Deprecated: get_settings is deprecated since version 2.1.0! Use get_option() instead. in /var/www/zehrfeld.maik/serieslyawesome.tv/wp-includes/functions.php on line 5211

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /var/www/zehrfeld.maik/serieslyawesome.tv/wp-content/plugins/php-code-widget/execphp.php on line 55
TV-Aufreger der Woche: Untertitel zu Hintergrundelementen - Fabio regt sich auf - seriesly AWESOME
Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Fabio regt sich auf

TV-Aufreger der Woche: Untertitel zu Hintergrundelementen

Spoilerfrei
Fabio
25.09.21

TV-Aufreger Untertitel

Allison, die Protagonistin der Dramedy „Kevin can F*** himself” läuft mit verschränkten Armen und schnellen Schrittes eine Einkaufsstraße entlang. Sie ist verärgert, denn sie hat eben erfahren, dass ihr kindischer Ehemann die letzten Ersparnisse auf den Kopf gehauen hat. Während die Zuschauer:innen ihr gebannt folgen, werden Untertitel eingeblendet, die die passierenden Schilder und Namen für das deutschsprachige Publikum übersetzen. Grundsätzlich ist es in Ordnung, wenn Textnachrichten, Briefe oder sonst etwas, das für die Handlung von Relevanz ist für jeden verständlich gezeigt wird, aber völlig willkürlich gewählte Elemente aus dem Hintergrund zu übersetzen stören einfach nur. Sie reißen einen kurz aus dem Geschehen ohne einen echten Mehrwert zu bieten. Die Einblendung des Wortes „Bäckerei“ nützt mir nichts. Selbst wenn ich zu den wenigen gehören sollte, die beispielsweise das englische Wort „bakery“ nicht kennen, entgeht mir absolut nichts, denn alles was ich wissen muss, sehe ich.

Wie kann man Untertitel zu Hintergrundelementen ausschalten?

Gar nicht. Selbst wer im Original schaut, bekommt die lästigen Texteinschübe nicht ausgeblendet. Von völlig überflüssigen Übersetzungen wie „Exit“-Schildern bis hin zu völlig falschen Begriffen hat man als Serienfan schon alles gesehen. „Furniture Gallery“ wurde beispielsweise in „Kevin can F*** himself“ idiotisch mit „Möbel Galerie“ übersetzt. Das ist schlicht falsch. Richtig wäre „Möbelgeschäft“ oder „Einrichtungshaus“ und keine verdammte „Möbel Galerie“. Spart euch die unnötige Google Translate Nummer. Schließlich kann jeder sehen, dass sich die Figuren in einem Möbelhaus befinden. Und die Info, dass gerade „Schlussverkauf“ ist, tut auch nichts zur Sache.

Kevin can F himself

Entweder man heuert also jemanden an, der das nochmal überprüft oder man setzt eine clevere Übersetzungs-KI dran. Meine Empfehlung: Erspart euch das Ganze gleich, denn wie Eingangs schon erwähnt, bieten die Texte keinerlei zusätzlicher Erkenntnisse. Überlasst es den Zuschauer:innen selbst die Funktion ein- oder auszublenden, so wie beim normalen Untertitel auch. Und wenn ich mich dann doch einmal selbst vergewissern will, dass der „Drug Store“ kein „Drogenladen“ ist, dann kann ich auch selbst kurz nachschlagen. Aber die Untertitel nerven.

Kevin can F himself

Bilder: AMC

Ein Kommentar

  • Das ist so eine Sache, die mich schon seit Ewigkeiten nervt, bzw. wundert.Ich glaube das erste mal, dass mir das wirklich bewusst auffiel, war vor ca 15 Jahren, als bei der Sichtung eines Filmes auf DVD plötzlich ein einziges Wort als Untertitel aufblitzte, ohne, dass es irgendeine Relevanz für die Szene zu haben schien. Wie sich herausstellte, war das die Deutsche Übersetzung vom Titel eines Buches, das ein Statist irgendwo am Bildrand las.


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: