Viele tolle Angebote der Öffentlich-Rechtlichen (+Update)

Coronavirus: Diese Lern- und Infosendungen für Kinder gibt’s ab sofort

Spoilerfrei
Michael
17.03.20

Die Kinder sind Zuhause – Kitas und Schulen haben aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, die Kinder sind zu Hause. Per Mail und Lernplattformen werden sie von den Schulen mit Selbstlernmaterialien versorgt – viele Lehrkräfte verweisen aber auch auf zusätzliche Lernmaterialien und Sendungen der öffentlich-rechtlichen Sender – zurecht, denn dort gibt es eine Menge zu entdecken, womit man sich nicht nur die Zeit vertreiben, sondern auch gut lernen kann. Wir haben einmal das aktuelle Angebot zusammengetragen – und probieren es als teilweise betroffene Eltern natürlich auch selbst aus. Wer weitere Tipps hat – immer in die Kommentare damit!

Die Sendung mit der Maus kommt täglich

Das WDR Fernsehen wird ab sofort „Die Sendung mit der Maus“ täglich um 11.30 Uhr ausstrahlen. Zusätzlich zur Ausstrahlung steht die Sendung zudem wie gewohnt zeitunabhängig per App und in der Mediathek zur Verfügung. Auch der WDR-Kinderradiokanal „Die Sendung mit der Maus zum Hören“ widmet sich täglich Alltagsfragen von Kindern – im Digitalradio, über die Maus-Webseite und die Maus-App.

#InZeitenvonCorona – WDR und funk streamen tägliches Update für junges Publikum

Um vor allem auch das junge Publikum ausführlich über Corona zu informieren und aufzuklären, bauen WDR und funk ihr Social-Media-Angebot aus. Dazu gibt es ab sofort von Montag bis Freitag gegen 12 Uhr einen Social-Media-Livestream aus dem WDR Newsroom mit einem Update zu Corona. Um insbesondere die Fragen des jüngeren Publikums zu beantworten, kooperieren das funk-Format „reporter“ und 1LIVE. Der Fokus liegt auf der Community, ohne dabei die tägliche Informationslage aus den Augen zu verlieren: Was bewegt Jugendliche derzeit? Wie werden Freundschaften auch in Zeiten von Social Distancing gepflegt? Was bedeutet Corona für die Abschlussprüfungen? Wie kann ich mich und andere schützen? „#InZeitenvonCorona – Dein Update“ gibt es auf den YouTube- und Facebook-Kanälen von „reporter“ und 1LIVE sowie in der WDR App und auf funk.net zu sehen. Die Hosts der ersten Woche sind Ben Bode, Svenja Kellershohn und Timm Giesbers.

„reporter“-Channel bei Youtube

„reporter“-Seite bei facebook

funk im Netz

Lernmaterial auf schuledigital.wdr.de

Mit Schule Digital hat der WDR bereits im vergangenen Jahr ein neues Angebot für Lehrerinnen und Lehrer aufgelegt. Unter schuledigital.WDR.de finden Lehrkräfte innovative Digitalangebote mit passgenauem Unterrichtsmaterial – etwa das Augmented Reality-Projekt „Meine Freundin Anne Frank“, einen Programmierkurs mit der Maus, virtuelle Reisen in den Kölner Dom oder spielerische Reisen unter Tage. Viele dieser Angebote eignen sich sicherlich auch gut fürs Fern- bzw. Selbststudium.

Hier geht’s zu schuledigitHier geht’s zu schuledigital

Planet Schule von WDR und SWR

Mit Planet Schule bieten WDR und SWR zudem umfassende Hintergrundinformationen im Netz zu lehrplanrelevanten Themen, wie beispielsweise Klimawandel, Mittelalter, Ludwig van Beethoven oder das Grundgesetz. Schüler aller Altersgruppen und Schulformen sowie Eltern und Lehrer finden auf Planet Schule Multimedia-Elemente, animierte Erklärclips, Lernspiele, Simulationen, Apps sowie fremdsprachliche Angebote. Die Materialien, nach Fächern sortiert und passend zu jeder Unterrichtseinheit, wurden extra für den Einsatz in der Schule und das Lernen zuhause entwickelt. Die Inhalte stehen kostenfrei und zum Download zur Verfügung.

Her geht’s zu Planet Schule

Schule daheim des BR

Der Bayerische Rundfunk stellt in Partnerschaft mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus unter dem Motto „Schule daheim“ ein besonderes Angebot zum Lernen zuhause auf ARD-alpha, in der BR Mediathek und dem Infoportal „mebis“ bereit. ARD-Alpha stellt täglich eine Lernfläche von 9 Uhr bis 12 Uhr bereit, die passende Programme für Schüler zeigen kann. ARD-alpha bietet online auch passgenaue Inhalte für einzelne Jahrgangsstufen an.

