbeiten unterhaltsam zu sein scheint.
"You've been patient, kinda. Sorta? Ok, not really at all. The Boys Season 3 bloopers, finally here for your viewin pleasure."
]]>
Wie bereits zu den Staffeln Eins und Zwei hat Amazon jetzt auch für die jüngste dritte Staffel der Erfolgsserie ein Video voller Outtakes veröffentlicht. Mit 2:40 Minuten ist es jetzt nicht soo lang, aber den Spaß am Set kann man auch so vortrefflich erkennen. Schön zu sehen, wenn nicht nur das Ergebnis der Arbeiten unterhaltsam zu sein scheint.
"You've been patient, kinda. Sorta? Ok, not really at all. The Boys Season 3 bloopers, finally here for your viewin pleasure."
]]>
https://www.serieslyawesome.tv/the-boys-outtakes-der-3-staffel/feed/ 0 175314
Review: „Star Wars: Andor“ S01E03 – Episode 3 https://www.serieslyawesome.tv/review-star-wars-andor-s01e03-episode-3/ https://www.serieslyawesome.tv/review-star-wars-andor-s01e03-episode-3/#respond Tue, 27 Sep 2022 15:11:54 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175310 Review zu Episode 2 noch gewünscht, dass man die Geschichte auf Kenari separat erzählt hätte, statt sie mit der Jetzt-Zeit zu vermischen. Tatsächlich machen das Gilroy und Haynes im Endspurt der 3. Folge sehr geschickt, indem sie die zeitlichen Läufe der beiden Stränge immer weiter verkürzen und die beiden Geschichten am Ende fast zusammenfließen lassen. Und sie benutzen dafür starke Bilder: Hier der junge Cassian, der von Maarva gerettet und im Schiff von Kenari weggebracht wird, dort der erwachsene Cassian, der gemeinsam mit Rael Ferrix verlässt. Beide Schiffe fliegen der Sonne entgegen, was ein tolles Abschlussbild einer starken Folge ergibt. Die hat die zwar erwartbare, aber dennoch spannende Handlung gebracht, nämlich dass sich die Lage um Andor immer weiter zuspitzt und es auf eine Konfrontation mit Syril Karn hinausläuft. Zunächst einmal wohnen wir aber dem ersten Aufeinandertreffen von Rael und Andor bei - die Szene kennen wir schon aus der Preview, die Disney zum Disney+ Day gezeigt hatte. Die ist aber gut inszeniert und gut gespielt - man nimmt Cassian das Gefühl der Flucht und des Gehetztseins ab, und Rael hat weiterhin dieses Geheimnisvolle an sich, das noch nicht weiter aufgelöst wird. Das Bauteil, das Andor beim Imperium gestohlen hat, ist Rael dabei weniger wichtig als Andor selbst. Er möchte, dass er ihn begleitet, was zwar ein guter Ausweg für Andor wäre, worauf er aber nicht sofort eingeht, weil er zu misstrauisch ist. Letztlich bleibt beiden aber keine andere Wahl, und während der Flucht vor den Pre-Mor-Sicherheitsleuten stehen sie schon füreinander ein. Die Flucht selbst ist dann schon im fast typischen Star Wars-Style gehalten, derweil sich die Pre-Mor-Einheiten für meinen Geschmack etwas zu leicht übertölpeln lassen. Auch der Umgang mit der Figur Syril Karn passt für mich wieder nicht: Derweil Andor und Rael das Shuttle sprengen und dabei diverse Opfer unter der Pre-Mor-Einheit in Kauf nehmen, lassen sie Syril Karn am Leben - ich weiß, die Figur wird noch im weiteren Verlauf gebraucht, aber ganz stimmig war's für mich leider (wieder) nicht. Dafür war die Inszenierung des Zusammenhalts unter den Ferrix-Einwohnern toll erzählt. Bix Caleens Einsatz kannten wir ja schon, jetzt geben auch Cassians Freund Brasso und einige weitere alles, um Andor zu schützen und zur Flucht zu verhelfen. Insgesamt also der Abschluss einer tollen Reihe von Auftaktfolgen, die Disney+ da veröffentlicht hat. Macht definitiv Lust auf mehr, und das Setting ist jetzt gut gesetzt für die nächsten Folgen. Die missglückte Aktion der Pre-Mor-Einheit wird das Imperium auf den Plan rufen, Rael dürfte eine Verbindung zu den Rebellen haben, und wir werden sehen, wie Andors Suche nach seiner Schwester weitergeht - auch diesen ursprünglichen Ausgangspunkt der Story am Anfang der Serie dürfen wir nicht aus den Augen verlieren.
[Rating:4.5/5]

Bilder: Lucasfilm

Vorherige Folge Nächste Folge]]>
Review zu Episode 2 noch gewünscht, dass man die Geschichte auf Kenari separat erzählt hätte, statt sie mit der Jetzt-Zeit zu vermischen. Tatsächlich machen das Gilroy und Haynes im Endspurt der 3. Folge sehr geschickt, indem sie die zeitlichen Läufe der beiden Stränge immer weiter verkürzen und die beiden Geschichten am Ende fast zusammenfließen lassen. Und sie benutzen dafür starke Bilder: Hier der junge Cassian, der von Maarva gerettet und im Schiff von Kenari weggebracht wird, dort der erwachsene Cassian, der gemeinsam mit Rael Ferrix verlässt. Beide Schiffe fliegen der Sonne entgegen, was ein tolles Abschlussbild einer starken Folge ergibt. Die hat die zwar erwartbare, aber dennoch spannende Handlung gebracht, nämlich dass sich die Lage um Andor immer weiter zuspitzt und es auf eine Konfrontation mit Syril Karn hinausläuft. Zunächst einmal wohnen wir aber dem ersten Aufeinandertreffen von Rael und Andor bei - die Szene kennen wir schon aus der Preview, die Disney zum Disney+ Day gezeigt hatte. Die ist aber gut inszeniert und gut gespielt - man nimmt Cassian das Gefühl der Flucht und des Gehetztseins ab, und Rael hat weiterhin dieses Geheimnisvolle an sich, das noch nicht weiter aufgelöst wird. Das Bauteil, das Andor beim Imperium gestohlen hat, ist Rael dabei weniger wichtig als Andor selbst. Er möchte, dass er ihn begleitet, was zwar ein guter Ausweg für Andor wäre, worauf er aber nicht sofort eingeht, weil er zu misstrauisch ist. Letztlich bleibt beiden aber keine andere Wahl, und während der Flucht vor den Pre-Mor-Sicherheitsleuten stehen sie schon füreinander ein. Die Flucht selbst ist dann schon im fast typischen Star Wars-Style gehalten, derweil sich die Pre-Mor-Einheiten für meinen Geschmack etwas zu leicht übertölpeln lassen. Auch der Umgang mit der Figur Syril Karn passt für mich wieder nicht: Derweil Andor und Rael das Shuttle sprengen und dabei diverse Opfer unter der Pre-Mor-Einheit in Kauf nehmen, lassen sie Syril Karn am Leben - ich weiß, die Figur wird noch im weiteren Verlauf gebraucht, aber ganz stimmig war's für mich leider (wieder) nicht. Dafür war die Inszenierung des Zusammenhalts unter den Ferrix-Einwohnern toll erzählt. Bix Caleens Einsatz kannten wir ja schon, jetzt geben auch Cassians Freund Brasso und einige weitere alles, um Andor zu schützen und zur Flucht zu verhelfen. Insgesamt also der Abschluss einer tollen Reihe von Auftaktfolgen, die Disney+ da veröffentlicht hat. Macht definitiv Lust auf mehr, und das Setting ist jetzt gut gesetzt für die nächsten Folgen. Die missglückte Aktion der Pre-Mor-Einheit wird das Imperium auf den Plan rufen, Rael dürfte eine Verbindung zu den Rebellen haben, und wir werden sehen, wie Andors Suche nach seiner Schwester weitergeht - auch diesen ursprünglichen Ausgangspunkt der Story am Anfang der Serie dürfen wir nicht aus den Augen verlieren.
[Rating:4.5/5]

Bilder: Lucasfilm

Vorherige Folge Nächste Folge ]]>
https://www.serieslyawesome.tv/review-star-wars-andor-s01e03-episode-3/feed/ 0 175310
The Playlist: Trailer zur Netflix-Serie über die Spotify-Gründung https://www.serieslyawesome.tv/the-playlist-trailer-zur-netflix-serie-ueber-die-spotify-gruendung/ https://www.serieslyawesome.tv/the-playlist-trailer-zur-netflix-serie-ueber-die-spotify-gruendung/#respond Tue, 27 Sep 2022 13:42:42 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175291 2006 wurde ein Unternehmen gegründet, das heutzutage kaum mehr aus dem web-kulturellen Alltag wegzudenken ist: Spotify. Der schwedischen Erfolgsgeschichte wird jetzt ein Denkmal gesetzt, mit einer Netflix-Originalserie namens "The Playlist“. In der sechs Episoden (und Geschichten) umfassenden "fiktionalisierten Verfilmung" soll dargestellt werden, gegen welche Hürden die beiden Gründer Daniel Ek und Martin Lorentzon mit ihrer revolutionären Idee kämpfen mussten, eine offene und vor allem legale Musikstreaming-Plattform errichtet zu bekommen. Der etwas abstrakte Serientitel wurde übrigens in Anlehnung an das Buch "The Spotify Play" (Partnerlink) von Sven Carlsson und Jonas Leijonhufvud gewählt, das als Grundlage der Adaption dient. Hier der vor wenigen Minuten veröffentlichte erste offizielle Trailer zur Miniserie (zunächst in deutscher Synchronisation, weiter unten findet ihr die schwedische Originalfassung mit englischen Untertiteln, sollte die euch interessieren):
"Unter der Leitung von Daniel Ek nahm sich eine Gruppe leidenschaftlicher junger Unternehmer einer scheinbar unmöglichen Aufgabe an: Die Musikindustrie – und die Welt – für immer zu verändern. Sie gründeten einen legalen Streamingdienst für Musik."
In den Hauptrollen werden wir Edvin Endre ("Vikings“) als Daniel Ek und Christian Hillborg ("The Last Kingdom“) als Martin Lorentzon zu sehen bekommen. An der Seite der beiden vervollständigen unter anderem Gizem Erdogan ("The Blue Line“), Severija Janusauskaite ("Babylon Berlin“), Ella Rappich ("Quicksand“) oder auch Sam Hazeldine ("Sandman“) den Cast. Regie führen Per-Olav Sørensen ("Weihnachten zu Hause“) und Hallgrim Haug ("Lilyhammer“). Die komplette Miniserie "The Playlist" wird ab Donnerstag, dem 13. Oktober 2022, auf Netflix bereitgestellt werden. Hier schon einmal der Direktlink zur Streamingseite, wo ihr euch den Titel schon einmal auf die Watchlist Serien-Playlist packen könnt. Als der Dienst damals gerade anfing, in Deutschland Fuß zu fassen, durfte ich zu meiner Agenturzeit mal zu einer Party des Unternehmens im Hamburger Bunker. Mal schauen, an wie viele Details der damaligen Marketing-Präsentationen ich mich noch erinnern können werde...]]>
2006 wurde ein Unternehmen gegründet, das heutzutage kaum mehr aus dem web-kulturellen Alltag wegzudenken ist: Spotify. Der schwedischen Erfolgsgeschichte wird jetzt ein Denkmal gesetzt, mit einer Netflix-Originalserie namens "The Playlist“. In der sechs Episoden (und Geschichten) umfassenden "fiktionalisierten Verfilmung" soll dargestellt werden, gegen welche Hürden die beiden Gründer Daniel Ek und Martin Lorentzon mit ihrer revolutionären Idee kämpfen mussten, eine offene und vor allem legale Musikstreaming-Plattform errichtet zu bekommen. Der etwas abstrakte Serientitel wurde übrigens in Anlehnung an das Buch "The Spotify Play" (Partnerlink) von Sven Carlsson und Jonas Leijonhufvud gewählt, das als Grundlage der Adaption dient. Hier der vor wenigen Minuten veröffentlichte erste offizielle Trailer zur Miniserie (zunächst in deutscher Synchronisation, weiter unten findet ihr die schwedische Originalfassung mit englischen Untertiteln, sollte die euch interessieren):
"Unter der Leitung von Daniel Ek nahm sich eine Gruppe leidenschaftlicher junger Unternehmer einer scheinbar unmöglichen Aufgabe an: Die Musikindustrie – und die Welt – für immer zu verändern. Sie gründeten einen legalen Streamingdienst für Musik."
In den Hauptrollen werden wir Edvin Endre ("Vikings“) als Daniel Ek und Christian Hillborg ("The Last Kingdom“) als Martin Lorentzon zu sehen bekommen. An der Seite der beiden vervollständigen unter anderem Gizem Erdogan ("The Blue Line“), Severija Janusauskaite ("Babylon Berlin“), Ella Rappich ("Quicksand“) oder auch Sam Hazeldine ("Sandman“) den Cast. Regie führen Per-Olav Sørensen ("Weihnachten zu Hause“) und Hallgrim Haug ("Lilyhammer“). Die komplette Miniserie "The Playlist" wird ab Donnerstag, dem 13. Oktober 2022, auf Netflix bereitgestellt werden. Hier schon einmal der Direktlink zur Streamingseite, wo ihr euch den Titel schon einmal auf die Watchlist Serien-Playlist packen könnt. Als der Dienst damals gerade anfing, in Deutschland Fuß zu fassen, durfte ich zu meiner Agenturzeit mal zu einer Party des Unternehmens im Hamburger Bunker. Mal schauen, an wie viele Details der damaligen Marketing-Präsentationen ich mich noch erinnern können werde... ]]>
https://www.serieslyawesome.tv/the-playlist-trailer-zur-netflix-serie-ueber-die-spotify-gruendung/feed/ 0 175291
Review: House of the Dragon S01E06 – „The Princess and the Queen“ https://www.serieslyawesome.tv/review-house-of-the-dragon-s01e06-the-princess-and-the-queen/ https://www.serieslyawesome.tv/review-house-of-the-dragon-s01e06-the-princess-and-the-queen/#respond Tue, 27 Sep 2022 08:55:01 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175257 Nachdem "House of the Dragon" in den letzten zwei Wochen endlich ein paar erste pikante Momente für uns bereit hielt und wir uns alle an das Setting gewöhnt haben, werden wir diese Woche mit einem gewaltigen Zeitsprung überrascht. Im Grunde genommen wird mit der von Schmerzschreien und ungemütlichen Geräuschen begleiteten Eröffnungsszene auch eine neue Ausformung der Serie geboren. Zunächst war ich mir nicht ganz sicher, ob wir uns in einer Rückblende befinden, die Vaemond Velaryon und Rhaenys Targaryen zeigt, aber nein, wir sind in die Zukunft gesprungen und sehen Ser Leanor Velaryon und Rhaenyra Targaryen. Zehn Jahre älter und neu besetzt. Bei einigen Figuren wird direkt klar, um wen es sich handelt. Bei Königin Alicent ist der Wechsel meiner Meinung nach am besten gelungen, da nicht nur eine äußerliche Ähnlichkeit mit authentischer Alterung zu sehen ist, sondern das Spiel von Olivia Cooke auch eine charakterliche Reifung offenbart, die glaubhaft erscheint. Bei Leanor ist es auch in Ordnung, gestört habe ich mich zunächst bei Emma D'Arcy als Rhaenyra. Vielleicht wollte man da auch bewusst ein bisschen verwirren in der Eröffnungsszene, aber das wirkt äußerlich sowie charakterlich wie eine komplett neue Person. [php function=1] Beim Rest des Casts ist man unterschiedliche Wege gegangen, die sich mir nicht immer ergeben. Die Hand, Lyonel Strong, wurde wie König Viserys mittels Make-up recht gelungen um ein Jahrzehnt gealtert. Ja, Letzterer lebt tatsächlich noch, wenn auch mit einem Arm weniger (dafür ist sein Modellbau gewachsen!). Andere wie Daemon oder vor allem Ser Criston sehen noch genauso aus wie vorher, was mich extrem irritiert hat (erst dachte ich, Criston sei vielleicht der Sohn von Criston oder überlegte, ob der vielleicht einen kleinen Bruder hatte...?).
"I do believe he has his father's nose." (Viserys)
A pro pos "Ser Criston" - bei diesem Satz von Viserys gab es ja einige verhalten drein lächelnde Reaktionen im Raum. Schnell wird klar, weshalb die Hebamme in der Eröffnungsszene so finster drein geblickt hatte. Das Kind war nicht etwa totgeboren oder besaß zwei Köpfe - der Junge (Joffrey!) hatte schwarze Haare und war somit offenkundig nicht Targaryan-Valyrian-abstammig. Der Vater ist aber nicht etwa Ser Criston, sondern Ser Harwin "Breakbones" Strong, Commander der City Watch und für mich bisher eher ein unbeschriebenes Blatt, das in dieser Szene aussieht, als wäre er auf der Prinzenrolle abgebildet: Bei all der Zeitsprung-Verwirrung möchte ich nochmal einen Schritt zurück gehen. Die Kameraführung war vor allem in den ersten Minuten einfach fantastisch, wo die ganze Zeit nah an der Prinzessin bzw. dem Kind geblieben wurde. Auch in der Anschlussszene haben wir einen längeren One-Shot mit flüssigen Kameradrehungen zu sehen bekommen, was erst beim Treffen mit der Königin in den üblichen Schnitt wechselte. Vielleicht wollte man auch damit im Verbund mit dem großen physischen Abstand der Figuren zeigen, wie emotional distanziert die einstigen Freundinnen Rhaenyra und Alicent mittlerweile sind. Das ganze Wer-besucht-wen-Geplänkel hat zudem auch offenbart, welche Spielchen zwischen den beiden gespielt werden.
