Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden
WERBUNG
Unterstütze den Blog!

Free-TV-Premiere im Ersten

Babylon Berlin: Staffeln 1 bis 4 kommen komplett in die ARD Mediathek

Mini-Spoiler
17. Mai 2023, 17:12 Uhr
Mini-Spoiler
Michael
17.05.23

„Babylon Berlin“ wandert komplett in die ARD Mediathek – neben den schon ausgestrahlten Staffeln 1 bis 3 bedeutet das auch die Free-TV-Premiere für Staffel 4. Im Herbst wird es soweit sein – dann gibt’s ab dem 29. September 2023 alle neuen Folgen der 4. Staffel in der ARD Mediathek, die Staffeln 1 bis 3 werden schon einige Wochen vorher dort veröffentlicht. Die lineare Ausstrahlung erfolgt dann rund um den Tag der deutschen Einheit.

babylon-berlin-staffel-4

Heißt konkret: Mit vier Folgen zur Prime Time startet die neue Staffel von „Babylon Berlin“ dann am Sonntag, 1. Oktober 2023 um 20:15 Uhr im Ersten. Vier weitere Folgen strahlt Das Erste am darauffolgenden Tag, Montag, 2. Oktober um 20:15 Uhr aus. Jeweils zwei Folgen sind am 3. und 4. Oktober gegen 22:00 Uhr zu sehen. Als Autoren der neuen Staffel fungieren Achim von Borries, Bettine von Borries, Henk Handloegten, Khyana El Bitar und Tom Tykwer. Die Regie liegt wie bisher bei Henk Handloegten, Achim von Borries und Tom Tykwer. In den Hauptrollen kehren Volker Bruch als Gereon Rath und Liv Lisa Fries als Charlotte Ritter auf die Bildschirme zurück. Neben ihnen sind zahlreiche Schauspieler aus den ersten Staffeln wieder mit von der Partie, darunter Benno Fürmann, Lars Eidinger, Hannah Herzsprung, Christian Friedel, Udo Samel, Godehard Giese, Fritzi Haberlandt, Karl Markovics, Jördis Triebel, Ronald Zehrfeld, Meret Becker, Hanno Koffler, Martin Wuttke, Trystan Pütter und Saskia Rosendahl. Neu im Darsteller-Ensemble von Staffel Vier sind u.a. Mark Ivanier in der Rolle Goldstein, Barbara Philipp, Moisej Bazijan, Ronald Kukulies, Thomas Arnold, Lenn Kudrjawizki, Hannes Wegener und Max Raabe.

Darum geht’s in „Babylon Berlin“ Staffel 4

Die vierte Staffel „Babylon Berlin“ beruht auf Volker Kutschers Roman „Goldstein“. Zwölf neue Episoden versprechen laut ARD ein Wiedersehen mit vielen bekannten Figuren. Gleichzeitig wirft die vierte Staffel einen neuen Blick auf Berlin. Es ist der Blick von Abraham Goldstein. Der Amerikaner ist zurückgekehrt, um ein gestohlenes Juwel seines Vaters zu finden. Die Suche führt ihn von seiner jüdischen Verwandtschaft im Scheunenviertel bis in die Gemächer der Familie Nyssen. Eher nebenbei entfacht Goldstein einen Bandenkrieg, in dessen Verlauf sich das Gefüge der Unterwelt von Grund auf ändert.

1_IV_Babylon_Berlin

„Babylon Berlin“ kommt auch als Live-Musikevent – ARD sendet Zusammenfassung

Im Rahmen der „TingelTangel“-Konzertreihe entführt das Theater des Westens am 11., 12. und 13. September 2023 das Publikum in die Welt der 1920er- und frühen 1930er-Jahre. Dabei wird der Soundtrack von „Babylon Berlin“ live inszeniert und interpretiert – mit dem Baltic Sea Philharmonic unter der musikalischen Leitung von Johnny Klimek und Kristjan Järvi und mit Gastauftritten von Meret Becker, Max Raabe, Natalia Mateo, Madame Le Pustra und weiteren Gästen. Dabei werden auch zum ersten Mal Bilder der Serie in einem neuen Kontext mit einer Bühnenshow gezeigt. Das Programm, das sich über drei Abende erstreckt, wird im Auftrag der ARD Degeto teilweise aufgezeichnet und als Event am 1. Oktober 2023 im Ersten und in der ARD Mediathek gezeigt.

Bilder: ARD / Sky

Auch AWESOME:

Autor:innen gesucht

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
WERBUNG