Der große Showdown in der Wüste!

Review: Penny Dreadful S3E05E06 – This World Is Our Hell – No Beast So Fierce

SPOILER !!
Anna
07.07.16

Penny Dreadful

Nach viel zu langer Pause geht es jetzt endlich weiter mit Penny Dreadful Reviews, jawoll!
Die Konzentration auf zwei Handlungsstränge vs. alle Handlungsstränge: Das sind Episode 5 „This World Is Our Hell“ und 6 „No Beast So Fierce“, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Das merkt man vor allem beim Erzähltempo.
Es war klar, dass nach der sehr starken 4. Episode erstmal einen Gang runtergeschaltet wird und Vanessa in „This World Is Our Hell“ keine Screentime hat. Stattdessen geht es bei Ethan und Co. weiter, Victor darf auch ein bisschen an seinem Versuchskannichen rumwerkeln.

Im Gegensatz haben in „No Beast So Fierce“ wieder alle Charaktere Screentime. Dadurch ist es allerdings auch etwas anstrengender anzuschauen, da die vielen Handlungsstränge auch eine gewisse Unruhe erzeugen.

„What the fuck are you doing here?“

Penny Dreadful

Besser hätte man es nicht ausdrücken können: Ethan ist zurecht erstaunt, dass er mitten in der amerikanischen Wüste auf Malcolm (und Kaetenay) trifft, der ihn und Hecate vor dem Verdursten rettet. Malcolm ist allerdings gar nicht gut auf diese zu sprechen, was zu erwarten war. Hecate hat aber gerade rechtzeitig Ethan auf ihre Seite gezogen (inklusive Höhlensex und nicht endenden Beteuerungen, dass Ethans wahres Ich das Werwolf-Dasein ist) und ist vor der Kugel Malcolms sicher.
Mittlerweile habe ich mich an das Setting des Wilden Westen gewöhnt und weiß es, im Gegensatz zum grauen London, sehr zu schätzen. Weiterhin werden wir hier mit wunderbaren Aufnahmen belohnt und die musikalische Untermalung ist toll. Ein bisschen CGI darf es bei der Schlangenbeschwörungsszene auch sein.

Mit dem erreichen der Talbot Ranch dürfen wir die wohl entspannteste Dinnerszene erleben: Anschuldigungen von Talbot Sr., Agressionen und das Erschießen des Sheriffs. Köstlich sind dabei Ethans und Hecates unberührte Mienen, chapeau! Anschließend müssen/dürfen wir uns endlich (?) von Hecate verabschieden: Der Londoner Polizist erwischt sie mit einer Kugel. Adieu, Hecate! Doch nicht nur Hecate, der Sheriff und einige Extras überleben den großen Showdown nicht, auch Talbot Sr. wird erschossen. Und nicht von Ethan, der das doch unbedingt wollte (aber im entscheidenden Moment doch nicht abdrücken konnte), sondern von Malcolm.

Außerdem haben wir endlich, endlich Hintergründe zu Ethan erfahren. Die sind aber so verworren, dass ich nicht garantieren kann alles genau verstanden zu haben. Die Kurzform: Ethan wurde von seinem Vater gezwungen der Armee beizutreten und hat deshalb etliche Apachenleben auf dem Gewissen, unter anderem den Großteil von Kaetenays Stamm. Als gerechte Strafe wollte Ethan sich an Kaetenay ausliefern, doch der hat ihn bei sich aufgenommen. Kaetenays Rache an Talbot Sr. war grausam, indem er dessen Familie ausgelöscht hat. Puh, soweit, so gut.

Victor, Lily und Dorian

Penny Dreadful

Fangen wir mit Lily und Dorian an: Diese haben nun eine Schar von Frauen (ehemaligen Prostituierten) um sich versammelt und halten Workshops mit dem Inhalt „So bringt ihr eure Freier schnell und effektiv um“ ab. Aha. Was schnell klar wird: Justine hat einen überaus großen Hass auf alle Männer und lässt das an Dorian aus. Deren Zickereien sind recht amüsant anzuschauen.

Wäre Harry Treadaway nicht so ein toller Schauspieler, würden mich seine Szenen noch mehr nerven als sie es eh schon tun. Seine Obsession zu Lily nimmt krasse Züge an. Aber man muss Treadaway eben zugutehalten, dass er diesen Schmerz wunderbar darstellen kann, ich nehme ihm das komplett ab (geht es euch da anders?).
Der vermeintliche Entführungsversuch war natürlich lächerlich und gleichzeitig extrem witzig, wie Lilys Horde ihn da am Messer hat.
Eine Frage habe ich an dieser Stelle noch: Wieso hat Victor aktuell keinen Kontakt mit Vanessa?

Goodbye, Mr. Lyle

Penny Dreadful

Ohne Zweifel war er einer der amüsantesten Nebenfiguren: Ferdinand Lyle. Immer für einen Spruch gut, außerdem hat er Vanessa aus ihrem lethargischen Sumpf zu Beginn der Staffel gerissen. Das war seine große Tat für diese Staffel, nun darf er glücklich nach Kairo ziehen. Doch lange Trauer ist nicht von Nöten: So beschenkt er uns mit einer neuen, wirklich sehr vielversprechenden Figur, nämlich Catriona Hartdegen. Sie hat nicht nur einen interessanten Beruf (Thanatologin), sondern zeigt gleich zu Beginn, dass sie sich zu wehren weiß. Ihre Fechtszene ist ein gelungener Einstieg.

Vanessa

Komisch, irgendwie kommt folgender Satz in fast jedem Review vor: Well, that escalated quickly! Vanessa kehrt zu Dr. Sweet zurück und dann geht es schnell: Sex im Museum! Eigentlich müsste Vanessa stutzig werden, dass Sweet ihr so schnell seine Liebe gesteht, denn eigentlich kennt er sie gar nicht richtig. Nun ist sie Dracula also näher, als ihr lieb sein kann. Mit Hilfe von Catriona sieht sie hoffentlich bald, auf wen sie sich da eingelassen hat.

Ach ja: John Clare

Vor lauter Figuren kann man leicht den Überblick verlieren. John Clare war nicht tatenlos und ist seiner Familie immer näher gekommen. Als erstes reicht es ihm sie zu beobachten, doch dann sucht er den Kontakt zu seinem kranken Sohn. Zunächst verläuft das sogar ganz gut, doch als der Sohn Clares Gesicht sieht, schreit er entsetzt die ganze Bude zusammen. Armer John Clare. Und Kompliment an Rory Kinnear, der die Reaktion Clares mal wieder super darstellt.

Fazit

Penny Dreadful

Zwar meckere ich in leichter Form gegen die eine oder andere Storyline, aber machen wir uns nichts vor: Penny Dreadful ist tolle Unterhaltung in wunderbarem Gewand. Natürlich macht es dramaturgisch Sinn, dass Vanessa sich fast in den Fängen Draculas befindet, aber hey, es muss ja schließlich spannend bleiben. Die Story um die Talbots ist gut zu Ende gegangen. Hecates Tod war meiner Meinung nach längst überfällig, auch wenn sich die Autoren bemüht haben sie nicht nur als böse darzustellen.
Jetzt wird es Zeit, dass Ethan, Malcolm und Kaetenay nach London reisen. Darauf warte ich ja immerhin schon die ganze Staffel! ;)

Bilder: Showtime

Vorherige Folge

Nächste Folge

Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.