Curb Your Enthusiasm – Larry David der ‚Social Assasin‘

28.04.13 16:38
Curb Your Enthusiasm
Spoilerfrei
Jonas
28.04.13

Larry David

Aus der Rubrik „in Deutschland unbekannte Serien“ möchte ich euch Curb Your Enthusiasm näher bringen. Gibt es dafür einen aktuellen Grund? Nein, eigentlich nicht. Die Comedy Serie läuft seit dem Jahr 2000 auf HBO. Im Jahr 2011 startete die 8. und bis jetzt letzte Staffel. Eine neue Staffel wird vielleicht Ende dieses Jahres gedreht, aber konkret sind diese Pläne noch nicht. In Deutschland war die Serie übrigens Vorbild für die Sat1 Produktion Pastewka, aber lasst euch davon bitte nicht abschrecken.

Worum geht es in Curb Your Enthusiasm: Larry David, Autor und Erfinder von Seinfeld, spielt sich selbst. Seine Frau und Freunde sind natürlich erfunden, jedoch sein Hadern mit dem Alltagsleben und seine verschrobene Art mit Menschen umzugehen sind echt und spiegeln seinen Charakter – zwar etwas überspitzt – aber wahrheitsgemäß wieder. Wie das ganze aussieht, seht ihr in diesem Zusammenschnitt:

Im Vergleich zu anderen Comedy Serien ist Curb Your Enthusiasm deutlich langsamer. Keine eingespielten Lacher, keine schnellen Schnitte oder multiple Erzählstränge noch Zeitsprünge, dafür aber viel Zeit die alltäglichen Probleme so lange zu diskutieren, bis sie einfach nur noch lustig sein können. Diese Eigenschaft einfach alles auf die Spitze zu treiben, gepaart mit dem anstrengenden Charakter Larry Davids, spricht zwar kein Massenpublikum an, führte aber unter anderem zu der Auszeichnung beste Comedyserie bei den Golden Globes 2003.

Zudem sorgte die Nischenpopularität dafür, dass viele bekannte Stars – ebenfalls sich selbst spielend – in Curb Your Enthusiasm eine Gastrolle übernehmen, darunter Ben Stiller, Dustin Hoffman, Michael J. Fox, Ted Danson, Martin Scorsese, Stephen Colbert, Rosie O Donnell und  Christian Slater, um nur die bekanntesten zu nennen.  Dazu ein Ausschnitt aus der Folge mit Michael J. Fox:

Empfehlenswert ist die Serie für alle die Seinfeld mochten, ein Faible für Situationskomik haben und sich mit dem Charakter Larry David anfreunden können. In Deutschland heißt die Serie übrigens „Lass es, Larry!“  – falls ihr euch auf die Suche nach DVDs begeben solltet.

Meine Meinung:

Ein Kommentar


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.