Joy to the World

sAWEntskalender 2020 – Tür 17: Weihnachtsfolgen in „Glee“

Mini-Spoiler
Susanne
17.12.20

Im letzten „AWESOME 5“-Artikel habe ich versucht, euch an Orte zu schicken, die fernab jeden Weihnachtswahns sind. Doch damit ist jetzt Schluss. Hinter diesem Türchen befindet sich die volle Breitseite Winterwunderland! „Glee“ ist ein Garant für so viel Weihnachtsstimmung, dass sie sich wie ein Film über eure Augen und Ohren legt. Und euer Hirn. Weihnachtlicher könnte es nur werden, wenn ihr euch spontan in einen Weihnachtsbaum verwandelt. Die Christmas-Episoden sind definitiv nur auf eigene Verantwortung zu gucken. Und was die Spätfolgen angeht… Aber gucken wir mal rein.

INFO: Unser „sAWEntskalender“ hält jeden Tag ein Türchen zu Weihnachtsfolgen von Serien bereit – und tolle Preise für euch! In jedem Türchen ist ein Buchstabe versteckt, den es zu finden und mit allen weiteren zu einem Lösungs-Zitat zusammenzusetzen gilt. Viel Spaß beim Lesen und Buchstabensuchen!

„Previously Unaired Christmas“

Es gibt insgesamt vier Weihnachtsfolgen von unserer Trällerbande. Eine sehr schmalzige, in der Finn und Rachel ernsthafte Beziehungsprobleme haben (S02E10). Eine eher experimentelle Folge mit schwarz-weiß Einstellungen, die an die 50er erinnern soll (S03E09). Und eine durchschnittliche Folge, die eher langweilig-besinnlich ist (S04E10). Kommen wir zu meinem Favoriten: Staffel 5 Episode 8 namens „Previously Unaired Christmas“. Diesen Namen hat sie, weil sie tatsächlich inhaltlich schon für Staffel 4 vorgesehen war und daher in der Vergangenheit spielt. An einigen Stellen führt das zu Fehlern in der Matrix, was zum Beispiel Frisuren angeht. Aber wir haben ein Jahr zuvor Sue Silvester als Grinch gesehen, uns schockt nichts mehr! Gleich zu Anfang wird man dann auch direkt von Jane Lynch begrüßt, die einem erklärt, warum die Folge nicht letztes Jahr ausgestrahlt werden konnte.

„Hello. I’m America’s Jane Lynch. In October 2012 on the Paramount soundstages the cast and crew of ‚Glee‘ filmed a Christmas episode entitled ‚Rough Trade Santa.‘ Upon viewing the director’s cut, Fox executives recoiled in horror and then locked the episode in a lead vault where it languished for an entire year. A new, less controversial Christmas episode containing an entire act dedicated to biracial Judaism was rushed into production and aired in its place. After a year of pleas from fans all over the world, the episode will now air with several edits. Gone is an entire subplot involving Blaine and his obsession with Yule logs. Lost forever are several scenes explaining why Will Schuester abandoned his Washington dreams to come back and teach his merry band of miscreants and losers. So, sit back, relax, have some eggnog and enjoy, if you dare the never-aired Glee Christmas episode.“

Und dann geht es los. Es geht um Weihnachtsbaum-schmück-Wettbewerbe, authentische Krippenspiel-Darstellungen und um halbnackte Weihnachtsmänner. Kommen wir zu den wichtigsten Gründen, warum man sich diese Folge ruhig antun sollte:

Santa Santana und sexy Santa

Für jedes Mitglied des “Team Santana” ist diese Episode ein Schmuckstück. Leider hatte die Schauspielerin Naya Rivera im Sommer 2020 einen tödlichen Badeunfall. Dadurch bekam die ganze Folge einen bittersüßen Beigeschmack. Unglücklicherweise ist das keine unbekannte Situation in der Serie. Aber in diesem Weihnachtsspektakel darf Santana richtig zeigen was sie kann. Und das tut sie in herrlichen Outfits.

Santana ist bei Kurt und Rachel zu Besuch und wird gleich mit zu einem Job im Einkaufscenter geschleppt. Dort läuft nicht alles nach Plan und der Weihnachtsmann ist eine Katastrophe. Eingefleischte “Glee”-Fans wissen sofort, was jetzt passiert. Na klar! Es wird gesungen! Leider nützt es nichts. Und auch als Santana dann als Frau Weihnachtsmann einspringt, sind eher nur die Väter begeistert. Und die Kinder, die auf ihren Schoß durften, sind hinterher eher traumatisiert. Aber die Rettung naht in Form von “Sexy Santa”. Und der lässt sich erst einmal zum Weihnachtsdinner im Appartement von Rachel und Kurt einladen. Zum “besser kennenlernen”. Ja ja… Was soll schon schief gehen?

Helium und Eggnog

Derweil an der uns allen bekannten Highschool von Lima, ging erst der Weihnachtsbaum-schmück-Wettbewerb vonstatten, um dann in die Vorbereitungen vom Krippenspiel überzugehen. Das wird nun vom Drama überschattet, wer die Rolle der Heiligen Jungfrau Maria spielen darf. Und da wird dann auch getrickst, was das Zeug hält. Und Becky ist sauer auf alle, die nicht mit ihr knutschen wollen.

„Kitty Wilde: Virgin in the house, bitches!“

Zurück in New York wird unseren jungen Erwachsenen klar, dass Helium inhalieren, dabei Eierlikör saufen und mit dem sexy Weihnachtsmann rumfummeln, einfach auch mal eine blöde Aktion sein kann. Denn Santana und Rachel haben massiven Hangover und Kurt liegt gefesselt in seinem Bett. Und zwar nicht „in the good kind of way“! Alle Wertsachen sind im Sack von sexy Santa aus der Wohnung gewandert. Daher die Warnung an alle: Kinder! Wenn ihr früher schon nicht mit Fremden mitgehen solltet, so sollt ihr sie auch nicht einfach nachhause einladen. Auch nicht, wenn sie sich wie der Weihnachtsmann angezogen haben! Obwohl…

Aber es wäre nicht “Glee”, wenn nicht am Ende alles wieder gut wird. Auf die eine oder andere Art und Weise. Und so singen Rachel, Kurt und Santana am Ende der Folge als lebende Schaufensterpuppen in festlichen Outfits ein Weihnachtslied, während das “Glee”-Krippenspiel es ihnen gleich tut. Und Becky darf natürlich auch eine wichtige Rolle dabei übernehmen.

So this is Christmas

Also, wenn man sich in Weihnachtsstimmung bringen möchte, dann ist „Glee“ auf jeden Fall ein Garant. Egal, welche Folge. Schnuckelig-schmalzig mit viel Tingeling sind sie alle. Und das ist auch schön so. Denn die Auswahl an Kleidung, Stimmung, Story und vor allem natürlich die Musik treffen genau den Punkt. Lehnt euch zurück. Genießt die Musik. Und wenn euch das nicht reicht, so kann man auch mittlerweile mehrere Alben dazu kaufen (Partnerlink). Einfach „Glee“-tastisch! Frohes Fest euch da draußen!

Buchstaben gefunden?

Wie im Gewinnspiel-Beitrag zum „sAWEntskalender“ erläutert, ist jeden Tag ein gesuchter Buchstabe im Türchen-Beitrag versteckt. Und Informationen zur Anzahl und groben Anordnung der gesuchten Buchstaben gab es im 6. Türchen! Hast du ihn gefunden? Großartig! Schreibe uns die Tages-Lösung über das Kontaktformular hier und sichere dir bei richtiger Einsendung ein Gewinn-Los:

Wie ist welcher Buchstabe versteckt?

Solltest du mithilfe der bisher entdeckten Buchstaben das gesuchte Serienzitat erraten haben, schick deinen Lösungsversuch über das Formular im großen Gewinnspiel-Beitrag (ganz unten). Dich erwarten dort auch alle Infos zu den Preisen und dem Ablauf des Gewinnspieles.

Bilder: Fox / digitalspy.com (Adam Rose)

Türchen #16

Türchen #18

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.