Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

„The last moment of Downton is a close-up on me!“

Downton Abbey: Alles was du vor der letzten Folge wissen musst!

SPOILER !!
Tobias
05.12.15

DowntonSpecial2015p05

In drei Wochen um diese Uhrzeit ist alles vorbei, dann werden die Tore und Türe von Downton Abbey für immer geschlossen sein. Zumindest für uns, denn in unseren Gedanken verlassen ja nur wir TV Zuschauer Downton Abbey, für die Familie geht das Leben ja weiter, nur eben dann „off the camera“. Am 25.Dezember wird um 20:45 bei ITV das letzte Mal ein Blick nach Downton und unserer britischen Lieblingsfamilie geworfen. Dann heißt es noch mal 120 Minuten den Atem anhalten, Daumen drücken und am Ende bestimmt auch ein paar Tränen verwischen.

Christmas is coming to Downton. Diese Zeit ist an sich schon emotional, durch das Ende dieser großartigen und international erfolgreichen Serie wird diese Zeit für uns Serienfans nicht gerade einfacher.

Seit dem unterhaltsamen und aufwühlenden Staffelfinale vor einigen Wochen sind natürlich viele Gerüchte, Fakten, Bilder und Interviews die Themse und die Nachrichtenseiten hinunter geflossen. Ich habe daher mal die Gesamtlage gesichtet und hier das wichtigste aufgeführt. Und am Ende gibt es sogar den ersten Trailer zur letzten Folge. In bunt. Und schön.

Es sei noch mal darauf hingewiesen, der gesamte Artikel enthält den ein oder anderen Spoiler für all diejenigen, die noch nicht am Ende der sechsten Staffel angekommen sind.

DowntonSpecial2015p01

Lily James kommt für die letzte Folge zurück nach Downton

Lily James, die ich sehnsüchtig in der Neuadaption von „War and Peace“ erwarte, wird für die letzte Folge von „Downton Abbey“ nach Downton und aus der Sicht ihrer Figur der Lady Rose sogar gleich noch nach England zurückkehren. Wir erinnern uns, dass Lady Rose Ende der fünften Staffel die Serie und England verlassen hat, um mit ihrem Ehemann Atticus Aldridge nach New York zu ziehen. Und im Trailer ist Lily auch schon zu sehen. Sehr schön, dass man versucht alle noch mal an einen Tisch zu bekommen.

Interview mit Robert James-Collier

Eine der interessantesten Figuren der Serie, die eine große persönliche Reise seit der ersten Folge hinter sich und über sich ergehen lassen musste, ist die Figur des Thomas Barrow. Robert James-Collier, der die Freude hatte, diese Figur zu verkörpern, blickte vor einiger Zeit in einem Interview auf die Serie und seine Figur zurück. Es geht dabei um die sexuelle Orientierung der Figur, über seinen persönlichen Stolz Teil der Serienfamilie zu sein und natürlich um die charakterliche Reise von Thomas Barrow. Und er verrät uns sein persönliches Highlight, etwas, was wir wohl alle nachvollziehen können.

„Dancing with Dame Maggie Smith in the first Christmas Special was an epic moment. I did a business degree and didn’t take my first acting job until I was 28 and there I was at 35 dancing with a two-time Oscar winner! If someone had told that I’d be doing a waltz with Dame Maggie — and that I’d stand on her toe in one take and that she’d give me a funny look — I’d have said, ‘No chance!’ She’s a film icon. But it happened and it was a massive standout moment for me.“ (Robert James-Collier)

Matthew und Sybil und der Weihnachtshorror

Überall auf der Welt dürften sich die Fans der Serie auf die letzte Episode vorbereiten. Die Erfahrung der Vergangenheit lehrt, bei Christmas Spezials sollte man immer auf der Hut sein. Da kann alles passieren. Mahnendes Beispiel ist der Unfalltod von Matthew Crawley, der dem Autor der Serie, Julian Fellowes immer noch nachhängt. Und auch die Reaktionen der Fans waren dementsprechend. Fellowes stellt sich nur ungerne die Situation vor, wie der Tod dieser Figur plötzlich in das Leben der Zuschauer getreten sein musste. Und das beim Abendessen am Christmas Day. Eine Horrorvorstellung für Fellowes.

Und dieses Weihnachtsfest hätte noch weitaus schlimmer ausfallen können. Wenn man so will. Das Lady Sybil in der dritten Staffel sterben wird, war von vornherein klar. Jessica Brown Findlay, die Darstellerin von Lady Sybil, hatte bereits bei Vertragsunterzeichnung nur für drei Jahre unterschrieben, so dass Fellowes ihren Tod von Anfang an in die Handlung der dritten Staffel eingebaut hatte. Anders war dies bei Dan Stevens, dem Matthew Crawley in der Serie. Stevens informierte Fellowes erst im Laufe der Dreharbeiten zur dritten Staffel, dass er nur noch bis Ende des dritten Jahres zur Verfügung steht. So kam es zum tödlichen Unfall in der Weihnachtsfolge 2012 als dramaturgische Lösung. Mit diesem zeitlichen Kniff wurde der Familie bzw. dem Zuschauer eine weitere Beerdigung innerhalb der dritten Staffel erspart. Leider traf es dadurch die Weihnachtsfolge. Julian Fellowes gab aber in einem Interview an, wenn er früher von dieser Entscheidung erfahren hätte und er hätte das Drehbuch noch entsprechend umschreiben können, dann wären beide Figuren zusammen in einem Autounfall verstorben. An Weihnachten 2012. Das nenne ich dann mal eine echte Horrorvorstellung. Das wären erst frohe Weihnachten geworden, Herr Fellowes.

DowntonSpecial2015p03

Downton Abbey und die Chancen auf einen Oscar

Wir müssen uns der Tatsache gewahr werden, dass nur noch eine Folge zwischen uns und einem bedeutungslosen Sonnabend steht. Ab dem 26.Dezember bleiben uns nur noch die Erinnerungen und die DVDs. Seit Anfang des Jahres hält sich aber wacker das Gerücht, dass die Chancen auf einen Film ganz gut stehen. Natürlich wiegeln alle Befragten bisher ab. Irgendwie aber auch nicht.

Gareth Neame beispielsweise, Geschäftsführer der Produktionsfirma Carnival Films, meinte angesprochen auf die Gerüchte, dass er schon „interessiert“ wäre an einer Verfilmung weiterer Handlungsplots in Form eines Films. Aber „bestätigen“ könne er das natürlich nicht. Er könne nur die Gerüchte bestätigen und das sie interessiert wären. Aha, ok.

Lustigerweise musste er damit auf Gerüchte reagieren, die er im Februar selber geschürt hatte. In einem Interview meinte Neame in Bezug auf zukünftige Ideen folgendes: „There are all sorts of ideas. I`m not worried, I think we will find an amazing story for a Downton movie, but that is all for the future.“ Danach kamen die Gerüchte nicht mehr zum Stillstand.

Aktuell hören sich seine Entgegnungen im Übrigen wie folgt an: „ … the team had thrown around some ideas for a film“ aber er „couldn´t talk about it now“.

DowntonSpecial2015p04

Die ersten Aussagen von Julian Fellowes waren ebenfalls nicht sonderlich erfreulich: „I´m open to the idea of a movie, but I´m anxious to do it!“. Und das liegt daran, dass seiner Meinung nach Filmfortsetzungen von Serien meistens enttäuschend verlaufen. Er begründet dies damit, dass die Filmproduzenten meistens denken, dass man den Film ganz anders machen sollte wie die Serie. Die Zuschauer aber genau das erwarten, die Fortsetzung der Serie nur eben als Film. Dann hätte man aber auch gleich die Serie fortsetzen können. Aber genau das wird ja ausgeschlossen. Ein Teufelskreis, den man sich nicht ohne weiteres antun sollte. Allerdings hören sich seine Aussagen aktuell auch schon wieder anders an: „I think I have got a few ideas. I think it´s very possible and it would be fun for us to do. I certainly have no objections because the film would be another adventure.“

Und noch mal zurück zu Neame. Von ihm kamen auch schon inhaltliche Aussagen zu einem Film. Er könnte sich nämlich ein Setting vorstellen, was zwar auf der Serie basiert aber in einer anderen Zeit spielt. Beispielsweise ein Zeitsprung in das hier und jetzt und mit George, der Sohn Marys, der das Gut verwaltet und der Familie vorsteht. Marigold und Sybbie wären ja dann auch noch da, der restliche Cast an Figuren aber nur noch Erinnerungen an eine längst vergangene aber schöne Zeit. Das wäre aus meiner Sicht übrigens eine lohnende Idee.

Auf eine Person müssten wir Fans aber so oder so verzichten, Maggie Smith meinte schon im Oktober dass sie für keine weiteren Dreharbeiten mehr zur Verfügung stünde. In keinem spin-off und in keinem Film. „I can´t. What age would I be? By the time we finished, the Dowager Countess must have been about 110. It couldn´t go on and on, it just didn´t make sense“. Da muss man der alten Dame recht geben.

Bei den englischen Buchmachern gibt es im Übrigen auch schon die ersten Wettmöglichkeiten auf eine Filmpremiere vor 2020. Man geht also von einem Film aus, die Frage ist nur noch das Wann. Allzu erfolgreich wird dieser nach Ansicht der Experten aber nicht sein, die Wahrscheinlichkeit auf einen Oscar für den besten Film des Jahres liegt bei 1 zu 100. Immerhin.

DowntonSpecial2015p06

Emmy für Julian Fellowes

Im Rahmen der Verleihung der International Emmy Awards – also die besten Fernsehproduktionen außerhalb der USA – wurde Julian Fellowes aus den Händen „seiner Lady Cora“ ein Ehrenpreis überreicht, den Founders Award. Damit erweitert sich der Trophäenschrank der Serie um eine weitere Auszeichnung. Neben all den Emmys wie beispielsweise für die beste Miniserie, das bestes Drehbuch oder die beste Nebendarstellerin (zweimal Maggie Smith!). Dazu kommen noch ein paar Golden Globes und nationale Auszeichnungen. Ich glaube, Julian Fellowes kann recht stolz auf seine Serie sein.

Downton Abbey was never made?

Hört sich aus der heutigen Zeit komisch an aber es stand zur Debatte. Wie Julian Fellowes die Tage in einem Interview sagte, dachten er und seine Produzenten über ein Ende der Serie noch während der Produktion zur ersten Staffel nach. Grund hierfür war die Absicht der BBC den geistigen Vorgänger von Downton Abbey, „Upstairs and Downstairs“, nach dem Rechteerwerb zu reaktivieren. Denn diese Serie hatte bereits einen gewaltigen Namen auf der Insel. Und Anhänger. War es da wirklich sinnvoll, eine inhaltlich ähnliche Serie neu zu produzieren? Man entschied sich aber für die Fortsetzung der Produktion, wie sich zeigen sollte, eine gute Idee. Denn die Reaktivierung von „Upstairs and Downstairs“ endete nach zwei weniger erfolgreichen Staffeln im Jahre 2012. Da war Downton Abbey schon längst angekommen im Serienolymp.

DowntonSpecial2015p07

Was uns im letzten Plot erwartet

Das Wort „erwartet“ ist vielleicht etwas missverständlich und unangebracht aber Gerüchte und bestätigte Auftritte liegen bereits auf dem Tisch. Natürlich widmet sich die letzte Folge hauptsächlich Edith und Bertie, der wie seine Mutter in der letzten Folge auftauchen wird. Laura Carmichael hat dies auch schon bestätigt, dass ihre Figur der Lady Edith im Mittelpunkt der Weihnachtsfolge stehen wird. Hier darf man also ein Happy End erwarten, zudem scheinen wir ja durch einem mysteriösen Fund in einer Kirche bereits zu wissen, dass wir mit einer letzten Hochzeit rechnen können. Und Marys Hochzeit hatten wir ja schon. Es verdichten sich zudem die Gerüchte, dass man noch mal nach Brancaster Castle zurückkehren wird, Berties Heimat. Und warum sollte man dorthin zurückkehren wenn nicht aus dem Grund einer Hochzeit? Dazu noch einmal Carmichael: „The last moment of Downton is a close-up on me“. Kann doch gar nicht anders sein als eine Hochzeit. Oder?

Ansonsten weiß man schon, dass sich Mary sehr um die Beziehung zu ihrer Schwester Edith bemühen wird, um ihren Fehler aus dem Staffelfinale wieder gut zumachen. Nebenbei muss sie sich auch noch um ihren Ehemann kümmern, der sich mit seiner neuen Rolle als Ehemann und Stiefvater wohl anfangs schwer tun soll.

Auch downstairs wird es noch zu kleineren Konflikten kommen, man sieht hier aber eher Personalveränderungen als Konfliktherd und nicht etwa eine erneute Tragödie bei der Familie Bates. Hier erwarte ich eher die Geburt des Kindes. Das wäre dann nach den letzten Weihnachtsfolgen für die Bates mal echt eine schöne Sache. Im Trailer sieht man, wie sich Thomas Barrow verabschiedet. Womöglich hat er eine neue Anstellung gefunden? Oder steht er am Ende wirklich auf der Straße?

DowntonSpecial2015p02

Dann wären dann ja noch Mrs. Patmore und ihre bed & breakfast Pension, Daisy und die Weiterbildung und natürlich Molesly und seine Karriere als Lehrer. ITV hat zudem angedeutet, dass nicht alle Romanzen mit einem Happy End enden werden (Noooooooooo!!), Isobel beunruhigende Nachrichten erhält, unserer Kolumnistin Spratt Ärger ins Haus steht und vor allem dass Carson weiterhin mit den grundlegenden Veränderungen auf Downton zu kämpfen hat. Viel Stoff und Ansatzpunkte für eine unterhaltsame letzte Folge.

Ich kann es kaum noch erwarten, auch wenn sich nach der letzten Einstellung bestimmt ein kleines Loch auftun wird. Aber da muss man durch.

Trailer zu Christmas 2015

Downton Abbey |The Final Episode | Christmas Day 2015 | ITV

Fotos: itv

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
SPOILER !!
Beitrag teilen: