Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Zuhause auf dem Fernseher

Disney+: Marvel-Titel im IMAX Enhanced Format genießen

Spoilerfrei
8. November 2021, 19:55 Uhr
Spoilerfrei
Michael
08.11.21

Spannende Nachricht für Qualitätsfanatiker in Sachen Film- und Seriengenuss: IMAX Enhanced kommt am Freitag, 12. November 2021, im Rahmen des Disney+ Day zum Streaming-Service. Damit können erstmals einige Titel von Marvel im erweiterten Bildformat (IMAX Expanded Aspect Ratio) zu Hause gestreamt werden. Einen neuen Fernseher muss man sich deswegen nicht gleich kaufen, wenngleich IMAX natürlich einen gewissen Gerätestandard empfiehlt, mit 4K-Auflösung und OLED oder QLED-Technologie für bessere Farb- und Schwarzwerte. Als Dolby-Konkurrent setzen IMAX und Partner DTS außerdem auf das HDR-Format HDR10 statt auf Dolby Vision. Was ebenfalls positiv ist: Disney verlangt für diesen hohen Bildgenuss keinen Aufpreis, anders als zum Beispiel Netflix, wo es je nach Bildqualität unterschiedliche Preise gibt.

Was bedeutet IMAX Enhanced?

IMAX kennen Filmliebhaber bislang lediglich aus dem Kino. Dazu gehört eine eindrucksvolle Leinwand in speziellen IMAX-Kinos. Mit IMAX Expanded Aspect Ratio können Filmemacher im Kino und jetzt auch zu Hause ein noch intensiveres Erlebnis schaffen. Mit IMAX Enhanced werden IMAX und der Technologiepartner DTS Inhalte ermöglichen, die zu Hause mit höchster Qualität wiedergegeben werden können. Disney+ ist der erste große Streaming Service, der mit IMAX Enhanced das Seherlebnis für zu Hause aufwertet und seinen Abonnenten neue Möglichkeiten bietet, das Marvel Cinematic Universe zu erleben.

Abonnenten bei Disney+ erhalten mit dem IMAX Expanded Aspect Ratio mehr Bildfläche bei 13 Marvel Titeln. Das IMAX Expanded Aspect Ratio beträgt 1:90:1 und bietet bis zu 26 Prozent mehr Bild für ausgewählte Sequenzen – das bedeutet, dass noch mehr Action auf der Leinwand zu sehen ist, so wie von den Filmemachern beabsichtigt. In Zukunft will Disney noch mehr optimierte audio und visuelle Technologie bereitstellen, einschließlich immersivem IMAX-Sound von DTS. Im Gegensatz zu den meisten Hollywood-Blockbustern, die in 21:9 gedreht werden, wird mit IMAX Enhanced die gesamte Bildfläche mit Inhalt gefüllt und keine schwarzen Balken auf dem Fernseher zulassen. Ein IMAX-Film enthält mehr sichtbare Informationen, weil er auf 70 Millimeter-Film im 16:9-Format aufgenommen wird. Als Zuschauer bekommt man also mehr Bildinhalt auf seinen Fernseher.

Zu den 13 Titeln, die bereits zum Start verfügbar sind, gehören die Disney+ Premiere von Marvel Studios „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ am 12. November 2021, und dazu weitere MCU-Publikumslieblinge wie „Iron Man“, „Guardians of the Galaxy“, „Guardians of the Galaxy Vol. 2“, „Captain America: Civil War“, „Doctor Strange“, „Thor: Ragnarok“, „Black Panther“, „Avengers: Infinity War“, „Ant-Man and The Wasp“, „Captain Marvel“, „Avengers: Endgame“ und „Black Widow“.

„Avengers: Infinity War“ und „Avengers: Endgame“ waren die ersten Filme, die vollständig mit IMAX Digitalkameras gedreht wurden. Alle am 12. November erhältlichen Titel zeigen wenigstens ausgewählte Sequenzen im erweiterten IMAX-Seitenverhältnis (Expanded Aspect Ratio). Das heißt, dass Filme in der Regel schon mit speziellen IMAX-Kamera gedreht sein müssen, um diese Qualität zu bieten. Bei IMAX Enhanced handelt es sich um ein Zertifizierungsprogramm von IMAX und DTS für Filme respektive Heimkino-Technik. Um das IMAX Enhanced-Gütesiegel tragen zu dürfen, müssen Fernseher, Beamer und andere Geräte den Anforderungen von IMAX, DTS und Co. entsprechen. Ds heißt aber nicht, dass man jetzt Ausschau nach einem neuen, zertifizierten Fernseher halten muss. Denn damit man nicht nur mit einer Handvoll Filmen da steht, wird das IMAX DMR Verfahren angewandt. DMR steht – so wird es bei HIFI.de wunderbar erklärt – für Digital Media Remastering und ist ein Verfahren, mit dem sich klassisch produzierte 35mm-Filme in der höchstmöglichen Auflösung digitalisieren lassen. Dafür hat IMAX einen speziellen Algorithmus für die Post-Produktion entwickelt, um Inhalte nachzuschärfen und unerwünschtes Filmkorn zu reduzieren oder ganz zu entfernen. Für IMAX Enhanced Filme wird ein ähnliches Verfahren angewandt.

Bilder: IMAX / Disney

2 Kommentare

  • Schon lustig, dass man das klassische 16:9 Format als etwas Besonderes verkauft ;-) (ganz vereinfacht dargestellt).
    Aber freut mich wenn sich das durchsetzt, denn 21:9 Fernseher haben es ja nicht ins Wohnzimmer geschafft.

  • Also versuchen die jetzt, uns nervige Bildformatwechsel mitten in einer Szene als cooles Extra zu verkaufen? Das gab es zuletzt schon in einigen DVDs und Blu-Rays (Etwa M:I 6) und es war immer störend, wenn plötzlich je nach Einstellung die Balken oben und unten entweder da oder weg waren.



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Probeabo, Preise, Serientitel: Alles, was man zum Start von Paramount+ wissen muss
sAWEntskalender 2022: Türchen 6
Gewinnspiel: sAWEntskalender 2022
Review: "Peripherie" - Staffel 1
Paramount+ Serien und Filme: Die Neuheiten zum Start im Dezember 2022
 
 

  • I am the nightmare before christmas. Liv (iZombie)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!