Review zu den ersten zwei Folgen "Live Another Day"

24 S09E01/E02 – Return of the Jack

07.05.14 21:29
24Review
No Rating
Jonas
07.05.14

Jack is back! Lange habe ich auf diesen Moment gewartet, Kiefer Sutherland ist zurück in seiner Paraderolle als rücksichtloser (Ex-) US Agent. Wie hat er sich geschlagen, steht die Welt vor dem Ende und kann nur er uns retten?

S09E01

Wir befinden uns in London. Eine Spezialeinheit nimmt eine Lagerhalle ins Visier, dort soll sich eine gefährliche Person befinden. Die Befürchtung, es hat etwas mit dem Besuch des US Präsidenten zu tun der sich gerade in der britischen Hauptstadt aufhält. Nach ein paar actionreichen Szenen ist klar, es handelt sich um Jack Bauer, der sich am Ende der Verfolgungsjagd der Übermacht geschlagen geben muss und sich fest nehmen lässt.

Wer nimmt ihn fest? Natürlich der US Geheimdienst, der in einer der CTU verblüffend ähnlichen Anlage direkt in London operiert. Meine Vermutung, sie haben die alte CTU Kulisse wiederverwendet. In jedem Fall funktioniert es, man befindet sich als Zuschauer in bekanntem Terrain.

24_2
In der neuen CTU Zentrale lernen wir Kate kennen, die mehr hinter der Festnahme von Jack vermutet als alle anderen Agenten. Das blöde daran, sie wurde entlassen und verbringt gerade ihre letzten Tage in der Zentrale, da ihr Freund sich als Verräter herausstellte, weswegen sie untragbar wurde. Sie vermutet, dass Jack sich absichtlich hat festnehmen lassen und natürlich stimmt das, aber sie hat keine Handhabe mehr.

Im Kreise des Präsidenten kümmert man sich ebenfalls um Jack Bauer: Mark Boudreau, Ehemann von Jacks verflossener Audry, die sich ebenfalls in London mit ihrem Vater dem US Präsidenten befindet, möchte nicht, dass sie etwas vom Jack mitbekommt, das gleiche gilt auch für den Präsidenten.

Parallel vollzieht Jack seinen Plan, er befreit seine treue Verbündete Chloe, die von den CIA Agenten festgehalten wird. Etwas unglaubwürdig, keiner der Agenten wird dabei getötet – es sind ja auch keine Terroristen.
Vor Ende der Folge wird dann noch ein Soldat gezeigt, der am Steuer einer Drohne sitzt und eine Gemeinschaftsaktion der Briten und Amerikaner in Afghanistan bewachen soll. Auf einmal löst sich eine Rakete, der Soldat am Steuer kann nichts machen und die eigenen Leute werden getötet. Dahinter steckt ein noch unbekannter Mann, der lediglich sagt „it’s done“.

Kurzfazit nach der ersten Folge
Viel war das nicht. Jack kann sich noch nicht richtig in Szene setzen. Die Bedrohungslage der Staffel wird zumindest schon etwas skizziert, ein Bösewicht der unbemerkt die Kontrolle über US Drohnen erlangen kann. Ansonsten haben wir Audry, welche wahrscheinlich den privaten Schwachpunkt für Jack verkörpern wird.

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:
1 2
Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

Kommentiere



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.