Fantastische Welten

Wer TROLLJÄGER schaut, mag auch…

Spoilerfrei
Susanne
10.03.19

Wer Trolljäger schaut...

Wer TROLLJÄGER schaut,…

Seit meiner Kindheit starte ich samstagmorgens mit Cartoons ins Wochenende. Während es früher die „Ghostbusters“ waren, sind es heute Serien, wie Guillermo Del Toros Fantasy-Spektakel „Trolljäger“, die mich an dieser Tradition festhalten lassen. Nicht nur, dass die Serie um den jungen Jim, der eine Welt voller Trolle unter seiner Kleinstadt entdeckt, wundervoll animiert ist, sie erzählt auch noch eine emotionale Geschichte, über das Erwachsenwerden und Verantwortung. Jim ist nämlich der Auserwählte, der mit Hilfe eines Amuletts und seiner beiden Freunde, den schicksalhaften Kampf zwischen Gut und Böse im Untergrund verändern kann. Wer auf der Suche nach passenden Alternativen ist, findet – wie von unserer Wer-XY-schaut-Rubrik üblich – nachstehend ein paar weitere Animations-Highlights für große und kleine Serienfans.

Tales of Arcadia Trollhunters

„Trolljäger“ ist auf Netflix verfügbar.
Mehr zu „Trolljäger“ findet ihr hier.

… mag auch 3 VON OBEN

Gleich im Anschluss an „Trolljäger“ bietet sich die ebenfalls in Arcadia angesiedelte Spin-Off-Serie „3 von oben“ an. Darin bruchlanden die aus „Trolljäger“ Staffel 3 bekannten Teenager Aja und Krel, sowie ihr Bodyguard aus dem All, auf der Erde. Ihr Ziel ist es ihr Raumschiff wieder auf Vordermann zu bringen und zurück in ihre Heimat zu kehren. Um nicht aufzufallen, nehmen die Formwandler menschliche Identitäten an, dabei kommt es immer wieder zu witzigen Situationen in denen ihre Identität aufzufliegen droht. Bekannte Gesichter aus Arcadia, wie der Rüpel Stefan und sogar Jim und seine Freunde sind in einigen Folgen auch zu sehen.

„3 von oben“ ist auf Netflix verfügbar.
Mehr zu „3 von oben“ findet ihr hier.

… mag auch DER PRINZ DER DRACHEN

Auch „Der Prinz der Drachen“ entführt den Zuschauer in eine fantasievolle Welt, in der zwei menschliche Prinzen und eine Elfin durch ein magisches Land ziehen, um ein Drachenei zu finden, mit dem sie ihre Völker wieder zum Frieden bewegen wollen. Die Macher des Zeichentrick-Hits „Avatar – Der Herr der Elemente“ liefern neben Elfen, Drachen und sonstigen verzauberten Wesen eine gelungene Geschichte über Freundschaft und Toleranz.

„Der Prinz der Drachen“ ist auf Netflix verfügbar.
Mehr zu „Der Prinz der Drachen“ findet ihr hier.

… mag auch STRETCH ARMSTRONG UND DIE FLEX FIGHTERS

Highschool-Schüler, die im Kampf gegen das Böse allerlei Abenteuer erleben, findet man auch in „Stretch Armstrong und die Flex Fighters“. Die Zeichentrick-Serie, die nach der gleichnamigen Action-Figur aus den 1980ern benannt ist, erzählt die Geschichte von Jake und seinen beiden Freunden, die zufällig mit einer experimentellen Chemikalie in Berührung kommen und sich fortan super lang strecken können. Die Serie kommt zwar über die gängigen Superhelden-Klischees nicht hinaus, bietet aber trotzdem kurzweilige Unterhaltung. Insbesondere die Sonderfolge „The Breakout“, in der der Zuschauer bei den Heldentaten mitentscheiden kann, macht großen Spaß.

Stretch Armstrong and the Flex Fighters

„Stretch Armstrong und die Flex Fighters“ sind auf Netflix verfügbar.
Mehr zu „Stretch Armstrong und die Flex Fighters“ findet ihr hier.

… mag auch THE HOLLOW

Gerade die dritte Staffel von „Trolljäger“ bietet jede Menge düstere und erschreckende Momente mit zahlreichen Monstern. Auch in „The Hollow“ gibt es jede Menge kuriose Gestalten. Als drei Teenager ohne Erinnerung in einem Bunker erwachen, müssen sie sich zusammenraufen, um gemeinsam einen Ausweg zu finden. Doch leider erwartet die Drei draußen nur noch mehr seltsame Ereignisse. Das Rätsel, ob die Kids es nach Hause schaffen, sorgt für jede Menge Spannung.

„The Hollow“ ist auf Netflix verfügbar.

… mag auch DRAGONS

Zugegeben ich habe weder die Film-Trilogie noch den dazugehörigen TV-Ableger wirklich gesehen, aber die parallelen sind naheliegend. Es handelt sich bei beiden Animations-Serien um eine Dreamworks-Produktion in 3-D, die von einem jungen Helden erzählen, der zu Großem berufen ist. Hier ist es der Wikinger Hicks, der sich entgegen der Annahme der anderen Wikinger, dass Drachen gefährliche Monster seien, mit einem anfreundet. Allmählich nähern sich die Menschen und die Drachen einander an, dabei kommt es immer wieder zu Konfrontationen.

Dreamworks Dragons

„Dragons“ ist auf Netflix verfügbar.

Habt ihr noch ein paar gute Tipps? Dann hinterlasst eure Empfehlungen gerne in den Kommentaren.

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.