Holy Fuck!

Homeland S04E06 – From A to B and Back Again

03.11.14 20:57
HomelandReview
SPOILER !!
Jonas
03.11.14

In der letzten Folge hat Homeland endlich ‚geliefert‘. Der Neustart ist vollzogen, man denkt nicht mehr sehnsüchtig an die alten Zeiten, Season 4 ist in der heißen Phase.

Inhalt

Die Folge beginnt mit Carrie und Aayan im Bett. Sie gehen seine neue Identität durch, damit er das Land verlassen kann – das zumindest glaubt Aayan. Carrie hat geschafft, ihn erfolgreich an sich zu binden, selbst seine frühere Freundin schafft es nicht, ihn beim Packen seiner Sachen in der alten Wohnung aufzuhalten. Aayan ist bereit für ein neues Leben mit Carrie.

Doch bevor Aayan wieder zu Carrie zurückkehren kann, muss er einen Verfolger los werden. Verfolgt ihn der pakistanische Geheimdienst? Gerade so schafft er es zurück ins Safe House zu Carrie. Doch lange dauert es nicht und beide werden überfallen, er kann fliehen, Carrie wird geschnappt.

Bevor man sich über die Ereignisse aufregen kann, wird schnell klar, Carrie hat alles inszeniert. Ihr Plan ist es, ihn dazu zu bringen, sich an seinen Terroristen Onkel zu wenden – und sie hat Erfolg. Er sieht keinen anderen Ausweg und bittet seinen Onkel um Hilfe. Im CIA Hauptquartier beobachten sie seinen Weg zum Terroristenversteck mit Drohnen.

Als er endlich angelangt ist und Carrie auf dem großen Display das Gesicht des gesuchten Terroristen neben ihm stehen sieht, steht ihr Plan fest. Aayan muss geopfert werden, eine Drohne soll zuschlagen und Aayans Onkel töten. Dies fällt Carrie nicht leicht, das sieht man ihr an. Ganz emotionslos ist sie dann eben doch nicht, dennoch steht bei ihr die Arbeit über allem, auch über dem Leben eines jungen Pakistaners. Doch kurz bevor sie den Befehl erteilt, kommt der Mega-Twist. Der Onkel zerrt Saul aus seinem Auto und präsentiert den ehemaligen CIA Chef. Daraufhin erschießt er Aayan. Carrie ist am Ende, sie schreit und will trotzdem angreifen, Quinn und die anderen halten sie aber zurück – Saul können sie nicht opfern.

Homeland-S04E06

Warum wusste der Onkel von Carries Plan? Ganz wird das nicht deutlich. Zuvor spielte der Maulwurf, der Ehemann der US Diplomatin, noch die Information über Carries Engagement an  Aayan dem pakistanischen Geheimdienst zu. Aber Saul wurde bereits vor diesen Informationen gefangen genommen? Dennoch ist es wahrscheinlich, dass Carries Operation erst durch die Gegenspionage gekippt wurde. Was die Terroristen ansonsten mit Saul gemacht hätten, wird nicht klar.

Antworten dazu bekommen wir leider nicht mehr, kurz darauf endet die Folge und lässt uns aufgeregt zurück.

Fazit

Bisher die beste Homeland Folge in dieser Staffel. Man hatte als Zuschauer gedacht, Carrie hat alles im Griff, oder zumindest, dass sie diejenige wäre, die reagieren kann und nicht agieren muss. Aber dann geht alles ganz schnell, Saul als Schutzschild und Aayan, der vor den Augen der CIA sterben muss. Das muss man erstmal verdauen. Aber es sind auch die Momente, die man heimlich herbei sehnt, Unvorhergesehenes, Überraschendes und gleichzeitig Schockierendes. Die Frage bleibt, wie hält man die Wartezeit zur nächsten Folge nur aus?

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 4,67 (3)

2 Kommentare

  • „Holy Fuck“ ist definitiv eine gute Zusammenfassung – hätte gerne der letzte „Satz“ sein dürfen. Gute Folge, die aufzeigt, wie verzwickt alles dann doch recht fix geraten ist. Wobei das Eindringen in das Safe House während des Saubermachens so dilettantisch war, wie das „Übersehen“.
    Die Info, dass Saul fliegt hatten sie übrigens auch vom Diplomaten-Mann und Verräter.

  • Ja stimmt, aber ich hab mich gefragt ob die Tatsache, dass sie Saul jetzt als Schutzschild benutzen so geplant war; glaube sie hatten was anderes mit ihm vor. Aber wir werden sehen.


Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.