Hier geht’s zu alpha lernen

Hier geht’s zu Schule daheim – online lernen

Hier geht’s zum Landesmedienzentrum mebis

Zuhause lernen mit Planet Wissen“

Mit „Planet Wissen“ will der WDR helfen, mit interessanten Sendungen und Hintergrundinfos die Zeit zuhause sinnvoll zu gestalten. Auf der Landingpage gibt es eine Übersicht sortiert nach Unterrichtsfächern.

Hier geht’s zu Planet Wissen

SWR Kindernetz im TV und online

Der SWR hat sein Fernsehprogramm umgebaut. Nach der SWR3 Morningshow (Visual Radio) ist um 8 Uhr „Tigerenten Club Spezial“ zu sehen. Im Anschluss um 10:45 Uhr folgt Planet Schule, um 11:15 Uhr Planet Wissen. Die gesamte Sendestrecke wird auch im Livestream übertragen und on demand verfügbar gemacht: auf SWRKindernetz.de und im YouTube-Kanal „SWR Kindernetz Plus“. Außerdem wird es auf SWRKindernetz.de und im Youtube-Kanal „SWR Kindernetz Plus“ extra Videos gegen die Langeweile geben: Basteltipps, Rätsel und Infos zur aktuellen Situation.

Hier geht’s zu SWRKindernetz.de

UPDATE: Grundschüler lernen mit neuen WDR-Angeboten: „Der etwas André Unterricht“

Damit zu Hause wegen geschlossener Schulen keine Langeweile aufkommt, bietet der WDR ab Montag, 23. März 2020, einen ganz besonderen Service: drei Stunden extra moderiertes Programm für die jüngsten Schülerinnen und Schüler – morgens von 9 bis 12 Uhr strahlt das WDR Fernsehen eine speziell für die Grundschüler*innen zusammengestellte Sendestrecke aus.

WDR-Moderator André Gatzke, bekannt u.a. aus „Die Sendung mit dem Elefanten“ und „Die Sendung mit der Maus zum Hören“, moderiert den neuen Vormittag gemeinsam mit der Grundschullehrerin Pamela Fobbe. Beide führen nicht nur durchs Programm, sondern animieren die Schüler*innen zu Hause auch zum Mitmachen und Mitdenken.

Mit dabei beim neuen Vormittag für Grundschüler ist „Die Maus“ mit Lach- und Sachgeschichten, die zum spielerischen Lernen vor dem heimischen Bildschirm einladen. Das Besondere: Täglich beantwortet Ralph Caspers im Vorfeld Fragen der jungen Zuschauer zum Coronavirus, z.B. die Frage von Bruno (9): „Warum hilft es, wenn wir schulfrei haben?“ Ralph Caspers beantwortet jede Frage tagesaktuell, und mit Hilfe von Emojis erklärt er die exponentielle Verbreitung des Coronavirus – kinderleicht zu verstehen. Auch online bietet „Die Maus“ auf einer Extra-Themenseite viel Wissenswertes rund um Corona: wdrmaus.de. Und wer die Ausstrahlung am Vormittag verpasst, kann sie sich per Maus-App oder in der Mediathek ansehen.

André Gatzke und Grundschullehrerin Pamela Fobbe präsentieren darüber hinaus Spezialausgaben von „Die Sendung mit der Maus“ – denn jeden Tag gibt es auch eine Auslandsmaus. Mit der Comedyserie „Kaiser! König! Karl!“ tauchen Kinder in die Geschichte ab und reisen mit Straßenkater Karl ins Mittelalter oder zu den alten Römern. Sportliche Herausforderungen muss Johannes Büchs in der Reihe „Kann es Johannes?“ bewältigen. Und Clarissa Corrêa da Silva und Ralph Caspers vermitteln auch ohne Schulhof täglich Schulhofwissen getreu dem Motto „Wissen macht Ah!“. Ein Angebot speziell für Grundschüler von „Planet Schule“ rundet das neue Kinder- und Bildungsangebot am Vormittag ab. Neben vielem anderen werden hier Filme aus der WDR Klangkiste gezeigt, in denen Mitglieder des WDR Sinfonieorchesters Kindern verständlich ihre Instrumente vorstellen.

Bilder: WDR / alpha / funk

Ein Kommentar


Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.