Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Vielleicht ist es auch einfach nur die Geschichte eines Punks.

sAWEntskalender 2021 – Tür 11: Emil von Schönfels im Interview

Spoilerfrei
11. Dezember 2021, 09:35 Uhr
Spoilerfrei
Chris
11.12.21

sAWEntskalender-Tuerchen-11_Emil-von-Schoenfels

Mit großen Schritten geht es Richtung Weihnachten während wir euch in unserem sAWEntskalender weiter mit spannenden Interviews mit Persönlichkeiten aus dem Film- und Serien-Business versorgen. Heute im Interview: Film- und Theaterschauspieler Emil von Schönfels.

INFO: Im „sAWEntskalender“ gibt’s jeden Tag ein Türchen mit einem neuen Interview – und tolle Preise für euch! In jedem Türchen können Buchstaben versteckt sein, die zusammengesetzt ein Serienzitat ergeben. Viel Spaß beim Lesen und Buchstabensuchen!

Emil von Schönfels wurde 2002 in Berlin geboren. Als Kinderdarsteller sammelte er ab dem Jahr 2010 am Deutschen Theater Berlin die ersten Schauspielerfahrungen. So spielte er dort in „Dieses Kind“ (2014) und ein Jahr später in einer Bühnenadaption mit dem Titel „Alice“ (nach der gleichnamigen Geschichte von Lewis Caroll). Auf die große Kinoleinwand schaffte er es im Jahr 2013 mit einer Hauptrolle in dem Kinderfilm „Sputnik“ als anfangs linientreuer Junge, der sich bald einer Bande von jungen Rebellen anschließt. Weiter spielte er unter anderem den Stiefbruder von „Timm Thaler“. Während der ersten Phase der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 drehte er, wieder in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Theater Berlin, seinen ersten eigenen Kurzfilm, „Punk“. Dieser ist inspiriert von dem Roman „Aufzeichnungen aus dem Kellerloch“ von Fjodor Dostojewskij. In diesem Film übernahmen seine Brüder Oskar und Friedrich ebenfalls Rollen. Serienfans dürften ihn aus seiner Rolle des ‚Arndt Scheer‘ in „Babylon Berlin“ kennen. Im nachfolgenden Interview erfahren wir mehr über ihn, seine „all-time-favourite-Serie“ und allgemein über sein Serien-Sehverhalten.

Interview mit Schauspieler Emil von Schönfels

Welche Serie hast du zuletzt gesehen?

Die letzte Serie, die ich gesehen habe, war „Lupin“ auf Netflix mit Omar Sy in der Hauptrolle.

Dein absoluter Serien-Geheimtipp?

Mein absoluter Serien-Geheimtipp ist die True Crime Dokuserie „The Sons auf Sam“ auf Netflix.

Mit welcher Serienfigur kannst du dich am besten identifizieren und warum?

Mir fällt nicht so wirklich eine bestimmte Figur aus einer Serie ein, mit der ich mich echt identifizieren könnte. Mein Gefühl, wenn ich darüber nachdenke, ist dass es meistens eher ein bestimmter Aspekt einer Figur ist, den ich in gewisser Weise bei mir Selbst wiederfinde und deswegen eine Figur, mit der ich mich identifizieren könnte, ein großer Mix aus vielen verschiedenen Figuren wäre. Eine Figur, die ich aber über alles liebe und auch regelmäßig (oft zum Leid meiner Mitmenschen) im echten Leben zitiere, ist aber Stromberg aus der gleichnamigen Serie!

Woran arbeitest du zurzeit, was ist dein nächstes Projekt?

Schauspielerisch arbeite ich nächstes Jahr bei dem Abschlussfilm einer Regisseurin der DFFB mit und anderweitig sitze ich nun seit über einem Jahr an einem Band von Kurzgeschichten und Gedichten, den ich bis Ende des Jahres fertigstellen will.

Kannst du uns eine Anekdote vom Set/von einer Produktion erzählen?

Bei den Dreharbeiten zu meinem allerersten Filmprojekt „Sputnik“ wollte ich so unbedingt ein lustiges Outtake haben, dass ich in einem Take absichtlich Sprachfehler und Versprecher eingebaut habe. Dieses Outtake hat es jedoch nie auf das Bonusmaterial der DVD geschafft.

Was zeichnet deiner Meinung nach eine gute Serie aus?

Eine gute Serie geht meiner Meinung nach auf dem Höhepunkt ihrer Qualität zu Ende und zieht sich nicht, nur weil sie einfach noch erfolgreich ist, etliche Staffeln über ihren Zenit hinaus. Wenn man merkt, dass der künstlerische Aspekt und der Anspruch an die höchstmögliche Qualität des Endprodukts im Vordergrund zu finanziellem Erfolg und Marketingmöglichkeiten stehen, weiß man, dass man eine gute Serie gefunden hat.

Mit wem würdest du gerne mal an einer Serie zusammenarbeiten?

Auf schauspielerischer Ebene auf jeden Fall mit einem meiner absoluten Idole und Vorbilder: Joaquin Phoenix und sonst wäre es noch ein absoluter Traum in einer Serie mitzuwirken, die von Vince Gilligan, dem Showrunner von „Breaking Bad“, konzipiert und geschrieben wird.

Welcher Teil deiner beruflichen Tätigkeit erfährt viel zu wenig öffentliche Aufmerksamkeit?

Ich denke der Teil, der sich auf mein persönliches Schreiben bezieht, was aber daran liegt, dass ich in der Hinsicht noch nichts veröffentlicht habe. Man kann aber gespannt sein, ich kann es kaum erwarten loszulegen!

Bingen oder Häppchen?

Kommt ganz auf die Serie an, manche sind zu heftig, als das man sie Bingen kann, aber grundsätzlich eher Bingen.

O-Ton oder Synchro?

Auf jeden Fall O-Ton!!!

Sonntagabend: lineares TV oder Streaming?

Ich würde linearem TV eigentlich gerne nochmal eine Chance geben, aber da reizt mich momentan einfach nichts so wirklich oder besser gesagt läuft nicht so viel, wo ich die Zielgruppe bin, also eher Streaming, obwohl ich das auch nicht mehr so aktiv gucke

Was läuft bei dir an Weihnachten (Weihnachtsfolge/Weihnachtsfilm)?

Kevin allein Zuhaus!

DANKE FÜR DAS INTERVIEW.

Buchsaben gefunden?

Wie im Gewinnspiel-Beitrag zum „sAWEntskalender“ erläutert, kann jeden Tag ein gesuchter Buchstabe im Türchen-Beitrag versteckt sein. Hast du ihn/sie gefunden oder bist dir sicher, dass es keinen gibt? Dann schreib uns die Tages-Lösung über das Kontaktformular hier und sichere dir bei richtiger Einsendung ein Gewinn-Los:

Wie ist welcher Buchstabe versteckt?

Lösungszitat erkannt?

Solltest du mithilfe der bisher entdeckten Buchstaben das gesuchte Serienzitat erraten haben, schick uns deinen Lösungsversuch über das Formular im großen Gewinnspiel-Beitrag (ganz unten). Dort gibt es auch alle Infos zu den Preisen und zum Ablauf des Gewinnspiels.

Weiter geht’s!

Morgen erwartet euch das nächste Türchen und ein weiteres spannendes Interview. Viel Spaß!

Bild: © Rietz Casting & Agentur, ARD

Türchen #10

Türchen #12

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 
 

MEISTGESEHEN

Review: Better Call Saul S06E12 - "Waterworks"
Die Bestie von Bayonne: Alle Infos zur Mini-Serie in ZDF und ZDFmediathek
„American Horror Story: Double Feature": Staffel 10 kommt im August 2022 zu Disney+
Review: Westworld S04E07 - "Metanoia"
Review: Stranger Things - Staffel 4
 
 

  • […] my bullshit meter is ringing. Dawson (Banshee)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!