Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Poll des Monats Juli 2016

Welches ist die brutalste Episode 9 bei Game of Thrones – so far?

SPOILER !!
Tobias
06.07.16

PollimJuli

In den bisherigen sechs Staffeln „Game of Thrones“ durften wir Fans schon eine ganze Menge toller, emotionaler und auch krasser Szenen und damit auch denkwürdiger Episoden erleben. Spätestens nach der zweiten Staffel hat sich aber eine Episode als „besonders“ herausgestellt, eine Episode, auf die eine ganze Seriengemeinde im Laufe einer Staffel wartet. Die Rede ist natürlich von der jetzt schon sagenumwobenen Episode 9 einer jeder Staffel.

Die Zahl Neun dürfte für uns Serienfans niemals nie nicht wieder eine andere Bedeutung haben als stellvertretend für das Highlight einer jeder „Game of Thrones“ Staffel. Und bei sechs Staffeln kann man doch mal die Frage stellen, welche Episode 9 für euch bisher die brutalste Folge war, die emotionalste, die krasseste Szene hatte und die somit für Euch für Immer und Ewig in einem Atemzug mit der Serie zu nennen ist.

Gar nicht mal so einfach. Selbstredend gilt ab dem folgenden Bild die große Spoilerwarnung.

SpoilerwarnungGoT

Überblick über alle bisherigen Episoden 9

S01E09 – Baelor

PollimJuli01

S02E09 – Blackwater

PollimJuli2

S03E09 – The Rains of Castamere

PollimJuli3

S04E09 – The Watchers on the Wall

PollimJuli04

S05E09 – The Dance of Dragons

PollimJuli05

S06E09 – Battle of the Bastards

PollimJuli06

Vote des Monats

Und nun seid Ihr dran. Welche Episode hat es euch bisher am meisten angetan – in jeglicher Hinsicht?

ABSTIMMUNG VORBEI! Hier die Ergebnisse:

(40 Stimmen)
S01E09 – Baelor 1
S02E09 – Blackwater 2
S03E09 – The Rains of Castamere 22
S04E09 – The Watchers on the Wall 3
S05E09 – The Dance of Dragons 3
S06E09 – Battle of the Bastards 9

Ich bin sehr gespannt auf eure Votes!

Bilder: HBO

7 Kommentare

  • Am brutalsten ist wahrscheinlich die Red Wedding und die Szene mit Shireen, wobei mir beides zu gewollt war. Da hatte man sich schon in eine (für mich ziemlich überflüssige) Gewaltspirale begeben, bei der man jedes Mal noch einen draufsetzen muss (Unschuldiges Kind töten!, Nein, unschuldiges Kind verbrennen!!, Nein, unschuldiges Kind von den eigenen Eltern verbrennen lassen!!!).

    Für mich am emotionalisten ist und bleibt die erste Staffel. Bis zu dem Punkt hatte man sich Ned und seine Familie als die „Helden“ ausgekuckt und erwartet, dass er mit dem Leben davon kommt. Die Bühne dafür ist ja auch schon bereitet, er gesteht und wird begnadigt, aber Joffrey spielt da nicht mit. Ab dem Punkt wusste man, dass die Serie anders ist und zumindest ich wusste erstmal gar nicht wie es jetzt weitergehen soll. Inzwischen hat sich dieser Effekt schon deutlich abgenutzt.

  • Das ist mir hier zu sehr auf die „Hype-Folgen“ #9 bezogen. Für mich hat Brutalität dann auch weniger mit Massengemetzel oder dem vermeintlichen moralischen Aspekt (Schwangere / Kindverbrennung, …) zu tun. Am brutalsten fand ich persönlich den Ausgang des „Mountain vs. Viper“-Kampfes.

  • Für mich war das Ende der ersten Staffel eindeutig das emotionalste und krasseste…einfach weil ich null mit Ned´s Tod gerechnet hatte und irgendwie gehofft hatte, dass sich das Ganze als Traum in Wohlgefallen auflöst. Diesen extremen Schockmoment hat man aber eben nur einmal…

  • Es kommt ja ein bisschen darauf an, was man als „brutal“ ansieht, bzw. ob es auf Quantität (Massensterben wie in der Blackwater Bay) oder Qualität (Einzelereignisse wie Kopf zermatschen) abziehlt.

    Und warum denkt bei „brutaler Szene“ niemand an den armen Theon Greyjoy? ;-)


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
SPOILER !!
Beitrag teilen: