Süß

Stephanie Parcus erstellt Pokemon-Karten zu Haustieren

Spoilerfrei
Maik
11.07.19

„Pokemon“ war ja eigentlich ein Kartenspiel und ist heute eher als App oder Kinofilm bekannt, aber es gab ja mal diese Cartoon-Serie, weshalb dieses Thema hier dann ja doch irgendwie auf unseren Blog passt. Vornehmlich aber vor allem, weil auf den Bildern sooo süße Tiere zu sehen sind! Aber, ähem, bleiben wir bei den Fakten.

Die brasilianische Künstlerin Stephanie Parcus aka WildpetsCreations erstellt individuelle Pokemon-Karten auf Basis von Bildern, die Herrchen und Frauchen von ihren Haustieren einsenden. Und für alle anderen lädt sie regelmäßig die Ergebnisse im Netz hoch. Hier mal ein paar Beispiele:

Für 58 Euro könnt ihr euer Haustier als Pokemon-Karte gemacht bekommen. Ihr habt kein Haustier? Kein Problem: das geht auch mit Menschen (was jedoch aus mir unerfindlichen Gründen vier Euro mehr kostet…).

Weitere Bilder der bereits „verkarteten“ Tiere gibt es auf dem Instagram-Profil von Stephanie Parcus zu sehen.

via: boredpanda

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.