Binge Watchers Paradise

Netflix lässt Intros überspringen

21.03.17 10:57
TV
Spoilerfrei
Jonas
21.03.17

Zeitenwende? Netflix fängt an ein durchaus sinnvolles Feature auszurollen, viele Nutzer können bereits das Serienintro überspringen. Bei einer House of Cards Staffel mit 13 Folgen und einem 90 Sekunden-Intro spart man somit fast 20 Minuten.

Fehlt eigentlich nur noch, dass man Serien mit 110% Geschwindigkeit schauen, „langatmige“ Szenen skippen und unwichtige Nebenplots auslassen kann. Damit könnte man dann 5 Staffeln Mad Men in 2 Stunden schauen.

via: theverge

3 Kommentare

  • Schöne Sache, viele Intros sind mir auch zu lang und unspektakulär wie beim schon genannten „House of Cards“.

    Ich bilde mir auch ein das Netflix mindestens bei „The Expanse“ zwei Intros vorhält und beim „bingen“ der nächsten Folgen nur die kurze Variante zeigt. Habe dazu leider nichts gefunden, das ist für mich aber auch eine gute Alternative.

  • In einer Binge-Session ist das super; allerdings muss ich wenigstens bei der ersten Folge einmal das Intro sehen (insbesondere bei einer neuen Staffel House of Cards) :-)

    • Haha, ist bei mir genauso. :) Ich schaue oft bei der ersten und letzten Folge von Staffeln das komplette Intro (auch wenn es länger ist, weil „ENDLICH wieder“ und „letzte Chance“).



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.