"Was it terribly painful?" - "Oh, gods." - "I took a lance through the shoulder once." - "My deepest sympathies." (Leanor & Rhaenyra)
Mit dem Gang in die Drachengrube wurden mir das dann doch zu viele "neue" Figuren, die man zuzuordnen hatte. Neben den zwei bereits zuvor geborenen Söhnen Rhaenyras waren auch zwei Söhne von Alicent dabei, wobei gerade die beiden nicht die hellsten zu sein scheinen und vor allem mit dem Thron aktuell nicht wirklich etwas zu tun haben wollen. Dafür haben wir einen Schweinedrachen sowie einen Jungdrachen gezeigt bekommen, der in der Nahaufnahme so detailreich wie gezeigt wurde, wie noch kein Drache zuvor in "Game of Thrones“. Auch die Animation des Drachenschwanzes im Wasser hat mir sehr gefallen. Die Flugszenen selbst mit den Darstellenden im Sattel sahen dagegen nicht immer überzeugend aus, fand ich. Wichtiger ist aber eh, dass wir die reisenden Daemon und Laena Velaryon als Reisende in der freien Stadt Pentos östlich der Narrow Sea zu sehen bekommen. Endlich gibt es mal Handlungen und wichtige Figuren an anderen Orten zu sehen! Neben drei Drachen und einem Ei haben die beiden auch zwei Töchter und einen weiteren Nachwuchs auf dem Weg, der aber nicht rauskommen will. Statt an einem Kaiserschnitt zu sterben, eine Totgeburt zu gebären oder mit Daemon weit entfernt von King's Landing leben zu müssen, lässt sie sich lieber von ihrem Drachen rösten. Für mich war das jetzt nicht ganz nachvollziehbar. Das geöffnete Maul von Vhagar war aber schon ziemlich detailreich gestaltet. Das dürften noch intensive Drachenkämpfe werden! Das eingangs angesprochene "Game of Thrones“-Feeling kommt dann im letzten Drittel der Folge gestärkt auf, wo erste Manipulations-Züge und Verstrickungen offensichtlich gemacht werden. Für mich wirkt auch das leider in Teilen zu überstürzt. Zwar wird mehrfach darüber gesprochen, dass alle wissen, wer Rhaenyra da geschwängert haben dürfte und dass Viserys auf dem Auge blind zu sein scheint, aber wie sich die Ereignisse nach zehn Jahren erst beim dritten Kind überschlagen, wirkt mir zu inszeniert. Vor allem, weil Harwin sich recht plump dazu hinreißen lässt, die schlagfertige Aktion von Criston aus der Hochzeit vergangene Woche (+ zehn Jahren) an selbigem zu wiederholen. Da sollte man sich von dem als stärksten Mann Westeros' geltenden Hünen in leitender Position etwas mehr Kühle im Kopf erwarten. [php function=2] Wichtig wird das, weil Harwin Sohn von Lyonel Strong ist, der Hand des Königs. Der kann (auf einmal!) im Wissen um die Umstände nicht mehr leben, sagt er, will damit aber eigentlich nur sein Leben, vor allem aber das seines Sohnes retten. Die Szene soll uns aber vor allem auch zeigen, wie sehr Alicent bereits Viserys Gedanken ins Ohr flüstert. Und dann wäre da noch Larys Strong. Der Bruder von Harwin und Sohn Lyonel Strongs scheint in deren Familie keine wirklich wichtige Rolle mehr zu spielen, reisen die beiden doch alleine ab. Dafür spielt er eine gewaltige Rolle für Alicent, die ihn - wie den vom Selbstmord abgehaltenen Ser Criston als Leibwache - in der Nähe hält. Auf seinem Gehstock prangt sein persönliches Wappen, das Glühwürmchen (klingt im Englischen als "Firefly" irgendwie dramatischer...). Das könnte eine Verbindung zum Hause Hightower aufzeigen. Seine erste (für uns ersichtliche) tiefgreifende Aktion lässt einfach mal ein paar zu Tode verurteilte Gefangene ein Feuer in Harrenhall legen, damit sein Bruder und Vater umkommen. Als wäre das noch nicht intensiv genug, demonstriert man seine Ruchlosigkeit und Bedachtheit, indem man die Zungen der ehemaligen Gefangenen entfernen lässt. Autsch!
"You do not desert your post when the storm lashes." - "The wise sailor flees the storm as it gathers." - "Very well, then I command you." (Rhaenyra & Leanor)
Ach ja, da wäre noch Rhaenyra. Auch wenn es erfrischend wirkt, sie nicht mehr als zentrale Figur im Bild zu haben, wirkt sie diese Folge doch deutlich zurückgedrängter, als ich erwartet hätte. Sie nutzt den Geheimgang nochmal und zeigt sich im Gespräch mit Leanor sowie am Tisch des Königs tough, ansonsten wirkt sie aber deutlich fragiler. Das Angebot der Nachwuchs-Hochzeit samt Drachen-Ei-Auswahl-Privileg sollte verdeutlichen, dass sie gewillt ist, auch in die Ecke gedrängt einen letzten Rettungsversuch zu unternehmen. Letztlich obsiegt aber die Vernunft und die junge Familie flieht nach Dragonstone, inklusive Qarl, dessen Namensschreibweise mich fasziniert. Gelungen fand ich hier, wie sie den zuvor in der Folge von Leanor genannten Satz "The wise sailor flees the storm as it gathers" gegen ihn verwendet. Kleine nicht ganz ernst gemeinte Randnotiz: Reicht es denn nicht, dass zwei der größten Fantasy-Serien unserer Zeit parallel angelaufen sind - muss man da noch den alten Viserys mit einem Goldring spielen lassen, damit er wie Gollum oder Bilbo aussieht?! Die Hand Lyonel Strong hatte mich (vor allem in seiner jungen Version) bereits durch Stimme und Art an Samwell Tarly erinnert, Larys gibt mir persönlich starke Viserys-Vibes. Dass er von größerer Bedeutung werden würde, wurde bereits in seinen ersten Auftritten deutlich, finde ich. Der körperlich unterschätzte bis übersehene aber redegewandet und aufmerksame Beobachter, der wie er sagt nichts zu verlieren hat. Und vor allem weiß, wie man Leute manipuliert und gegeneinander ausspielen kann. Es stellt sich heraus, dass nicht etwa Alicent die Stränge in der Hand hat, sondern Larys, der ihr wiederum einredet. Und ich würde mal behaupten, dass er auch sie fallen lassen würde (und wird), wenn es hart auf hart kommt und er seinen Kopf aus der Schlinge ziehen oder anderswo größere Gewinne für sich sichern kann. Sein abschließendes Statement hat jedenfalls absolutes Gänsehaut-Potenzial besessen.
"Love is a downfall." (Larys)
[Rating:4/5]
Puh, was für eine Folge! Das war in der ersten Hälfte noch sehr verwirrend, in der zweiten dafür um so intensiver. In gewisser Weise hat sich das wie ein Neustart angefühlt, als sei die erste Staffelhälfte lediglich ein (sehr langer) Prolog gewesen, der dem Aufbau einer Basis dienen sollte. Wenn es dann jetzt richtig los geht, wäre mir das recht! Erstmals kamen wieder richtige "Game of Thrones“-Gefühle auf, was das eigentliche "Spiel" anbelangt. Das lief mir zuvor zu eintönig und langweilig ab. Jetzt haben wir endlich mehrere Parteien, die eine gewisse Handlungsmacht mitbringen. Vor allem sind diese jetzt auch größer auf der Karte verteilt worden, so dass wir den "Eine-Location-Soap-Opera-Effekt" endlich verringern können. Allerdings hatte ich auch meine Probleme mit der Folge. Allem voran fühle ich mich ein bisschen veräppelt, hatte ich mich doch darauf eingestellt, dass Milly Alcock DAS zentrale Gesicht der Serie werden würde. Aber gut, dass wir irgendwann auch Aegon aufwachsen sehen müssen, war klar, dennoch kam das etwas plötzlich (oder halt zu spät...). Auch ist die Neubesetzung bei ihr nicht zu 100 Prozent gelungen (oder eben die Vorbesetzung...). Auch hat mir missfallen, wie viele elementare Dinge da binnen eines Tages passieren, die teilweise schon längst hätten passieren müssen. Da hat man es sich einfach gemacht und alles in einen Zeitsprung gepackt, um eine vollgepackte Übergangsfolge zu kreieren. Dennoch hat diese Folge viel Gutes parat gehabt. Sie sah gut aus, der Soundtrack war auch mal wieder gelungen und wir haben einige gute visuelle Effekte geboten bekommen. Als Highlight dürfen wir aber endlich verkünden: Die Spiele sind eröffnet!

