Es wird musikalisch aufregend

The Eddy: Musical-Dramaserie von Damien Chazelle für Netflix

Spoilerfrei
Kira
03.09.17

Oscar-gekrönter La La Land Regisseur Damien Chazelle bringt eine Musical-Dramaserie zu Netflix: The Eddy wird ein multikulturelles Werk sein, das in Frankreich in englischer, französischer und arabischer Sprache gedreht wird. Chazelle selbst ist ausführender Produzent, darf aber bei zwei Episoden auch wieder sein Regie-Können unter Beweis stellen. Drehbuchautor Jack Thorne (This Is England), ausführender Produzent Alan Poul (Six Feet Under) und der Musiker Glen Ballard, der u.a. für „Bad“ von Michael Jackson verantwortlich ist, vervollständigen das Team um Chazelle herum.

„Ich habe immer davon geträumt, in Paris zu drehen, weswegen ich mich unfassbar auf die Zusammenarbeit mit Jack, Glen und Alan an dieser Story freue. Und daran, dass wir mit Netflix ein Zuhause für unser Projekt gefunden haben.“ – Chazelle

Die achtteilige Serie wird eine weitere aufwendige Produktion des Streaminganbieters Netflix sein. The Eddy handelt von einem Club und seinem Besitzer, der Hausband und Paris als der Stadt, die sie umgibt.

„Egal, ob Damien von der intensiven Beziehung eines Jazz Drummers zu seinem Ausbilder in Whiplash oder von zwei liebestrunkenen Los Angelenos in La La Land erzählt – es ist stets emotional und elektrisierend. Seine Projekte haben einen einmaligen Rhythmus und wir freuen uns für ihn, Jack, Glen, Alan und das ganze Produktionsteam, dass sie ihre Vision für The Eddy bei Netflix verwirklichen können. Dass wir dies in Frankreich tun, macht uns besonders glücklich und wir freuen uns darauf, diese mutige, mehrsprachige, internationale Serie bald mit Netflix-Zuschauern in aller Welt zu teilen.“ – Erik Barmack (Netflix Vice President für internationale Originalproduktionen)

Wenn die Serie so gut wird wie Chazelles letzte Filme, dann kann man sich auf dieses Werk wohl richtig freuen!

Bild: Frederic J. Brown/Agence France-Presse

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.