Rosane, tanzende Tanktops

James Corden analysiert „The Assassination of Gianni Versace“

Spoilerfrei
Kira
10.02.18

JamesCorden_TheAssassinationofGianniVersace-640x360 James Corden analysiert "The Assassination of Gianni Versace"

James Corden hat eine neue Serie für sich entdeckt und zwar die zweite Staffel von American Crime Story. Nachdem in der ersten Staffel der Fall um O.J. Simpson aufgerollt wurde (The People v. O.J. Simpson) geht es in der aktuellen Season, die am 17. Januar auf FX gestartet ist, um The Assassination of Gianni Versace.

Und während Corden die Serie im Großen und Ganzen sehr lobt, vor allem für das tolle schauspielerische Talent von Darren Criss, der den Serienkiller Andrew Cunanan spielt, stellt er auch ein paar Eigenheiten der Serie heraus. So ist es zum Beispiel doch recht auffällig, wie rosa Krankenhäuser, Hotelzimmer, Bäder, na… so gut wie alle Sets halt in Rosa gefärbt sind. Und auch der häufige Einsatz von Tanktops sticht heraus – nur dem 1990er Setting geschuldet? Doch neben allen Eigenheiten wäre es doch wirklich tragisch, wenn Corden aufgrund der Serie seine Lust am Tanzen verliert. Seht selbst.

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.