Serien wissenschaftlich betrachtet

And now for something completely different

27.09.14 16:33
Wissenschaft
Spoilerfrei
Daniela
27.09.14

“All of this – the quality of these programmes, their critical and commercial success and the questions they raise about the status of television, national industries and audiences – makes the contemporary prime-time television series/serial ripe for serious analysis.”
Lucy Mazdon in The Contemporary Television Series (2005, S. 4-5)

Hier beginnt eine neue Rubrik. Ich werde mich ab sofort in mehr oder minder regelmäßigen Abständen aus wissenschaftlicher Perspektive mit Serien befassen. Aber, keine Sorge, das wird keine rein theoretische Fingerübung. Ich bin selber Fan und habe quasi mein Hobby zum Beruf gemacht. Soll heißen, wenn ich Serien anschaue, arbeite ich. Schön, oder?

Verantwortlich dafür sind übrigens Maik und Jonas. Sie haben gemeinsam mit einer Kommilitonin das erste Serienseminar bei uns am Institut initiiert. Der Titel lautete Folgenreich. In der Tat. Ich bin seit dem am Ball geblieben und will ein paar meiner Erkenntnisse und Forschungsergebnisse hier vorstellen und diskutieren.

Was mich vor allem umtreibt, ist die Frage, was eine gute Serie, eine sog. Qualitätsserie ausmacht. Eine Serie, die ich unbedingt, möglichst sofort und am Stück sehen will. Und nochmal sehen will. Weil sie spannende Geschichten erzählt, tolle Charaktere enthält und mich gut unterhält. Ich habe zum Beispiel mit großer Begeisterung alle 15 Staffeln von ER gesehen. Einmal, bei der Erstausstrahlung im linearen Fernsehen (1x wöchentlich 1 Folge in deutscher Synchronisation – unvorstellbar) und ein weiteres Mal auf DVD im Originalton und natürlich mind. 3 Folgen am Stück. Das waren 2x 35 Tage, 23 Stunden und 15 Minuten Lebenszeit (siehe http://tiii.me/) sinnvoll genutzt!

Wie das im wissenschaftlichen Bereich so ist, gilt es, ein paar grundlegende Dinge zu klären, bevor ich mich dieser Frage zuwenden kann: Was ist eigentlich eine Serie? Wie kann man Serien klassifizieren? Welche Varianten gibt es? Wie sind sie entstanden? Welche Eigenschaften haben sie usw. usf. Mit diesen Fragen werde ich mich ab jetzt hier beschäftigen. Daneben stelle ich Forschungsprojekte zu Serien vor, die am Institut gelaufen sind. Vielleicht findet sich der eine oder die andere von euch in den Ergebnissen ja wieder.

To be continued.

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.