Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

"Okey-dokey."

Review: Snowpiercer S02E08 – „The Eternal Engineer“ (Der ewige Ingenieur)

16.03.21 09:34
ReviewSnowpiercer
SPOILER !!
Maik
16.03.21

Die Lage spitzt sich zu auf Snowpiercer. Wir bekommen endlich zu sehen, welche Pläne Wilford die ganze Zeit hatte. Und ob sie funktionieren. Erneut hat mir das dieses Mal von Roche gesprochene Intro sehr gefallen, das aufzeigen sollte, um wen es sich dieses Mal besonders drehen wird.

„She can sing! But can she clean her room?!“ (Alex)

Zunächst gilt es, Abschied zu nehmen. Bei der Zeremonie für die verschiedenen Brakemen werden erste „W“ in die Finger geworfen – angeblich nur Tradition. Was folgt, ist ein zunächst mit den Worten „Oh nein, die Welt geht unter, hol den Klempner!“ belächelter Wasserhahn-Schaden, der sich aber zum großen Wasserschaden entwickelt. Der Anfang einer Abwärtsspirale.

Denn nein, Zufall ist das nicht. Icy Bob war auf Geheis Wilfords draußen, und was zunächst wie ein Testlauf anmutete, war tatsächlich bereits seine Mission. Sollte es das wirklich bereits gewesen sein, bin ich doch etwas enttäuscht, so groß wie die Vorbereitung von ihm aufgebauscht worden war. Mal ganz davon abgesehen, dass doch einfach jemand mit einem entsprechenden Anzug hätte raus gehen können, oder nicht?! Man hat es doch geschafft, die Breachman umzubringen, da hätte man auch einen derer Anzüge entwenden können. Aber gut, laut der Ärztin wird Icy Bob sein „Potenzial“ nicht vollends ausschöpfen können, Josie wird aber mehr als indirekt zur Nachfolgerin auserkoren. Die schaut nicht nur schon erstaunlich besser aus, sondern erhält auch imaginäre Streicheleinheiten und Spaziergangrechte auf der Big Alice. Einen ersten Draußen-Versuch übersteht ihre noch existierende Fleisch-Hand auch auf wundersame Weise recht unbeschadet.

„With a little more effort you could be beautiful again.“ – „I don’t give a shit about being beautiful!“ – „That’s probably good.“ (Audrey & Josie)

Vielleicht habe ich da irgendeine andere Erläuterung im Zuge der Ingenieurs-Erläuterungen überhört, aber soll dieser gigantische Bolzen tatsächlich zu den Rohrschäden geführt haben? Das ergibt sich mir nicht so ganz, alleine schon, weil man an einer derartigen Stelle wohl kaum den einen Einlass für ein wichtiges System anbringt, da dürfte doch massig an Gestein und Geröll gegen fliegen während der Fahrt.

Fernab der Manipulationen gibt es aber auch ein paar erfreuliche Entwicklungen hinsichtlich der Beziehungen zwischen Figuren. Zunächst läuft das auch recht positiv. Wie Layton die Schulter schmerzt, nachdem Breachman Bojan ihn „tätschelt“, war schon fast süß. Dazu erhält er von Roche ein klares Plädoyer. Und Oz und LJ machen bestimmt die hübschesten, dümmsten Arschlochkinder des Zuges…

Natürlich war die Manipulation nicht bereits mit einem überschwemmten Abteil getan. Es wurde sich auch am Bordcomputer zu schaffen gemacht, der ein seltenes Ersatzteil notwendig gemacht hat, das natürlich nur Wilford persönlich parat hat. So ganz kann sein Auftritt natürlich nicht geheimgehalten werden und spätestens als Snowpiercer dann ganz abgeschaltet werden muss, muss Layton erkennen, dass er die Zügel aus der Hand geben muss. Wilford läuft bereits auf Autopilot und nimmt den Restart selbst in die Hand.

„There’s only one conductor to the orchestra.“ (Wilford)

Der Wilfordsche PR-Stunt ist geglückt, mir ging das dann aber doch alles etwas zu schnell und vor allem wehrlos vonstatten. Vielleicht hat Layton aber auch einfach nur gespürt, dass ihm der Rückhalt in der breiten Masse fehlt. In der Situation selbst hätte man Wilford aber recht leicht in Schach halten können, immerhin war der ja lediglich alleine, was mich eh gewundert hatte.

So landet Layton jedoch in Handschellen auf der Big Alice, Roche wird in eine Schlafkammer bei seinen Kindern gesteckt und Wilford sitzt wieder am Steuer – wortwörtlich.

Eine gute Folge, die viele wichtige Entwicklungen bereitgehalten hat. Leider hatte ich insgesamt das Gefühl, dass man das zu grob ausgerollt hat und einen Schleier des Chaos über die Dinge legen wollte, damit nicht auffällt, wie reibungslos Wilfords Plan da aufgeht. Das hat mich nicht vollends überzeugt. Dennoch waren da einige nette Momente bei und vor allem auch erneut einige sehr schön visuell inszenierte Szenen.

