Perlen aus der Vergangenheit #93

Klassiker der Woche: Roswell

Mini-Spoiler
Kira
04.06.17

1947 landete in Roswell, New Mexico, ein unbekanntes Flugobjekt. Doch erst im Jahr 1980 wird der Vorfall zu einer wahrhaftigen Legende. Der Schriftsteller Charles Berlitz und der Bürgerrechtler William L. Moore veröffentlichten ein Buch mit dem Titel „The Roswell Incident“ (der „Roswell-Zwischenfall“), in dem sie sich mit dem Vorfall auseinandersetzten und Verschwörungstheorien verbreiteten, dass die Regierung damals ein Raumschiff und Leichen von Aliens fand. Von da an galt Roswell als der Ort, an dem die Aliens ankamen.

In den 90ern entwickelten sich die Theorien weiter und wurden in zahlreichen Dokumentationen untersucht. Die US Air Force widerlegte jegliche Zusammenhänge mit außerirdischem Leben. Doch auch die Popkultur bediente sich schnell der mysteriösen Geschichte und so kam es dazu, dass auch die Serie Roswell entstand.

Intro(s)

… in mehrfacher Ausführung und mit Titelsong „Here With Me“ von Dido.

Seriensteckbrief

Titel: Roswell
Genre: Drama, Mystery
Laufzeit: 42 Minuten
Staffeln (Folgen): 3 (61)
Erstausstrahlung: 6. Oktober 1999 (The WB) / 7. Oktober 2000 (Sci-Fantasy)
Darsteller: Shiri Appleby, Jason Behr, Majandra Delfino, Katherine Heigl, Brendan Fehr, Colin Hanks

Inhalt

Liz Parker nimmt einen Tagebucheintrag vor, in dem sie schreibt, dass sie vor fünf Tagen starb.

„After that things got really weird.“ – Liz

Fünf Tage zuvor: Liz arbeitet mit ihrer besten Freundin Maria als Kellnerin im „Crashdown Café“, das auf den damaligen UFO-Absturz anspielt und immer wieder Touristen und Schaulustige anzieht. Bei einem Streit zwischen zwei Gästen fällt ein Schuss und trifft Liz lebensgefährlich. Max Evans, ein Mitschüler, kommt ihr sofort zur Hilfe und legt die Hand auf ihre Wunde. Wie durch ein Wunder ist die Verletzung geheilt.

Liz erfährt, dass Max, seine Schwester Isabel und ihr Kumpel Michael nicht „von dieser Welt“ sind. Ein Geheimnis, dessen Enthüllung Max durch Liz Heilung riskiert hat, aufzufliegen. Liz schwört, es für sich zu behalten, erzählt aber Maria davon. Von nun an geht es darum, das wahre Wesen der drei mit allen Mitteln vor dem skeptischen Sheriff Valenti geheim zu halten und gleichzeitig herauszufinden, wo sie eigentlich wirklich herkommen.

Es entwickelt sich eine schöne Romanze zwischen Max und Liz, die eigentlich mit Kyle zusammen ist. Und Kyle ist – wie es der Zufall so will – natürlich der Sohn vom Sheriff. Teenie-Drama vom Feinsten.

Trailer

Cast

Auch wenn ich die Serie früher geschaut habe, war mir trotzdem nicht mehr bewusst, dass so viele, heute sehr berühmte Darsteller Teil von Roswell waren. Hauptdarstellerin Shiri Appleby ist aktuell in der Dramaserie UnREAL zu sehen. Max-Darsteller Jason Behr hat vor allem vor Roswell in vielen Serien mitgespielt und sich danach eher Filmauftritten gewidmet und war beispielweise in The Grudge zu sehen.

Majandra Delfino alias Maria spielte 2014 in Friends With Better Lives mit. „Alien“ Isabel ist den meisten sicherlich als Izzie aus Grey’s Anatomy bekannt, Brendan Fehr (Michael) hatte Auftritte in CSI: Miami, Bones, Better Call Saul und The Night Shift. Kyles Nick Wechsler war Teil von It’s Always Sunny In Philadelphia und Revenge, während das Mitwirken seines „Vaters“, des Sheriffs, William Sandlers kaum aufzuzählen ist: Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D., Hawaii Five-0, Homeland etc. pp. Und Colin Hanks kennen wir vor allem aus Fargo Season 1.

Trivia

Es gibt ein paar interessante Fun Facts über Roswell. So hat beispielsweise Heath Ledger damals für die Rolle des Max Evans vorgesprochen, die dann aber an Jason Behr ging. Nick Wechsler dagegen, probierte es gleich mit vier verschiedenen Rollen – in der Hoffnung, dass es zumindest mit einer klappt? Auch Katherine Heigl und Shiri Appleby sprachen für alle drei weiblichen Hauptrollen vor und Majandra Delfino wollte erst die Rolle der Liz. Crazy.

Die Zeitungsausschnitte, die zu Beginn der Opening Credits zu sehen sind, enthalten echte Überschriften vom UFO-Crash 1947.

Jonathan Frakes, der sich in X-Factor, das Unfassbare der Frage nach Wahrheit oder Lüge mysteriöser Geschichten stellt, ist nicht nur ausführender Produzent von Roswell, sondern hat auch mehrere on-Screen-Auftritte in der Serie.

FOX entschied sich im letzten Moment dazu, die Serie doch nicht auszustrahlen, sodass The WB die Rechte kaufte, den Piloten aber nochmal ändern ließ. Es gibt daher noch eine andere, ursprüngliche Pilotfolge, die so nie offiziell zu sehen war.

Pilot

Leider kann man die Serie weder bei Amazon Prime noch bei Netflix streamen. Aber bei YouTube gibt es ein paar Folgen, allerdings nicht in vollständigem Bildausschnitt. Nervt ganz schön, aber dafür, dass ich eigentlich für den Beitrag nur mal wieder kurz in die Serie reinschauen wollte und jetzt schon bei Folge 3 bin, kann es so schlimm nicht sein.

Wie schön, dass morgen Feiertag ist! Einem ausgiebigen Serienmarathon steht also nichts im Wege. Happy mysterious Sunday!

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.