Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Ein bisschen anders

The Handmaid’s Tale: Trailer zum Film (1990) & Vergleich zur Serie

Mini-Spoiler
Maik
29.05.21

Man lernt ja nie aus. So habe ich diese Woche erst durch Zufall gesehen, dass es ja bereits einen Film zu „The Handmaid’s Tale“ gab! 1990 kam der raus, da war ich vier Jahre alt und vermutlich noch zu klein für derart deprimierende „Unterhaltung“. Außerdem bin ich einfach mal schockiert, wie alt ein aus den (Anfängen der) Neunzigern stammender Film aus heutiger Sicht bereits aussieht! Aber gut, 30 Jahre… Verdammt. Vermutlich schaut der Trailer zum Film aber auch deshalb so seltsam billig aus, weil die Serien-Adaption uns so viele schöne Bilder geschenkt hat und ein ganz anderes Level an Inszenierung hat erreichen können. Das zeigt auch der weiter unten eingebundene Vergleich zwischen Film- und Serien-Version ganz gut.

„In the not-so-distant future, strong-willed and beautiful Kate (Richardson) possesses a precious commodity that most women have lost and most men want to control… fertility. In a brain-washing bootcamp that turns fertile women into surrogate mothers for social-elite men and their infertile wives, Kate thinks she’s made out well when she’s assigned to an eminent party leader (Duvall). But when she learns that he’s sterile, she’s faced with the impossible choice: produce him an heir or die!“

Eigentlich auch gar kein schlechter Cast, mit unter anderem Faye Dunaway! Aber der Streifen, der übrigens im Deutschen den Titel „Die Geschichte der Dienerin“ trägt, scheint nicht sonderlich gut angekommen zu sein. Auf IMDb besitzt er aktuell lediglich ein Ranking von 6,0 (bei rund 9.000 abgegebenen Stimmen).

Hier noch der versprochene Vergleich zwischen der Film-Fassung aus dem Jahr 1990 und der Serien-Adaption, die seit 2017 zu sehen ist. Matt Skuta hat einige Szenen direkt nebeneinander gesetzt.

„A side-by-side, shot-for-shot comparison between the MGM Film and Hulu TV Series adaptation of Margaret Atwood’s The Handmaid’s Tale“

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Mini-Spoiler
Beitrag teilen: