Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Kommentar zum Coronavirus-Einfluss

Wieso sollten Fußball-Geisterspiele plötzlich im Free-TV zu sehen sein?

Spoilerfrei
11. März 2020, 15:30 Uhr
Spoilerfrei
Maik
11.03.20

War die beinahe zum geflügelten Wort gewordene Beschreibung „der Coronavirus hat uns fest im Griff“ zunächst noch abstrakt, so werden die Auswirkungen der globalen Pandemie auch für uns hier in Deutschland immer konkreter. Vor allem natürlich auf der gesundheitlichen Seite, mehr als indirekt mittlerweile aber auch im eigentlichen öffentlichen Leben. Ich möchte gar nicht groß auf den Virus und das ganze Drumherum eingehen, sondern in diesem Kommentar lediglich auf einen besonderen Aspekt, der mich etwas stutzig gemacht hat: Fußballspiele. Genauer gesagt, Fußballspiele ohne Zuschauer im Stadion.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte mit einem öffentlichen Statement, die Ausbreitung des Coronavirus einzubremsen, indem man am besten sämtliche Großveranstaltungen mit einer Besucheranzahl von 1.000 Leuten absagen solle, den Stein ins Rollen gebracht. Hierzulande zumindest, in (unter anderem) Italien, dem aktuellen Covid19-Brandherd in Europa, wurden bereits zuvor Fußballspiele vor leeren Rängen ausgetragen. Zunächst hatte die Fußballbundesliga noch normalen Betrieb aufrechterhalten können, lediglich Fans einer benachbarten Intensiv-Region Mönchengladbachs wurden gebeten, dem letzten Heimspiel fernzubleiben. Diese Woche greift das Wort „Geisterspiel“ jedoch um sich und vor allem gestern wurden massenhaft Spiele als zuschauerlos bestimmt. Das trifft mich als BVB-Fan vor allem schwer, da mit dem großen Derby am Samstag sowie dem wichtigen Spitzenspiel gegen den FC Bayern München Anfang April (hier gibt es noch keine finale Gewissheit) wohl zwei der wichtigsten Heimspiele des Jahres trifft. Aber hier soll es gar nicht um die Ansetzung von Geisterspielen gehen, das mögen die Leute hoffentlich am besten einschätzen und entscheiden können, die Experten auf dem Gebiet der Virologie sind. Aber weshalb wird plötzlich darüber diskutiert, die Spiele sollten im Free-TV übertragen werden?

Sky denkt offen darüber nach

Angeblich befinden sich Sky und die Deutsche Fußballliga (DFL) in konkretem Austausch darüber, ob (einzelne oder alle?) Geisterspiele im Free-TV übertragen werden sollen. Dabei ist problematisch, dass Sky das gar nicht von sich aus entscheiden kann, da sie lediglich Rechte für eine verschlüsselte Ausstrahlung besitzen. Kniffe, wie einzelne Spiele zum Beispiel über das freiempfängliche Sky Sport News HD zu übertragen, sind also nicht so einfach möglich. Auch eine spontane Sender-Kooperation mit der ARD oder dem ZDF sollten zumindest zum nächsten Spieltag nicht stattfinden (Wintersport geht vor…). Ich frage mich aber, auf welcher Basis überhaupt die Forderung aufkommt, dass da jetzt ein Pay-TV-Premium-Gut plötzlich für die Massen freigemacht werden soll?

Natürlich ist es kacke, wenn man nicht zu einem eingeplanten Fußballspiel gehen kann. Man hat sich nicht nur darauf gefreut und alles mit Anreise und Co. drumherum geplant, sondern vor allem auch Geld dafür ausgegeben. Das soll soweit ich weiß in Bundesligakreisen artig zurückgezahlt werden, zumindest weiß ich von meiner Borussia aus Dortmund, dass eine Versicherung gegen unbeteiligten Zuschauer-Wegfall vorliegt, so dass der finanzielle Schaden für den Verein zumindest eingedämmt wird. Bei Juventus Turin beispielsweise soll wohl mit Rückerstattungen gehadert werden, was ich für ein absolutes Unding bei einem derart großen Verein halte (dass sehr viel kleinere auf Einnahmen extrem angewiesen sind, ist ein anderes Thema).

Nun gut, jetzt kann man das Spiel also nicht live vor Ort anschauen, also muss man eben auf Sky zurückgreifen. Das dürften echte Fans alle zwei Wochen eh schon machen, nämlich, wenn ihr Team ein Auswärtsspiel bestreitet. Und selbst, wenn wir mal annehmen, dass einige Leute „nur mal so“ da gewesen wären oder wirkliche ALLE-ALLE Spiele ihres Vereins mitreisen – das dürften nicht so viele sein. Selbst, wenn wir sämtliche Zuschauer nehmen, wären das pro Spiel maximal 81.365 Personen. Wieso sollte nun die gesamte Nation das „Recht“ besitzen, ein Spiel im Free-TV anzuschauen? Das ergibt sich mir nicht. Ich sehe einfach keinen Generalanspruch.

Es gibt nur Verlierer

Selbstredend können Sky und die DFL damit ein spendables Zeichen der Positivität absenden, wenn Spiele außer der Reihe für alle empfänglich sind. Eine Art General-Wiedergutmachung. Auch könnte ich verstehen, wenn Sky die Situation als in den Schoß gefallene Marketing-Möglichkeit erfassen würde. So könnte der Sender stark reduzierte Aktions-Preise für sein Sky Ticket-Programm oder terminierte Abos für die Leute anbieten, die nachweislich eine Eintrittskarte für eines der betroffenen Spiele haben. Aber dass Leute sich ernsthaft hinstellen und meinen, sie können eine mediale Leistung einfordern, die auf Basis von geltenden Verträgen nicht zustehen und auch nicht wirklich moralisch (in der Masse) bekräftigt sind, will ich nicht verstehen. So sehr ich einige Machenschaften und vor allem technische Umsetzungen von Sky kritisch betrachte, könnte ich voll und ganz verstehen, wenn man hier beim klassischen Setting bleibt. Einzig und alleine der öffentliche „Druck“ könnte hier zu einem Wechsel führen, aber wie gesagt, finde ich, dass dieser komplett künstlich aufgeblasen worden ist.

Worin wir uns sicher alle einig sein dürften, ist die Tatsache, dass Fußballspiele ohne Stadionpublikum einfach grauenhaft sind. Heute Abend darf ich mich erneut davon überzeugen, wenn meine Borussia in Paris um den Einzug in das Viertelfinal der Champions League spielen wird. Nicht nur kann der Wegfall von Zuschauern je nach Spieltags-Situation zu Wettbewerbsverzerrungen führen (heute bspw. für Paris, am Wochenende in der Bundesliga, wenn manche Teams vor leeren Rängen spielen und andere nicht), auch geht jede Mannschaft anders mit der skurril anmutenden Situation um. Und es geht eben ein zentraler Aspekt des Sports verloren: die Emotion. So ein stummes Spiel wirkt seelenlos, nicht mal wie ein Test-, sondern wie ein Trainingsspiel. Die richtige Spannung und Intensivität wollen dann einfach nicht aufkommen. Dafür kann man Anweisungen der Spieler und Trainer sowie das Klatschen des Balls deutlich vernehmen. Zumindest, solange man ein entsprechendes Pay-TV-Abo besitzt.

UPDATE: Interessanter Kompromiss – Sky hat am Donnerstagmorgen bekanntgegeben, die Bundesliga-Konferenzen frei über Sky Sport News HD für alle zu übertragen. Das ist denke ich eine vernünftige Zwischenlösung.

6 Kommentare

  • Ich glaube die Frage muss man sich gar nicht groß stellen, weil in spätestens 1-2 Wochen der gesamte Spielbetrieb eingestellt werden muss. Es reicht ja schon aus wenn sich ein einziger Bundesligaspieler ansteckt, damit ein gesamtes Team in Quarantäne muss.

    • Kann natürlich – wie in anderen Ligen/Sportarten – passieren, was ich aber nicht hoffe. Aktuell wird ja gerüchteweise gemunkelt, dass die EM um ein Jahr verschoben wird, so dass man die Ligen ggf. einen Monat oder so länger laufen lassen könne. Alles keine leichte Situation, definitiv.

      • Kommentore

        Von mir aus können alle Spiele abgesagt werden. Im Free TV wäre noch Zeit in der Sendepause anstatt des Testbildes. Ich hoffe mal das meine GEZ Gebühren NICHT dafür vergeudet werden. Wer das schauen will kann nachts schauen oder Pay TV schauen.

  • Fände ich auch schwachsinnig wenn solche Spiele übertragen werden. Wie du schon erwähnt hast sind die wirklich grauenhaft..macht keinen Sinn.

  • Was ist das denn für ein Geschwurbel? Auch wenn mich die Bundesliga persönlich nur sehr wenig interessiert: was ist genau der Grund, warum Sky das nicht anbieten darf oder sollte? Konnte das in all den Zeilen nicht rauslesen. Liegts daran, dass du ein Skyabo (selber Schuld) hast und weil du bezahlt hast soll es keiner „for free“ bekommen?

    • Vielleicht hättest du die Zeilen richtig lesen sollen… Mir geht es mit dem „Geschwurbel“ nicht darum, was Sky machen darf oder soll, sondern, dass es vor dem Verfassen des Beitrags durchaus Stimmen gab, die darauf gepocht haben, dass Sky das machen MÜSSE. Genau das habe ich verneint und mich damit eher vor Sky gestellt, da ich da keine Basis für gesehen habe. Mir ist das als zahlender Sky-Kunde sowas von Latte, was die im Free-TV zeigen, die Leute, die sich darüber nun wieder aufregen, sind noch bescheuerter, wohl wahr…



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

House of the Dragon: Targaryen Stammbaum von Viserys bis Daenerys
Review: The Old Man S01E01 - I (Serienstart)
American Horror Story: NYC - Alle Infos und Startdatum zu Staffel 11
Serientipp: Himmelstal (Sanctuary)
Game of Thrones Familienbaum
 
 

  • It only ends once. Anything that happens before that is just progress. Jacob)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!