Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Die Monopolisierung geht weiter

Mein TV-Aufreger der Woche: Amazon kauft MGM

Spoilerfrei
Nicola
29.05.21

Am Mittwoch, den 26. Mai, wurde bekannt, dass nun auch MGM an einen Großkonzern verkauft wurde. Für 8,45 Milliarden Dollar kaufte der Amazon das berühmte Hollywoodstudio. Damit hat sich der einstige Online-Buchhandel nun die Exklusivrechte an mehr als 4.000 hochkarätigen Produktionen gesichert. Die Metro Goldwyn Mayer Studios wurden bereits 1924 gegründet und haben unter anderem Filmklassiker wie „Ben Hur“ oder die Bond-Filme produziert. Neben den Filmgrößen zählen aber auch Erfolgsserien wie „Vikings“, „Fargo“ oder „The Handmaid’s Tale“ zu den Produktionen.

So wie also zur Einführung von Disney+ alle Disney-, Pixar-, Marvel- und Star Wars-Produktionen von den anderen Streaminganbietern und zunehmend auch immer mehr aus dem TV verschwanden, so wird es nun wahrscheinlich auch allen MGM-Filmen und -Serien ergehen. Im Umkehrschluss heißt das: Wer kein Amazon-Prime-Abo besitzt, ist also angeschmiert. Die Vielfalt der Angebote von Streaming-Diensten wird durch die zunehmenden Übernahmen immer mehr eingeschränkt und so wird man als Kund:in fast schon gezwungen, ein Abonnement bei jedem der großen Anbieter abzuschließen. Aber wer kann sich das alles noch leisten? Nach meiner Rechnung in diesem Artikel ist das nämlich ein ganz schön teurer Spaß. Eine gute Sache hat das ganze zwar: Wir können uns sicher sein, dass wir die MGM-Filme und -Serien garantiert auf Amazon Prime finden werden und es kein „Platform Hopping“ gibt, wie das bspw. bei „Friends“ der Fall ist.

Ich finde es jedoch trotzdem sehr schade, dass dieses traditionsreiche Studio nun in die Hände von Amazon fällt. Auch wenn ich nachvollziehen kann, dass durch die Corona-Pandemie das Studio in eine Notlage geraten ist. Ein Verkauf war wahrscheinlich für das Unternehmen die beste Lösung. Nur leider nicht für meinen Geldbeutel.

Bilder: MGM, NBC

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: