seriesly AWESOME https://www.serieslyawesome.tv sAWE.tv - Das Zuhause Deiner Lieblingsserien! Thu, 18 Apr 2019 15:09:21 +0000 de-DE hourly 1 https://www.serieslyawesome.tv/wp-content/uploads/2017/10/cropped-Unbenannt-1-1-45x45.jpg seriesly AWESOME https://www.serieslyawesome.tv 32 32 49589509 Wenn das „Game of Thrones“-Intro Lyrics hätte https://www.serieslyawesome.tv/wenn-das-game-of-thrones-intro-lyrics-haette/ https://www.serieslyawesome.tv/wenn-das-game-of-thrones-intro-lyrics-haette/#respond Thu, 18 Apr 2019 15:09:21 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97465 [...]]]>

Natürlich wissen wir alle, dass es bereits seit Jahren mehr oder weniger offizielle Lyrics zur Titelmelodie von „Game of Thrones“ gibt („Peter Dinklage, Peter Dinklage, …“). Aber es gab eben noch keine etwas noch eloquentere Version von The Warp Zone. Denn auch wenn ich fälschlicherweise annahm, die Intro-Vertonungs-Blödelei-ExpertInnen hätten Westeros bereits besungen, ist das anscheinend nicht der Fall – das waren nur (u.a.)“ Westworld„, „The Walking Dead“ und „Stranger Things„…

Hier nun also die Intro-Variante, wenn sie denn Lyrics hätte – ideal zum Mitsingen bei den letzten verbliebenen fünf Episoden der Serie.

„A funny parody song in hype for season 8. Who will sit upon the Iron Throne? Will it be Jon Snow? Daenerys? The Night King and the white walkers? Personally, my money’s on the time and universe traveling Kenny Keys ;)“

via: laughingsquid

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/wenn-das-game-of-thrones-intro-lyrics-haette/feed/ 0 97465
Teaser zum Comeback von „Veronica Mars“ https://www.serieslyawesome.tv/teaser-zum-comeback-von-veronica-mars/ https://www.serieslyawesome.tv/teaser-zum-comeback-von-veronica-mars/#respond Thu, 18 Apr 2019 13:56:24 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97461 [...]]]>

Nach dem 2014er Film bekommen Fans der Kultserie „Veronica Mars“ nochmals einen richtigen Nachschlag serviert. Ab 26. Juli 2019 wird eine gleichnamige Miniserie Premiere beim US-Streaming-Anbieter Hulu feiern, die im Grunde genommen als eine Art vierte Staffel fungiert, da zeitlich auf die vorherigen Geschehnisse in Serie und Film aufgebaut wird und die üblichen bekannten Figuren dabei sind. Hier der Teaser für das acht Folgen umfassende Comeback.

via: moviejones

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/teaser-zum-comeback-von-veronica-mars/feed/ 0 97461
Younger: Behind the Scenes zur 6. Staffel https://www.serieslyawesome.tv/younger-behind-the-scenes-zur-6-staffel/ https://www.serieslyawesome.tv/younger-behind-the-scenes-zur-6-staffel/#respond Thu, 18 Apr 2019 07:22:43 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97425 [...]]]>

Noch knapp zwei Monate, dann startet die mittlerweile sechste Staffel der Comedy-Romanze „Younger“ und für die Charaktere rund um Liza Miller wird es plötzlich ziemlich ernst. Ein zu kleines, aber gemütliches Bett, ein Vaterschaftstest und eine Musical-angehauchte Episode versprechen einige Emotionen. Wie das folgende Behind the Scenes-Video vom Table Read zeigt, ist der Cast auf jeden Fall voll dabei. Und einige Ausschnitte aus der neuen Staffel gibt es natürlich auch zu sehen. Am 12. Juni geht es mit „Younger“ auf TV Land weiter.

„So many of our characters have finally gotten what they’ve wished for. But is it exactly what they thought? Is it exactly what they wanted? It’s going to be a rollercoaster of a season. As a fan of the show, I cannot wait to find out what’s going to happen.“ (Sutton Foster alias Liza Miller)

via: TVLine

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/younger-behind-the-scenes-zur-6-staffel/feed/ 0 97425
Big Little Lies: Trailer zur 2. Staffel https://www.serieslyawesome.tv/big-little-lies-trailer-zur-2-staffel/ https://www.serieslyawesome.tv/big-little-lies-trailer-zur-2-staffel/#respond Wed, 17 Apr 2019 20:01:09 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97388 [...]]]>

Eine gefühlte Ewigkeit, nämlich tatsächlich mehr als zwei Jahre, ist es her, dass wir mit „Big Little Lies“ eine der meiner Meinung nach besten Mini-Serien unserer Zeit zu sehen bekommen haben. Nach tollen Announcements wie der Besetzung einer weiteren Rolle in der zweiten Staffel mit Meryl Streep gibt es nun auch endlich einen Trailer zur neuen Season. Und allein die Musik lässt es mich jetzt schon kaum mehr erwarten.

Besetzt mit absoluter Frauenpower (Reese Witherspoon, Nicole Kidman, Shailene Woodley, Laura Dern, Zoë Kravitz und eben genannte Meryl Streep) bin ich gespannt, ob auch die zweite Staffel bei den nächsten Emmy Awards wieder richtig abräumt. In den USA startet „Big Little Lies“ Anfang Juni auf HBO. Ein deutsches Startdatum steht noch nicht fest. Die neue Season umfasst sieben Episoden.

„It’s gonna get us all… the lie.“

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/big-little-lies-trailer-zur-2-staffel/feed/ 0 97388
Nur für Erwachsene: Neuer durchgeknallter Teaser-Trailer zu „The Boys“ https://www.serieslyawesome.tv/nur-fuer-erwachsene-neuer-durchgeknallter-teaser-trailer-zu-the-boys/ https://www.serieslyawesome.tv/nur-fuer-erwachsene-neuer-durchgeknallter-teaser-trailer-zu-the-boys/#respond Wed, 17 Apr 2019 19:36:45 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97418

„The Boys“ ist ab dem 26.Juli 2019 auf Amazon Prime verfügbar.

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/nur-fuer-erwachsene-neuer-durchgeknallter-teaser-trailer-zu-the-boys/feed/ 0 97418
Review: You’re The Worst – Staffel 5 https://www.serieslyawesome.tv/review-youre-the-worst-staffel-5/ https://www.serieslyawesome.tv/review-youre-the-worst-staffel-5/#respond Wed, 17 Apr 2019 16:09:24 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97406 [...]]]>

Schon seltsam, seitdem mir unser sAWE-Leser Benjamin „You’re The Worst“ ans Herz gelegt hatte und ich es euch vor fünf Jahren als Serientipp vorgestellt hatte, habe ich zwar alle Folgen stets recht zeitnah zur Veröffentlichung geschaut, aber so richtig Platz hier im Blog hat die Serie nicht gefunden. Dies ist lediglich der sechste Beitrag zu der besonderen Dramedy mit ganz viel Charakter (und vermutlich noch mehr pubertärer Gags, aber mit Stil!).

Am 3. April ging die Freundschafts- und Liebes-Serie, die sich eigentlich viel zu cool für Freunde und Liebe vorkommt, aber dann doch irgendwie eine ganz verquere Sorte davon zeigt, auf dem US-Sender FXX zuende gegangen. Nach 62 Episoden endet die Geschichte um den eloquenten Jimmy und die depressive Gretchen mit Pancakes. Zeit, ein kleines Fazit zu ziehen. Denn nach offiziellen Angaben haben in den USA nur noch rund 160.000 Leute am Ende eingeschaltet – es gibt also viele, die erst auf diesen Beitrag hier gewartet haben, ehe sie wieder reinschauen.

Lasst uns Freunde bleiben

Bei jeder neuen Folge der fünften Staffel konnte man sich vorher nicht sicher sein, was einen erwarten wird. „Hoffentlich gibt es diesmal eine gute und nicht wieder so eine komische Folge…“ hatte mein Lieblingsmädchen zwischendrin mal gesagt und damit absolut recht. Im Schatten des nahenden Endes haben die Macher nochmal das Skurrilste und Extremste aus der Serie rausgeholt. Nie war „You’re The Worst“ mehr „worst“ und experimentierfreudiger. Dabei haben Exkurs-Episoden, die sich auf das Schicksal einer Nebenfigur konzentrieren, beinahe traditionell eine hohe Missfallens-Rate, bringen sie den Hauptplot durch nur selten großartig weiter und ob die fokussierte Charakter-Entwicklung den Wegfall vieler geliebter (oder gehasster) Charaktere ausgleicht, ist zumindest mal fraglich. Ich mochte viele der Versuche, haben sie doch in gewisser Weise die Charaktere der meisten Figuren der Serie widergespiegelt. Sie versuchen ihr Bestes, auch wenn sie es nicht zugeben wollen, sind stets besonders, anders und Außenseiter, und doch ist man froh, sie zu kennen. Wie echte Freunde halt. Ähnlich wie beim Finden und Pflegen von Freundschaften verändert sich die Nähe-Distanz-Balance stetig auf dynamische Weise. Mal möchte am liebsten 24/7 mit Freunden abhängen, dann ist man ganz froh, sich mal ein paar Wochen nicht zu sehen. Umarmung?

Auch wenn in der Erzählweise nicht alles funktioniert und es manchmal über die Ziellinie hinaus schießt, was platten Humor, Sexismus und Gewalttätigkeit anbetrifft, sollten für uns „normale Menschen“ genug Anknüpfungspunkte vorkommen. Alle Figuren machen eine Wandlung des Erwachsenwerdens durch, die viele von uns wohl auf Peter Pan’sche Manier nicht wahrhaben wollen. Beruf, Hochzeit, Kinder – die wirklich ernsten Themen des Lebens werden auf meist zunächst so gar nicht ernste Art und Weise angegangen, um letztlich aber doch mit einer schulterzuckenden „Ah ja, okay…“-Moral abzuschließen. Niemand ist zu cool für ein Erwachsenenleben. Denn wenn wir älter werdenden mal ehrlich sind: So ein ruhiger Abend auf dem Sofa kann schon mal erholsamer für die alten Knochen sein, als mal wieder auf Party zu gehen.

Am Ende dreht sich dann meiner Meinung nach doch zu vieles wieder im Kreis, so dass im Grunde genommen ein früherer Status Quo wieder erreicht wird, anstatt die Sache komplett eskalieren zu lassen. Mit Zeitsprüngen und Andeutungen spielt die Serie zwar etwas mit unseren Erwartungen und lässt uns wilde Theorien spinnen, am Ende wirkt es aber doch recht abrupt. Aber so ist vermutlich auch einfach das Leben. Viel vorgestellt, hochkomplexe Gedankengänge, Träume und Wünsche, doch dann kommt alles ganz anders, plumper und ist schneller vorbei als einem lieb ist. Ihr merkt, zwischen all den Wortspielen, billigen Gags und Drogen steckt zumindest mal gehörig Potenzial zum Philosophieren in der Serie. Und vor allem auch viele erstaunlich ernste Momente und Themen, die zum Nachdenken anregen (Stichwort Depression).

***½~ (3.5/5)

Insgesamt war die Staffel ein gutes Abbild der kompletten Serie. Man hat allen wichtigen Figuren nochmal gebührend Zeit eingeräumt und vor allem Jimmy und Gretchen auf angemessene Weise „altern“ lassen. Figuren wurden zwar in gewisser Weise entwickelt, alles bleibt aber im glaubhaften und sich nicht verbiegen lassen(wollen)den Rahmen. Nach all den Jahren war irgendwie klar, dass der raue Charme der beiden nicht unendlich lange auf derart radikaler Weise aufrecht erhalten werden kann, wie er noch frisch die erste Staffel aufgemischt hatte. So war es ein Abschied mit Stil, der zur Serie passt. Kein Über-Ende, aber ein zufriedenstellendes. Aber einen Nachschlag am Pfannkuchen-Buffet hätte ich dann doch noch ganz gerne gehabt…

Was jetzt gucken?

