TWD, Preacher, Breaking Bad, ...

Experte spricht über gespielte Akzente in Film und Fernsehen

Spoilerfrei
Maik
19.12.18

Ich bin immer wieder erstaunt, wenn ich eigentlich davon ausgegangen bin, dass Schauspieler in Serien halt so sprechen, wie sie normal sprechen, und ich erfahre, dass sie gewisse Akzente und Dialekte nur spielen. Was in Filmen bereits beachtlich ist, wird bei Serien mit mehreren Staffeln geradezu umwerfend. Hättet ihr zum Beispiel gewusst, dass Andrew Lincoln in seiner Rolle als Rick Grimes in „The Walking Dead“ einen „Kentucky Accent“ hinlegt, den er eigentlich gar nicht so spricht?

Sprach-Experte Erik Singer geht einige Beispiele guten Akzent-Schauspiels auf den Grund und zeigt uns nicht nur beeindruckende Darbietungen, sondern erklärt uns auch die kleinen Besonderheiten, die die jeweiligen Ausführungen sprachlich mit sich bringen. So wird man unterhalten und lernt auch noch was dabei – perfekt! Und neben „The Walking Dead“ geht es im Verlaufe des Videos auch noch u.a. um die Serien „Breaking Bad“ (bzw. „Better Call Saul“), „The Americans“ und „Preacher“.

„Dialect coach Erik Singer once again analyzes the accents of some of Hollywood’s biggest names. How accurate were their accents, really?“

via: doobybrain

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: