Wichtige Aufklärungsarbeit

13 Reasons Why: Netflix fügt Warnvideo zur Serie hinzu

Spoilerfrei
Kira
27.03.18

Kaum eine andere Serie hat im letzten Jahr für so viel Gesprächsstoff und so viele Kontroversen gesorgt wie 13 Reasons Why (Tote Mädchen lügen nicht). In der Serie nimmt sich eine Jugendliche selbst das Leben. Diskutiert wurde, ob diese Serie nicht nur durch ihre Themen, sondern vor allem die Darstellung der Ereignisse nicht dazu beitrage, dass sich Teenager, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, in der Schule oder in einem anderen Umfeld womöglich gemobbt, ausgeschlossen oder missbraucht werden, dazu verleiten lassen, ähnlich zu handeln und einen Ausweg im Selbstmord suchen. Es gab zahlreiche besorgte Eltern und harsche Kritiker, aber auch ebenso viele Befürworter, die es unterstützen, dass das wichtige Thema Mobbing endlich mal die Plattform erhält, die sie benötigt, um eine Veränderung hervorzurufen und betroffene Personen anregt, Hilfe zu suchen statt die ausweglos scheinende Situation mit sich selbst auszumachen. Auch wir im Team waren unterschiedlicher Meinung, wie wir die Serie und ihre Inszenierung finden und haben euch in einer Umfrage entscheiden lassen: Ist Neflix mit der Serie zu weit gegangen? Die Mehrheit von euch hat sich für nein entschieden.

Dennoch wurden vor der Serie an sich und vor vereinzelten Episoden Warnhinweise hinzugefügt, die darauf verweisen, dass die bevorstehende(n) Folge(n) möglicherweise auf einige Zuschauer verstörend wirken könnten. In der Doku 13 Reasons Why: Beyond the Reasons wird zudem eine Website genannt, über die man sich im Zweifelsfall Hilfe verschaffen kann. Doch nun ist Netflix noch weiter gegangen, indem sie der Serie ein Warnvideo hinzugefügt hat, das vor jeder Staffel laufen wird und in dem die Darsteller der Serie – ganz als sie selbst und aus ihrer Rolle heraus – zu Wort kommen und die Themen, die in der Serie behandelt werden, ansprechen. Sie warnen davor, dass die Serie nicht für jeden geeignet ist und verweisen ebenfalls wieder auf die Website 13reasonswhy.info, über die man Hilfe beziehen kann. Meiner Meinung nach wichtige Aufklärungsarbeit, vor der sich auch und gerade popkulturelle Erzeugnisse nicht drücken dürfen.

Die zweite Staffel von 13 Reasons Why startet dieses Jahr auf Netflix. Bisher gibt es noch kein Veröffentlichungsdatum.

via: The New York Times

Kommentiere



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.