Im Gespräch mit Rich Eisen

Vince Gilligan im 20-Minuten-Interview zum „Breaking Bad“-Film „El Camino“

Spoilerfrei
Maik
08.10.19

Und schon sind es nur noch drei Tage, wow. Dann geht „Breaking Bad“ weiter. Also, quasi. Denn auch wenn es keine neue Staffel der Über-Dramaserie gibt, wird uns mit „El Camino: A Breaking Bad Movie“ immerhin ein Film in Doppel-Episodenlänge (2:02 Stunden) gezeigt, der die Geschichte um Jesse Pinkman zentriert weiter erzählen wird. Der Trailer zur Netflix-Produktion sah bereits klasse aus und ich bin optimistisch, dass das was werden dürfte. Nachdem er bereits gemeinsam mit Hauptdarsteller Aaron Paul Fragen zu „El Camino“ beantwortet hatte, geht Serienschöpfer Vince Gilligan im folgenden Interview noch etwas tiefer. Denn bei „The Rich Eisen Show“ geht er im Gespräch mit seinem Radio-Host rund 22 Minuten nicht nur auf den nahenden (und gestern Nacht übrigens Weltpremiere in Los Angeles befeierten) Film-Release ein, sondern auch auf das zurückliegende „Breaking Bad“ mit all seinen krassen popkulturellen Auswirkungen und der immensen Größe, die dieses Projekt erreicht hat. Da sind ein paar schöne Geschichten dabei, die ich so zumindest noch nicht gehört hatte und gerade die ganze Geheimhaltungs-Taktik rund um die Bekanntmachung des Filmes ist sehr interessant, wie ich finde. Eine ideale Einstimmungs-Unterhaltung für „El Camino“ am Wochenende!

Mehr Hintergrundinformationen zur Film-Fortsetzung von „Breaking Bad“ auf Netflix gibt es in unserem Ursprungsbeitrag zu „El Camino“ zu sehen, weitere interessante Beiträge in unserem Blog-Archiv.

Das einzig Doofe ist, dass die Zeit für einen Rerun der eigentlichen Serie so langsam mal so richtig knapp wird. Da muss wohl ein Recap her. Hier könnt ihr die Staffeln 1-4 im Schnelldurchlauf durchgehen, und dann vielleicht noch fix das Finale nachschauen? Oder ihr gebt euch das komplette Serien-Recap in moderierter Form hier:

„Need a refresher on #BreakingBad before #ElCamino hits Netflix? We’ve got a complete #BreakingBadRecap of the ENTIRE series!“

Kommentiere



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.