The Power of Music

The Crown: Wie Musik die Stimmung beeinflusst

Mini-Spoiler
Kira
04.05.21

Dass Musik enorme Wirksamkeit hat, können wir wohl alle nachvollziehen. Die Stimmung ist mies, wir hören einen unserer Lieblingssongs und schon ist alles nur noch halb so schlimm. Musik kann generell in alle Richtungen wirken, all unsere Emotionen verstärken – sei es Angespanntheit, Aufregung, Trauer oder Zufriedenheit. Und ich glaube wir kennen alle die Situation, dass wir so tief in einer Serie stecken, dass wir durch den gezielten Einsatz von Musik gar nicht anders können, als uns noch stärker von ihr mitreißen zu lassen, vielleicht sogar mal ein feuchtes Auge riskieren oder zum Kissen greifen müssen, weil wir die Spannung nicht länger aushalten.

Das folgende Video zeigt am Beispiel der Erfolgsserie „The Crown“, wie stark Musik Szenen beeinflussen und Stimmungen verändern kann – und wie sie es gleichzeitig schafft, dass wir mit den Charakteren mitfühlen. Martin Phipps, Komponist von „The Crown“, nimmt uns mit hinter die Kulissen der vierten Staffel und erklärt, wie er den Score „Fairytale“ für Charles und Dianas Hochzeitsszene geschrieben hat. Ein Kunstwerk auf ganzer Ebene.

Bisher gibt es vier Staffeln von „The Crown“, die alle via Netflix zur Verfügung stehen. Ihr wollt mehr von der Schönheit der Serie sehen? Dann schaut doch zum Beispiel mal hier vorbei.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.