Jetzt ist es also vorbei. Solltet ihr nicht wissen, was ihr jetzt schauen sollt, schaut doch mal in meinen „Wer ‚Master of None‘ schaut, mag auch…„-Beitrag rein, das war nämlich einer der Hand voll Beiträge hier, in denen „You’re The Worst“ auch vorkam. Da findet sich bestimmt was.

Noch ist unklar, wann und wo die fünfte Staffel in Deutschland zu sehen sein wird. Im linearen Fernsehen könnte erneut ProSieben FUN auf den Plan treten, die im letzten Sommer die vierte Staffel der Serie ausgestrahlt hatten. In Sachen Streaming können wir nur auf einen „Gesamt-Serien-Deal“ hoffen, denn aktuell gibt es nur ganz vereinzelt eine oder zwei Staffeln zu sehen.

Bilder: FXX

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/review-youre-the-worst-staffel-5/feed/ 0 97406
Homosexueller plötzlich Assistent einer Domina: „Bonding“ https://www.serieslyawesome.tv/homosexueller-ploetzlich-assistent-einer-domina-bonding/ https://www.serieslyawesome.tv/homosexueller-ploetzlich-assistent-einer-domina-bonding/#respond Wed, 17 Apr 2019 10:06:08 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97395 [...]]]>

Wenn zu Beginn des Trailers „von den Machern von ‚Tote Mädchen lügen nicht‘, ‚True Detective‘ und ‚Mr.Robot'“ steht, muss man als sorgfaltspflichtiger Serienfan weiter schauen. Vermutlich dürfte das heute in einer Woche auf Netflix startende „Bonding“ dann aber doch nicht ganz die Höhen dieser drei Prestige-Formate erreichen, aber wer weiß, bislang gibt es ja nur diesen einen Trailer hier zu sehen. Jedoch handelt es sich um das Erstwerk (bezogen auf Produktion und Regie) von Rightor Doyle, den TV-Kenner bislang eher als Schauspieler („Barry“, „You’re The Worst“) kennen. Beim Outfest letztes Jahr konnte die Serie jedenfalls den „Best Episodic Series“-Award einsacken, was ja schon mal nicht die schlechteste Vorschuss-Lorbeere sein sollte.

In „Bonding“ geht es um Tiff (Zoe Levin) und Pete (Brendan Scannell), die sich noch aus Schulzeiten kennen und zufällig ineinander rasseln. Die Freundschaft entflammt wieder und die beiden geraten in eine seltsame Situation: Der seit kurzem offen Schwule wird Assistent der nebenbei als Domina arbeitenden Studentin. Diese Basis-Konstellation dürfte diverse gesellschaftliche und sexuelle Pforten öffnen, die man humorig bis ernst angehen kann.

Eine in Sachen Bildqualität bessere Ansicht des Trailers und ab 24. April 2019 dann auch alle Folgen der ersten Staffel von „Bonding“ gibt es direkt auf Netflix zu sehen.

Ich bin noch unentschieden, wie meine Erwartungshaltung ausschauen soll. Der „Huch, ich bin jetzt Assistent von SOWAS?!“-Moment dürfte nur ein paar Episoden aufrecht erhalten werden können und irgendwie wirkt die Handlung allgemein eher wie ein Film-Plot. Aber die erste Staffel umfasst auch nur acht Episoden, so dass es vermutlich recht kurz und hoffentlich ebenso kurzweilig werden wird.

Hier noch das offizielle Postermotiv zur Serie:

Bilder: Netflix

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/homosexueller-ploetzlich-assistent-einer-domina-bonding/feed/ 0 97395
Game of Thrones: Behind the Scenes of S08E01 „Winterfell“ https://www.serieslyawesome.tv/game-of-thrones-behind-the-scenes-of-s08e01-winterfell/ https://www.serieslyawesome.tv/game-of-thrones-behind-the-scenes-of-s08e01-winterfell/#respond Wed, 17 Apr 2019 07:32:04 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97391 [...]]]>

Die Meinungen sind recht einheitlich, dass der langersehnte Wiederauftakt von „Game of Thrones“ bis auf Kleinigkeiten sehr zufriedenstellend war. Das dürfte den Hype vorerst auch nicht wirklich abflachen lassen, aber wir versuchen, euch nicht nur mit „Game of Thrones“-Content zuzuschütten, sondern zum einen nur das Beste und Interessanteste davon zu zeigen, vor allem aber eben auch Abwechslung zwischen den Beiträgen. Aber da der letzte „Game of Thrones“-Beitrag bereits rund 17 Stunden her ist – here we go!

HBO zeigt mit „Game Revealed“ einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten zur Episode S08E01 „Winterfell“, inklusive ein paar O-Tönen von Machern und Darstellern.

„This is the last time we’re ever going to be doing this.“

via: iamag

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/game-of-thrones-behind-the-scenes-of-s08e01-winterfell/feed/ 0 97391
Serienbilderparade #70 https://www.serieslyawesome.tv/serienbilderparade-70/ https://www.serieslyawesome.tv/serienbilderparade-70/#respond Tue, 16 Apr 2019 16:50:47 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97309 [...]]]> „Ja ist denn heut‘ schon Osterfest?“. Noch nicht ganz, aber wir haben bereits vorab 50 kleine Schmankerl für euch versteckt. Auf den nächsten drei Unterseiten dieses Beitrages. Zugegeben, nicht wirklich schwer – weder zu entdecken, noch von der Datengröße, die mit gerademal 8,45 MB diesen Monat besonders Mobilnutzer-freundlich daher kommt. Dafür aber umso ertragreicher, denn die handgepflückten Bilder haben nicht nur alle irgendeinen Bezug zu Serien und Fernsehen, sondern auch verdammt viel Unterhaltungswert. Und ein paar echte Ostereier sind aber auch für euch dabei! Meine Lieblings-Bilder diese Ausgabe sind übrigens die #29, #34 und #42.

Wir wünschen wie immer viel Spaß und gute Unterhaltung beim Durchscrollen sowie euch allen eine wundervolle Osterwoche! Jetzt aber zu den Bildern:

Die Bilder #16-30 gibt es für euch auf der nächsten Seite dieses Beitrages zu sehen.

