Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Rotkäppchen trifft Jumanji

Doctor Who S08E10 – In the Forest of the Night

27.10.14 20:07
Doctor WhoReview
Mini-Spoiler
Nicky
27.10.14

Drwhoklien

Entgegen der wirklich großartigen letzten Folge von Doctor Who, hat mich die aktuellste Episode irgendwie nicht so richtig vom Hocker gerissen, obwohl sie mit etlichen netten Effekten punkten konnte. Sicherlich haben schon viele die Dokumentation Live after People (dt. Zukunft ohne Menschen) gesehen, in der es darum geht, dass sich die Natur alles vom Menschen geschaffene in ferner Zukunft zurückholt. Städte wie New York, Paris oder Rom sind vollkommen verlassen und Pflanzen überwuchern die Millionenstädte. Ähnliche Bilder konnten wir in der Folge “In the Forest of the Night” sehen, nur mit dem Unterschied, dass die Pflanzen nicht über Jahrzehnte sondern über Nacht gewachsen sind – deshalb auch meine Jumanji-Anspielung in der Headline… wo ja auch mal eben plötzlich ein Regenwald aus dem Nichts entsteht.

doc_who_green_planet

Die Story der letzten Episode ist schnell erzählt: Während Clara und Danny mit den schlausten Kindern der Schule eine Nacht im Museum verbringen, nutzen Bäume und Pflanzen die Gelegenheit, um innerhalb von Stunden den kompletten Planeten zu überwuchern – vom blauen zum grünen Planeten. Selbstverständlich überrascht, versuchen die jungen Lehrer herauszufinden, was geschehen ist. Nunja, Clara versucht herauszufinden, was geschehen ist und kontaktiert sogleich den Doktor – Danny ist nur darauf bedacht, die Kinder gesund und munter zurück zu ihren Eltern zu bringen. Den Doktor kontaktiert, trifft sich die Gruppe mit ihm inmitten von London auf dem Trafalgar Square. Zu sehen ist von der wunderschönen Stadt wenig, denn eigentlich sind alle dauerhaft von Bäumen umzingelt.

doc_who_clara_danny

In der TARDIS findet Danny ein Schulbuch der Schülerin Maebh, in das sie Bilder von scheinbaren Sonnen-Eruptionen malte – datiert auf den jetzigen Tag. Das Kind ist allerdings nicht auffindbar, stattdessen läuft es in einer roten Jacke wie Rotkäppchen durch den Wald – gefolgt von bösen Tieren und dem Wolf. Die Anspielung ist mehr als offensichtlich… Während Maebh rennt, trifft sie auf ein Team, das versucht, die gewachsenen Bäume zu verbrennen – vergeblich. Nachdem sie vom Doktor, Clara, Danny und den restlichen Schülern eingeholt wurde, erklärt sie wild gestikulierend und scheinbar nach unsichtbaren Fliegen schlagend Stimmen zu hören. Das begann nach dem Verschwinden ihrer Schwester. Der Doktor wedelt mit dem Schallschraubenzieher und plötzlich schwirren kleine Glüchwürmchen um das Kind. Diese Lichter nehmen Maebh in Beschlag und reden mit einer gruseligen Stimme. Sie wurden durch Maebh gerufen und wuchsen so, wie sie es bereits in der Vergangenheit getan haben. Der Doktor erinnert sich an Tunguska 1908 und Curuçá 1930 – in diesen Fällen schützten ebenfalls Unmengen an Bäumen den Planeten vor Meteoriteneinschlägen. Maebhs Wissen um die Sonnenreuptionen lösten das weltweite Wachstum der Bäume aus, welche den Planeten vor den Sonnenstürmen schützen. Diese beobachten Clara und der Doktor vom Weltall aus und sehen, wie die Bäume anschließend wieder verschwinden. Natürlich taucht am Ende noch Maebhs verschwundene Schwester auf, die scheinbar die ganze Zeit in einem Busch festsaß.

Wie schon erwähnt, gefiel mir das Setting der Folge sehr. Zum einen mag ich London, zum anderen finde ich diese Endzeit-Stimmung nett anzusehen. Allerdings fand ich die Story etwas lahm und wenn wir ehrlich sind, hätten weder der Doktor, noch Clara noch Danny auftauchen müssen. Die Bäume wären so oder so gewachsen und hätten den Planeten vor den Sonnenstürmen geschützt. Zudem gab es in der Gruppe der Schüler ein extrem nervendes Kind – sowas killt schnell mal die Stimmung einer jeden Serie. Das beste an dieser Episode war deshalb der Trailer für die nächste Folge, der uns langsam auf das Finale der achten Staffel vorbereitet:

The finale begins - Dark Water: Next Time Trailer - Doctor Who: Series 8 Episode 11 (2014) - BBC One

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 2,50 (2)

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Mini-Spoiler
Beitrag teilen: