Ab 20. November

Trailer zur deutschen Netflix-Miniserie „Zeit der Geheimnisse“

Mini-Spoiler
Maik
06.11.19

Bei der oben im Artikelbild zu sehenden Szene erhalte ich in Kombination mit dem Titel „Zeit der Geheimnisse“ direkt mal Assoziationen zur HBO-Serie „Big Little Lies“ und der Titelsong setzt sich in meinem Kopf fest. Statt der Hollywood-Weltstars Nicole Kidman und Reese Witherspoone gibt es für uns jedoch „nur“ Corinna Harfouch, die wohl die vom Gesicht her bekannteste Darstellerin im Ensemble der neuen Netflix-Serie ist. Aber es ist halt eine deutsche Produktion, da müssen wir die Erwartungen etwas runter schrauben. Dennoch scheint die Mini-Serie dann doch deutlich weniger platt und harmoniesüchtig zu sein, als man bei der Aufmachung und der ersten Sekunden des Trailers meinen mag.

„‚Zeit der Geheimnisse‘ handelt vom emotionalen und unberechenbaren Weihnachtsfest einer Familie an drei verschiedenen Momenten der letzten drei Jahrzehnte. Im Zentrum der Geschichte stehen vier Generationen von ungewöhnlichen Frauen, die endlich mit den Geheimnissen aus der Vergangenheit aufräumen müssen, um sich miteinander zu versöhnen, bevor es zu spät ist. Denn wie unterschiedlich sie auch alle glauben zu sein, zieht es sie doch immer wieder zueinander zurück.“

Bei drei Teilen von einer Mini-Serie zu reden, ist ja immer so eine Sache. Könnte auch ein TV-Film-Mehrteiler sein, oder einfach ein langer Film, der in drei Kapitel zerhackt wurde, die dann eh hintereinander weg geschaut werden. Aber gut, „Sherlock“ hatte pro Staffel ja auch nur drei 90-Minüter, also passt es wohl schon irgendwie hier rein. Jedenfalls startet die dreiteilige Mini-Serie „Zeit der Geheimnisse“ noch deutlich vor Weihnachten, nämlich am 20. November. Ideal, um sich auf die langsam aber sicher folgenden Familientage einzustimmen. Vielleicht gibt es ja etwas Inspiration, oder ein gehöriges „Es könnte auch schlimmer sein…“-Kontingent. Wir werden sehen.

Hier noch das offizielle Plakat-Motiv zum deutschen Netflix Original:

Bild: Netflix

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.