Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Erste Versuche in ausgewählten Testmärkten

Netflix plant Extra-Gebühr für Account-Sharing

Spoilerfrei
17. März 2022, 15:57 Uhr
Spoilerfrei
Michael
17.03.22

Wer seinen Netflix-Account mit anderen Nutzern außerhalb des eigenen Haushalts teilt, soll in Zukunft extra zahlen: Netflix testet gerade in verschiedenen Ländern ein Modell, nach dem Netflix-Kunden gegen eine Extra-Gebühr zusätzliche Kunden in den Account holen können. Damit will der Streamingdienst dem Trend entgegen treten, dass Nutzer Freunden und Bekannten die Accountdaten weitergeben, so dass diese selbst auf das Angebot von Netflix zugreifen können, ohne einen eigenen Account zu haben – und entsprechend zu zahlen.

netflix-logo-abo

Die Testmärkte, auf denen Netflix dieses neue Modell ausprobieren möchte, sind Chile, Costa Rica und Peru. Dort liegt der Aufpreis zwischen 1,90 und 2,70 Euro im Monat. Mit der Funktion „ein zusätzliches Mitglied hinzufügen“ können Mitglieder laut Variety mit den Standard- und Premium-Plänen von Netflix-Nebenkonten für bis zu zwei Personen hinzufügen, mit denen sie nicht zusammenleben, jede mit ihrem eigenen Profil, personalisierten Empfehlungen, Login und Passwort – für weniger als die Kosten eines separaten Netflix-Plans.

Netflix plant Extra-Gebühr für Nutzer, die ihr Passwort teilen

Das Account-Sharing hat Netflix lange Zeit ignoriert, aber mit der steigenden Konkurrenz durch Disney, Apple & Co. ist das bei dem Streamingdienst auf die Agenda gerückt. Schon seit einigen Monaten tauchen in den USA Hinweise bei Nutzern auf, die potenziell einen Account nutzen, für den sie nicht als Inhaber gemeldet sind: „Starten Sie Ihr eigenes Netflix heute. Wenn Sie nicht mit dem Besitzer dieses Accounts zusammenleben, brauchen Sie Ihren eigenen Account, um weiter zu schauen.“ Unter der Meldung erscheint dann eine Aufforderung zur Bestätigung des Accounts. Die Optionen sind eine Bestätigung per E-Mail, per SMS oder die Bestätigung zu einem späteren Zeitpunkt.

Grundsätzlich bietet Netflix einige Funktionen zur Kontoaufteilung an, so dass mehrere Personen denselben Login verwenden können – wenn sie im gleichen Haushalt leben. Laut Techbook ist zum Beispiel das Basic-Abo in der Hinsicht für Alleinstehende bestimmt, während das Standard-Abo für Zwei-Personen-Haushalte ausgelegt und das Premium-Abo für Familien mit bis zu vier Nutzern gedacht ist. Beim Basis-Abonnement ist ein Endgerät verfügbar, beim Standard-Abo zwei Endgeräte. Besitzer des Premium-Abonnements können demnach auf vier Geräten gleichzeitig gucken.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!