Free-TV-Premiere Ende Dezember

Das Boot: Staffel 2 läuft noch 2020 im ZDF

27.11.20 13:13
TV
Spoilerfrei
Michael
27.11.20

„Das Boot“ ist eine der Vorzeigeproduktionen von Sky, und auch das ZDF hat da seine Finger im Spiel. Mit einiger Verzögerung kam die 1. Staffel im Januar 2020 über das ZDF ins Free-TV. Der öffentlich-rechtliche Sender zeigte aber nicht nur die Folgen an sich, sondern auch eine Doku und die „lange U-Boot-Nacht“. Noch in diesem Jahr wird das ZDF außerdem die 2. Staffel der Serie zeigen, von der vor kurzem eine 3. Staffel bestellt wurde. Das ZDF nimmt Staffel 2 am 27. Dezember 2020 ins Programm, als Event-Programmierung zwischen Weihnachten und Silvester. Staffel 1 ist ab 3. Dezember 2020 wieder in der ZDFmediathek verfügbar, Staffel 2 dann ab 27. Dezember. Dort sind auch die beiden gut gemachten Dokus zu finden – diese sind jetzt schon verfügbar, für alle, die sich einstimmen wollen. Die Termine von Staffel 2: Sonntag, 27.Dezember, ab 20:15 Uhr, kommt Teil 1, am Montag, 28. Dezember, ab 20:15 Uhr dann Teil 2 und am Dienstag, 29. Dezember, ab 22:15 Uhr schließlich Teil 3.

Die Event-Serie ist nach den Romanen „Das Boot“ und „Die Festung“ von Prof. Lothar-Günther Buchheim mit Vicky Krieps, Tom Wlaschiha, Rick Okon, August Wittgenstein, Thierry Frémont, Leonhard Scheicher, Franz Dinda, Stefan Konarske, Lizzy Caplan und anderen entstanden. Regisseur Andreas Prochaska inszenierte die Geschichte der Drama-Serie.

Zwei Dokus zu „Das Boot“

Verfügbar sind aktuell wie gesagt schon die beiden ZDF History Dokus „Jäger“ und „Gejagte“ – im Januar noch als eine Doku im ZDF ausgestrahlt. Dieser Zweiteiler zeigt, wie sich die U-Boot-Flotten der USA und der Sowjetunion gegenseitig ausspionierten und bedrohten. Im Kalten Krieg stand die Welt mehrmals kurz vor einem atomaren Armageddon. Ein Großteil des Konflikts zwischen Ost und West wurde unter Wasser ausgetragen. Der Konflikt war geprägt von einem permanenten Wettrüsten zwischen den USA und der Sowjetunion. Beide Seiten scheuten weder Kosten noch Mühen, um ihre U-Boot-Flotten mit modernster Atomwaffen- und Spionagetechnik auszustatten.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.