Vor der großen Bekanntheit

KFCs Colonel Sanders bei „Was bin ich?“

24.07.18 15:45
TV
Spoilerfrei
Maik
24.07.18

Okay, „Was bin ich?“ war das natürlich nicht, weil, was soll ein amerikanischer Mensch auch bei der deutschen Version dieser Sendung aus und ab den 50er Jahren? Aber in den USA gab es das entsprechende Äquivalent und Vorbild der deutschen Adaption namens „What’s My Line?“. In der Sendung vom 1. Dezember 1963 nahm ein heutzutage weltbekanntes Gesicht Platz auf dem Stuhl des Beruferatens: Colonel Sanders. Ihr wisst schon, der Mann auf den Chicken Wing-Buckets. Ein skurriles Stück TV-Geschichte.

via: b3ta

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.