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/serienbilderparade-70/feed/ 0 97309
GIFs of Thrones https://www.serieslyawesome.tv/gifs-of-thrones/ https://www.serieslyawesome.tv/gifs-of-thrones/#respond Tue, 16 Apr 2019 14:43:21 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97299 [...]]]>

Die wundervoll illustrierten „Game of Thrones“-GIFs von Eran Mendel hatten wir ja bereits zwei Mal hier im Blog, jetzt ist der Kreative mit einer neuen Runde passend zum Start von Staffel 8 zurück. Und neben der originellen Idee, die Charaktere der Serie als Musiker auftreten zu lassen, gibt es die Motive auch noch in Videoform passend zur Titelmelodie als eine Art alternatives Intro zu sehen. Herzallerliebst!

„My GOT GIF project is here for the final round!
This is the trailer for the 8th season. Tons of fun creating this.“

Wir freuen uns bereits auf die Staffel 8-GIF-Loops, die dann hoffentlich kurz nach Ablauf der Serie online gestellt werden. Einzelne Motive aus dem Video gibt es bei dribble zu sehen, weitere Arbeiten von Mendel auch auf seinen Profilen bei Behance oder Facebook sowie vor allem auf seinem tumblr. Hier abschließend noch das tolle „Farewell Party“-Motiv als Einzel-GIF, bei dem wir das ganze Orchester nochmal in Aktion erleben können:

via: GIFlosigkeitausWesterosvertreib

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/gifs-of-thrones/feed/ 0 97299
Chambers: Neue Horrorserie mit Uma Thurman https://www.serieslyawesome.tv/chambers-neue-horrorserie-mit-uma-thurman/ https://www.serieslyawesome.tv/chambers-neue-horrorserie-mit-uma-thurman/#respond Tue, 16 Apr 2019 12:27:27 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97293 [...]]]>

Auch wenn der jüngst veröffentlichte Trailer zu „Chambers“ eher an einen Psychothriller in Spielfilmform erinnert, handelt es sich um seine Serie. Die zehn Episoden umfassende erste Staffel der Leah Rachel-Kreation wird ab 26. April 2019 auf Netflix verfügbar sein. Mit dabei ist Uma Thurman als trauernde Mutter einer Tochter, deren Herz nun in der Brust einer anderen Frau steckt. Und so beginnen scheinbar nicht nur emotionale, sondern auch paranormale Verbindungen ganz besonderer Art.

„A young heart attack survivor becomes consumed by the mystery surrounding the heart that saved her life. However, the closer she gets to uncovering the truth about her donor’s sudden death, the more she starts taking on the characteristics of the deceased — some of which are troublingly sinister.“

Ich bin mir noch unsicher, ob die Story mich wirklich packt, letztlich hängt es bei diesem Genre halt auch enorm von der überzeugenden filmischen Machart ab. In anderthalb Wochen wissen wir mehr.

via: klonblog

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/chambers-neue-horrorserie-mit-uma-thurman/feed/ 0 97293
Game of Thrones: Cast an Service-Hotline für verwirrte Fans https://www.serieslyawesome.tv/game-of-thrones-cast-an-service-hotline-fuer-verwirrte-fans/ https://www.serieslyawesome.tv/game-of-thrones-cast-an-service-hotline-fuer-verwirrte-fans/#respond Tue, 16 Apr 2019 09:17:42 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97290 [...]]]>

Ihr mögt euch fragen, wozu man denn bitte eine Hilfshotline in Puncto „Game of Thrones“ braucht, wenn ihr doch uns habt. Zurecht, stehen wir euch doch 24/7 zur Seite (also bis maximal 24 Mal pro sieben Jahre – oder so). Und natürlich gibt es auch in Wirklichkeit gar keine Service-Hotline, die Zuschauerfragen beantwortet, erst recht nicht mit den originalen Darstellern der HBO-Serie. Aber wenn dem so wäre, wäre das absolut genial. Und genau das Gedankenspiel hat Jimmy Kimmel für uns umgesetzt. Besonders gefallen mir ja die detailverliebt eingerichtete Cubicles der „Angestellten“…

„There is a lot going on in ‚Game of Thrones,‘ and it can be difficult to keep track of what’s what and who’s who. But fortunately help is on the way. Cast members Sophie Turner, Lena Headey, John Bradley, Joe Dempsie, Maisie Williams, Kristian Nairn, Iwan Rheon & Liam Cunningham host a new hotline to assist their confused fans. #GameOfPhones“

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/game-of-thrones-cast-an-service-hotline-fuer-verwirrte-fans/feed/ 0 97290
Jonathan Frakes sagt euch 47 Sekunden, dass ihr falsch liegt https://www.serieslyawesome.tv/jonathan-frakes-sagt-euch-47-sekunden-dass-ihr-falsch-liegt/ https://www.serieslyawesome.tv/jonathan-frakes-sagt-euch-47-sekunden-dass-ihr-falsch-liegt/#respond Tue, 16 Apr 2019 07:00:42 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97284 [...]]]>

Kennt ihr noch „X-Factor – Das Unfassbare“? Ich habe die Sendung mit Jonathan Frakes aka „Commander William T. Riker“ immer ganz gerne geschaut, weil man so schön besserwisserisch mitraten konnte, ob die nachgestellten Geschichten denn nun wirklich so passiert sind oder nicht. Natürlich lag man regelmäßig falsch, entsprechend gibt es auch genug Material, das man in einen demotivierenden Supercut verwursten kann. Oder, um es im „LittleBritain“-Slang zu sagen: Jonathan Frakes sagt „Nein“. Diesen 47-Sekünder sollte man sich auf die Schnellwahltaste legen, sollte man mal jemandem gehörig „Nope, du liegst falsch!“ sagen wollen. Oder, Jonathan?

Interessant finde ich ja auch, wie man versucht hat, für Abwechslung in Sachen Kameraperspektiven in diesem einen Raum zu sorgen, und doch gibt es stets die gleichen drei Posten zu sehen.

Wer noch mehr „X-Factor“-Nostalgie verspüren möchte, kann sich unseren Hassiker-Beitrag zum Format anschauen.

via: boingboing

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/jonathan-frakes-sagt-euch-47-sekunden-dass-ihr-falsch-liegt/feed/ 0 97284
Dieser Mann hat alle „Game of Thrones“-Folgen am Stück geschaut https://www.serieslyawesome.tv/dieser-mann-hat-alle-game-of-thrones-folgen-am-stueck-geschaut/ https://www.serieslyawesome.tv/dieser-mann-hat-alle-game-of-thrones-folgen-am-stueck-geschaut/#respond Mon, 15 Apr 2019 15:57:35 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97280 [...]]]>

Was für ein Mammut-Projekt! Late Night Show-Autor Lawrence Dai hat noch keine Folge „Game of Thrones“ geschaut – bis letzte Woche. Da wurde er mit Blick auf den Start der neuen und letzten Staffel der Serie von seinem Chef und „Late Late Show“-Host James Corden dazu verdonnert, alle bisherigen 67 Episoden am Stück zu schauen. „Fernsehschauen während der Arbeit? Nice!“ dachte Dai sich, bis sich das Crash-Aufholen nach und nach zu einer psychischen Geduldprobe herausgestellt hat. Nicht umsonst sagt man „Serienmarathon“ dazu, da braucht es Ausdauer!

Der tagelange Prozess wurde mit Kameras und dem einen oder anderen Gast begleitet, der Dai zwischendrin ein bisschen Gesellschaft auf dem Sofa geleistet hat.

„Follow the tale of Late Late Show writer Lawrence Dai who sat down to watch the entire Game of Thrones series in one sitting. From Ned Stark’s death, to the Red Wedding, to Jon Snow’s death to Hodor’s death, watch Lawrence suffer all the blows dealt to the Seven Kingdoms, just like you once did.“

Wir hatten so etwas übrigens auch schon einmal vor ein paar Jahren zu „The Walking Dead“ hier im Blog (und ich meine sogar noch ein anderes Mal, kann es aber aktuell nicht finden…). Ich bin jedenfalls ganz froh, den Großteil der Serie im offiziellen Wochenrhythmus geschaut zu haben. Aber ich finde ja auch Komplettveröffentlichungen von Staffeln nicht so pralle…

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/dieser-mann-hat-alle-game-of-thrones-folgen-am-stueck-geschaut/feed/ 0 97280
Neue Netflix Original Anime Serie: „Eden“ https://www.serieslyawesome.tv/neue-netflix-original-anime-serie-eden/ https://www.serieslyawesome.tv/neue-netflix-original-anime-serie-eden/#comments Mon, 15 Apr 2019 13:50:19 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97271 [...]]]>

Wie wir ja alle wissen (und gerade mitten in den Anfängen stecken): Die künstliche Intelligenz wird sich gegen uns wenden und über uns erheben, so dass Maschinen und Roboter in absehbarer Zukunft über die Erde herrschen. Soweit altbekannt. Rein vom Plot her könnte das neue, animierte Netflix Original „Eden“ also auch einfach „nur“ ein Teil der „Love, Death & Robots„-Reihe sein. Aber statt der dort üblichen Kurzfilme mit 5-17 Minuten Spieldauer wird „Eden“ uns als Miniserie mit immerhin vier Episoden á „keine Ahnung, wie vielen“ Minuten serviert (es dürften aber denke ich mehr als fünf sein). Jedenfalls wurde die Produktion des Anime-Titels heute offiziell bekannt gemacht und für eine Veröffentlichung im nächsten Jahr angekündigt.

„Die SciFi-Fantasy-Geschichte von Eden spielt mehrere tausend Jahre in der Zukunft. In der Stadt ‚Eden 3‘ leben ausschließlich Roboter, deren Herrscher bereits seit Jahren verschwunden sind. Allerdings entdecken zwei Farmroboter während einer Routine-Aufgabe ein menschliches Baby und wecken dieses aus ihrer Stase auf. Der Fund des jungen Mädchens lässt die Roboter an ihrem Wissen und Gelernten zweifeln: Dass Menschen nicht mehr waren, als ein uralter Mythos. Die beiden Roboter ziehen das Mädchen im Geheimen auf – in Sicherheit außerhalb von Eden.“

Regie führen wird Yasuhiro Irie, der u.a. für die Arbeiten am „Cowboy Bebop“-Film sowie „Fullmetal Alchemist“-Teilen bekannt ist. Des weiteren sind Toshihiro Kawamoto und Christophe Ferreia (Charakter- und Konzept-Designs), Kimiko Ueno (Drehbuch), Clover Xie (Background Art) sowie Kevin Penkin (Musik) involviert. Produziert werden die vier Folgen der Miniserie von Qubic Pictures und CGCG.

Leider war es das so ziemlich an Informationen und abseits des oben eingebundenen Plakatmotives gibt es auch noch nichts weiter zu sehen. Story und Stil gefallen mir aber schon einmal. Wir halten euch auf dem Laufenden.

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/neue-netflix-original-anime-serie-eden/feed/ 1 97271
Last Week Tonight with John Oliver: Opioids II https://www.serieslyawesome.tv/last-week-tonight-with-john-oliver-opioids-ii/ https://www.serieslyawesome.tv/last-week-tonight-with-john-oliver-opioids-ii/#respond Mon, 15 Apr 2019 10:47:27 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97267

„Following some recent revelations about the role of large companies in America’s ongoing opioid epidemic, John Oliver takes another look at the crisis.“

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/last-week-tonight-with-john-oliver-opioids-ii/feed/ 0 97267
Review: Game of Thrones S08E01 – Winterfell https://www.serieslyawesome.tv/review-game-of-thrones-s08e01-winterfell/ https://www.serieslyawesome.tv/review-game-of-thrones-s08e01-winterfell/#comments Mon, 15 Apr 2019 08:03:54 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97249 [...]]]>

595 Tage. Die sind seit der letzten Folge „Game of Thrones“ (S07E07 – „The Dragon And The Wolf“) vergangen, die am 27. August 2017 ausgestrahlt wurde. Zähle ich die Tage sonst eigentlich bei „Suits“ und da eher aus Verwunderung über irrational lange Midseason-Pausen, dürften in diesem Fall so einige von euch wie ich aus Vorfreude heraus auf diesen Tag hingefiebert haben. Endlich geht es wieder nach Westeros.