Damit sind wir aber noch immer nicht bei der Explosion und Melanies Anhalter-Versuch angelangt. Vor der Folge hätte ich ja gedacht, dass der Aufstand der Wilford-Anhängerschaft oder Wilfords Rückgewinnungsversuch zum Tumult führt, jetzt stellt sich eher die Frage, wie der frisch wieder an die Macht gelangte Wilford gestürzt werden sollte. Und vor allem, von wem? Till und Ben sind natürlich noch aktiv, vor allem dürfte Alex aber aktiv werden, nehme ich an. Dass die sich verbundener mit ihrer Mutter führt, wurde ja nochmal mit dem von Mutti gelernten Zugwand-Spür-Trick bestätigt. Und sauer auf „Papa“ Wilford ist sie mittlerweile ja auch genug, weil sie als kleines Mädchen vorgeführt wird, indem sie aus den großen Plänen gehalten wird, und Audrey die volle Aufmerksamkeit Wilfords auf sich gezogen hat. Schauen wir mal, was sie dagegen machen wird.

Bilder: TNT / Netflix

Vorherige Folge

Nächste Folge

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 4,25 (4)

5 Kommentare

  • Philipp

    Meines Wissens nach spielt die 8 Folge noch vor der 6 Folge, weil man am Ende der 6 Folge sieht, wie der Zug an ihr vorbei rauscht und in der 8 Folge erwähnt wird, man hätte noch 2 Stunden Zeit bis zum Treffpunkt mit Melanie. Wobei man auch nicht weiß, wie schnell die Zeit in dieser Folge vorbei ging, nachdem das mit den 2 Stunden erwähnt wurde. Vielleicht sind die an Melanie vorbei gerauscht, während sie beschäftigt waren den Zug zu reparieren und nur Alex hat es am Ende gesehen, wo es bereits zu spät war. Ich bin wirklich gespannt auf das Finale.

    • Ne, das spielt noch klar vorher, entsprechend meine Fazit-Worte „Damit sind wir aber noch immer nicht bei der Explosion und Melanies Anhalter-Versuch angelangt“. :)
      Das werden die schon noch offenkundig inszenieren, wie Alex sie zu sehen bekommt, da bin ich mir sicher. Mit großer Sicherheit nächste Woche, ehe es dann zum großen Finale kommt.

      • Philipp

        Ich merke gerade, Ende der 6 Folge hat man ja Feuer an den Rädern gesehen. Vielleicht hat Alex Big Alice gebremst, aber Wilford vollgas für beiden Zügen aus dem Snowpiercer gegeben, damit Melanie es nicht schafft. Er will ja ganz und gar nicht, dass sie zurück kommt.

        Ich hoffe Wilford kommt zur Vernunft und arbeitet mit den anderen zusammen. Es wird genug andere Probleme geben, die sie Lösen müssen. Eine dritte Staffel ist ja schon in Produktion. Naja, die Leute auf dem Snowpiercer werden noch früh genug merken, wie Wilford tickt und böse er ist. Icy Bob tut mir echt leid, er wird missbraucht und gezüchtet, Er, wie auch die anderen auf Big Alice, die schon von ihm benutzt wurden (unter anderem auch Kevin, der sich den Arm aufschnitten musste) sollten sich gegen Wilford stellen. Und Alex wird unterdrückt von ihm.

        Tragischerweise kommt die 9 & 10 Folge der zweiten Staffel erst am 30.03.2021 auf Netflix zusammen raus.

      • Ja, genau, das meinte ich mit „Explosion“, wobei „Feuer“ es vermutlich genauer trifft. Ich glaube jedoch nicht, dass es diese Variante sein wird, da Alex‘ Gesichtsausdruck eher überrascht davon wirkte, Melanie zu sehen. Aber klar, irgendwas wird da noch brenzliges passieren. :) Dass Wilford in der Öffentlichkeit irgendwann an Ansehen verlieren muss, ist eigentlich unausweichlich, ich bin auch gespannt, wie das genau umgesetzt werden wird!

        Und ja, genau, Doppelfolgen-Finale, auch in den USA, etwas schade, dass man da eine Zwischenpause einlegt. :(

  • Am Ende der Folge kam ich mir auch total überumpelt vor. Plötzlich ist Layton in Handschellen, überall Sicherheitsmänner, Roche wird dann auch noch in die Kammer geschickt. Alles sehr überstürzt. Ich an Laytons Stelle hätte Wilford einfach aus dem Zug geworfen. Problem gelöst. Das in in Hinblick auf eine dritte Staffel nicht förderlich zur Spannungskurve aber wäre das beste was er hätte tun können für den Zug.


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
SPOILER !!
Beitrag teilen: