Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Historische Ereignisse, die inspiriert haben könnten

Die „Red Wedding“ gab es wirklich

Mini-Spoiler
Maik
10.07.16

real-red-wedding

Die „Red Wedding“ wird auf Ewigkeiten in die Serien-Geschichte eingehen, zumindest aber „Game of Thrones“-Fans für immer ein Begriff sein. Nicht umsonst lassen wir im aktuellen Poll des Monats darüber abstimmen, welche Episode 9 die bisher brutalste war.

Aber nicht alles an der ikonischen Szene stammt aus dem Kopfe Goerge R.R. Martins. So zumindest die Aussage von YouTube-Channel RealLifeLore, der einige historische Begebenheiten zusammen fasst, die Inspiration für die blutige Hochzeit sein könnten. Interessant!

„During the 15th and 17th centuries, Scotland was the setting for two of history’s greatest betrayals which involved rival families, murders of guests, a slaughter at dinner and a medieval conspiracy to cover up the evidence. In this video we illustrate how the historical events known as the Black Dinner and the Massacre of Glencoe served to create much of the inspiration behind the Red Wedding in Game of Thrones.“

via: sploid

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Mini-Spoiler
Beitrag teilen: