Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Im Gespräch mit Tony Revolori

Mare of Easttown: Interview mit Angourie Rice

Spoilerfrei
Michael
17.06.21

Wenn man die HBO-Miniserie „Mare of Easttown“ schaut, fällt natürlich vor allem Kate Winslet als Hauptdarstellerin ins Auge. Sie spielt ihre Rolle als Mare extrem gut, wie ich finde, so dass sie im Prinzip nicht allzu viel Raum für die anderen Darsteller:innen lässt. Sehr gut gefallen hat mir allerdings auch Angourie Rice als Siobhan Sheehan, die Tochter von Mare. Sie muss so ein bisschen hinter Mare herräumen, sich um ihren Neffen kümmern, irgendwie auch um Mares Mutter, so dass für ihren Charakter wiederum auch wenig Raum für die eigene Entwicklung bleibt. Glücklicherweise bekommen wir in einer Nebenhandlung aber dann doch einiges über Siobhan erzählt, insbesondere auch zu ihren ersten Gehversuchen als Sängerin einer lokalen Band. Einige Songs aus der Serie, die sie singt, haben es auch auf den Soundtrack zur Miniserie geschafft. Was das Besondere an der Rolle war, erzählt sie in diesem kurzweiligen Interview für das ODDA Magazine mit Tony Revolori.

Übrigens: Wer mehr von Angourie Rice sehen möchte, kann sich die Folge „Rachel, Jack und Ashley Too“ von „Black Mirror“ vornehmen, oder natürlich die „Spider-Man“-Filme aus dem MCU, wo sie in den drei Filmen „Homecoming“, „Far from Home“ und (demnächst) „No Way Home“ die Figur der Betty Brant spielt.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: