Serie startet am 12. Januar auf Amazon

Trailer zu Philip K. Dick’s Electric Dreams

Mini-Spoiler
Michael
07.01.18

AO_Electric-Dreams_Boxart©-2017-Amazon.com-Inc.-or-its-affiliates Trailer zu Philip K. Dick's Electric Dreams

Das könnte etwas Gutes geben zum Jahresstart: Auf Amazon startet am 12. Januar die Sci-Fi-Anthologieserie „Philip K. Dick’s Electric Dreams“. Grundlage für die Serie bilden mehrere Werke des Autors Philip K. Dick. Jede der zehn eigenständigen Episoden zeigt einen anderen, einzigartigen Weltentwurf. Einige spielen in den Weiten des Universums, andere sind der Heimat viel näher. Mögen die Geschichten auch Welten voneinander entfernt sein – im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit dem Wert und der Bedeutung der Menschheit.

Die Serie wurde in England produziert und auf Channel 4 ausgestrahlt. Sowohl vor als auch hinter der Kamera gibt es eine Menge bekannter Namen zu entdecken. Zu sehen sein werden zum Beispiel Steve Buscemi (Boardwalk Empire), Bryan Cranston (Breaking Bad), Greg Kinnear (Den Himmel gibt’s echt), Maura Tierney (The Affair), Janelle Monae (Moonlight), Mireille Enos (The Catch), Anna Paquin (True Blood), Terrence Howard (Empire), Timothy Spall (Mr. Turner), Liam Cunningham (Game of Thrones), Richard Madden (Game of Thrones), Holliday Grainger (The Finest Hours), Mel Rodriguez (Last Man on Earth), Vera Farmiga (Bates Motel), Jack Reynor (Macbeth), Essie Davis (Der Babadook), Benedict Wong (Doctor Strange), Juno Temple (Vinyl) und David Lyons (Revolution).

Prominent geht’s auch bei den Drehbuch-Autoren und Regisseuren weiter: Auf der Liste stehen Ronald D. Moore (Battlestar Galactica, Outlander), Michael Dinner (Justified, Sneaky Pete), Tony Grisoni (Fear and Loathing in Las Vegas), Jack Thorne (Harry Potter und das verwunschene Kind), Matthew Graham (Doctor Who), David Farr (The Night Manager), Dee Rees (Bessie) und Travis Beacham (Pacific Rim). Klingt gut, und auch der Trailer macht einiges her:

Ein Kommentar



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.