Endlich mal selbst richtig schön bekloppt fahren!

The Grand Tour: Das Spiel zur Serie

Spoilerfrei
Jessie
25.08.18

Wer auf Autos steht, liebt diese Serie. Denn schon lange vor „The Grand Tour“ haben Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May bewiesen, dass sie einfach nur Blödsinn im Kopf haben. Und das treiben sie nun bei „The Grand Tour“ immer mehr auf die Spitze. Denn sie machen das, woran die Zuschauer nicht mal in ihren kühnsten Träumen denken würden. Und es macht ihnen Spass und damit bringt es unglaublich viel Spass beim Zuschauen.

Und damit man nicht mehr nur Zuschauen muss, bringen Amazon Game Studios nun passend zur Ende des Jahres erscheinenden, dritten Staffel ein Spiel raus: „The Grand Tour Game“.

Jede Episode nachspielen

Und dieses Spiel hat laut Amazon einiges zu bieten: Der Spieler kann in dem Episoden-Game die ausgelassenene Späße der drei Autoliebhaber miterleben und dabei an den exötischsten Orten mit den coolsten Autos der Welt schnelle Runden fahren. Und wenn Winter jede Woche eine neue Episode der Serie für die Zuschauer erscheint, kommt zeitgleich eine neue Episode für die Spieler raus – mit allen Autos, Orten, Überraschungen und Herausforderung der jeweiligen Folge. So dass die Spieler die Folge erst schauen und im Anschluss selbst noch einmal spielen können.

Das klingt schon ziemlich genial, wenn es genau so funktioniert. Denn dann gibt es regelmäßig neuen Inhalt und neue Autos. Jedenfalls so lange die Staffel läuft.

Den aktuellen Trailer zum Spiel gibt hier zu sehen. Aber darin sind noch nicht so viele Bilder der Grafik zu erkennen. Was man aber schon gut sehen bzw. hören kann, sind die bissigen Kommentare der drei Moderatoren und gerade diese machen doch das „The Grand Tour“-Gefühl aus. Ohne sie wäre es nur ein weiteres Rennspiel.

„Es ist ein Videospiel mit mir, dem Langsamen und dem Auto-Crasher. Das ist alles, was ihr wissen müsst“, so Jeremy Clarkson. „Wenn ihr schon immer mit uns auf Tour gehen wolltet, kommt ihr diesem Ziel mit dem Spiel so nah wie nie zuvor. Es sei denn, Ihr habt James entführt und sein Gesicht gestohlen.“

Nicht nur allein…

Aber man kann es nicht nur allein spielen. Es wird auch einen Multiplayer-Modus für bis zu vier Spieler, die dann via Splitscreen gegeneinander antreten können. Und ganz im Stile von „Mario Kart“ gibt es witzige PowerUps wie High Tea (Reifenzerstörende Tassen und Untertassen) und More Horsepower (ein Boost, der auch an der Konkurrenz vorbeisausen lässt). Wir können also gespannt sein.

„Bei The Grand Tour geht es um kraftvolle Autos und absurde Stunts, aber auch um Kameradschaft“, erklärt Craig Sullivan, Creative Director bei Amazon Game Studios. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Geist der Show authentisch einzufangen: Autos, Scherze mit Freunden und (meist) freundschaftliche Wettkämpfe.“

„The Grand Tour Game“ wurde von Amazon Game Studios in Seattle entwickelt und soll für die XBox One und die PlayStation 4 auf dem Markt erscheinen. Ein genaues Release-Datum gibt es – wie eben für die dritte Staffel – noch nicht.

Die Bilder auf der Amazon-Seite zeigen bisher nur ein paar nette Screenshots mit Autos und Umgebung. An die fotorealistischen Hintergründe von „Forza“, „Need for Speed“ oder „Grand Tourismo“ kommt es sicher nicht ran, aber dieses Spiel will bestimmt nicht nur durch Grafik punkten, sondern durch den „The Grand Tour“ eigenen Humor und Charakter.

Also hoffen wir, dass die Macher viel Zeit und Liebe reingesteckt haben, damit es allen Fans einen großen „Juhu“-Schrei entlockt. Denn endlich können sie selbst hinter’s Lenkrad! Und wenn das Spiel so gut wird wie die Serie und es schafft, das Gefühl auf die Konsole zu übertragen, dann wird es mehr als genial!

Bilder: Amazon Prime Video

2 Kommentare

  • May: They will make a Game for our show. You can get it for The Playstation and The XBox. It will take a lot of time and people to do this properly.

    Clarkson: You know, Captain Slow, I guess it will only take time if you’re in charge. Otherwise I think you’re wrong. A „The Grand Tour“-Game for Playstation and XBox? I mean, how hard can it be?

    Hammond: Don’t say that!



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.