Business Insider analysiert Geldströme in Game of Thrones bis Staffel 5

Ist die Familie Lannister pleite?

22.03.15 12:12
Game of Thrones
Mini-Spoiler
Michael
22.03.15

got-economics

Wie ist es finanziell um die Familie Lannister und den Eisernen Thron bestellt? Nicht gut, wenn man den Analysten von Business Insider glauben darf. Dort hat man die bisherigen fünf Bücher von George R. R. Martin mit Blick auf die Finanzkrise in Westeros analysiert – das sieht nicht gut aus für die Lannisters. Business Insider hat das in einem unterhaltsamen Video verarbeitet.

Die finanziellen Probleme werden auch in der HBO-Serie thematisiert – hier kommt der Eisernen Bank von Braavos eine wichtige Bedeutung zu. Sie ist der größte Gläubiger der Schatzkammer der Sieben Königslande. Die hohe Verschuldung des Reichs wird in der Serie erstmals in Staffel 3 thematisiert, als Tyrion Lannister als Meister der Münster die Entdeckung macht. Die Macht der Eisernen Bank ist groß: Kann ein Gläubiger seine Schulden nicht zurückzahlen, unterstützt die Eiserne Bank den Feind des Gläubigers, um gegen ihn ins Feld zu ziehen. In Staffel 4 spricht Stannis Baratheon bei der Eisernen Bank vor, um eine Unterstützung bei der Rückeroberung des Throns zu erhalten.

via: Business Insider

Kommentiere



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.