Bilder: HBO

Vorherige Folge]]>
Nachdem "House of the Dragon" in den letzten zwei Wochen endlich ein paar erste pikante Momente für uns bereit hielt und wir uns alle an das Setting gewöhnt haben, werden wir diese Woche mit einem gewaltigen Zeitsprung überrascht. Im Grunde genommen wird mit der von Schmerzschreien und ungemütlichen Geräuschen begleiteten Eröffnungsszene auch eine neue Ausformung der Serie geboren. Zunächst war ich mir nicht ganz sicher, ob wir uns in einer Rückblende befinden, die Vaemond Velaryon und Rhaenys Targaryen zeigt, aber nein, wir sind in die Zukunft gesprungen und sehen Ser Leanor Velaryon und Rhaenyra Targaryen. Zehn Jahre älter und neu besetzt. Bei einigen Figuren wird direkt klar, um wen es sich handelt. Bei Königin Alicent ist der Wechsel meiner Meinung nach am besten gelungen, da nicht nur eine äußerliche Ähnlichkeit mit authentischer Alterung zu sehen ist, sondern das Spiel von Olivia Cooke auch eine charakterliche Reifung offenbart, die glaubhaft erscheint. Bei Leanor ist es auch in Ordnung, gestört habe ich mich zunächst bei Emma D'Arcy als Rhaenyra. Vielleicht wollte man da auch bewusst ein bisschen verwirren in der Eröffnungsszene, aber das wirkt äußerlich sowie charakterlich wie eine komplett neue Person. [php function=1] Beim Rest des Casts ist man unterschiedliche Wege gegangen, die sich mir nicht immer ergeben. Die Hand, Lyonel Strong, wurde wie König Viserys mittels Make-up recht gelungen um ein Jahrzehnt gealtert. Ja, Letzterer lebt tatsächlich noch, wenn auch mit einem Arm weniger (dafür ist sein Modellbau gewachsen!). Andere wie Daemon oder vor allem Ser Criston sehen noch genauso aus wie vorher, was mich extrem irritiert hat (erst dachte ich, Criston sei vielleicht der Sohn von Criston oder überlegte, ob der vielleicht einen kleinen Bruder hatte...?).
"I do believe he has his father's nose." (Viserys)
A pro pos "Ser Criston" - bei diesem Satz von Viserys gab es ja einige verhalten drein lächelnde Reaktionen im Raum. Schnell wird klar, weshalb die Hebamme in der Eröffnungsszene so finster drein geblickt hatte. Das Kind war nicht etwa totgeboren oder besaß zwei Köpfe - der Junge (Joffrey!) hatte schwarze Haare und war somit offenkundig nicht Targaryan-Valyrian-abstammig. Der Vater ist aber nicht etwa Ser Criston, sondern Ser Harwin "Breakbones" Strong, Commander der City Watch und für mich bisher eher ein unbeschriebenes Blatt, das in dieser Szene aussieht, als wäre er auf der Prinzenrolle abgebildet: Bei all der Zeitsprung-Verwirrung möchte ich nochmal einen Schritt zurück gehen. Die Kameraführung war vor allem in den ersten Minuten einfach fantastisch, wo die ganze Zeit nah an der Prinzessin bzw. dem Kind geblieben wurde. Auch in der Anschlussszene haben wir einen längeren One-Shot mit flüssigen Kameradrehungen zu sehen bekommen, was erst beim Treffen mit der Königin in den üblichen Schnitt wechselte. Vielleicht wollte man auch damit im Verbund mit dem großen physischen Abstand der Figuren zeigen, wie emotional distanziert die einstigen Freundinnen Rhaenyra und Alicent mittlerweile sind. Das ganze Wer-besucht-wen-Geplänkel hat zudem auch offenbart, welche Spielchen zwischen den beiden gespielt werden.
"Was it terribly painful?" - "Oh, gods." - "I took a lance through the shoulder once." - "My deepest sympathies." (Leanor & Rhaenyra)
Mit dem Gang in die Drachengrube wurden mir das dann doch zu viele "neue" Figuren, die man zuzuordnen hatte. Neben den zwei bereits zuvor geborenen Söhnen Rhaenyras waren auch zwei Söhne von Alicent dabei, wobei gerade die beiden nicht die hellsten zu sein scheinen und vor allem mit dem Thron aktuell nicht wirklich etwas zu tun haben wollen. Dafür haben wir einen Schweinedrachen sowie einen Jungdrachen gezeigt bekommen, der in der Nahaufnahme so detailreich wie gezeigt wurde, wie noch kein Drache zuvor in "Game of Thrones“. Auch die Animation des Drachenschwanzes im Wasser hat mir sehr gefallen. Die Flugszenen selbst mit den Darstellenden im Sattel sahen dagegen nicht immer überzeugend aus, fand ich. Wichtiger ist aber eh, dass wir die reisenden Daemon und Laena Velaryon als Reisende in der freien Stadt Pentos östlich der Narrow Sea zu sehen bekommen. Endlich gibt es mal Handlungen und wichtige Figuren an anderen Orten zu sehen! Neben drei Drachen und einem Ei haben die beiden auch zwei Töchter und einen weiteren Nachwuchs auf dem Weg, der aber nicht rauskommen will. Statt an einem Kaiserschnitt zu sterben, eine Totgeburt zu gebären oder mit Daemon weit entfernt von King's Landing leben zu müssen, lässt sie sich lieber von ihrem Drachen rösten. Für mich war das jetzt nicht ganz nachvollziehbar. Das geöffnete Maul von Vhagar war aber schon ziemlich detailreich gestaltet. Das dürften noch intensive Drachenkämpfe werden! Das eingangs angesprochene "Game of Thrones“-Feeling kommt dann im letzten Drittel der Folge gestärkt auf, wo erste Manipulations-Züge und Verstrickungen offensichtlich gemacht werden. Für mich wirkt auch das leider in Teilen zu überstürzt. Zwar wird mehrfach darüber gesprochen, dass alle wissen, wer Rhaenyra da geschwängert haben dürfte und dass Viserys auf dem Auge blind zu sein scheint, aber wie sich die Ereignisse nach zehn Jahren erst beim dritten Kind überschlagen, wirkt mir zu inszeniert. Vor allem, weil Harwin sich recht plump dazu hinreißen lässt, die schlagfertige Aktion von Criston aus der Hochzeit vergangene Woche (+ zehn Jahren) an selbigem zu wiederholen. Da sollte man sich von dem als stärksten Mann Westeros' geltenden Hünen in leitender Position etwas mehr Kühle im Kopf erwarten. [php function=2] Wichtig wird das, weil Harwin Sohn von Lyonel Strong ist, der Hand des Königs. Der kann (auf einmal!) im Wissen um die Umstände nicht mehr leben, sagt er, will damit aber eigentlich nur sein Leben, vor allem aber das seines Sohnes retten. Die Szene soll uns aber vor allem auch zeigen, wie sehr Alicent bereits Viserys Gedanken ins Ohr flüstert. Und dann wäre da noch Larys Strong. Der Bruder von Harwin und Sohn Lyonel Strongs scheint in deren Familie keine wirklich wichtige Rolle mehr zu spielen, reisen die beiden doch alleine ab. Dafür spielt er eine gewaltige Rolle für Alicent, die ihn - wie den vom Selbstmord abgehaltenen Ser Criston als Leibwache - in der Nähe hält. Auf seinem Gehstock prangt sein persönliches Wappen, das Glühwürmchen (klingt im Englischen als "Firefly" irgendwie dramatischer...). Das könnte eine Verbindung zum Hause Hightower aufzeigen. Seine erste (für uns ersichtliche) tiefgreifende Aktion lässt einfach mal ein paar zu Tode verurteilte Gefangene ein Feuer in Harrenhall legen, damit sein Bruder und Vater umkommen. Als wäre das noch nicht intensiv genug, demonstriert man seine Ruchlosigkeit und Bedachtheit, indem man die Zungen der ehemaligen Gefangenen entfernen lässt. Autsch!
"You do not desert your post when the storm lashes." - "The wise sailor flees the storm as it gathers." - "Very well, then I command you." (Rhaenyra & Leanor)
Ach ja, da wäre noch Rhaenyra. Auch wenn es erfrischend wirkt, sie nicht mehr als zentrale Figur im Bild zu haben, wirkt sie diese Folge doch deutlich zurückgedrängter, als ich erwartet hätte. Sie nutzt den Geheimgang nochmal und zeigt sich im Gespräch mit Leanor sowie am Tisch des Königs tough, ansonsten wirkt sie aber deutlich fragiler. Das Angebot der Nachwuchs-Hochzeit samt Drachen-Ei-Auswahl-Privileg sollte verdeutlichen, dass sie gewillt ist, auch in die Ecke gedrängt einen letzten Rettungsversuch zu unternehmen. Letztlich obsiegt aber die Vernunft und die junge Familie flieht nach Dragonstone, inklusive Qarl, dessen Namensschreibweise mich fasziniert. Gelungen fand ich hier, wie sie den zuvor in der Folge von Leanor genannten Satz "The wise sailor flees the storm as it gathers" gegen ihn verwendet. Kleine nicht ganz ernst gemeinte Randnotiz: Reicht es denn nicht, dass zwei der größten Fantasy-Serien unserer Zeit parallel angelaufen sind - muss man da noch den alten Viserys mit einem Goldring spielen lassen, damit er wie Gollum oder Bilbo aussieht?! Die Hand Lyonel Strong hatte mich (vor allem in seiner jungen Version) bereits durch Stimme und Art an Samwell Tarly erinnert, Larys gibt mir persönlich starke Viserys-Vibes. Dass er von größerer Bedeutung werden würde, wurde bereits in seinen ersten Auftritten deutlich, finde ich. Der körperlich unterschätzte bis übersehene aber redegewandet und aufmerksame Beobachter, der wie er sagt nichts zu verlieren hat. Und vor allem weiß, wie man Leute manipuliert und gegeneinander ausspielen kann. Es stellt sich heraus, dass nicht etwa Alicent die Stränge in der Hand hat, sondern Larys, der ihr wiederum einredet. Und ich würde mal behaupten, dass er auch sie fallen lassen würde (und wird), wenn es hart auf hart kommt und er seinen Kopf aus der Schlinge ziehen oder anderswo größere Gewinne für sich sichern kann. Sein abschließendes Statement hat jedenfalls absolutes Gänsehaut-Potenzial besessen.
"Love is a downfall." (Larys)
[Rating:4/5]
Puh, was für eine Folge! Das war in der ersten Hälfte noch sehr verwirrend, in der zweiten dafür um so intensiver. In gewisser Weise hat sich das wie ein Neustart angefühlt, als sei die erste Staffelhälfte lediglich ein (sehr langer) Prolog gewesen, der dem Aufbau einer Basis dienen sollte. Wenn es dann jetzt richtig los geht, wäre mir das recht! Erstmals kamen wieder richtige "Game of Thrones“-Gefühle auf, was das eigentliche "Spiel" anbelangt. Das lief mir zuvor zu eintönig und langweilig ab. Jetzt haben wir endlich mehrere Parteien, die eine gewisse Handlungsmacht mitbringen. Vor allem sind diese jetzt auch größer auf der Karte verteilt worden, so dass wir den "Eine-Location-Soap-Opera-Effekt" endlich verringern können. Allerdings hatte ich auch meine Probleme mit der Folge. Allem voran fühle ich mich ein bisschen veräppelt, hatte ich mich doch darauf eingestellt, dass Milly Alcock DAS zentrale Gesicht der Serie werden würde. Aber gut, dass wir irgendwann auch Aegon aufwachsen sehen müssen, war klar, dennoch kam das etwas plötzlich (oder halt zu spät...). Auch ist die Neubesetzung bei ihr nicht zu 100 Prozent gelungen (oder eben die Vorbesetzung...). Auch hat mir missfallen, wie viele elementare Dinge da binnen eines Tages passieren, die teilweise schon längst hätten passieren müssen. Da hat man es sich einfach gemacht und alles in einen Zeitsprung gepackt, um eine vollgepackte Übergangsfolge zu kreieren. Dennoch hat diese Folge viel Gutes parat gehabt. Sie sah gut aus, der Soundtrack war auch mal wieder gelungen und wir haben einige gute visuelle Effekte geboten bekommen. Als Highlight dürfen wir aber endlich verkünden: Die Spiele sind eröffnet!

Bilder: HBO

Vorherige Folge ]]>
https://www.serieslyawesome.tv/review-house-of-the-dragon-s01e06-the-princess-and-the-queen/feed/ 0 175257
The Last of Us: Serie läuft in Deutschland bei Sky/WOW https://www.serieslyawesome.tv/the-last-of-us-serie-laeuft-in-deutschland-bei-sky-wow/ https://www.serieslyawesome.tv/the-last-of-us-serie-laeuft-in-deutschland-bei-sky-wow/#respond Tue, 27 Sep 2022 05:59:50 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175235 Für Fans der preisgekrönten Videospielreihe "The Last of Us" handelt es sich gerade um heiße Zeiten. Vor wenigen Wochen ist die aufpolierte Neuauflage des ersten Teiles erschienen, jetzt wird es endlich konkreter, was die TV-Serien-Adaption anbelangt. In einem allgemeinen Programmausblick-Trailer von HBO gab es bereits ein paar erste wenige Sekunden aus der Realfilm-Produktion zu sehen, heute Nacht kam dann der erste richtige Teaser-Trailer (HBO schreibt von einem "Teaser“, Sky verbreitet das deutsch untertitelte Video als "Trailer“...).
"20 Jahre nach der Zerstörung der modernen Zivilisation muss der hartgesottene Joel die 14-jährige Ellie aus einer vom Militär kontrollierten Quarantänezone schmuggeln. Eine brutale Reise durch die postapokalyptischen USA beginnt, die das ungleiche Paar nur gemeinsam überleben kann."
Wir wir seit einer Weile wissen, werden wir ein bisschen "Game of Thrones“-Feeling im Cast vorfinden. Die Hauptfiguren Joel und Ellie werden von Pedro Pascal ("Star Wars: The Mandalorian“) und Bella Ramsey ("His Dark Materials“) verkörpert. Hier bin ich mal gespannt, ob und wie es gelingen wird, genau so Emotionen zu übermitteln, wie im Videospiel. Des Weiteren werden Leute wie Nick Offerman ("Parks & Recreation“), Gabriel Luna ("Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.“) oder auch Merle Dandridge ("The Flight Attendant“) mit dabei sein. Der für die Videospielvorlage zuständige Neil Druckmann hat den Stoff gemeinsam mit Craig Mazin für das Fernsehen adaptiert, der bereits "Chernobyl" geschrieben hat. Noch ist nicht klar, wann genau die erste Staffel von "The Last of Us" starten wird. Irgendwann im Jahr 2023 soll es soweit sein und zehn Episoden dürften es zunächst werden. Sicher ist aber, dass die Serie hierzulande (wie aufgrund der HBO-Nähe zu erwarten war) exklusiv über Sky bzw. deren neu benamtes On-Demand-Streaming-Angebot WOW laufen soll - und das parallel zur US-Originalausstrahlung, sehr schön!]]>
Für Fans der preisgekrönten Videospielreihe "The Last of Us" handelt es sich gerade um heiße Zeiten. Vor wenigen Wochen ist die aufpolierte Neuauflage des ersten Teiles erschienen, jetzt wird es endlich konkreter, was die TV-Serien-Adaption anbelangt. In einem allgemeinen Programmausblick-Trailer von HBO gab es bereits ein paar erste wenige Sekunden aus der Realfilm-Produktion zu sehen, heute Nacht kam dann der erste richtige Teaser-Trailer (HBO schreibt von einem "Teaser“, Sky verbreitet das deutsch untertitelte Video als "Trailer“...).
"20 Jahre nach der Zerstörung der modernen Zivilisation muss der hartgesottene Joel die 14-jährige Ellie aus einer vom Militär kontrollierten Quarantänezone schmuggeln. Eine brutale Reise durch die postapokalyptischen USA beginnt, die das ungleiche Paar nur gemeinsam überleben kann."
Wir wir seit einer Weile wissen, werden wir ein bisschen "Game of Thrones“-Feeling im Cast vorfinden. Die Hauptfiguren Joel und Ellie werden von Pedro Pascal ("Star Wars: The Mandalorian“) und Bella Ramsey ("His Dark Materials“) verkörpert. Hier bin ich mal gespannt, ob und wie es gelingen wird, genau so Emotionen zu übermitteln, wie im Videospiel. Des Weiteren werden Leute wie Nick Offerman ("Parks & Recreation“), Gabriel Luna ("Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.“) oder auch Merle Dandridge ("The Flight Attendant“) mit dabei sein. Der für die Videospielvorlage zuständige Neil Druckmann hat den Stoff gemeinsam mit Craig Mazin für das Fernsehen adaptiert, der bereits "Chernobyl" geschrieben hat. Noch ist nicht klar, wann genau die erste Staffel von "The Last of Us" starten wird. Irgendwann im Jahr 2023 soll es soweit sein und zehn Episoden dürften es zunächst werden. Sicher ist aber, dass die Serie hierzulande (wie aufgrund der HBO-Nähe zu erwarten war) exklusiv über Sky bzw. deren neu benamtes On-Demand-Streaming-Angebot WOW laufen soll - und das parallel zur US-Originalausstrahlung, sehr schön! ]]>
https://www.serieslyawesome.tv/the-last-of-us-serie-laeuft-in-deutschland-bei-sky-wow/feed/ 0 175235
WTF?!-Parodie zur „Big Bang Theory“: „BAZINGA“ https://www.serieslyawesome.tv/wtf-parodie-zur-big-bang-theory-bazinga/ https://www.serieslyawesome.tv/wtf-parodie-zur-big-bang-theory-bazinga/#respond Mon, 26 Sep 2022 13:00:44 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175225 Die Serie "The Big Bang Theory" wusste hervorragend zu polarisieren. Einige liebten sie abgöttisch und konnten nicht genug von ihr bekommen, andere fragten sich - wie ich - wie es überhaupt zu so vielen Staffeln kommen konnte. MeatCanyon scheint ein ähnlich verstörtes Verhältnis zur Erfolgs-Sitcom zu haben. Also, im Ansatz zumindest, sind die Fantasien dann doch gewaltig abstruser als die meinen... Wie bereits zu den Serien "The Office“, SpongeBob Schwammkopf" und "Family Guy" gibt es jetzt auch ein absurdes Parodie-Video zur "Big Bang Theory“, das nicht nur versucht, den Erfolg der Produktion zu erklären, sondern auch wie ein Autounfall oder eben eine Folge des Comedyformates ist: Nicht schön anzuschauen, aber irgendwie muss man doch hingucken, bis es vorbei ist. "BAZINGA“! ]]> Die Serie "The Big Bang Theory" wusste hervorragend zu polarisieren. Einige liebten sie abgöttisch und konnten nicht genug von ihr bekommen, andere fragten sich - wie ich - wie es überhaupt zu so vielen Staffeln kommen konnte. MeatCanyon scheint ein ähnlich verstörtes Verhältnis zur Erfolgs-Sitcom zu haben. Also, im Ansatz zumindest, sind die Fantasien dann doch gewaltig abstruser als die meinen... Wie bereits zu den Serien "The Office“, SpongeBob Schwammkopf" und "Family Guy" gibt es jetzt auch ein absurdes Parodie-Video zur "Big Bang Theory“, das nicht nur versucht, den Erfolg der Produktion zu erklären, sondern auch wie ein Autounfall oder eben eine Folge des Comedyformates ist: Nicht schön anzuschauen, aber irgendwie muss man doch hingucken, bis es vorbei ist. "BAZINGA“!
]]>
https://www.serieslyawesome.tv/wtf-parodie-zur-big-bang-theory-bazinga/feed/ 0 175225
Outtakes aus der 4. Staffel „Stranger Things“ https://www.serieslyawesome.tv/outtakes-aus-der-4-staffel-stranger-things/ https://www.serieslyawesome.tv/outtakes-aus-der-4-staffel-stranger-things/#respond Mon, 26 Sep 2022 10:07:07 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175213 Die vierte Staffel von "Stranger Things" hat erfreulich mehr klassisches Horror-Feeling und hochwertige Spannung geboten als die vorherigen Staffeln (Review), da fühlt sich der Kontrast nochmal schöner an, ein paar auflockernde Momente vom Set zu sehen zu bekommen. Der offizielle YouTube-Account des Netflix Originals hat einige Outtakes der Dreharbeiten zusammengefasst und zeigt auf, dass das verdammt spaßige Wochen für alle gewesen sein müssen.
"These bloopers could single-handedly save me from Vecna. Season 4 bloopers have officially dropped."
]]>
Die vierte Staffel von "Stranger Things" hat erfreulich mehr klassisches Horror-Feeling und hochwertige Spannung geboten als die vorherigen Staffeln (Review), da fühlt sich der Kontrast nochmal schöner an, ein paar auflockernde Momente vom Set zu sehen zu bekommen. Der offizielle YouTube-Account des Netflix Originals hat einige Outtakes der Dreharbeiten zusammengefasst und zeigt auf, dass das verdammt spaßige Wochen für alle gewesen sein müssen.
"These bloopers could single-handedly save me from Vecna. Season 4 bloopers have officially dropped."
]]>
https://www.serieslyawesome.tv/outtakes-aus-der-4-staffel-stranger-things/feed/ 0 175213
1899 – Starttermin und alle Infos zur Netflix-Serie https://www.serieslyawesome.tv/1899-starttermin-und-alle-infos-zur-netflix-serie/ https://www.serieslyawesome.tv/1899-starttermin-und-alle-infos-zur-netflix-serie/#respond Mon, 26 Sep 2022 07:49:54 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175219 Maik hier bereits zusammengestellt.

Darum geht's im Netflix Original "1899"

Die acht Episoden von "1899" erzählen von den mysteriösen Geschehnissen während der Fahrt eines Auswandererschiffs von Europa nach New York. Hoffnungsvoll blicken die Passagiere unterschiedlichster Herkunft auf das anbrechende Jahrhundert. Sie alle träumen von einer besseren Zukunft in der Fremde. Als sie auf dem offenen Meer ein zweites Schiff entdecken, welches seit Monaten als vermisst gilt, nimmt ihre Reise eine unerwartete Wendung. Was sie an Bord vorfinden, verwandelt ihre Überfahrt ins gelobte Land in ein albtraumhaftes Rätsel. Ein Netz von Geheimnissen scheint die Vergangenheit jedes einzelnen Passagiers miteinander zu verbinden. Gespannt bin ich, wie die Umsetzung insgesamt gelingt. Denn der internationale Ensemble-Cast rund um Andreas Pietschmann, Emily Beecham, Miguel Bernaudeau, Lucas Lynggaard Tønnesen, Maciej Musial, Aneurin Barnard, José Pimentão, Mathilde Ollivier, Clara Rosager, Yann Gael, Isabella Wei, Gabby Wong, Rosalie Craig, Maria Erwolter und Alexandre Willaume spricht in der jeweiligen Muttersprache und macht die Serie dadurch recht einzigartig - und ambitioniert, ich hoffe, das klappt. Die Serie stammt aus der Feder der Macher von "DARK". Nach ihrem weltweiten Erfolg mit dieser Serie gründete das Showrunner-Duo Jantje Friese und Baran bo Odar die Produktionsfirma DARK WAYS. Sie wollen mit ihrer Firma hochqualitative Geschichten produzieren und global vermarkten. Mit der Serie "1899" startet DARK WAYS in ihre erste Produktion. Spannend ist auch die Technik-Ebene: DARK BAY ist Europas erstes LED-Studio für virtuelle Produktionen, gegründet von DARK WAYS und Studio Babelsberg in den historischen Hallen in Potsdam Babelsberg. Das virtuelle Produktionsstudio zählt zu den weltweit größten LED-Installationen und setzt dabei modernste ROE Ruby LED-Panels ein. Als Industriepartner konnten ARRI, FABER A.V. und FRAMESTORE gewonnen werden. Als ersten Kunden betreut die DARK BAY die Produktion "1899".

Bilder: Netflix

]]>
Maik hier bereits zusammengestellt.

Darum geht's im Netflix Original "1899"

Die acht Episoden von "1899" erzählen von den mysteriösen Geschehnissen während der Fahrt eines Auswandererschiffs von Europa nach New York. Hoffnungsvoll blicken die Passagiere unterschiedlichster Herkunft auf das anbrechende Jahrhundert. Sie alle träumen von einer besseren Zukunft in der Fremde. Als sie auf dem offenen Meer ein zweites Schiff entdecken, welches seit Monaten als vermisst gilt, nimmt ihre Reise eine unerwartete Wendung. Was sie an Bord vorfinden, verwandelt ihre Überfahrt ins gelobte Land in ein albtraumhaftes Rätsel. Ein Netz von Geheimnissen scheint die Vergangenheit jedes einzelnen Passagiers miteinander zu verbinden. Gespannt bin ich, wie die Umsetzung insgesamt gelingt. Denn der internationale Ensemble-Cast rund um Andreas Pietschmann, Emily Beecham, Miguel Bernaudeau, Lucas Lynggaard Tønnesen, Maciej Musial, Aneurin Barnard, José Pimentão, Mathilde Ollivier, Clara Rosager, Yann Gael, Isabella Wei, Gabby Wong, Rosalie Craig, Maria Erwolter und Alexandre Willaume spricht in der jeweiligen Muttersprache und macht die Serie dadurch recht einzigartig - und ambitioniert, ich hoffe, das klappt. Die Serie stammt aus der Feder der Macher von "DARK". Nach ihrem weltweiten Erfolg mit dieser Serie gründete das Showrunner-Duo Jantje Friese und Baran bo Odar die Produktionsfirma DARK WAYS. Sie wollen mit ihrer Firma hochqualitative Geschichten produzieren und global vermarkten. Mit der Serie "1899" startet DARK WAYS in ihre erste Produktion. Spannend ist auch die Technik-Ebene: DARK BAY ist Europas erstes LED-Studio für virtuelle Produktionen, gegründet von DARK WAYS und Studio Babelsberg in den historischen Hallen in Potsdam Babelsberg. Das virtuelle Produktionsstudio zählt zu den weltweit größten LED-Installationen und setzt dabei modernste ROE Ruby LED-Panels ein. Als Industriepartner konnten ARRI, FABER A.V. und FRAMESTORE gewonnen werden. Als ersten Kunden betreut die DARK BAY die Produktion "1899".

Bilder: Netflix

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/1899-starttermin-und-alle-infos-zur-netflix-serie/feed/ 0 175219
Review: Rick and Morty S06E04 – „Night Family“ https://www.serieslyawesome.tv/review-rick-and-morty-s06e04-night-family/ https://www.serieslyawesome.tv/review-rick-and-morty-s06e04-night-family/#respond Mon, 26 Sep 2022 04:45:28 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175035 Nach der unnormal normalen Episode vergangene Woche treibt "Rick and Morty" in der aktuellen Folge wieder ein deutlich ausgefalleneres Spiel. Das beginnt bereits in den ersten Sekunden, wo wir ein altes Gedicht von T.S. Eliot geboten bekommen. Das war in Aufmachung und Ausführung beinahe ungewöhnlicher als diese "Schafe-Zähl-App“, die mir persönlich zu plump war und eher "Family Guy“-Humor entsprach. Spannender wird es da, als die eigentliche Grundhandlung in Gang gesetzt wird. Das Haus ungewöhnlicherweise unbeleuchtet zu sehen zu bekommen hatte eine interessante Wirkung auf mich und auch der kleine Rick-Schreck hat gesessen. Während andere Schlafwandeln, Schlafsitupped dieser nämlich. Die Idee, dass man seine eigene Nachtperson Dinge erledigen lässt, ist schon ziemlich nice! So hat man viel mehr Zeit, um all die Dinge zu machen, die man sonst immer vor sich herschiebt. Interessant hierbei ist, dass die Frauen Trompete-spielen oder Fremdsprachen lernen, während die Männer Bauchmuskeltraining und einen Podcast namens "Fabsolutely abuless“ machen. Prioritäten und so. Letztlich hat Jerry aber gewonnen, indem er einen Brieffreund gefunden hat, mit dem er erstaunlich viele Gemeinsamkeiten teilt: sich selbst.
"Oh shit, they want you to say 'wubba-lubba-dub-dub' at the end!" - "Screw that, we're not whores!" (Morty & Rick)
Hier zeigt "Rick and Morty" mal wieder, dass viele als vermeintliche Zwischengangs oder Beiläufigkeiten erachtete Kleinigkeiten bedacht gesetzt worden sind. Das Trompete-Erlenen hat den Weg geebnet, dass Beth die kleine Fail-Fanfare darauf spielen kann. Die eh bereits auf die Fremdschäm-artige Naivität Jerrys einzahlende Brieffreundschaft ebnet einen wichtigen Weg in die spätere Handlungsentwicklung, da Nacht- und Tag-Familie auf diese Weise miteinander kommunizieren können. Das hat mich insgesamt schon sehr an "Severance" erinnert, wo "Innies" und "Outies" existieren, jedoch nichts von den jeweiligen Aktivitäten wissen sollen. Mir fehlt hier lediglich die körperliche Konsequenz - müssten die "Tagies" nicht total hinüber sein, weil ihre "Nachties" sich verausgaben? Letztlich entpuppt sich für die zur Arbeit gezwungenen "Nachties" in dieser Folge das eigene Leben als Sklaven-artiger Albtraum. Entsprechend lehnen sie auf, wobei ich interessant erachte, dass Nacht-Summer und nicht etwa Nacht-Rick diesen Aufstand leitet. Im Gespräch mit Tag-Rick lässt sie durchaus tief blicken, was auch die Beziehung der beiden Figuren zueinander anbetrifft. [php function=1] Auch wenn die Folge (bis auf einen übertrieben dargestellten Geschirr-Beschaffungs-Ausflug Ricks) zunächst größtenteils im Haus spielt, funktioniert die Balance zwischen Humor, Drama und Familienleben dieses Mal deutlich besser als letzte Woche. Dazu gibt es auch neben der Nachtie-Maschine einige ausgefallene Gadgets zu sehen, allem voran der Hahnenschrei-Wecker - What the...?! Die Nacht-Tag-Situation hat zudem wunderbare strategische Tiefe offenbart, die zunächst mit dem Schlaf-Verhinderungs-Anzug angegangen wurde, der mich an den "Sensory Deprivator 5000" in "How I Met Your Mother" erinnert hat.
"Everyone - get behind my abs!" (Morty)"
Das intensiver werdende Schlaf-Wach-Spielchen wird gekonnt mit absurden Momenten und Details aufgebrochen, wie die "Z" an Stelle der Kreuze auf dem Kalender oder der Nachbar, der "Car troubles?" über die Straße ruft. Die Verfolgungsjagd war gut inszeniert und gipfelt in einer wunderbaren Kampfszene, in der man die eh schon bescheuerte "Einschlaf-Aufwach-Odyssee" komplett überdreht und das akustische Signal zum Dauerklingeln wird. Und das alles, weil das Geschirr nicht eingeweicht wird - da sieht man mal, wie realitätsnah die Serie doch sein kann! Final erhält Rick die letzte Möglichkeit, dem Einweichen zuzustimmen, lehnt aber ab, ehe die "Nachties" lernen müssen, dass wir "Tagies" auch ganz schön viel zu tun haben.
[Rating:4/5]
Das hat mir deutlich besser als die letzten beiden Folgen gefallen. Wir haben eine originelle und vor allem griffige Story erlebt, die mit gutem Pacing konsequent erzählt worden ist. Erneut hat sich als Wohltat erwiesen, dass alle Familienmitglieder in die Geschichte involviert waren und wir so eine Hauptgeschichte konzentriert und umfassend erzählt bekommen haben. Außerdem hat man es geschafft, ganz ohne Portal-Kanone und fast ohne intergalaktische Einflüsse eine spannende und ausgefallene Geschichte zu skizzieren. Ich frage mich, ob man die komplette Staffel auf diese Art und Weise durchziehen wird, so dass erst mit dem Staffelfinale wieder Bewegung in die übergreifende Handlung gebracht wird. Würde mich nicht wundern, wenn man das jetzt konsequent so durchzieht und eine Art "Home Season" hinlegt. Solange die Qualität auf diesem Niveau bleibt, hätte ich nichts dagegen einzuwenden. Oder gar besser, denn für die ganz großen Kult-Momente und unvorhergesehenen Twists hat man sich hier noch Platz gelassen.

Bilder: Adult Swim

Vorherige Folge]]>
Nach der unnormal normalen Episode vergangene Woche treibt "Rick and Morty" in der aktuellen Folge wieder ein deutlich ausgefalleneres Spiel. Das beginnt bereits in den ersten Sekunden, wo wir ein altes Gedicht von T.S. Eliot geboten bekommen. Das war in Aufmachung und Ausführung beinahe ungewöhnlicher als diese "Schafe-Zähl-App“, die mir persönlich zu plump war und eher "Family Guy“-Humor entsprach. Spannender wird es da, als die eigentliche Grundhandlung in Gang gesetzt wird. Das Haus ungewöhnlicherweise unbeleuchtet zu sehen zu bekommen hatte eine interessante Wirkung auf mich und auch der kleine Rick-Schreck hat gesessen. Während andere Schlafwandeln, Schlafsitupped dieser nämlich. Die Idee, dass man seine eigene Nachtperson Dinge erledigen lässt, ist schon ziemlich nice! So hat man viel mehr Zeit, um all die Dinge zu machen, die man sonst immer vor sich herschiebt. Interessant hierbei ist, dass die Frauen Trompete-spielen oder Fremdsprachen lernen, während die Männer Bauchmuskeltraining und einen Podcast namens "Fabsolutely abuless“ machen. Prioritäten und so. Letztlich hat Jerry aber gewonnen, indem er einen Brieffreund gefunden hat, mit dem er erstaunlich viele Gemeinsamkeiten teilt: sich selbst.
"Oh shit, they want you to say 'wubba-lubba-dub-dub' at the end!" - "Screw that, we're not whores!" (Morty & Rick)
Hier zeigt "Rick and Morty" mal wieder, dass viele als vermeintliche Zwischengangs oder Beiläufigkeiten erachtete Kleinigkeiten bedacht gesetzt worden sind. Das Trompete-Erlenen hat den Weg geebnet, dass Beth die kleine Fail-Fanfare darauf spielen kann. Die eh bereits auf die Fremdschäm-artige Naivität Jerrys einzahlende Brieffreundschaft ebnet einen wichtigen Weg in die spätere Handlungsentwicklung, da Nacht- und Tag-Familie auf diese Weise miteinander kommunizieren können. Das hat mich insgesamt schon sehr an "Severance" erinnert, wo "Innies" und "Outies" existieren, jedoch nichts von den jeweiligen Aktivitäten wissen sollen. Mir fehlt hier lediglich die körperliche Konsequenz - müssten die "Tagies" nicht total hinüber sein, weil ihre "Nachties" sich verausgaben? Letztlich entpuppt sich für die zur Arbeit gezwungenen "Nachties" in dieser Folge das eigene Leben als Sklaven-artiger Albtraum. Entsprechend lehnen sie auf, wobei ich interessant erachte, dass Nacht-Summer und nicht etwa Nacht-Rick diesen Aufstand leitet. Im Gespräch mit Tag-Rick lässt sie durchaus tief blicken, was auch die Beziehung der beiden Figuren zueinander anbetrifft. [php function=1] Auch wenn die Folge (bis auf einen übertrieben dargestellten Geschirr-Beschaffungs-Ausflug Ricks) zunächst größtenteils im Haus spielt, funktioniert die Balance zwischen Humor, Drama und Familienleben dieses Mal deutlich besser als letzte Woche. Dazu gibt es auch neben der Nachtie-Maschine einige ausgefallene Gadgets zu sehen, allem voran der Hahnenschrei-Wecker - What the...?! Die Nacht-Tag-Situation hat zudem wunderbare strategische Tiefe offenbart, die zunächst mit dem Schlaf-Verhinderungs-Anzug angegangen wurde, der mich an den "Sensory Deprivator 5000" in "How I Met Your Mother" erinnert hat.
"Everyone - get behind my abs!" (Morty)"
Das intensiver werdende Schlaf-Wach-Spielchen wird gekonnt mit absurden Momenten und Details aufgebrochen, wie die "Z" an Stelle der Kreuze auf dem Kalender oder der Nachbar, der "Car troubles?" über die Straße ruft. Die Verfolgungsjagd war gut inszeniert und gipfelt in einer wunderbaren Kampfszene, in der man die eh schon bescheuerte "Einschlaf-Aufwach-Odyssee" komplett überdreht und das akustische Signal zum Dauerklingeln wird. Und das alles, weil das Geschirr nicht eingeweicht wird - da sieht man mal, wie realitätsnah die Serie doch sein kann! Final erhält Rick die letzte Möglichkeit, dem Einweichen zuzustimmen, lehnt aber ab, ehe die "Nachties" lernen müssen, dass wir "Tagies" auch ganz schön viel zu tun haben.
[Rating:4/5]
Das hat mir deutlich besser als die letzten beiden Folgen gefallen. Wir haben eine originelle und vor allem griffige Story erlebt, die mit gutem Pacing konsequent erzählt worden ist. Erneut hat sich als Wohltat erwiesen, dass alle Familienmitglieder in die Geschichte involviert waren und wir so eine Hauptgeschichte konzentriert und umfassend erzählt bekommen haben. Außerdem hat man es geschafft, ganz ohne Portal-Kanone und fast ohne intergalaktische Einflüsse eine spannende und ausgefallene Geschichte zu skizzieren. Ich frage mich, ob man die komplette Staffel auf diese Art und Weise durchziehen wird, so dass erst mit dem Staffelfinale wieder Bewegung in die übergreifende Handlung gebracht wird. Würde mich nicht wundern, wenn man das jetzt konsequent so durchzieht und eine Art "Home Season" hinlegt. Solange die Qualität auf diesem Niveau bleibt, hätte ich nichts dagegen einzuwenden. Oder gar besser, denn für die ganz großen Kult-Momente und unvorhergesehenen Twists hat man sich hier noch Platz gelassen.

Bilder: Adult Swim

Vorherige Folge ]]>
https://www.serieslyawesome.tv/review-rick-and-morty-s06e04-night-family/feed/ 0 175035
Adventure Time: Pilotfolge aus dem Jahr 2007 https://www.serieslyawesome.tv/adventure-time-pilotfolge-aus-dem-jahr-2007/ https://www.serieslyawesome.tv/adventure-time-pilotfolge-aus-dem-jahr-2007/#respond Sun, 25 Sep 2022 13:57:00 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175152 Ultralisimon YTP hat den alten Kurzfilm ausgegraben, der 2007 unter dem Namen "Adventure Time" produziert und 2008 bei Nicktoons ausgestrahlt. Dort fand er nicht wirklich Anklang, Nickelodeon hat gleich zwei Mal abgelehnt, eine Serie daraus zu machen, aber über Umwege kam das Stück als Pilot zu Cartoon Network, die letztlich den Auftrag zur Produktion von bis dato 279 Folgen in 10 Staffeln gegeben haben. 2010 erschien dann die erste Staffel, deren fünfte Episode auf diesem Pilot-Kurzfilm beruht und den Titel "The Enchiridion!" trägt. Immer wieder interessant zu sehen, welche Aspekte in einer derart frühen Form einer später bekanntgewordenen Serie bereits identisch oder auch deutlich anders geprägt gewesen sind. ]]> Ultralisimon YTP hat den alten Kurzfilm ausgegraben, der 2007 unter dem Namen "Adventure Time" produziert und 2008 bei Nicktoons ausgestrahlt. Dort fand er nicht wirklich Anklang, Nickelodeon hat gleich zwei Mal abgelehnt, eine Serie daraus zu machen, aber über Umwege kam das Stück als Pilot zu Cartoon Network, die letztlich den Auftrag zur Produktion von bis dato 279 Folgen in 10 Staffeln gegeben haben. 2010 erschien dann die erste Staffel, deren fünfte Episode auf diesem Pilot-Kurzfilm beruht und den Titel "The Enchiridion!" trägt. Immer wieder interessant zu sehen, welche Aspekte in einer derart frühen Form einer später bekanntgewordenen Serie bereits identisch oder auch deutlich anders geprägt gewesen sind.
]]>
https://www.serieslyawesome.tv/adventure-time-pilotfolge-aus-dem-jahr-2007/feed/ 0 175152
Ähnliche Serien wie „24“ https://www.serieslyawesome.tv/aehnliche-serien-wie-24/ https://www.serieslyawesome.tv/aehnliche-serien-wie-24/#comments Sun, 25 Sep 2022 09:45:00 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=174893 "24" - ach ja, da war ja was! Lang, lang ist es her. "24" mit Kiefer Sutherland in der Hauptrolle war eine meiner Lieblingsserien. Das Bimmeln der dort massig eingesetzten IP-Telefone erinnert mich noch heute täglich in meinem Büro daran, wie Jack Bauer Amerika und die ganze Welt immer aufs Neue gerettet hat! Vor gut 20 Jahren flimmerte Jack samt seinem Team der CTU (Counter Terrorist Unit) das erste Mal über unsere Bildschirme, die Serie brachte es insgesamt auf respektable acht Staffeln! "24" weist einige Besonderheiten auf, so zeigt jede Episode genau eine Stunde im Leben der CTU-Agenten, in "Echtzeit" quasi, was auch durch regelmäßig eingeblendete Uhren, die einen Countdown anzeigen, versinnbildlicht wird. Allgemein stellt die ablaufende Zeit meist den größten Gegner in Jacks Leben dar. Versagt er, sterben (massenhaft) Menschen! Weiter werden öfter Splitscreen-Darstellungen verwendet, die aus bis zu fünf Einzelfenstern bestehen und simultan ablaufende Handlungsstränge der aktuell handelnden Serienhelden zeigen. Ja, bevor ich noch ins Schwärmen gerate und meine Freizeit verschwenden muss, die alten Staffeln von "24" herauszukramen und zu schauen, wenden wir uns lieber ähnlichen Serien zu.

"Homeland"

Gut, ich muss zugeben, eine wirkliche "Kopie" von "24" gibt es meines Wissens nicht und falls doch, wäre sie sicher schlechter als das Original und würde von mir auch hier nicht erwähnt werden. "Homeland" spielt aber zumindest auch im Geheimdienst-Milieu. Hier ist es kein Jack, sondern Carrie Mathison, (CIA-)Geheimagentin und weltweit im Einsatz gegen den Terrorismus. Dieser tritt vielgestaltig in Aktion und reicht von Angriffen islamitischer Terrorzellen über Drohnenangriffe bis zur Aufdeckung von Schläferzellen. "Homeland" brachte es insgesamt auf acht Staffeln zu je zwölf Folgen. Erwähnt werden darf hier auch, dass eine komplette Staffel davon in Deutschland gedreht wurde, was für US-Serien wirklich eher untypisch ist.

"Strike Back"

Hier begleiten wir einen Elitesoldaten namens John Porter [Angehöriger der Special Air Service (SAS)]. Dieser sammelt weltweit unter anderem Informationen über Terrororganisationen und damit potentielle Feinde der Krone, sabotiert geplante Anschläge, befreit in Gefangenschaft geratene Unschuldige und ist auch als Antiterroreinheit bekannt. John ist kurz vor Beginn der Invasion des Irak mit einer SAS-Truppe dort, um einen Waffenhändler zu befreien. Seine Entscheidungen vor Ort führen dazu, dass die Mission anders als geplant verläuft und letztlich verlässt John die Truppe. Dies ist natürlich nur äußerst lückenhaft eine Einführung dahin, wo sich die Serie in acht Staffeln und 76 Folgen lang bewegt. Bestsellerautor Chris Ryan verarbeitet hier eigene Erlebnisse seiner Einsätze bei ebendieser Eliteeinheit.

"The Blacklist"

Wir bleiben beim Militär und lernen Raymond „Red“ Reddington kennen, einen ehemaligen Offizier des amerikanischen Marinegeheimdienstes. Leider ist er mittlerweile einer der "Most Wanted"-Men in Amerika, der sich aber plötzlich stellt und dem FBI seine tatkräftige Unterstützung anbietet. Jede Staffel dreht sich darum, weltweit diverse Schwerverbrecher aufzuspüren und zur Strecke zu bringen und wie "Red" hierbei hilft. Scharfschützen, Geiselnahmen, Drogenhandel, Spionage, Verschwörungen, diverse Geheimdienste, Infiltration, die Liste solcher Schlagworte ließe sich noch recht lange fortführen. Kurzum: es gibt jede Menge Action und auch Spannung, klar, wie sonst hätte es die Serie mittlerweile auch auf zehn Staffeln gebracht.

"Alias"

Hier wird die Geschichte von Sydney Bristow, einer frischgebackenen Geheimagentin des CIA (Abteilung SD-6) erzählt, die nun ein Doppelleben als Spionin führt, was ein normales Familienleben unmöglich macht. Im Laufe der Serie entdeckt Sydney nicht nur die Wahrheit über die SD-6, sondern erfährt auch über ihren Vater so einiges. Internationale Terrornetzwerke, Geheimbünde, Artefakte und teils verwirrende Verflechtungen der beteiligten Personen stellen die Zutaten dieser Serie dar, die es auf immerhin auf fünf Staffeln brachte und der Feder von J.J. Abrams (der auch Regie führte/Drehbuch für einige Folgen von "Lost" oder "Fringe" schrieb). entstammt.

"Jack Ryan"

Die Figur des "Jack Ryan" wurde von Tom Clancy entworfen und trat schon des Öfteren in Erscheinung und nach einigen Kinofilmen, zurückreichend bis in die 1990er Jahre, war es wohl 2018 endlich an der Zeit, Jack in Serienform umzusetzen. Bislang gibt es zwei Staffeln, die Jack auf der Jagd nach gefährlichen Terroristen im Nahen Osten und Venezuela zeigen. Der Fokus der Serie wurde laut Presseangaben vor allem auf Authentizität und hohem Gehalt an Realität gelegt. In Staffel 1 startet Jack noch als Analyst bei der CIA, quasi am Start seiner Karriere. Eine dritte Staffel wurde bereits gedreht und könnte noch dieses Jahr veröffentlicht werden.

Bilder: Amazon Prime Video, Disney+, Netflix, SKY

]]>
"24" - ach ja, da war ja was! Lang, lang ist es her. "24" mit Kiefer Sutherland in der Hauptrolle war eine meiner Lieblingsserien. Das Bimmeln der dort massig eingesetzten IP-Telefone erinnert mich noch heute täglich in meinem Büro daran, wie Jack Bauer Amerika und die ganze Welt immer aufs Neue gerettet hat! Vor gut 20 Jahren flimmerte Jack samt seinem Team der CTU (Counter Terrorist Unit) das erste Mal über unsere Bildschirme, die Serie brachte es insgesamt auf respektable acht Staffeln! "24" weist einige Besonderheiten auf, so zeigt jede Episode genau eine Stunde im Leben der CTU-Agenten, in "Echtzeit" quasi, was auch durch regelmäßig eingeblendete Uhren, die einen Countdown anzeigen, versinnbildlicht wird. Allgemein stellt die ablaufende Zeit meist den größten Gegner in Jacks Leben dar. Versagt er, sterben (massenhaft) Menschen! Weiter werden öfter Splitscreen-Darstellungen verwendet, die aus bis zu fünf Einzelfenstern bestehen und simultan ablaufende Handlungsstränge der aktuell handelnden Serienhelden zeigen. Ja, bevor ich noch ins Schwärmen gerate und meine Freizeit verschwenden muss, die alten Staffeln von "24" herauszukramen und zu schauen, wenden wir uns lieber ähnlichen Serien zu.

"Homeland"

Gut, ich muss zugeben, eine wirkliche "Kopie" von "24" gibt es meines Wissens nicht und falls doch, wäre sie sicher schlechter als das Original und würde von mir auch hier nicht erwähnt werden. "Homeland" spielt aber zumindest auch im Geheimdienst-Milieu. Hier ist es kein Jack, sondern Carrie Mathison, (CIA-)Geheimagentin und weltweit im Einsatz gegen den Terrorismus. Dieser tritt vielgestaltig in Aktion und reicht von Angriffen islamitischer Terrorzellen über Drohnenangriffe bis zur Aufdeckung von Schläferzellen. "Homeland" brachte es insgesamt auf acht Staffeln zu je zwölf Folgen. Erwähnt werden darf hier auch, dass eine komplette Staffel davon in Deutschland gedreht wurde, was für US-Serien wirklich eher untypisch ist.

"Strike Back"

Hier begleiten wir einen Elitesoldaten namens John Porter [Angehöriger der Special Air Service (SAS)]. Dieser sammelt weltweit unter anderem Informationen über Terrororganisationen und damit potentielle Feinde der Krone, sabotiert geplante Anschläge, befreit in Gefangenschaft geratene Unschuldige und ist auch als Antiterroreinheit bekannt. John ist kurz vor Beginn der Invasion des Irak mit einer SAS-Truppe dort, um einen Waffenhändler zu befreien. Seine Entscheidungen vor Ort führen dazu, dass die Mission anders als geplant verläuft und letztlich verlässt John die Truppe. Dies ist natürlich nur äußerst lückenhaft eine Einführung dahin, wo sich die Serie in acht Staffeln und 76 Folgen lang bewegt. Bestsellerautor Chris Ryan verarbeitet hier eigene Erlebnisse seiner Einsätze bei ebendieser Eliteeinheit.

"The Blacklist"

Wir bleiben beim Militär und lernen Raymond „Red“ Reddington kennen, einen ehemaligen Offizier des amerikanischen Marinegeheimdienstes. Leider ist er mittlerweile einer der "Most Wanted"-Men in Amerika, der sich aber plötzlich stellt und dem FBI seine tatkräftige Unterstützung anbietet. Jede Staffel dreht sich darum, weltweit diverse Schwerverbrecher aufzuspüren und zur Strecke zu bringen und wie "Red" hierbei hilft. Scharfschützen, Geiselnahmen, Drogenhandel, Spionage, Verschwörungen, diverse Geheimdienste, Infiltration, die Liste solcher Schlagworte ließe sich noch recht lange fortführen. Kurzum: es gibt jede Menge Action und auch Spannung, klar, wie sonst hätte es die Serie mittlerweile auch auf zehn Staffeln gebracht.

"Alias"

Hier wird die Geschichte von Sydney Bristow, einer frischgebackenen Geheimagentin des CIA (Abteilung SD-6) erzählt, die nun ein Doppelleben als Spionin führt, was ein normales Familienleben unmöglich macht. Im Laufe der Serie entdeckt Sydney nicht nur die Wahrheit über die SD-6, sondern erfährt auch über ihren Vater so einiges. Internationale Terrornetzwerke, Geheimbünde, Artefakte und teils verwirrende Verflechtungen der beteiligten Personen stellen die Zutaten dieser Serie dar, die es auf immerhin auf fünf Staffeln brachte und der Feder von J.J. Abrams (der auch Regie führte/Drehbuch für einige Folgen von "Lost" oder "Fringe" schrieb). entstammt.

"Jack Ryan"

Die Figur des "Jack Ryan" wurde von Tom Clancy entworfen und trat schon des Öfteren in Erscheinung und nach einigen Kinofilmen, zurückreichend bis in die 1990er Jahre, war es wohl 2018 endlich an der Zeit, Jack in Serienform umzusetzen. Bislang gibt es zwei Staffeln, die Jack auf der Jagd nach gefährlichen Terroristen im Nahen Osten und Venezuela zeigen. Der Fokus der Serie wurde laut Presseangaben vor allem auf Authentizität und hohem Gehalt an Realität gelegt. In Staffel 1 startet Jack noch als Analyst bei der CIA, quasi am Start seiner Karriere. Eine dritte Staffel wurde bereits gedreht und könnte noch dieses Jahr veröffentlicht werden.

Bilder: Amazon Prime Video, Disney+, Netflix, SKY

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/aehnliche-serien-wie-24/feed/ 1 174893
Alice in Borderland: Super Teaser Trailer zu Staffel 2 der Netflix-Serie https://www.serieslyawesome.tv/alice-in-borderland-super-teaser-trailer-zu-staffel-2-der-netflix-serie/ https://www.serieslyawesome.tv/alice-in-borderland-super-teaser-trailer-zu-staffel-2-der-netflix-serie/#respond Sun, 25 Sep 2022 08:54:34 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=175199 Dass es eine 2. Staffel geben würde, hatten wir hier schon frühzeitig berichtet. "Alice in Borderland" auf Netflix war eine der Überraschungen des ausgehenden Jahres 2020. Das japanische Netflix-Original ist am 10. Dezember 2020 gestartet und hat sich eine schnell wachsende Fan-Basis aufgebaut - was sicher auch an der Literatur-Vorlage zu „Alice in Borderland“ liegt, einem japanischen Manga mit dem Titel „今際の国のアリス“ („Imawa no Kuni no Alice“). Der Shōnen Manga wurde im Original von Haro Aso geschrieben und gezeichnet. Insgesamt 18 Bände der Reihe sind seit 2010 entstanden und waren Ausgangspunkt für einige Spin-offs und eine animierte Serie. Netflix ist dann 2019 auf den Geschmack gekommen, hat Kento Yamazaki und Tao Tsuchiya für die Hauptrollen engagiert sowie Regisseur Shinsuke Sato für die Inszenierung - was wohl ein ganz kluger Schachzug war, ist Sato doch sowohl für seine Manga- und Anime-Verfilmungen bekannt ("Kingdom" zum Beispiel oder auch "Inuyashiki") als auch für sein Game Design - was ja bei dem vorliegenden Netflix Original keine ganz so schlechte Idee ist. Maik hat in diesem Beitrag weitere Hintergründe zur Serie geliefert und hier auch schon ein Review zur ersten Staffel veröffentlicht. Netflix Japan hat danach noch ein Making of zu "Alice in Borderland" veröffentlicht, das sowohl Regisseur Shinsuke Sato als auch die beiden Hauptdarsteller zu Wort kommen lässt. Im Fokus stehen aber dann tatsächlich Aufnahmen von verschiedenen Szenen, die dann digital ihre Stimmung bekommen haben, wie wir sie in den acht Teilen des Netflix Originals kennengelernt haben. Wer nicht nur auf die Bilder achten möchte, sondern auch auf das Gesagte der Akteure, sollte übrigens die Untertitel einschalten: Da das Video von Netflix Japan veröffentlich wurde, ist es natürlich auch auf Japanisch. Das Makinf of gibt's hier in diesem Beitrag zu finden.

Bilder: Netflix

]]>
Dass es eine 2. Staffel geben würde, hatten wir hier schon frühzeitig berichtet. "Alice in Borderland" auf Netflix war eine der Überraschungen des ausgehenden Jahres 2020. Das japanische Netflix-Original ist am 10. Dezember 2020 gestartet und hat sich eine schnell wachsende Fan-Basis aufgebaut - was sicher auch an der Literatur-Vorlage zu „Alice in Borderland“ liegt, einem japanischen Manga mit dem Titel „今際の国のアリス“ („Imawa no Kuni no Alice“). Der Shōnen Manga wurde im Original von Haro Aso geschrieben und gezeichnet. Insgesamt 18 Bände der Reihe sind seit 2010 entstanden und waren Ausgangspunkt für einige Spin-offs und eine animierte Serie.
Netflix ist dann 2019 auf den Geschmack gekommen, hat Kento Yamazaki und Tao Tsuchiya für die Hauptrollen engagiert sowie Regisseur Shinsuke Sato für die Inszenierung - was wohl ein ganz kluger Schachzug war, ist Sato doch sowohl für seine Manga- und Anime-Verfilmungen bekannt ("Kingdom" zum Beispiel oder auch "Inuyashiki") als auch für sein Game Design - was ja bei dem vorliegenden Netflix Original keine ganz so schlechte Idee ist. Maik hat in diesem Beitrag weitere Hintergründe zur Serie geliefert und hier auch schon ein Review zur ersten Staffel veröffentlicht. Netflix Japan hat danach noch ein Making of zu "Alice in Borderland" veröffentlicht, das sowohl Regisseur Shinsuke Sato als auch die beiden Hauptdarsteller zu Wort kommen lässt. Im Fokus stehen aber dann tatsächlich Aufnahmen von verschiedenen Szenen, die dann digital ihre Stimmung bekommen haben, wie wir sie in den acht Teilen des Netflix Originals kennengelernt haben. Wer nicht nur auf die Bilder achten möchte, sondern auch auf das Gesagte der Akteure, sollte übrigens die Untertitel einschalten: Da das Video von Netflix Japan veröffentlich wurde, ist es natürlich auch auf Japanisch. Das Makinf of gibt's hier in diesem Beitrag zu finden.

Bilder: Netflix

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/alice-in-borderland-super-teaser-trailer-zu-staffel-2-der-netflix-serie/feed/ 0 175199