Die Reise beginnt dabei gleich mal in neuem Gewandt. Statt der gewohnt immer mal etwas angepassten Animation bekommen wir ein komplett neues Intro geboten. Das zeigt zwar den gewohnten „mechanischen“ Aufbau-Stil, beginnt jedoch an der gebrochenen Wand im Norden und lässt uns jetzt auch in Gebäude hineinschauen. Eine angemessene Evolutionsstufe, die wohl zeigen möchte „Jetzt wird alles anders!“. Wer es nochmal anschauen und all die zu findenden Kleinigkeiten erspähen möchte – here you go:

Bei den ersten richtigen Szenen dürften wir Zuschauer größtenteils ähnlich süffisant gelächelt haben, wie Arya es tat, die sich beim Anblick des jungen Kletterers, der in heller Neugier Richtung ankommendem Königinnen-Tross vorprescht, an sich selbst bzw. Bruder Bran in der Pilotfolge der Serie erinnert gefühlt haben könnte, als man noch aufgeregt auf den „dicken König“ gewartet hatte. Meine Güte, ist das lang her… Beinahe wie bei einem kleinen Schnelldurchlauf-Rückblick sieht Arya nochmal so ziemlich alle (noch lebenden) Bekanntschaften der vergangenen Staffeln an ihre vorbeireiten.

Die Winterfell’schen Wiedersehensspiele gehen in etliche weitere Runden, Bran durchbricht die familiäre Euphorie aber direkt mal, indem er alle voll-spoilert. Bei der Groß-Versammlung zur Lagebesprechung und den Wetterbedingungen entsprechend kühlen Gast-Begrüßung wird nach der großen Beliebtheit der kleinen und toughen Lyanna Mormont gleich mal ein noch kleinerer Anführer eingeführt – Lord Ned Umber (gespielt von Harry Grasby) hat doch gerade mal gezahnt?! Dass die jung-naive Darstellung des kleinen Rackers noch seinen Grund haben soll, sehen wir später.

„What do dragons eat, anyway?“ – „Whatever they want.“ (Sansa & Daenerys)

Wichtig für später wird auch sein, dass massig Dragonglass angekommen ist. Gendry schmiedet Speerspitzen, Schwertklingen und einen Axtkopf für den Hound daraus. Dazu gibt es noch einen Sonderauftrag von Arya. Hier finde ich beinahe schade, dass wir bereits den Bauplan zu sehen bekommen – das riecht doch gewaltig nach einem Eis-Drachen-Tötungs-Speer, der den Ausgang des Krieges entscheiden dürfte… Schön fand ich den kleinen „You uses to be taller“-Spruch. Ein Hinweis darauf, dass es halt echt mal sechs Staffeln (und Wachstumsjahre Aryas) her ist, dass die beiden sich gesehen haben.

In King‘s Landing versammelt sich derweil die personifizierte Antipathie. Euron, Qyburn, Cersei… Kein Wunder, dass die Elefanten darauf keinen Bock hatten. Dennoch darf Euron ran und man wähnt sich an die vorpubertären Halbstarken beim dörflichen Volksfest zurückerinnert. Oh man.

„A few died in transit.“ – „They cheated at dice!“ (Captain Strickland & Euron)

Der letzte Sympath im Süden wird jedoch glücklicherweise mit einer Mission gen Norden gesandt. Bronn soll Jaime und Tyrion mit der Armbrust umbringen, sollten sie den Krieg überleben. Auch hier ist der Charakterbruch des einstigen Vollblut-Söldner so sehr vorprogrammiert, wie eine Kopfnuss als Dank nach Geiselbefreiung.

Weil es ja gerade nichts Wichtigeres zu tun gibt, begleitet Jon Daenerys beim Ausritt der Drachen und kündigt nach der Spritztour durch das verschneite Brandenburg direkt sein Abonnement der „Wendy“.

„„What if he doesn‘t want me to?“ – „Then I‘ve enjoyed your company, Jon Snow.“ (Jon & Daenerys)

Das kleine eingespielte Tête-à-Tête von „Jonerys“ wurde natürlich gerade noch rechtzeitig eingespielt, bevor es zur großen Offenbarungswelle kommt. Samwell erfährt, dass er das dezimierte Haus Tarly von nun an anführen „darf“. Und Jon wiederum von ihm, dass er seine Tante auf nicht wirklich platonische Weise liebt.

Im vorerst letzten Wiedersehensakt bekommen wir zu sehen, dass auch Jaime dem Trend zu einem allgemein düsteren und älteren Erscheinungsbild folgt. Und der späten Einsicht, dass es uncool ist, kleine Kinder vom Fenstersims zu schubsen.

„Stay back, he‘s got blue eyes!“ – „I‘ve always had blue eyes!“ (Edd & Tormund)

Aber keine Angst. So ganz war das dann doch keine das Herz erweichende wieder-reinkommen-Folge, denn das Ende hatte dann doch noch einen gewaltigen Schluss-Akkord. Die zusammen gekommene Obhut aus Wildlingen, Nachtwache und Bruderschaft trifft auf der Suche nach dem Feind auf den kleinen Umber-Jungen (ihr erinnert euch an die eine Szene von vor einer halben Stunde, in der ihr den knuffigen Führungs-Anfänger kennengelernt habt). Nach seinem ersten Tod zeigt er sich deutlich forscher, ehe noch einmal dokumentiert wird, dass „Game of Thrones“ nicht davor zurückschreckt, kleine Kinder zu verbrennen.

****~ (4/5)

Vermutlich spielt da ähnlich wie bei den ganzen Starks auch viel Wiedersehensfreude mit rein, aber ich fand die Folge gut. Natürlich war da nicht DER große GoT-Irrsinn zu sehen, aber gerade nach den über anderthalb Jahren Pause war ich ganz froh, dass es eine angenehme Ankunfts- und Vorbereitungs-Folge gab, die die Basis für das geschaffen hat, das da kommt. Gefallen hat mir dabei, dass so ziemlich sämtliche am Ende von Staffel 7 angedeuteten Reisen einfach in den 595 Tagen Zwischenzeit abgehandelt worden sind. Die meisten Personen sind bereits dort angelangt, wo sie für den großen Showdown benötigt werden und auch die wichtigsten kleinen Geheimnisse wurden bereits offenbart, so dass jetzt gilt, sich gemeinsam dem großen Gegner zu stellen.

