Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Keine Macht den Drogen

Constantine S01E12 – Angels and Ministers of Grace

ACHTUNG: SPOILER !!
8. Februar 2015, 13:29 Uhr
SPOILER !!
Maik
08.02.15

constantine_S01E12

(Jetzt bitte Bon Jovi-Stimme vorstellen:) „Shot through the heart“! Kids, lasst die Finger von Drogen! Die sind dämonisch. Das verdeutlicht Constantine diese Woche recht deutlich – dabei gibt sich die Folge deutlich menschlicher als bisher. Das muss vor allem Engel Manny am eigenen Leibe erfahren.

„Nobody’s ever ready! Not for what we do…“ (Constantine)

Die Manny-Szenen sind an sich ja bereits stets ganz unterhaltsam. Dieses Mal wird er jedoch von John in einen menschlichen Körper gebannt und spielt eine deutlich größere (da bleibende) Rolle als bisher. Manny konnte bisher nie Tot riechen und muss sich übergeben – herrlich. Fast so sehr wie die Tatsache, dass John Manny „gepaged“ hat. Und plötzlich genießt er sein neu gewonnenes Menschsein durchaus…

„Speaking of infernal power – can you use a computer?“ (Constantine zu Manny)

Zed hat einen Anfall. Und eine wissenschaftliche Erklärung für ihre Visionen. Und den vermutlich nettesten Arzt der Welt. Vermeintlich. Naja, fast. Eine sehr schöne Sache: wir bekommen mit der „Zaubervisitenkarte“ noch einmal ein bekanntes Spielzeug aus der Spirituell-Abteilung zu sehen. Und ein bisschen mehr Chas-Action – nur schade, dass seine Lebensanzahl irgendwann begrenzt sein dürfte…

„You need a guinea pig.“ – „I’d rather call it ‚test subject’…“ (Chas & Constantine)

Ach, und dann wäre da noch das Ende. Wie melodramatisch – das göttliche Licht bekämpft die dämonische Dunkelheit. Etwas platt und leider dann doch zu offensichtlich, wieso gerade bei diesem Fall Manny plötzlich zum Menschen gemacht wird. Ansonsten wäre das Problem eben kein Problem gewesen.

Mir hat die Folge sehr gefallen, was vor allem an der Chemie zwischen Constantine und Manny lag. arold Perrineau ein bisschen mehr zu sehen ist eine willkommene Abwechslung. Dazu ein netter Case, eine schöne gesellschaftliche Message – nur das Ende hätte mal wieder etwas weniger billig-Schrägstrich-einfach ausfallen dürfen. Dennoch sehr unterhaltsam.

Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 
 

MEISTGESEHEN

Serienbilderparade #107
Obi-Wan Kenobi fährt einen VW ID. Buzz
Eine schrecklich nette Familie: Comeback mit Originalbesetzung geplant!
Review: Better Call Saul S06E06 - "Hacken und schleifen"
Netflix verliert auch alle 10 Staffeln von "American Horror Story"
 
 

  • Here’s the mini-cherry on top of the regular cherry on top of the sundae of awesomeness that is my life. Barney Stinson (How I Met Your Mother)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!