Start der NatGeo-Serie vorgezogen

Die Helden der Nation: Toller Trailer zur NASA-Serie „The Right Stuff“ auf Disney+

Mini-Spoiler
Michael
21.08.20

Das ging jetzt schneller als gedacht: Die mit viel Vorschusslorbeeren bedachte NatGeo-Originalserie „The Right Stuff“ kommt nicht erst Ende November zu Disney+, sondern schon Anfang Oktober 2020. Disney+ zeigt ab Oktober die neue Serie mit dem deutschen Titel „Die Helden der Nation“ ab dem 9. Oktober 2020. Die Serie über die Anfänge des US-Raumfahrtprogramms basiert auf dem bekannten Roman „Der Stoff aus dem die Helden sind“ von Tom Wolfe, der bereits 1983 die Vorlage für den gleichnamigen Kinofilm bildete. Die achtteilige Serien-Adaption startet im Oktober mit einer Doppelfolge. Produziert wird die Serie von Leonardo DiCaprios Label Appian Way und Warner Bros. Television.

The Right Stuff / Die Helden der Nation: Darum geht’s in der NatGeo-Serie auf Disney+

Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges 1959 fürchtet sich Amerika vor dem nationalen Abstieg, weil die Sowjetunion das Wettrennen um das Weltall dominiert. Die US Regierung hat eine Lösung – einen Mann ins All zu schicken. Die neu gegründete NASA wird mit dieser monumentalen Aufgabe betraut, und eine Gruppe der besten Ingenieure des Landes berechnet, dass Jahrzehnte für die Bewältigung dieser Mission nötig sein werden…doch sie bekommen nur zwei Jahre, um das Ziel zu erreichen.

NASA Ingenieure, unter ihnen Raketenforscher Bob Gilruth (Patrick Fischler) und der leidenschaftliche Chris Kraft (Eric Ladin), arbeiten unter immensem Druck aus Washington gegen die Zeit. Zusammen suchen sie sieben handverlesene Astronauten aus einer Auswahl von Militär-Testpiloten aus, und innerhalb weniger Tage werden diese ganz normalen und per Zufall gewählten Männer der Weltöffentlichkeit als Helden präsentiert, noch bevor sie überhaupt die Gelegenheit zu einer einzigen Heldentat bekommen.

Die zwei Männer im Mittelpunkt der Geschichte sind Major John Glenn (Patrick J. Adams), ein erfahrener Marine-Testpilot und ehrenhafter Familienvater, sowie Lieutenant Commander Alan Shepard (Jake McDorman), einer der besten Testpiloten in der Geschichte der Navy. Weitere Mitglieder der Mercury 7 sind Captain Gordo Cooper (Colin O’Donoghue), der jüngste der Sieben, der zum Überraschen aller ausgewählt wurde, Wally Schirra (Aaron Staton), ein ehrgeiziger Pilot, der anderen gern Streiche spielt, Scott Carpenter (James Lafferty), der von den übrigen Piloten den Spitznamen „Der Dichter“ bekommen hat, Deke Slayton (Micah Stock), ein wortkarger, aber hochintelligenter Pilot und Ingenieur; und Gus Grissom, (Michael Trotter), hochdekorierter Militärveteran, der der zweite Mann im All werden sollte.

Die Serie beleuchtet auch die Familien der Astronauten, wie Annie Glenn (Nora Zehetner), die sich unter öffentlicher Beobachtung gegen ihre Sprachstörung behauptet; Louise Shepard (Shannon Lucio), eine Ehefrau und Mutter, die sich weigert, ihr Leben zuhause durch Alans Untreue beeinflussen zu lassen; und Trudy Cooper (Eloise Mumford), selbst eine talentierte Pilotin, die ihre eigenen Ambitionen hinten anstellt um dem Image einer glücklichen Familie gerecht zu werden.

Bilder: National Geographic / Disney

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.