Langeweile im Eis konserviert

Helix S01E10

18.05.14 12:38
HelixReview
No Rating
Jonas
18.05.14

Auch wenn Helix nur noch eine Handvoll Leser interessieren dürfte, habe ich mir geschworen diese Staffel bis zum bitteren Ende zu besprechen. Also zurück ins Eis, Tag 10 der schlechten Lost-Copycat.

Die Folge beginnt mit sozialen Aufräumarbeiten. Alan versucht Sarah zu retten, denn er hat von ihrem schweren Krebs erfahren und Julia setzt sich mit Hiroshi auseinander. Das Spiel sich mit Hiroshi zu unterhalten kennen wir, man muss ihm alles aus der Nase ziehen, selbst jetzt, wo die großen Geheimnisse alle gelüftet sind – oder sein sollten. Sich das anzusehen ist mehr als quälend, ob es an dem Drehbuch oder an Hiroshi – aka Chewbacca für Arme – liegt, kann ich nicht genau sagen, aber es nervt wahnsinnig.

Danach wird versucht wieder Spannung aufzubauen, ein bekloppter Wissenschaftler ist Ende der letzten Folge mit dem bösen Virus abgehauen. Julia und Alan stellen ihn in einem kleinen Vorposten. Trotz des Versuchs dem Wissenschaftler klar zu machen, dass er den Virus nicht verkaufen können wird und dafür noch mit seinem Leben bezahlen wird, glaubt er das nicht und was passiert? Er wird von einem Söldner getötet, den er rief, um ihm den Virus zu verkaufen. Alan und Julia retten sich in den Keller, um dort einen seit Jahrzenten angeketteten Mutanten-Menschen zu finden, der ebenfalls wie Hiroshi nicht altert und dort von ihm festgekettet wurde. Diese Szene macht sogar etwas Spaß zu schauen, offenbar gibt es diverse unsterbliche Mutanten-Menschen, die zusammen und gegeneinander agieren. Am Ende nutzt dieser Eis-Highlander seine Chance und tötet sich, er hält es einfach nicht mehr aus (und will nicht weiter in dieser miesen Serie mit spielen, ok das ist meine Interpretation).

helixs01e10
Alan und Julia werden am Ende von Daniel gerettet, die ehemals rechte Hand von Hiroshi und jetziger Interessenvertreter seines Stamms, von dem er als Kind entführt wurde. Sehr viel mehr passiert nicht, am Ende schlägt Hiroshi vor, Sarah mit Julias Blut zu retten. Aus.

Tatsächlich ist diese Folge etwas besser, aber das Niveau bleibt extrem schwach. Dramaturgisch und schauspielerisch hapert es an allen Ecken. Ich kann mir nicht vorstellen wie die Serie in den verbleibenden drei Folgen das Ruder noch rumreißen will, denn das Fundament ist inzwischen so beschädigt, da kann das Haus am Ende nicht mehr gerade stehen.

Meine Meinung:

Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

2 Kommentare

  • wow,wie oft du betonst diese grausam schlechte serie doch knallhart zu ende sehen zu wollen.nennst die handlung und deren entwicklung zum teil dumm,hast aber selbst fehler in deinen texten die nicht mal mehr 12 jährige machen.lächerlich.

    • Ich liebe die Ironie, mit der du kritisiert, die Kritik eines Kritikers sei weniger inhaltlich haltbar, weil die Kritik nicht 100% korrekt verfasst wurde, du hier aber mehr Kraut und Rüben denn Rechtschreibung anbringst. Große Klasse!



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.