Traurig aber einleuchtend

Sheldon macht uns allen Indiana Jones 1 kaputt

14.10.13 16:00
The Big Bang Theory
Spoilerfrei
Jonas
14.10.13

Aktuell läuft die 7 Staffel The Big Bang Theory. In der kommenden Episode gibt es eine Szene für die man die Serie einfach liebt oder auch auch hassen kann. Sheldon findet etwas zum ersten Indiana Jones Film heraus, was die ganze Geschichte und den Sinn des Films ad absurdum führt, seht selbst :

Deutsch

Englisch, ab Minute 1:55

13 Kommentare

  • Jäger des verlorenen Schatzes ;) (Bitte)

  • Bzw eigentlich ja sogar Raiders of the Lost Ark, anyway weiß mit „1“ wenigstens jeder welcher Film gemeint ist ;-)

  • Nicht Sheldon findet das heraus, sondern Amy nachdem Sheldon ihr den Film zum ersten Mal gezeigt hat. Und die Folge lief auch schon vor mehreren Tagen, solltet ihr doch eigentlich wissen ;)

  • In dem Fall erzählt es uns Sheldon; aber ok, du hast schon recht Uli :)

  • Für mich ist gerade der Witz daran, dass die „Nerds“ den Film alle zig Mal gesehen haben und natürlich absolut großartig finden, ohne das ihnen die maue Story jemals aufgefallen wäre. Beim vierten Teil sind sie sich hingegen einig, das er großer Mist war, obwohl zum Beispiel der zweite Teil ja eigentlich auch schon Grütze war:
    http://blip.tv/nostalgiacritic/nostalgia-critic-indiana-jones-and-the-temple-of-doom-6271851

    So ist das ja oft mit Kultfilmen die man schon als Kind gesehen hat: Man hält sie für supertoll, aber eigentlich sind sie im Nachhinein betrachtet ziemlicher Trash. Da kann sich wohl jeder widerfinden, ich habe gestern mal den ersten „Rocky“ gesehen, meine Güte…

  • Mir ging es genauso mit dem Raiders of the Lost Ark, habe mir nie Gedanken um diese Tatsache gemacht. Und sicherlich ist einiges dran an der These, dass man diese Filme durch die kindliche Brille schaut. Dennoch gibt es auch heutzutage noch „dumme“ Filme, die einfach Spaß machen trotz Logikfehler, bspw Battleship oder auch die ganzen Superhelden Filme wie Iron Man :-)

  • Thorsten

    Bin leider nicht so der englishen Sprache mächtig … kann mir einer kurz erklären inwiefern das alles so absurd ist? Habe mir darüber nie Gedanken gemacht. Danke schonmal im Voraus.

  • So wie ich es verstehe (habe den Film lange nicht mehr gesehen) ist Indiana Jones für den Hauptplot im Prinzip überflüssig: Die Nazis finden die Bundeslade, öffnen sie und sterben dadurch alle. Genau das gleiche wäre auch passiert ohne das Indi eingreift.

  • Beim „Jäger des verlorenen Schatzes“ ging es ja auch nie um die Bundeslade.
    Die Bundeslade ist nur der Grund warum Indi sich auf die Reise macht.
    Der Schatz – der verlorene Schatz – den Inid jagt ist Marian, sie ist der verlorene Schatz; Indis verlorener Schatz, die Liebe die er zurück lies.
    „Der Jäger des verlorenen Schatzes“ ist eigentlich eine Liebesgeschichte um einen Mann der seine Jugendsünde – die Frau die er liebte zurück gelassen/verlassen zu haben – wieder gut machen will, gekleidet in einen Abenteuerfilm – da sonst kein Mann sich diesen Film wahrscheinlich angesehen hätte.
    Die Bundeslade dient nur dazu, das Indi sich auf den Weg macht.
    Den wenn man bedenkt was Indi alles tut für Marian und um sie zu retten:
    Obwohl er Schlangen hasst steigt er denoch in einen Raum voller Schlangen
    Er zerstört die Bundeslade nicht – obwohl er es könnte – weil er weiß, das wenn er das tut die Nazis Marian töten werden bzw. Indi Konkurent; dieser läst Marian und Indi ja nur am Leben damit er – der Franzose – Indi seinen Triumpf – das öffnen der Bundeslade und das entfesseln der Macht dieser -unter die Nase reiben kann. usw.

    Tempel des Todes war eine Unterschwelige Anklage das Kinder in armen Länder von den Mächtigen, Reichen und Kurupten als billige Arbeitskräfte ausgenutzt werden.

    Und bei „Der letzte Kreuzug“ ging es um die Beziehung zwischen vater und Sohn die sich entfremdet haben, nun wieder zusammen finden und sich gegenseitig besser verstehen lernen.

    • „Der Schatz – der verlorene Schatz – den Inid jagt ist Marian“

      Blödsinn! Der Originaltitel lautet „Raiders of the Lost Ark“, so wie in „Ark of Covenant“/“Lade des Bundes“.

  • Ich habe gerade „Raiders of the Lost Ark“ mit scharfem Blick angeschaut und festgestellt, dass sie bei Big Bang Theory nicht ganz Recht haben.
    Der Ursprungsplan der Nazis war es die Lade so schnell wie möglich mit dem Flieger nach Berlin zu Hitler zu bringen. Diesen Probelauf am Ende auf der griechischen Insel haben sie nur gemacht, weil Indi zuerst das Flugzeug in die Luft jagt, dann Plan B durchkreuzt und den Laster klaut und versucht die Lade mit dem Schiff wegzuschaffen. Die Nazis überwältigen dann Indi wiederum auf dem Mittelmeer und sind nun selbst gezwungen die Lade auf dem Seeweg zu transportieren. Der übereifrige Franzosen Archäologe überredet dann kurzfristig den Obersten Nazi einen Probelauf auf der Insel zu machen, weil sie sowieso nun Mal unfreiwillig da sind und da keiner genau weiß was passiert wenn man die Lade öffnet und man doch Hitler nicht enttäuschen möchte, wenn nichts passiert. Diesen Dialog gibt es wirklich. Schaut ihn euch einfach noch Mal an.
    Indi bewirkt in diesem Film schon einiges. Wenn er nichts tun würde, würde die Lade auf unmittelbarem Weg in Berlin bei Hitler landen und vermutlich hätte er sie übereifrig geöffnet … 🤗🤗🤗

  • Darüber hinaus hätten die Nazis ohne Indi das Medaillon nicht gefunden, weil sie garnicht wussten, wo sie suchen mussten. Als er am Anfang in den Flieger steigt um seine alte Freundin zu besuchen, wird er von den Nazis beschattet. Sie folgen ihm.


Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.