Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Zugriffszahlen weltweit zusammengeführt

Netflix TOP 10: Das sind die erfolgreichsten englischsprachigen Original-Serien

Spoilerfrei
Michael
06.07.21

Warum werden bestimmte Netflix-Serien abgesetzt, obwohl es eine große Fangemeinde gibt? Und warum laufen andere Formate weiter, bei denen man sich nicht vorstellen kann, dass die Fanbasis so groß ist, dass weitere Staffeln Erfolg haben könnten? Das sind Fragen, die sich Netflix-Nutzer immer wieder stellen, was auch daran liegt, dass die Entscheidungskriterien von Netflix für eine Fortsetzung oder eine Absetzung einer Serie nicht offen kommuniziert werden. Vor dem britischen Parlament hatte Netflix einmal vorsichtig formuliert, worauf es wohl bei der Entscheidungsfindung ankommt: die Zahl der Haushalte, die eine Serie überhaupt anfangen, dann die Haushalte, die eine Serie bis ganz zum Ende schauen, und schließlich die Gesamtzahl aller Zuschauer. Heißt also, dass es nicht unbedingt von Vorteil ist, neue Serien lange liegen zu lassen, weil Netflix nach 28 Tagen einen Strich zieht und auf die Klickzahlen schaut.

So oder so gibt es aber natürlich immer wieder Formate, deren Erfolg hinlänglich bekannt ist. „What’s on Netflix“ hat sich jetzt gemeinsam mit „Data Squad“ einmal die Mühe gemacht, Netflix-Datenquellen zu recherchieren und zu einem Gesamtbild zusammenzubringen. Daraus ergibt sich eine TOP 10 der erfolgreichsten englischsprachigen Original-Serien des Streamingdienstes weltweit.

  1. „Bridgerton“ – 82 Millionen Aufrufe
  2. „The Witcher“ – 76 Millionen Aufrufe
  3. „Stranger Things“ (Staffel 3) – 64 Millionen Aufrufe
  4. „Tiger King: Murder, Mayhem and Madness“ – 64 Millionen Aufrufe
  5. „Das Damengambit“ – 62 Millionen Aufrufe
  6. „Emily in Paris“ – 58 Millionen Aufrufe
  7. „Fate: The Winx Saga“ – 57 Millionen Aufrufe
  8. „Shadow and Bone“ – 55 Millionen Aufrufe
  9. „You – Du wirst mich lieben“ (Staffel 2) – 54 Millionen Aufrufe
  10. „Ginny & Georgia“ – 52 Millionen Aufrufe

Überraschungen sind aus meiner Sicht jetzt nicht dabei. Dass „Bridgerton“ zu Weihnachten 2020 ein ziemlicher Klickerfolg war, ist frühzeitig durchgesickert. Auch „The Witcher“ als „Game of Thrones“-Gegenstück wurde nach dem Ende der HBO-Serie gerne genommen. Etwas überraschend finde ich, dass „Stranger Things“ mit Staffel 3 in den TOP 10 vertreten ist – ich hätte vermutet, dass bei einer der ersten beiden Staffeln mehr Zuschauer am Start waren. Die einzige Serie, die mir so gar nichts sagt, kommt auf Platz 10 mit „Ginny & Georgia“.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: