Wir erinnern uns an Leonard Nimoy

Mr. Spock stirbt mit 83 Jahren

27.02.15 20:26
Star Trek
Spoilerfrei
Jonas
27.02.15

Eine traurige Nachricht: Leonard Nimoy, das Gesicht des Star Trek Charakters Spock, ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Der Schauspieler litt an einer schweren Lungenerkrankung.

leonard_nimoy

Gage Skidmore [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

In seiner Paraderolle verkörperte er den stets logisch denkenden und objektiv handelnden Vulkanier Mr. Spock in Star Trek. Neben William Shatner war Leonard Nimoy lange Zeit der bekannteste und beliebteste Charakter aus dem Star Trek Universum. Interessanterweise war Leonard Nimoy als Spock sogar häufiger als Captain Kirk zu sehen, denn Kirk war in der 1966er Pilotfolge noch gar nicht dabei – Spock schon. Außerdem konnte man Leonard Nimoy in der 90er Jahre Star Trek Serie „The Next Generation“ und in neuesten Star Trek Filmen, „Star Trek“ und „Star Trek: Into Darkness“, sehen.

Das spannende an dem Charakter Spock: Obwohl er sich der Logik und Emotionslosigkeit verschrieben hatte, gab es immer wieder Momente, in denen man glaubte, dass er eben doch Emotionen empfindet. Leonard Nimoy hat diese Nuancen perfekt in Szene gesetzt.

Gleichzeitig führte seine trockene Art zu viel Humor, denn er kommentierte Situationen ganz objektiv – aber aus menschlicher Sicht eben nicht immer passend.

Die meisten Sympathiepunkte bekommt Spock aka Leonard Nimoy aber durch seine Eigenschaft als gutes Gewissen. Er ließ sich nicht durch Egoismus beeinflussen. Durch diese Eigenschaft opferte er sich beispielsweise in Star Trek II mit den Worten:

Das Wohl von vielen wiegt schwerer als das Wohl von wenigen, oder eines einzelnen.

Ruhe in Frieden Mr. Spock.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.