Engelsbesuch

Review: Preacher S02E02 – Mumbai Sky Tower

30.06.17 21:00
PreacherReview
SPOILER !!
Michael
30.06.17

Folge 2 bringt uns einen beliebten Charakter aus Staffel 1 von „Preacher“ zurück. Leider scheint die Rollenpräsenz allerdings nicht sonderlich ausbaufähig. Zunächst muss sich Jesse allerdings dem Heiligen der Killer stellen – mit durchaus groteskem Ausgang.

Normal, würde ich sagen, wie die schier ausweglose Situation aus dem Ende der Auftaktfolge gelöst wird. Zufällig fährt ein Lieferwagen zwischen dem Killer und Jesse hindurch, wird getroffen, gerät ins Schleudern und überfährt den Killer. Stille. Dann stürmen die Gäste des Hotels herbei, allesamt Waffennarren. Und die haben dann natürlich ihren Spaß, als der Killer noch nicht tot zu sein scheint. Sie ballern munter drauf los, was auch nicht weiter helfen wird…

Unsere drei Helden flüchten und suchen DeBlanc Fiore auf, da nur er den Killer stoppen kann. Jetzt bekommen wir ein bisschen was aus der Vergangenheit erzählt. Fiore ist mitgenommen vom endgültigen Tod seines Freundes und verfällt in eine depressive, selbstmordgefährdete Stimmung. Dumm nur, dass er nicht sterben kann, und so bekommen wir eine Reihe von willkürlichen Toden präsentiert, die Fiore alle durch Wiedergeburt überlebt. Das macht ihn zu einer Attraktion in Las Vegas…

… Cassidy höchst selbst nimmt sich vor, Fiore aufzumuntern und ihn zur Zusammenarbeit zu überzeugen. Dafür hat er sich einen Baucladen voller Drogen zurecht gelegt. Das fängt ganz witzig an, als er Fiore gleich eine Überdosis spritzt, dieser aber einfach wiedergeboren wird. Die restlichen Szenen zum Drogenkonsum und -rausch sind dann eher langweilig, ebenso das Geplänkel rund um die Hochzeit von Jesse und Tulip. Am Ende erweist sich Fiore als hartnäckiger als gedacht und schickt den Killer wieder auf Jesses Fährte – nicht ohne dem Killer einen letzten Auftrag zu erteilen. Und tja, die letzte Zirkusnummer geht dann entsprechend endgültig aus.

Insgesamt eine eher durchschnittliche Folge, würde ich sagen. Sie hatte leider viele Längen und wenig Witz – sicher nur ein Ausrutscher. Was mir wirklich gut gefiel, waren die Leistungen von Tom Brooke als Fiore. Seine Mimik war einfach klasse, und in der Maske als „trauriger Clown“ war er echt einmalig. Schade, dass es vermutlich erstmal kein Wiedersehen gibt.

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 4,50 (2)

Ein Kommentar

  • Die Entwicklungsstory zum „Zauberkünstler“ hat mir ungemein gut gefallen. Ansonsten mit Höhen und Tiefen (die Drogen-Anfreundungs-Passage war mir bspw. deutlich zu lang).



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.