Plumbus und andere fiktive Dinge

So werden neue Gegenstände in „Rick and Morty“ erstellt

Spoilerfrei
Maik
15.05.20

Analog zum letzten Behind-the-Scenes-Video, das uns die Regie-Arbeit in „Rick and Morty“ näher gebracht hat, kann ich auch beim neuen Clip mit dem Titel „Rick and Morty: Prop Process“ eingangs ganz gut „Hö, Requisiten bei einer animierten Serie?!“ fragen. Aber klar, auch dort finden sich allerlei Gegenstände, mit denen die Figuren interagieren, oder die einfach nur da sind. Die müssen jetzt nicht aufwendig von irgendwo her beschafft oder gebaut werden – wobei, Letzteres schon. Gerade im Multiversum der Show gibt es ja allerlei fantasievollen non-irdischen Kram, den es zu erdenken und ermalen gilt. Da kommt dann Brent Noll ins Spiel. So wissen wir jetzt, wie neben den Figuren auch Gegenstände in der Serie erstellt werden.

„Prop designers show us from start to finish what goes into the creation of Rick and Morty’s countless sci-fi props, revealing alternate, never-before-seen versions of some of the most iconic images (for example: the plumbus, Rick’s portal gun, etc).“

Kommentiere


Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.