Spielberg-Serie läuft ab dem 28. Juni weiter

Falling Skies: Trailer zur 5. und letzten Staffel

06.04.15 15:25
Falling Skies
SPOILER !!
Michael
06.04.15

fallingskieslastseason

Am 28. Juni geht es auf TNT weiter mit dem Kampf der Menschen gegen die Alien-Invasion: Die Serie Falling Skies geht in die letzte Runde. Jetzt ist ein erster Teaser-Trailer veröffentlicht worden.

Allzu viel zu sehen gibt’s nicht, lediglich den Haupt-Protagonisten Tom Mason (natürlich!), der sich aus einem Steinhaufen wühlt und gegen Wasser ankämpft. In der 5. Staffel soll die Geschichte vom ewigen Kampf zwischen den Aliens und den verbliebenen Menschen zu Ende erzählt werden. Das war zuletzt auch der einzige Grund, warum ich noch bei der Spielberg-Serie dabeigeblieben bin. Die erste Staffel fand ich prima, die zweite Staffel war auch noch ok, aber spätestens dann nervte der Haupt-Charakter der Serie total. Tom Mason überlebt alles, ihm gelingt alles (zuletzt sogar der Flug zum Mond), und seine Familie besteht ebenfalls nur aus Helden. Ach ja, zwei seiner Kinder sind halb Alien, halb Mensch. Alles klar? (Michael Schmalenstroer hat’s in seinem Blog amüsant und perfekt beschrieben)

Die Idee der Serie an sich war ja gut, und sie war wie gesagt zu Beginn auch gut gemacht, aber mittlerweile halte ich nur noch durch, um zu erfahren, wie’s ausgeht. Diesen Sommer ist es dann ja wohl soweit.

2 Kommentare

  • Ich denke, es hat wenig Sinn über die Realitätsschniene die Serie zu betrachten. Zumal diese nicht nur aus Tom Mason besteht. Seinen ältesten Sohn finde ich sehr unterhaltsam, genau so wie Pope. Viel interessanter als Mensch vs. Alien ist auch der Kamp Mensch vs. Mensch bzw. Individuen gegen sich selbst. Beispiel: Als es darum ging, dass Sohn #2 sich entscheidet, ob er seine Stacheln behalten will oder nicht. War ’ne geile Nummer. Sicherlich nichts Weltbewegendes, aber schlecht sind die Folgestaffeln nun echt nicht.

  • Ich finde Falling Skies eigentlich durchgehend gut. Lediglich die langen Pausen im deutschen TV nerven ziemlich :-/

    Gegen Ende der 4. Staffel ging mir Tom mit seiner „Ich sollte das tun, weil ich bin für alles Verantwortlich“-Schiene ziemlich auf den Keks. Da ist er doch ziemlich zum Kontrollfreak mutiert. Hoffentlich wird das in Staffel 5 wieder etwas abgeschwächt.

    Storytechnisch und von den anderen Charakteren her betrachtet, gefällt mir die Serie allerdings wie gesagt nach wie vor sehr gut. Bin sehr gespannt, wie sie die Serie zu Ende bringen – immerhin gab es hier ja mal wieder die Möglichkeit, das Ende vorzubereiten, eine Chance, die man viel mehr Serien zusprechen sollte…



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.