Ich bin sehr gespannt, wie das inszeniert wird und wir können uns eigentlich sicher sein, dass nach dieser Ruhe ein verheißungsvoller Sturm auf uns warten dürfte. Noch fünf…

Game of Thrones Season 8 Episode 2 Preview

Hier noch der kurze Ausblick auf nächste Woche für die, die es interessiert:

Bilder: HBO

Vorherige Folge

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/review-game-of-thrones-s08e01-winterfell/feed/ 7 97249
Durch die Woche mit… Kira (16/19) https://www.serieslyawesome.tv/durch-die-woche-mit-kira-16-19/ https://www.serieslyawesome.tv/durch-die-woche-mit-kira-16-19/#respond Mon, 15 Apr 2019 07:01:38 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97226 [...]]]>

In dieser Woche liegen nicht nur mehrere Feier- und damit auch weniger Arbeitstage vor uns, diese Woche steht voll und ganz im Zeichen des finalen Staffelstarts der erfolgreichsten Serie aller Zeiten: „Game of Thrones“. Für alle, die das Gefühl haben, dass jeder gerade auf den Zug aufspringt und seine Werbung mit einem kleinen Zitat auf die Serie und ihre Charaktere spickt: dem ist definitiv so. Ich als „GoT“-Fan finde es großartig, bin trotz der Fülle dieser Spots und Anspielungen überhaupt nicht übersättigt, sondern feiere jede einzelne, wie die von Oreo, sehr. Aus der Perspektive eines Nicht-GoT-Guckers sieht das sicherlich anders aus. Für die ist es bestimmt ein Trost, dass es nur noch sechs neue Folgen des Epos geben wird. Danach ist es tatsächlich vorbei. Und wie auch immer die Spin-Offs der Serie aussehen werden, dieses Gefühl, das aktuell herrscht, wird es in der Form vermutlich nicht mehr geben. Ihr werdet es bereits erraten haben. Mein Wochen-Highlight ist mehr als offensichtlich. Aber darüber hinaus gibt es noch weitere Höhepunkte, auf die ich mich ähnlich freue.

Game of Thrones, Game of Thrones,
Game of Thrones

Anderthalb Jahre lang haben wir nun auf die Fortsetzung warten müssen! Nach kurzzeitigen Überlegungen, heute Nacht aufzustehen, um die Ausstrahlung der Auftaktepisode zur finalen Staffel „Game of Thrones“ direkt mit Originalausstrahlung zu schauen, habe ich den Gedanken doch aufgrund des folgenden Arbeitstages und der Verabredung am Abend (by the way, zum GoT-Schauen) relativ schnell wieder fallen lassen. Dabei war es sogar weniger die Furcht vor Spoilern oder davor, auf dem Schulhof nicht mitreden zu können, sondern die Zuversicht, dass die neuen Folgen extrem unterhaltsam, überraschend und mitreißend werden, die mich angetrieben haben. Ich kann es kaum erwarten, das HBO-Rauschen zu hören und dann lautstark das Intro mitzusummen. Holt den Rotwein raus, es geht los!

Affair

Wenn es die Zeit zulässt, werde ich diese Woche auf jeden Fall die gerade erst neu begonnene Serie „The Affair“ weiterschauen. Noch bin ich mir etwas unschlüssig, ob ich sie gut finde. Ich denke, es hängt nun besonders vom Übergang der ersten zur zweiten Staffel ab, ob ich begeistert weiterschauen oder gegebenenfalls doch vorzeitig wieder aussteigen werde. Aktuell kann es in beide Richtungen ausschlagen. Was mir an der Serie besonders gut gefällt, ist die interessante Erzählweise, die zwei verschiedene Perspektiven beleuchtet, die aufeinander folgend gezeigt werden und in deren Betrachtung es auf Details ankommt. Welcher Erzählung trauen wir mehr?

Auf den Spuren von Outlander

Am Wochenende ist es soweit, der lang ersehnte Schottland-Urlaub beginnt: Ein Schloss in Edinburgh, eine Tea Time in Perth, eine Fahrt über den Loch Ness, eine Wanderung durch die Highlands, all das steht auf dem Plan. Die Sehnsucht nach der überwältigenden Natur Schottlands haben die „Outlander“-Episoden ausgelöst, endlich können wir uns nun selbst von den grauen Bergen und unendlicher grüner Weite überzeugen. Und wenn ein Besuch der ein oder anderen Film-Location drin ist, würde ich definitiv nicht ablehnen.

In diesem Sinne: Schöne GoT-Session für euch, schöne Woche und schöne Ostern!

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/durch-die-woche-mit-kira-16-19/feed/ 0 97226
Star Wars: The Mandalorian – Erste Bilder und Startdatum https://www.serieslyawesome.tv/star-wars-the-mandalorian-disney-bilder-trailer-startdatum/ https://www.serieslyawesome.tv/star-wars-the-mandalorian-disney-bilder-trailer-startdatum/#respond Sun, 14 Apr 2019 17:55:31 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97227 [...]]]>

Die Star Wars Celebration läuft aktuell in Chicago. „The Mandalorian“ hatte heute ein eigenes Panel, und dort wurden auch die ersten Bilder der neuen Serie gezeigt. Auch das Startdatum der Serie wurde bekannt gegeben: „The Mandalorian“ wird am 12. November auf der neuen Streaming-Plattform Disney+ starten – und hoffentlich bald dann auch zu uns kommen.

„The Mandalorian“ ist die erste Realserie im Star Wars-Universum, und sie wird ca. 3 Jahre nach den Ereignissen von „Return of the Jedi“ spielen. Entwickelt hat die Serie Jon Favreau, die Hauptrolle übernimmt Pedro Pascal. Beide waren auch auf dem Panel zu Gast, wo es einen mitunter munteren Schlagabtausch vor allem um den Stellenwert der Serie gab, Stichwort Realserie vs. Animated Series.

Hier also die ersten Bilder zur Serie:

Bilder: Lucasfilm

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/star-wars-the-mandalorian-disney-bilder-trailer-startdatum/feed/ 0 97227
Review: Star Trek Discovery S02E13 – Süße Trauer https://www.serieslyawesome.tv/review-star-trek-discovery-s02e13-suesse-trauer/ https://www.serieslyawesome.tv/review-star-trek-discovery-s02e13-suesse-trauer/#respond Sun, 14 Apr 2019 11:05:34 +0000 https://www.serieslyawesome.tv/?p=97214 [...]]]> Die vorletzte Episode der zweiten Staffel hat den Namen „Süße Trauer“ und ist die erste Folge eines zweiteiligen Finales. Am Ende der letzten Episode wurden wir auf die große Konfrontation zwischen Control und der Discovery vorbereitet und – Trommelwirbel – diese werden wir erst in der nächsten Folge sehen.

Dass „süße Trauer“ nur die erste Hälfte eines Zweiteilers ist, merkt man der Episode in fast jeder Sekunde an. Alles Mögliche wird abgeschlossen, angefangen oder mit Tränen begossen. Gleich zu Beginn verabschiedet man sich von der Discovery in dem Glauben, man könne das Schiff zerstören und sie die Daten, welche Control unbesiegbar machen würden, vernichten. Wir sehen wie persönliche Gegenstände eingesteckt werden und die Crew das Schiff mit dickem Kloß im Hals verlässt. Dann müssen wir leider ein weiteres Mal die inzwischen sehr nervigen Beziehungsprobleme – oder eher Trennungsprobleme – von Stamets und Culber mit anschauen. Tilly darf dagegen etwas Spaß haben und ihre Freundin aus den Short Treks wiedersehen, sie hilft ihr den Zeitkristall einzusetzen. Und, mit das dämlichste Ereignis in dieser Folge ist, entschuldigt die drastische Ausdrucksweise, dass Michaels Adoptiveltern, Sarek und Amanda, Michael besuchen. Dämlich deshalb, da die ganze Folge davon handelt, dass man auf der Flucht vor der bösen Flotte ist und es nur mit Mühe schafft diese auf Abstand zu halten; wie kann können dann Sarek und Amanda mal eben vorbei schauen und wieder abfliegen. Hat Sarek einen Vulkanier-Ferrarie und Control tuckert mit einer Pferdekutsche durchs All?

Viele Tränen und Emotionen finden sich in dieser Folge.

Ash und Michael müssen sich natürlich auch noch emotional verabschieden und das alles nur, weil Michael glaubt, dass sie sich für alle opfern wird. Sie ist anscheinend diejenige, welche die Signale im Raum verteilt hat – oder besser gesagt – oder sein wird. Und jetzt ist lautet der Plan, dass sie mit den Daten in die Zukunft flieht. Bei aller Liebe und Verständnis für kitschige und heroische Geschichten, aber hier hat man für die Folge die doppelte Menge von dem benutzt, was zumutbar wäre. Vielleicht macht es mit der kommenden Episode wieder Sinn und man kann darüber hinwegsehen, aber mir ist es zu viel. Ok, zwischendrin gibt es durch den Zeitkristall Flashforwards, in denen Michael den Kampf gegen Leland sieht und, wie sie und alle ihre Freunde auf der Brücke sterben. Das „lockert“ den Schmalz der Folge zumindest etwas auf.

Das einzige was ich richtig cool an dieser Folge finde ist, dass wir die alte Enterprise im neuen Glanz sehen. Selbst das bekannte 60er Jahre Piepen haben sie eingebaut. Alles andere ist natürlich etwas moderner als damals, aber die Farbgebung, die seltsamen Gitter in den Gängen und viele weitere Details orientieren sich direkt an dem Vorbild der klassischen Enterprise. Ebenfalls super, Pike ist wieder in seiner Enterprise Uniform zu sehen, die meiner Meinung nach um ein tausendfaches besser aussieht, als die Discovery Uniform. Und gleichzeitig bedeutet das auch, also Pike in alter Uniform, dass er uns bald verlassen wird – schade. An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass ich viel lieber ein Spin-Off mit Pike sehen will, als mit Georgiou.

Die letzte Szene der Folge zeigt die gegnerische Flotte, wie sie der Enterprise, Discovery und diversen Shuttles und Drohnen gegenübersteht. Trotz Unterstützung dieser kleinen Kampfgeräte sehe ich im Rahmen der Star Trek Logik keine Chance für zwei Raumschiffe, gegen eine zweistellige Anzahl von schwer bewaffneten Sektion 31 Vehikel anzukommen. Da Ash vorab das Schiff verlassen hat und vielleicht ein ähnliches Superschiff wie Michaels Eltern zur Hand hat, könnte es bedeuten, dass im großen Kampf die Klingonen zur Hilfe eilen?

Held der zweiten Staffel: Captain Christopher Pike.

Wie dem auch sei, das Feld wurde in dieser Episode bestellt, die kommende Folge soll dann ernten. Deswegen werde ich „Süße Trauer“auch nicht bewerten, da sie aus meiner Sicht dermaßen unfertig ist, dass sie allein nicht viel Sinn ergibt. Positiv finde ich, dass dieser Cliffhanger nicht erst in der kommenden Staffel aufgelöst wird – wir erinnern uns daran, wie in „The Next Generation“ die Zuschauer auf die Folter gespannt wurden, als man mitten im Kampf gegen den Borg Picard einfach sagte Pause, erst im nächsten Jahr geht es weiter.

Trotzdem glaube ich irgendwie nicht daran, dass sich alles auflösen und Control endgültig in der letzten Folge der Staffel besiegt wird. Wir haben da ja noch Michaels Mutter im Nirgendwo der Zeit und jetzt folgt ihr Michael; das alles lässt mich vermuten, dass sich die Geschichte auf die ein oder andere Art doch in Staffel 3 überträgt.

Bilder: Netflix / CBS

Vorherige Folge

]]>
https://www.serieslyawesome.tv/review-star-trek-discovery-s02e13-suesse-trauer/feed/ 0 97214