I wanna dance!

Wer FLESH AND BONE schaut, mag auch…

Spoilerfrei
Kira
16.12.18

Na, finden wir an diesem Adventssonntag noch ein weiteres Serien-Schmankerl unserer „Wer XY schaut, mag auch…“-Reihe für euch? Aber klar doch! Und diese Woche steht alles im Zeichen des Tanzes. Macht euch also gefasst auf blutige Füße, dürre Körperchen und absolut tolle Choreographien.

Wer FLESH AND BONE schaut, …

Als ich Flesh and Bone vor gut zwei Jahren für mich entdeckt habe, hat die Serie mich extrem gefesselt. So düster, so geheimnisvoll und aus tänzerischer Perspektive betrachtet so mitreißend. Erinnert hat sie mich ziemlich schnell an den Film „Black Swan“, der den Schmerz und den Druck und die Disziplin von Balletttänzern auf sehr ähnliche und eindringliche Weise dargestellt hat.

In der Miniserie, die nur acht Folgen umfasst, geht es um die junge Balletttänzerin Claire, die versucht sich an der American Ballet Company einen Platz zu erkämpfen. Aus einer armen Familie kommend, in der sexueller Missbrauch ihren Alltag bestimmt hat, geht es in der Serie neben der harten tänzerischen Herausforderung vor allem um Claires bewegende Vergangenheit und die Dämonen, die sie seitdem verfolgen.

Alle Folgen „Flesh and Bone“ sind aktuell auf Amazon Prime verfügbar.

Wer das Tanzen liebt, aber dann doch nicht solch eine düstere Show, sondern zumindest streckenweise ein bisschen mehr Sonne und Heiterkeit möchte, für den sind vielleicht die folgenden Serien etwas.

… mag auch DANCE ACADEMY

„Dance Academy“ habe ich während meines Studiums total gerne geschaut. Die Folgen waren kurz, emotional und meistens sehr sonnig, da die Folgen in Australien und auch eher für Kinder und Jugendliche produziert wurden. Genau das Richtige für ein bisschen Abwechslung zwischendurch.

Tara Webster ist neu an der National Academy of Dance und muss dort erstmal ihren Platz finden. Neben dem harten Training in Ballett, Hip Hop und Modern Dance und die Gewöhnung an den hohen Grad der Disziplin, der dafür erforderlich ist, sind es vor allem die „normalen Herausforderungen“ eines Teenagers, die die Tanzschüler beschäftigen. Freundschaft, Familie, Liebe und die wichtige Frage, was die Zukunft bringen wird, bestimmen die einzelnen Episoden.

Seit letztem Jahr gibt es auch einen Film zur Serie: „Dance Academy: The Comeback“. Dieser schließt an die Ereignisse der dritten Staffel an und spielt einige Jahre später.

Alle drei Staffeln „Dance Academy“ können aktuell sowohl über Amazon Prime als auch über Maxdome gestreamt werden. Der Film zur Serie ist auf Netflix verfügbar.

… mag auch ANNA

Und wenn wir schon bei Jugendserien sind, dann muss auch „Anna“ Erwähnung finden. Die deutsche Serie wurde damals, ja schon 1987, auf ZDF als Weihnachtsserie mit überschaubaren sechs Episoden ausgestrahlt und daraufhin zahlreiche Male wiederholt.

Anna Pelzer ist Tänzerin einer Kinderballettgruppe bis sie sich durch einen Autounfall mit ihrem Bruder eine Wirbelverletzung zuzieht. Durch eine intensive Reha-Behandlung kann sie ihre Blockade nach einiger Zeit lösen und findet langsam wieder zum Tanzen zurück. Die Serie verfolgt ihren harten Weg bis zum Erfolg.

1988 gab ebenfalls einen Film zur Serie, der die Geschichte fortsetzt.

„Anna“ ist aktuell leider bei keinem Anbieter verfügbar. Allerdings findet man die Episoden zurzeit alle auf YouTube.

… mag auch FAME

Und wenn wir schon bei alten Serien sind, lasst uns doch gleich mit „Fame“ weitermachen. Nicht viele Autoren unseres Teams waren 1982 zum Start der Serie überhaupt geboren, wir haben es hier also mit einem echten Klassiker zu tun.

In der energiegeladenen Serie „Fame“, die auf dem gleichnamigen Film von 1980 beruht, sehen wir viele bunte und zum Teil gewöhnungsbedürftige Outfits, wir hören tolle und mitreißende Musik und erleben, wie an der New Yorker High School Of Performing Arts Schüler für eine Karriere als Künstler im Showgeschäft ausgebildet werden. Musik, Schauspiel und Tanz sind die Disziplinen, in denen die Hauptdarsteller über sechs Staffeln hinweg ihr Talent zeigen.

Leider wurde „Fame“ in Deutschland nie vollständig ausgestrahlt. Und noch bedauerlicher ist es, dass „Fame“ aktuell auch bei keinem Anbieter verfügbar ist.

… mag auch NEW IN PARADISE (BUNHEADS)

Da greift es mal wieder, das Phänomen, dass Serien einen ganz anderen deutschen Titel als den Originaltitel erhalten: „Bunheads“, in Deutschland unter „New In Paradise“ bekannt, dreht sich um das ehemalige Showgirl Michelle, die Hals über Kopf mit ihrem neuen Ehemann in seine Heimatstadt zieht und dort in der Tanzschule ihrer Schwiegermutter anfängt als Lehrerin zu unterrichten. Entgegen ihrer eigenen Erwartung geht sie darin vollkommen auf und freundet sich schnell mit ihren Tanzschülerinnen an.

Die erste Staffel „Bunheads“ ist zurzeit auf iTunes abrufbar.

… mag noch?

Na, ist da was für euch dabei? Oder habt ihr sogar noch weitere Geheimtipps? Dann lasst uns doch einfach einen Kommentar da. Habt einen tanzreichen Sonntag!

Kommentiere



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.